Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Indisches Curryblatt (Pflanze)

 
 
 

Indisches Curryblatt (Pflanze)

Murraya koenigii

lieferbar

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: MUR01

11,70 € *
 
 
 
 
 
 

Indisches Curryblatt (Pflanze)

Man sagt, der Geschmack könne süchtig machen

Die Blätter sind eines meiner Lieblingsgewürze. In Südindien ist es eines der wichtigsten Gewürze überhaupt, und viele Familien haben einen Haus-Currybaum im Garten stehen. Denn die Blätter schmecken nur frisch wirklich lecker - getrocknet verlieren sie schnell ihr köstliches Aroma. Beliebt sind die würzigen Blätter mit dem nussigen, vollen Aroma auch bei Vegetariern, weil sie so schön deftig schmecken. Die Blätter werden in Sri Lanka sehr viel verwendet, und entweder zum Ende des Kochens dazugegeben oder am Anfang mit anderen Zutaten leicht angeröstet.

Curry ist eine Gewürzmischung, die normalerweise keine Curryblätter enthält. Diese finden jedoch oft Verwendung in Curry-Gerichten; daher also der Name. In Indien sagt man, der Geschmack der Blätter könne süchtig machen - die Blätter haben tatsächlich ein fantastisches Aroma, an welches sich unser europäischer Gaumen gar nicht zu gewöhnen braucht. Die Blätter werden u.a. gegen Diabetes eingesetzt. Beeren sind essbar, und weiße Blüten duften nach Honig. Die Pflanzen lieben Wärme, und wollen im Frühjahr und Sommer gut gedüngt werden, dann wachsen sie auch ganz ordentlich. Zwischenzeitlich sollte die Erde immer mal wieder trocken werden.

REZEPT: Kokosnuss-Chutney 

100g Kokosraspel oder frische Kokosnuss
1 kleine grüne Chili, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
ca. 2 cm frische Ingwerwurzel
2-4 ganze Curryblätter, Stiel entfernen
150 ml Kokosmilch aus der Dose
Zitronensaft nach Belieben, Salz. 

Alle Zutaten im Mixer fein mixen. Konsistenz mit Kokosmilch bzw. Kokosraspel regulieren. Das Chutney sollte nicht zu flüssig sein. Evtl. vor dem Servieren kühlen. Passt zu Linsengerichten (Dhal), ist aber auch lecker als Brotaufstrich.

RezeptVideo

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Murraya
Pflanzen & Saatgut / Canna-Cystus / C-Einzelsorten
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Pflanzen für den Wintergarten / Pflanzen für den Wintergarten, warm (>18°C)
Nach Verwendung / Würzkräuter / Indische Würzkräuter
Daniels Tipps

  • Haltbarkeit: ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 200/40
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Kadi Patta, Indischer Currybaum

Bewertungen für "Indisches Curryblatt (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 66 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Nandika 2016-05-30 17:21:33

    Indien zuhause

    Ich habe das Curryleaf-Bäumchen schon ein paar Jahre und wir haben bereits im ersten Jahr ein paar Blätter geerntet. Erst wuchs es langsam, aber nach und nach immer besser. Im zweiten Jahr hatten wir sogar gleich toll duftende Blüten. Natürlich wird der Baum nicht so kräftig wie in Indien, wenn man ihn im Topf hält, aber es reicht, um darauf zurückgreifen zu können, wenn man mal gerade im indischen Supermarkt keine frischen Curryblätter bekommt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Bäumchen!

     
  • Von: Elisabeth Schirmer 2015-10-22 20:13:01

    indische Curryblattpflanze

    Die Pflanze kam gut verpackt bei uns an. Mittlerweile ist sie ca. 5 cm gewachsen und hat eine Höhe von 12 cm. Sie hatte zwischendurch einen Käferbefall. Ich habe aber mit einer 2cm Schicht Vogelsand den Befall beseitigt. Die Pflanze hatte vorher einige Zeit im Garten gestanden. Sie hat sich erholt und wächst zwar sehr langsam, aber sie macht einen gesunden Eindruck.

     
  • Von: Wolfgang Steiniger 2015-09-23 09:29:20

    Ein Schatz

    Die Pflanze kam nach wochenlangem Poststreik in diesem Jahr aufgrund der ausgezeichneten Verpackung "lebend" an. auf die Terrasse gestellt hat sie sich langsam, aber sicher gut erholt. Sie wächst in der Tat sehr langsam, von 2 m Höhe ist sie allerdings noch sehr weit entfernt.
    Schädlinge haben wir nicht.
    Sie wird bislang nicht gedüngt, aber sorgfältig gegossen und erfreut sich guter Gesundheit und der Freude von uns. In der Tat haben wir die Blätter auch schon zum Kochen benutzt, ganz genial.
    Wer den Film "Der Koch" nach Martin Suter´s Buch kennt, weiß auch um den himmlischen Duft, wenn man die ein ganzes Blatt in heißes Kokosöl in der Pfanne legt!
    Für uns - neben einem Lakritzbaum (Süßholzbaum) - die Freude des Jahres, ein echtes Kleinod!

     
  • Von: Renate 2015-09-02 20:20:07

    unverzichtbar in der asiatischen Küche

    Eine absolut tolle Pflanze, die sehr einfach zu pflegen und sehr anspruchslos ist.

    Mal sehen wie sie den Winter am Fenster überlebt.


     
  • Von: Soma 2015-09-02 15:32:43

    Unverzichtbare für tamilische / südindische Gerichte

    Dank Rühlemanns können wir immer frische Curryblätter im Essen genießen. Beide Pflanzen haben sich in den letzten vier Monaten super entwickelt und gedeihen prächtig auf der Terrasse.

     
  • Von: Annette K. 2015-09-02 13:46:14

    durch Martin Suters "Koch" angeregt...

    Durch die Lektüre des Buches "Der Koch" von Martin Suter angerergt habe ich mir diese Pflanze gekauft. Sie schmeckt in Kokosöl geröstet mit Kurkuma und Zimt ganz köstlich als Basis für viele Gerichte.

    Die Pflanze wächst sehr langsam, aber gesund und stetig. ich vergebe keine volle Punktzahl, da ich leider mit der gleichen Lieferung auch Pflanzen erhalten habe, die schon Pilzbefall hatten bzw. deren Blätter bereits gelb und braun verfärbt waren. Der Abzug geht also an Rühlemann´s, nicht an die Currypflanze. :-)

     
  • Von: Edith Seitz 2015-09-02 12:10:40

    Sri Lanka zu Hause

    Die Pflanze kam gut verpackt an. Zuerst fielen ein paar Blätter ab, aber dann fing das Bäumchen an zu wachsen und hört bislang nicht damit auf. Ein paar kleine Ungeziefer, die sich in den ersten Wochen zeigten, habe ich unter dem Wasserhahn abgespült, ansonsten ist die Pflanze sehr gesund. Da ich meist vergesse, Pflegeanleitungen zu lesen, stand die umgetopfte Pflanze den ganzen Sommer auf der Südterrasse in der Sonne, wurde regelmässig gegossen und wuchs wie der Teufel. Die Blätter in Currygerichten sind der Hammer. Jetzt habe ich zummindest einen Duft Sri Lankas zu Hause.

     
  • Von: Chr. Wolf 2015-08-15 12:39:02

    empfindsam

    wächst langsam (neben langem Koriander im Topf), bisher noch keine Milben oder trockene Blätter. Steht in der vollen Sonne und bekommt ab und zu Wasser. Blätter duften nach "Sri Lanka"! Bisher jedoch noch nicht zum Kochen benutzt, da ich der Pflanze erst noch Zeit geben will.

     
  • Von: Laura 2015-08-08 08:54:24

    Detailliertere Pflegehinweise wären nett

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, Pflanze kam gut verpackt und sicher an, lies dann jedoch die Blätter hängen, wurde braun und warf fast alles ab. Dann langsam wieder erholt. Im Moment blüht sie zwar, jedoch bin ich aufgrund des Allgemeinzustandes immer noch skeptisch ob das was wird.
    4 Punkte Abzug dafür, dass die Bestellung sehr spät kam und Milben an der Pflanze waren. Halte neue Pflanzen IMMER in deutlichem Abstand zum Bestand in den ersten paar Wochen und andere Pflanzen waren nicht befallen. Immerhin ließen sie sich gut bekämpfen.

     
  • Von: Christine Aggarwal 2015-08-05 07:52:19

    Pflanze wächst sehr gut

    Pflanze kam gut verpackt und gesund bei uns an. Wächst sehr langsam, aber stetig. Habe sie regelmässig mit Kräuterdünger gedüngt und nun (nach einem 3/4 Jahr) umgepflanzt. Pflanze wächst und gedeit. Keine Schädlinge oder Blattverlust.

     
  • Von: Anja Schmälzle 2015-08-04 19:56:56

    Spannend

    Die Pflanze kam sehr gesund an. Habe sie umgetopft, vielleicht zu schnell und ab Ende Mai auf die Terasse gestellt, Halbschatten, und wenig gegossen, wie beschrieben.
    Alle Blätter wurden braun, dann fielen alle Äste ab!
    Aber jetzt treibt sie oben wieder kräftig aus!
    Hoffe sehr, dass sie es überlebt!

     
  • Von: Susanne Hartmann 2015-07-29 09:14:55

    Wächst super

    Hallo,
    ich bin über das schnelle Wachstum erstaunt,vielleicht liegt es am sonnigen Platz, an dem sie steht. Der Duft und Geschmack ist unvergleichlich und nur damit bekommt man richtig gute indische Currys und Dhal hin!
    Gruß
    Susanne

     
  • Von: Annette K. 2015-07-28 16:34:00

    sehr empfindliche Pflanze

    Die Pflanze ist super verpackt bei mir angekommen und sah sehr gut aus, hat aber wohl den Stress nicht so recht vertragen. Schon einige Tage später warf sie ganze kleine Zweige ab. Ich dachte nicht, dass diese Pflanze überlebt. Sie hatte nur noch wenige Zweige als ich sie in eine ruhige, sonnige Ecke ins Gewächshaus stellte. Hier schien sie sich langsam zu erholen. Inzwischen habe ich sie umgetopft und sie ist etwas gewachsen. Ich bin gespannt wie's weiter geht...

     
  • Von: S. Müller 2014-11-11 14:30:58

    schwierig in der Pflege

    Die Pflanze kam gesund und in sehr guter Qualität an. Laut Pflegehinweis soll sie sonnig und warm stehen und der Wurzelballen soll durchaus ab und zu mal richtig austrocknen. Alles berücksichtigt aber das Pfänzchen kümmert vor sich hin, die Blätter werden braun und fallen ab. Wäre sehr dankbar, wenn mir wer erklärt, wie eine Currypflanze richtig "betreut" wird.

     
  • Von: Simon Trosien 2014-09-29 10:42:42

    Professioneller Versand

    Ich habe Dir Pflanze als Geschenk gekauft. Da ich nicht wieder etwas gehört habe, denke ich, dass es einige Probleme damit gab.
    Aber die Verpackung vom Händler war hervorragend. Die DHL hatte bei der Bestellung einige Probleme, so dass das Päckchen vier Tage im Hochsommer unterwegs war. Trotzdem war Dir Erde noch feucht und die Pflanze sah gesund aus.

     
  • Von: Schwarz, Ingrid 2014-09-24 19:44:56

    sehr langsam wachsend

    Ich habe die Pflanze in einen größeren Topf umgetopft. Leider ist sie noch nicht viel gewachsen. Mag aber auch sein, weil der Augsut sehr kühl war.Insgesamt sieht die Pflanze aber gesund aus

     
  • Von: Erika Simon 2014-09-09 15:00:16

    Enttäuscht

    Leider ist das Bäumchen überhaupt noch nicht gewachsen. Anfangs habe ich einige Blätter getestet, sehr guter Geschmack. Inzwischen sind die Blätter leicht braun gesprenkelt und wie gesagt, kein Wuchs. Ich warte geduldig weiter ab.

     
  • Von: Heidi Hackl 2014-09-04 14:19:17

    Empfindsames Gewächs

    Da der Versuch Nummer eins mit dem Plänzchen, nach sehr gutem Start, leider doch fehlgeschlagen ist. (Blattverlust, Läuse, und und) Haben wir einen Versuch Nummer 2 gestartet. Beide Pflanzen waren bei Lieferung in guter Qualität, aber irgendwie glaub ich haben diese den Transport übel genommen. Wieder verliert unsere Planze alle Blätter, bis nur noch der Stängel über ist. Diesmal treibt Sie oben wieder aus hat auch schon wieder Äste mit Blätter, allerdings werden schon wieder welche braun und unten ist sie total kahl. Mal sehen was noch kommt. Ein Händchen für dieses empfindsame Plänzchen wäre gut, nix für Anfänger! Ob wir was ernten, muss sich erst zeigen :-)

     
  • Von: Grit 2014-09-01 20:42:11

    kleine feine Pflanze mit tollem Geschmack

    Pflanze wächst langsam aber stetig. Geschmack der Blätter in indischen Gerichten super. Ich hoffe sie übersteht den Winter.

     
  • Von: Christine Ammann 2014-08-30 22:44:44

    Eine nette kleine Pflanze

    Unsere Currypflanze wollte zuerst nicht richtig und wäre mir fast eingegangen. Es war aber im Mai auch so warm. Nun steht sie nicht mehr in der prallen Sonne. Inzwischen habe ich sie schon zweimal geerntet und sie hat wirklich einen feinen Duft und Geschmack.

     
  • Von: Ingrid Häcker 2014-08-27 20:47:07

    Schätzchen

    gut angekommen, habe ich sie in einen größeren Topf gepflanzt, sie steht bei mir auf dem Balkon, und wächst langsam vor sich hin, anfangs habe ich sie etwas schattiger gestellt,da pralle Sonne etwas gestresst hat. sie ist gesund ohne Schädlinge, Blätter habe ich nur ganz sparsam gerntet, dazu muß sie erst noch etwas üppiger werden. Zwei schöne fein duftende Blütenstande hat sie gehabt, die kleinen Früchte sind noch grün. Ich hoffe sie kommt gut über den Winter.

     
  • Von: Freya Veidt 2014-07-16 09:03:18

    Muss sich wohl lange akklimatisieren

    Die Pflanze sah wochenlang so aus, als würde sie eingehen, nun hat sie sich erholt und wächst im Schneckentempo. Bin gespannt, wann ich den Geschmack testen kann, denn ich möchte immer noch keines der kostbaren Blätter abreißen.

     
  • Von: muerps 2013-11-01 16:54:16

    Empfindsames Seelchen

    Wahrlich keine Anfängerpflanze, denn das Curryblatt ist Schädlingen gegenüber etwas empfindlich (meins ist gerade eben die Schildlausplage losgeworden), aber es schlägt sich wacker und wächst trotzdem irgendwie weiter. Dadurch, dass es sich hier um einen Baum und nicht um einen Strauch handelt, überrascht der langsame Wuchs nicht. Der Duft ist auf jeden Fall umwerfend, auch wenn ich mein Curryblatt noch etwas schonen möchte und es deshalb noch nicht zum Kochen verwende.

     
  • Von: Margret Botta 2013-09-21 07:06:11

    Curryblatt

    Hat unten zunächst einige Blätter verloren, wächst aber jetzt sehr langsam - an eine Ernte ist noch lange nicht zu denken.

     
  • Von: Matthias Zelinka 2013-09-20 19:55:27

    Currypflanze

    Die Pflanze hat sich nach der Lieferung gut entwickelt und den klimatischen Verhältnissen angepassst. Ich habe sie jetzt ins Wohnzimmer geholt und hoffe, dass sie den ersten Winter gut übersteht. Die Blätter können geschmacklich voll mit den Pflanzen in Asien mithalten.

     
  • Von: IW 2013-09-17 09:11:35

    ...bis jetzt läuft's gut!

    Obwohl die Pflanze durch den Transport etwas ramponiert war, hat sie sich gut erholt und ist während des Sommers schön gewachsen (Wohnzimmer, spätnachmittags Sonne, Zitrusdünger 1x wöchentlich) Die Blätter fallen aber bei Berührung leicht ab, ebenso einige kleinere, untere Triebe. Mal sehen, ob ich sie heil durch den Winter bringe....

     
  • Von: Lutz Pfennig 2013-09-15 18:04:56

    sehr gut im Gewächshaus

    Ich habe das Currybaltt im Topf im Gewächshaus und sie ist im Laufe des Sommers sehr gut gewachsen. Wenn sie den Winter gut übersteht wäre schön.

     
  • Von: Claudia Kreß 2013-08-21 00:29:49

    Curryblatt

    Hat sich gut eingelebt, und bekommt jetzt neue Blätter.

     
  • Von: Maja Storch 2013-08-20 16:47:25

    Curry Pflanze

    Die Pflanze kam prima verpackt bei mir an und steht seit 3 Monaten im Topf im Garten im sonnigen Halbschatten. Sie hat seitdem 8 Zweige gebildet, die neuen Blätter sind jedoch gelb getigert und nicht mehr dunkelgrün. Ernten tue ich noch nicht, ich warte, bis die Pflanze grösser ist, in Kerala sind die Büsche 1 Meter hoch.

     
  • Von: Ursula Armstrong 2013-08-20 14:04:14

    nettes Bäumchen

    Es dauerte lange, bis das Bäumchen wächst. Aber nun wird es schnell größer. Allerdings darf mein Mann, ein toller Curry-Koch, noch nicht an die Blätter. Dazu muss es noch etwas größer werden.

     
  • Von: colin huntley 2013-06-06 10:09:18

    bin begeistert!

    ich habe mittlerweile 2 curry pflanzen! es bin sehr angetan!

     
  • Von: Anonymous 2013-05-03 06:13:43

    Nur für Liebhaber

    Diese Blätter machen auf folgende Weise süchtig: Das akute Geschmackserlebnis wird intensiviert, alle folgenden Geschmackserlebnisse (1-2 Tage) abgestumpft. Die Dosis müsste also ständig erhöht werden, um das gleiche intensive Erlebnis zu bewahren. Ein typisches Problem von Geschmacksverstärkern. Diese Wirkung erklärt auch die generelle Verwendung quer durch die Curry-Gerichte, sowie die Verwendung getrockneter, praktisch Aroma-freier Blätter.

    Will man wirklich das flüchtige Blatt-Aroma als Note am Gericht, dann helfen nur ein paar Blätter kurz vor dem Servieren über den Topf gestreut. Oder ein Pesto. Was man herausfischt sind die älteren Blätter, die zarten jungen Triebe (nicht käuflich erhältlich) isst man mit. Das eigentliche Aroma ist allerdings stark abhängig vom Standort.

    Die wüchsige und dekorative Pflanze ist ausgepflanzt stark ausläufertreibend. Die Blüte ist bei intensiver Bewirtschaftung eher selten, dafür aber dekorativ und duftend. Eine erwachsene Pflanze verträgt starken Rückschnitt. Der kann notwendig sein, um Schildläusen Herr zu werden. Die sind eine echte Pest bei dieser Pflanze und verwandeln sie innerhalb von 1-2 Wochen in eine unansehnliche Ruine. Da hilft nur tägliches gewissenhaftes Absammeln und Abpflücken befallener Zweige. Der Pflegeaufwand entspricht einem Bonsai, wenn man den Zierwert erhalten möchte.

     
  • Von: Ulrike Chemin 2012-10-25 11:38:33

    gutes Wachstum

    Standort: Terrasse, halbschatten, Südfrankreich - Pflanze fing sofort an zu wachsen und hat sich seit August (Kaufdatum) prächtig entwickelt. Mal sehn wie sie das Überwintern überstehn wird

     
  • Von: Rennekamp 2012-10-23 14:59:50

    Schönes Exemplar

    Nachdem ich mit meinem ersten Curryblatt von Rühlemann Pech hatte, weil die Pflanze Wollläuse bekam, scheint diesmal alles bestens zu sein, es wächst und gedeiht!

     
  • Von: Tina 2012-10-21 09:36:21

    schmeckt herrlich

    Habe meine Pflanze erst vor wenigen Wochen gekauft, ist aber schon gut gewachsen,konnte bereits das erste mal ernten. Muss nur das Pflänzchen sicher überwintern, freue mich schon auf eine regelmässige Ernte.

     
  • Von: caprolea 2012-09-24 19:46:19

    bin äußerst gespannt

    Im Frühsommer habe ich zwei Pflanzen von Rühlemanns erstanden, die ich empfehlungsgemäß erst einmal nicht rausgestellt habe. Die Eingewöhnungszeit dauerte lange, aber ich habe ja Geduld mit Pflanzen, das war nicht das Problem. Vor einiger Zeit kriegte ich mit, dass die beiden von Spinnmilben befallen waren, die ich vielleicht mit anderen Pflanzen eingeschleppt habe. Ein altes Hausmittel hat aus den Viechern hoffentlich den Garaus gemacht: den Sud von zerstoßenem Knoblauch aufsprühen. Nun hoffe ich, dass sich die beiden auf die Socken machen und wachsen, es kann aber auch sein, dass sie ersta mal den Winter verschlafen wollen, Das dürfen sie dann auch und wenn dem so ist, melde ich mich im Frühjahr wieder. Und geerntet habe ich noch nicht von solchen Winzlingen. Auf jeden Fall freue ich mich auf die weitere Entwicklung!

     
  • Von: Karl 2012-09-24 15:52:07

    Weiß noch nicht

    Nachdem mir im letzten Jahr ein Curryblatt nach fast 1jährigem Stillstand schließlich einging (die Pflanze kam nicht von Rühlemann), hab ich es noch einmal versucht.

    Nach ca. 4 Monaten beginnt die neue Pflanze jetzt sehr langsam zu wachsen. Mal sehen, wie sie über den Winter kommt.

    Seltsamerweise hatte meine erste Pflanze einen intensiven, interessanten Duft, während die neue überhaupt nicht duftet.

     
  • Von: Amy 2012-09-22 23:43:46

    Zufrieden

    Meine Pflanze wächst und gedeiht. Ich habe schon einige Blätter geerntet! Ich bin sehr zufrienden!

     
  • Von: Dorothea Tanksley 2012-09-07 13:32:53

    Abendteuerlich im Umgang

    Nach Bestellung birauchte die Pflanze etwa 8 Wochen bis sie geliefert wurde.Sie kam behutsam verpackt bei mir an. Sie war sehr klein und wurde von mir zunächst in einen Topf Von 25 cm durchmesser gesetzt.Den ganzen Sommer über hat sie I'm halbschatten gestanden und hat ihre Grösse verdoppelt.
    Obwohl diese Pflanze einen Topf und Stellenwechsel übel nimmt,werde ich sie doch zum Winter hin an den sonnigsten Platz im Hausa stellen. Bei meiner vorherigen Currypflanze habe ich dies versäumt und sie hatte bis März alle Blãtter verloren und blieb in diesem Zustand fast sechs Monate.Danach trieb sie zwar wieder aus,ist aber dann im zweiten Jahr doch eingegangen.
    Diesmal wird sie Kompostierte Erde bekommen und auch im Winter sonnig stehen.
    Dann werden wir sehen wie es weiter geht.

     
  • Von: Moser Anna 2012-09-03 15:33:07

    mittel

    Die Pflanze brauchte ewig, bis sie etwas wuchs, das Wachstum ist gerade im Stillstand. Die Blätter schmecken gut, die Beschreibung im Katalog finde ich etwas übertrieben. Wenn ich sie jetzt umtopfe, welche Erde ist zu empfehlen?

     
  • Von: Marion Schmidt 2012-08-21 15:50:18

    Currypflanze

    Die Pflanze wächst und gedeiht und beginnt plötzlich zu blühen. Geerntet habe ich auch schon einige Blätter

     
  • Von: Stefanie S. 2012-08-01 16:03:48

    bin noch gespannt...

    Die Pflanze kam wohlbehalten und gesund Anfang Juni bei mir an. Hat recht lange gebraucht, bis sie sich "eingelebt" hat, seit gut einem Monat fängt sie jetzt aber langsam und bedächtig an zu wachsen. Bin gespannt, wie sie sich in Zukunft macht...

     
  • Von: Gisbert Böhle 2012-07-13 20:53:20

    im 12er Topf TKS2 wächst sehr langsam

    OK

     
  • Von: Simon 2012-07-10 21:00:25

    Indische Currypflanze

    Wie bei "Von: Carolin 14.07.2011 17:33" sind die Pflanzen bei mir ebenfalls erst im Juni eingetroffen (Bestellung im Februar). Dass das 5 cm grosse Pflänzchen dann noch voller Läuse war, hat meine Begeisterung dann vervollständigt.

     
  • Von: Harald 2012-07-10 20:25:42

    Entwickelt sich gut

    interessante Gewürznote, Pflanze gedeiht in diesem schwühlwarmen Wetter recht ordentlich

     
  • Von: Heike Schön 2012-07-10 18:54:24

    insgesamt alles gut

     
  • Von: Guntsche Gertraud 2012-07-10 16:45:11

    Geschmack sehr gut und interessant

    Wir hatten einen Currybaum und haben uns bei entsprechenden Speisen in den Geschmack verliebt.
    Nachdem er aus unerfindlichen Gründen nicht mehr angetrieben hat, bestellten wir heuer einen neuen Currybaum. Der hatte aber einen Schädling (Schildlaus) und wir wissen nicht, ob der noch wird.

     
  • Von: Alexandra Haas 2012-06-25 11:15:33

    Geht doch!

    Nach einer - für mich - viel zu langen Eingewöhnungszeit wächst mein Pflänzchen jetzt stetig und fühlt sich auf meiner Terrasse richtig wohl

     
  • Von: Anja Stein 2011-10-11 17:19:07

    schmeckt besser als es riecht

    Es ist fester Bestandteil in meinem Risotto, in chinesischen Gerichten, süß-sauren Soßen, Gulasch, usw.

    Roh verzehrt ist es nicht so meine Welt, also so Blatt für Blatt..... währendessen in Salatsaucen und Pesto es sich ganz gut macht.

    Ich hoffe ich bringe es über den Winter und dann .... wird es wieder ein interessantes Gartenjahr.

     
  • Von: Gabriele Höltzer 2011-09-21 08:09:04

    Neugierig auf Curryblatt

    Die Pflanze ist schnell und in guter Verfassung bei mir angekommen. Sie steht seitdem (2 Monate) auf meiner Süd-Ost-Terrasse und hat schon zarte neue Triebe bekommen.
    Da die Pflanze allgemein noch sehr klein ist, habe ich erst einmal 2 Zweige zum Würzen verwendet - wunderbar. Jetzt werde ich das Bäumchen umtopfen und hoffe, es in meiner hellen Garage gut über den Winter zu bekommen.

     
  • Von: Silvia Bonaventura 2011-09-20 10:19:01

    positiv

    meine Currypflanze kam gut verpackt und nach Absprache termingerecht bei mir an und hat sich sehr gut eingelebt, Aber wesentlich gewachsen ist sie nicht,was vielleicht auch an unseren eher feuchten Sommer liegt. Vom Geschmack habe ich mir mehr versprochen,nicht sehr intensiv,aber daran kann die Gärtnerei ja nichts.Bin gespannt ,wie das Curryblatt den Winter im Haus überlebt.
    Mit Rühlemansnwar ich sehr zufreiden

     
  • Von: Margarete 2011-09-20 08:45:22

    Neue Erfahrung

    Ich koche seit vielen Jahren ayurvedisch, mit vielen Gewürzen. Nach und nach muß bzw. möchte ich natürlich auch ayurvedische Kräuter ausprobieren.
    Da es bei Rühlemanns ein vielfältiges Sortiment davon gibt, habe ich u.a.das Curry-Blatt bestellt, das ich bislang nur in getrockneter Form aus dem Asia-Laden kannte.
    Und in frischer Form ist es natürlich viel besser!
    So toll, wie in der Katalog-Beschreibung finde ich es zwar auch wieder nicht, doch ich verwende es gerne und oft, weil ich das Aroma mag.
    Meinem Freund - der sich anfangs mit viel Gezeter an unseren voll gestellten Pflanzen-Balkon gewöhnen musste - ist es sofort bei der ersten Verwendung aufgefallen, dass ich einen neuen Geschmack im Essen verwendete - das Curryblatt.

     
  • Von: gabriele rothe 2011-09-19 15:26:05

    gehört zu meinen lieblinspflanzen

    wunderschöne pflanze,die jetzt blüht. genauso wie ich es mir vorgestellt habe.ich hoffe, dass ich sie heil und schädlingsfrei überwintern kann,dann natürlich im haus.

     
  • Von: B.Rosen 2011-09-08 12:27:04

    :)

    juhuu! es blüht!
    heut morgen strahlts mich an..

    seit Anfang Mai päppel ich dies winzige zarte Bäumchen.
    es ist mittlerweile um zehn, fünfzehn Wedel gewachsen,
    ohne dass es irgendwie größer wirkt....

    seit ich mit ZitrusDünger gieße,
    sind die Blätter grün (nicht mehr gelb getigert).

    genießt n o c h ZierpflanzenStatus.

     
  • Von: irene hollenberg 2011-07-31 08:29:12

    leckeres und elegantes Currybäumchen

    Das hübsche Bäumchen kam gut an.
    Habe es bald umgetopft und es wächst prächtig. Nutze es für Sambals und Curries, köstlich, kein Vergleich zu den getrockneten Blättern aus dem Bioladen :-)
    Einziges Problem: Wolläuse. Habe es vorgestern mit einem "Tabaktee" abgesprüht, werde es bald auch umtopfen, mit besserer Erde als der konventionellen aus der Gärtnerei hier. Vielen Dank, bringt ein Stück Kerala nach D'dorf.

     
  • Von: Carolin 2011-07-14 17:33:29

    Indische Currypflanze

    Ich habe zwei Pflanzen im Februar bestellt und leider erst in der Auftragsbestätigung die Info bekommen, dass die Pflanzen erst ab April geliefert werden. Mit der Post versendet wurden sie dann erst Anfang Juni, also erst 4 Monate später. Dazu kam dass über den Versand nicht per Email informiert wurde, so dass die Pflanzen während meines Urlaubs bei mir ankamen und somit 20 Tage in einem verschlossenen DHL Paket lagen. Überraschenderweise waren die Pflanzen noch nicht komplett vertrocknet und erholen sich gerade etwas, sonst hätte ich sie auf jeden Fall zurück gesendet. Vielleicht wachsen die Pflanzen ja sogar noch etwas, nachdem sie sich von diesem Schock erholt haben. Fazit: Schlechtes Auftragshandling, ich habe zum letzten Mal hier bestellt.

     
  • Von: S.Preußner 2011-07-09 20:36:11

    zaghafte Entwicklung

    Es kam eine kräftige Pflanze vor ca.6 Wochen bei uns an.
    Nach anfänglichen Stillstand im Wachstum nun guter Austrieb und Prognose sichtbar besser.

     
  • Von: Gabriele Schneider 2010-12-31 15:46:49

    Indisches Curryblatt

    Die kleine Pflanze kam im heißen Juni 2010 bei mir an und war nicht nur vertrocknet, sondern schwarz verbrannt. Es blieb nur ein einziges Blatt dran. Doch schnell hat sie sich erholt und ich mittlerweile ein kleines Bäumchen. Ich kann nur zustimmen, der Geschmack macht süchtig!

     
  • Von: Cornelia 2010-12-10 17:53:08

    unentschlossen

    Ich bewerte erst mal mit 4 Punkten, Geruch ist ja auch Geschmackssache. Für mich riecht es sehr angebrannt, der Geruch hat mich bisher vom Kosten abgehalten. Nach Curry, na ja... angebrannten Reis wohl eher.
    Pflanze ist bis September schön gewachsen, hält sich aber im Winter über nur sehr schlecht in der warmen Wohnung und bekommt laufend Spinnmilben. D.h. laufend mit Wasser und verdünntem Insektenschutz sprühen. Momentan massiver Blattfall, vermutl. wegen des Spinnmilbenbefalls. Vielleicht reibt sie ja mit Glück im Frühjahr wieder Blätter. Jedenfalls nichts für Anfänger in einer warmen trocknen Wohnung. Eher etwas fürs Tropenhaus oder Kalthaus.

     
  • Von: Sibylle Herbst 2010-12-02 12:25:41

    sehr gut angekommen

    Die Pflanze kam gut an, war bei mir im Topf im Freien, wurde leider immer matter, die Blätter sanken immer tiefer. Bis August war nur noch der Stiel übrig.
    Ich habe dann die Spitze abgeschnitten
    (innen war der Stiel noch grün!) und den ganzen Topf mit einer Plastiktüte eingehüllt. Jetzt sind wieder 3 ganz zarte Triebe erschienen, wenn ich aber die Hülle wegnehme, schwächeln sie wieder. Vielleicht haben sie ja einen guten Tip für mich.

     
  • Von: Ulrich Kluthen 2010-11-16 18:15:46

    indisches Curryblatt

    Hallo liebes Rühlemann´s-Team,

    ich habe die Pflanze erst seit kurzem,
    Lieferung und Verpackung waren einwandfrei!
    Sie steht ohne direkte Sonneneinstrahlung im Wohnzimmer an einem Fenster(Richtung Osten).
    Nach kurzer Zeit begann sie, täglich einige Blätter abzuwerfen, einige ältere Triebe vergilbten und fielen komplett ab,
    und das, obwohl an den oberen Trieben neue Blätter erscheinen.
    Möglicherweise habe ich es zu Beginn mit dem Gießen übertrieben (habe gelesen, sie darf auch zwischendurch mal etwas trockener werden).
    Na ja, wie auch immer, das Aroma der Blätter ist jedenfalls sehr interessant und ich hoffe, sie überlebt es!
    Habt Ihr vieleicht noch einen Tip?
    Ich habe inzwischen eine ganze "Batterie" Pflanzen bei Euch bestellt und fast alle haben sich gut entwickelt (z.B. ist der erste Matico aus 2009 im Garten auf locker 1,80 m gewachsen und auch Cystus ist offenbar unkaputtbar und wächst, was das Zeug hält).
    Puh, das wird langsam zuviel für ne Bewertung....ich glaube, ich melde mich besser im Forum an :o)

     
  • Von: Elke Hollaender 2010-11-07 13:09:55

    Currybaum indisch

    Die Planze stand zunächst (März) auf der Arbeitsplatte in der Küche vor dem Fenster (ohne Heizkörper darunter) Richtung Süd-West, wuchs und gedieh und blühte sogar. Im September gab ich ihr einen Zentimeter mehr im Topfumfang. Seit Mitte Oktober fallen nach und nach die Blätter ab, jetzt hab ich sie im Büro stehen, Steinfensterbank mit Heizung darunter, werde sie mal ab und an einsprühen, mal gucken, ob sie sich wieder berappelt. Das Blattaroma ist jedenfalls köstlich.

     
  • Von: Franz Stamm 2010-11-02 08:41:57

    Indisches Curryblatt

    Super Gewürz für indische Speisen.
    Wächst hervorragend. Probleme habe ich mit dem Überwintern.

     
  • Von: Maria 2010-10-24 12:03:03

    Erstklassig verpackte und schnelle Lieferung

    Die Pflanze ist zwar gut angewachsen, hat sich aber leider noch nicht vergrößert.

     
  • Von: gerd paluch 2010-10-22 19:41:56

    currypflanze

    die pflanze hat sich gut erholt, wächst und gedeiht ohne probleme. super. danke

     
  • Von: Ortrun Richter 2010-10-22 10:56:44

    riecht wirklich nach Curry

    hatte mir einen schnelleren Wuchs erhofft, konnte bisher nicht viel ernten

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Indisches Curryblatt (Pflanze)"

 
  • Von: Clifford Tanksley 27.07.2016 14:37

    Hallo, ich habe bei Ihnen vor etwa 9 Monaten eine Curryblattpflanze bestellt. Eigentlich wächst sie nicht schlecht, obwohl sie schon mal von Schildläusen befallen war, die ich erfolgreich mit einer Paraffinöl Lösung (12g Paraffin/1L Wasser) beseitigen konnte. Jetzt hat sie wieder ein paar Blätter verloren und ist, wie ich sehe, von Spinnmilben befallen. Diese habe ich mit Kaliseife besprüht und erfolgreich bekämpfen können. Meine eigentliche Frage ist die: Ich habe eine Flasche Kaliseife gekauft und habe die flüssige Kaliseife in folgenden Verhältnis mit Wasser verdünnt: 20 ml/1 L. Damit werden die Spinnmilben beseitigt, aber z.B. Blattläuse krabbeln bei dieser Mischung munter weiter. Gibt es da ein Verhältnis an das man sich allgemein halten kann? Auf meiner gekauften Flasche steht: Ph 10,5 reduzierte reine Kali-Schmier-Seife, Inhalltstoffe: Zwischen 10 und 15% Seife.

    Antwort von: Christian Müller 27.07.2016 15:47

    Hallo, normalerweise sollten die 20ml/l reichen um die Blattläuse auf die Seite zu schuppsen. In der gleichen Konzentration spritzen wir hier im Unternehmen.

     
  • Von: Cassandra Marquardt 22.07.2016 06:33

    Guten Tag, Mein Curryblatt steht seit der Lieferung im Mai im Südwestfenster, würde in einen 20cm Topf ungeplant und wird regelmäßig gegossen und ca. alle 1-2 Wochen gedüngt. Es ist seit der Lieferung ca. 10cm gewachsenen würde noch nicht beschnitten. Jetzt aber fallen die einzelnen Blättchen ab und der Neuaustrieb vertrocknet, bevor er die Blätter "ausfaltet". Ich konnte keine Schädlinge erkennen, zumindest nicht mit dem bloßen Auge. Was kann ich tun, um die Pflanze zu retten? Vielen Dank für Ihren Rat!

    Antwort von: Christian Müller 22.07.2016 09:37

    Hallo, das klingt sehr nach einem zu nassen Stand. Kontrollieren Sie den Topf bitte auf stauende Nässe. Halten Si8e die Pflanze etwas trockener, damit sich die Wurzel wieder erholen kann.

     
  • Von: Michela Z. 18.07.2016 21:34

    Hallo, ich habe vor ungefähr 3 Jahren ein Curryblatt und eine Kaffirlimette bei Ihnen gekauft. Die Kaffirlimette entwickelt sich prächtig. Das Curryblatt hingegen kränkelt und wird immer wieder von Spinnmilben befallen. Nachdem ich diese mit Spruzit bekämpfe, verschwinden diese meist doch kommen sie nach einer gewissen Zeit wieder. Das Bäumchen ist jetzt fast 1 m groß, sieht aber ziemlich zerrupft aus. Woran könnte es liegen? Gibt es evtl. ein wirksameres Mittel gegen diese Parasiten? Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus. Freundliche Grüße Michela

    Antwort von: Christian Müller 19.07.2016 07:26

    Hallo, eine Erhöhung der Luftfeuchte ist das einzige Mittel um Spinnmilben dauerhaft zu vertreiben. Außerdem sollte wenn eine mit Spruzid eine Blockbehandlung durch geführt werden, über einen Zeitraum von 2 Wochen sollte 4 - 5 mal gespritzt werden um alle Stadien der Spinnmilbe zu erwischen. Der Currybaum sollte um gut zu wachsen regelmäßig gedüngt werden. Nach einer erfolgreichen Spinnmilbenbekämpfung könnten Sie versuchen die Raubmilbe Phytoseiulus einzusetzen um einem möglichen neuen Spinnmilbenbefall vorzubeugen.

     
  • Von: Andreas Renner 16.05.2016 18:22

    Hallo zusammen, mal wieder mein Sorgenkind die Currypflanze! Ist inzwischen gut 1,4 Meter hoch und bekommt plötzlich überall gelbe Blätter Standort und das Gießverhalten wurden nicht geändert, soll ich mal wieder umtopfen oder was kann ich tun? Bin für jede Hilfe dankbar! Grüße Andreas R.

    Antwort von: Christian Müller 17.05.2016 08:45

    Hallo, die gelben Blätter deuten auf einen Düngermangel hin. Sie sollten die Pflanze regelmäßig düngen. Dazu ist ein handelsüblicher Grünpflanzendünger ausreichend. Damit sich die Pflanze besser verzweigt, sollten Sie diese noch ein wenig zurück schneiden.

    Antwort von: Andreas Renner 17.05.2016 10:41 Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort! Düngen, das werde ich versuchen!

    Grüße



    Andreas R.
     
  • Von: Laura Gassert 13.04.2016 21:40

    Hallo, letztes Jahr im Frühjahr sind 2 Pflänzchen gut erhalten angekommen, über den Sommer gut gewachsen und über Winter wieder reingekommen. Leider sind relativ früh (Ende November) die Blätter gefallen, parallel dazu kam ein Schildlausbefall, den ich Ende Januar endlich komplett besiegt hatte. Leider ist 1 Pflanze so gut wie tot, von oben nach unten wurde der Stamm schwarz und trocken. (lediglich 10cm am unteren Stamm sehen noch nach was aus) die andere Pflanze begann vor 6 Wochen mit Austreiben, jetzt allerdings steht sie still und die kleinen Blatttriebe werden grau und bröseln ab. Woran kann das liegen? Schildläuse wurden erst mit Seifenlauge, dann mit der Chemiekeule bekämpft. Beide wurden regelmäßig, aber sehr zurückhaltend über den Winter gegossen. Niemals Zugluft gehabt. Ist es üerhaupt normal das die Blätter über einen so langen Zeitraum abfallen? MfG Laura Gassert

    Antwort von: Christian Müller 14.04.2016 08:26

    Hallo, das indische Curryblatt sollte ganzjährig im Haus gehalten werden. im Winter sollte der Standort warm und hell gewählt werden. Wie ich Ihrer Beschreibung entnehme stand die Pflanze im letzten Sommer im Freien. Temperaturen von unter 18°C sollten vermieden werden, da diese zu Wuchsdepressionen führen. Die grauen Blätter, die jetzt abfallen, deuten auf einen Spinnmilbenbefall hin. Diese können recht einfach durch erhöhen der Luftfeuchte vertrieben werden. Für ein gesundes und gutes Wachstum ist eine regelmäßige Düngung ebenfalls erforderlich. Stellen Sie Ihre Pflanzen nach Möglichkeit wärmer, düngen Sie vorsichtig und bekämpfen Sie die Spinnmilben, dann sollte Ihre zweite Pflanze bald wieder anfangen zu wachsen.

     
  • Von: Andreas Renner 16.09.2015 18:45

    Hallo, unsere Curryblatt Pflanze wächst wie wild in die Höhe, leider wird der Stamm nicht dicker und die Ästchen hängen alle schwer nach unten. Die Blätter sind schön groß. Was kann ich machen das der Stamm dicker und stabiler wird? Wenn ich die ersten Blätter ernten will, einfach den kompletten Ast abschneiden oder gibt es da eine bestimmte Regel? Danke für die Antworten im voraus, Grüße aus Ulm.

    Antwort von: Christian Müller 17.09.2015 15:53

    Hallo, das indische Curryblatt braucht einige Zeit bis die Pflanze stärker wächst, Es kann die Triebspitze des Hauptriebes gekappt werden, damit sich die Pflanze besser verzweigt. Bei den Blättern handelt es sich um Fiederblätter. Die dunkelgrünen Blätter sind unpaarig gefiedert mit 11 bis 31 Fiederblättchen. Es handelt sich also um keine Ästchen an denen die Blätter hängen. Die Blätter sollten komplett geerntet werden.

     
  • Von: Uwe Feldmann 31.08.2015 19:35

    Hallo Mein Curryblatt wächst eigentlich sehr schön. Leider habe ich einen Schildlausbefall was kann ich tun. Die Pflanze steht allein und hat keinen Kontakt zu anderen. Danke Uwe

    Antwort von: Martina Warnke 02.09.2015 08:36

    Hallo Uwe, das mit dem getrennt stellen war auf jeden Fall schon sehr gut. Am besten entfernst du die Schildläuse mit einem weichen Tuch ( über den Hausmüll entsorgen, Küchenrolle eignet sich prima) und behandelst den Currybaum dann mit einer Schmierseifenlösung. Lieben Gruß und viel Erfolg!

     
  • Von: Matthias 16.08.2015 09:56

    Hallo, mein Currybaum gedeiht soweit ganz gut, jedoch hat er an manachen Stellen eine Befall?, also die Blätter sondern eine klebrige Flüssigkeit aus und am Stamm/Holz sind teilweise krebsähnliche Geschwüre. Woran kann das liegen, was kann ich machen? Habe den Baum bereits mit Zitrusdünger gedüngt. Es gibt jedoch auch frische Blätter und Triebe, die keinen Befall haben. Bei den Früchten ist es genau so, manche haben den Befall, andere wieder nicht.

    Antwort von: Christian Müller 15.09.2015 15:14

    Hallo, es handelt sich wohl um einen Schildlausbefall an Ihrer Pflanze, diese können Sie mit Kaliseife oder Promanal bekämpfen. Bei beiden Mitteln handelt es sich um biologische Pflanzenschutzmittel.

     
  • Von: Dodge 10.07.2015 14:39

    Hallo! Von insgesamt 3 Pflanzen, die ich im Lauf der Jahre mir gekauft habe, noch zwei übrig. Diese wachsen auch nur sehr sehr langsam. Deshalb bin ich auch recht knausrig beim ernten für ein Rice & Curry Gericht und nehme lieber getrocknete, die ich bei meinem ceylonesischem Händler kaufe. Nun habe ich mir dieses Jahr 2 weitere bei Rühlemanns bestellt, da die frischen Blätter einfach köstlich sind (können wirklich süchtig machen). Durch Zufall habe ich heute im Forum gestöbert und bin auf den Tipp mit der Citrus-Erde und Dünger gestossen!!!!!!!!! Ha, vielleicht geht es jetzt ja voran. Die beiden frisch gelieferten Pflanzen sind ja sogar größer als meine eigenen :-O Deshalb mein Vorschlag: Warum erwähnt man dies nicht schon im Angebotstext im Katalog????? Gruß Dodge

    Antwort von: Christian Müller 13.07.2015 07:40

    Hallo, vielen Dank für Ihre Anregung.

     
  • Von: juergen reiners 08.07.2015 16:30

    Habe trotz Absage ihre Lieferung bekommen?! Re 2016-00098-heute bezahlt! Habe Ind.Curryblatt bestellt wegen der Aussage - nussiges volles Aroma! Obwohl es die teuerste Pflanze der Bestellung ist, haben ihre Blätter (frisch) keinerlei Aroma!! Bitte prüfen! Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Ware- aber das Curryblatt hat mir den Tag versaut! mfg Jürgen Reiners

    Antwort von: Martina Warnke 10.07.2015 07:32

    Hallo Herr Reiners, bitte nutzen Sie für Reklamationen oder Nachfragen unsere Email info@kraeuter-und-duftpflanzen.de unter Angabe von Kunden - und Rechnungsnummer, damit wir ihre Nachfrage kontrollieren können. Zu dem Geschmack kann ich nur sagen: Ich finde den Geschmack sehr würzig und vollmundig - aber jeder empfindet das anders. Schade wenn diese tolle Pflanze den Ihren nicht trifft. Lieben Gruß

     
  • Von: Christian Fischer 19.05.2015 13:24

    Habe vor einigen Tagen das Curryblatt erhalten und will es jetzt in einen größeren Topf umsetzen. Außer dem Versandtopf steckt das Pflänzchen zusätzlich in einem Plastikgefäß (ca. 3 cm Durchmesser). Muss das auch entfernt werden oder hat das irgendeine Funktion? viele Grüße, Christian

    Antwort von: Christian Müller 27.05.2015 07:25

    Hallo, bei dem kleinen Topf handelt es sich um einen Gittertopf, dieser braucht nicht entfernt werden. Die Wurzeln können problemlos in die frische Erde einwurzeln.

     
  • Von: Kathrin Huber 06.05.2015 15:58

    Hallo! Ich habe die Pflanze noch im mitgelieferten Topf an einem Westfenster mit Heizung stehen. Sie wächst soweit gut, aber bekommt immer wieder weisse Läuse. Diese sind relativ groß und man kann sie daher gut mit der Hand (Wattestäbchen) abnehmen. Leider kommen diese immer wieder. Woran kann das liegen? Luft zu trocken? Habe sie schon ins Büro gestellt gehabt wo die Heizung kaum läuft (dort Tag und Nacht zwischen 18 bis 20 Grad, Westfenster), brachte jedoch auch nichts. Habe sie wieder ins Wohnzimmer, bei Tags 22-23Grad und nächtlicher Abkühlung bis ca. 20Grad. Wie muss sie stehen oder was muss beachtet werden um die Läuse in den Griff zu bekommen? Macht es Sinn diese jetzt in einen größeren Topf zu pflanzen? Sie steht seit der Lieferung Ende März bei mir noch im mitgelieferten Topf. Vielen Dank im Voraus!

    Antwort von: Christian Müller 13.05.2015 07:22

    Hallo, die Pflanze sollte unbedingt auf einen größeren Topf gepflanzt werden. Bei den Läusen handelt es sich um Wollläuse, diese sollten mit Spruzid oder Schädlingsfrei nehm bekämpft werden. Bei beiden Mitteln handelt es sich um biologische Mittel.

     
  • Von: Nicole Windau 07.04.2015 18:13

    Hallo ich habe letztes Jahr von Ihne die Curryblattpflaze erworben. Da es schon zur späteren Jahreszeit war habe ich sie nicht mehr umgetopft und sie versucht so zu überwintern, und habe sie in einen kühlen und hellen Raum gestellt ( unter 15 Grad) gegossen habe ich eher spärlich gegossen. Ich glaube das ich hier alles falsch gemacht habe was ich nur falsch machen kann. Die Blätter sind mittlerweile alle vertrocknet und es sind sogar schon Äste mit abgefallen. Ich denke das die Pflanze hinüber ist, oder kann ich sie evtl. doch noch retten?

    Antwort von: Christian Müller 09.04.2015 07:20

    Hallo,


    das indische Curryblatt ist eine tropische Pflanze und möchte warm überwintert werden, daher stand Ihre Pflanze zu kühl, möglicherweise haben Sie auch etwas zu wenig gegossen. Stellen Sie die Pflanze jetzt wärmer, ca. bei 20°C und erhöhen die Wassergaben langsam, mit etwas Glück treibt treibt die Pflanze nochmal aus.

     
  • Von: Michael 04.10.2014 21:56

    Hallo, mein Currybaum ist jetzt über den Sommer gut gewachen. Jetzt möchte ich vor dem Herbst die Blätter ernten und einfrieren. Schneidet man dazu alle Äste ab, oder lässt man einige stehen? Weil über Winter müsste er ja sowieso kahl werden, oder? Gruß Michael

    Antwort von: Christian Müller 09.10.2014 07:58

    Hallo,


    Wenn Sie das Curryblatt ernten wollen, sollten Sie die Blätter abschneiden, aber auch nicht alle. Die Zweige sollten in jedem Fall an der Pflanze bleiben, weil Sie sonst die Pflanze kaputt schneiden.

    Antwort von: Michael 09.10.2014 12:30 Vielen Dank für die Antwort.



    Werde ich so machen.



    Gruß



    Michael
     
  • Von: Anizh Kumar 15.09.2014 15:24

    Hallo, wie lange sollte die indische Curryblatt Pflanze in dem mitgelieferten Töpfchen bleiben bis man sie umtopfen kann? Vielen Dank & herzliche Grüsse, Anizh

    Antwort von: Anja Bodmann 15.09.2014 15:34

    Hallo,


    die Pflanze sollte spätestens nach 3-4 Wochen, je nach Durchwurzelung, in einen größeren Topf gesetzt werden.


    Grüße

     
  • Von: Fabienne 21.07.2014 16:29

    Hallo Ich möchte eine Murraya bestellen, gehe aber jetzt für 2-3 Wochen in die Ferien. Wie sind Ihre Lieferzeiten (nach Luxembourg)? Soll ich eher nach den Ferien bestellen? Danke und freundliche Grüsse Fabienne

    Antwort von: Alexandra Hartmann 22.07.2014 15:01

    hallo
    bitte wenden sie sich mit lieferfragen an : info@kraeuter-und-duftpflanzen.de
    innerhalb deutschlands dauert es 4-6 werktage.


    mfg


     

    Antwort von: Fabienne 22.07.2014 15:10 Danke! Antwort von: Nina Meyer 25.09.2014 11:59

    Hallo!
    Zur Zeit haben wir Lieferzeiten von ca. 3-7 Tagen.
    Hier ein Link zu unseren Versandkosten: http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Versandkosten
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Martina Chaborski 09.06.2014 15:12

    Hallo Hr. Rühlemann, habe mir vor paar Wochen bei Ihnen eine Curryblattpflanze bestellt. Wir haben einen Schrebergarten und habe sie nach den Eisheiligen in den Garten gestellt und vorher in einen passenden Topf gepflanzt. Vermutlich hat sie am Anfang mal zu viel Sonne abgekriegt. Ein paar Blätter haben sich nämlich etwas braun-rötlich verfärbt. Habe sie dann gleich an einen schattigeren Ort gestellt und sie mit Zitrusdünger gedüngt. Aber einige Blätter sind noch immer etwas braun-rötlich. Und die Blütenansätze sind etwas vertrocknet. Ich schaue, dass die Erde immer etwas feucht ist, aber auch nicht zu naß. Kann ich noch irgendwas für das Pflänzchen tun? Wieviele Stunden Sonneneinstrahlung vertragen die Curryblattpflanzen? Ich liebe den Geschmack so sehr und freue mich schon, wenn ich mal von der eigenen Pflanze ernten kann... Herzliche Grüße

    Antwort von: Nina Meyer 03.09.2014 16:43

    Hallo!
    Sie mag es ganztägig warm, um 20°C und wärmer. Wenn es jetzt nachts kühler wird, sollte sie bald ins Haus geholt werden. Im Sommer regelmäßig düngen, hierfür eignet sich handelsüblicher Flüssigdünger und ab und zu Zitruspflanzendünger. Die Erde sollte immer mal wieder abtrocknen. Bei uns im Gewächshaus bekommen sie den ganzen Tag volle Sonne, aber das ist noch etwas anders als draußen. Da verträgt sie es ein paar Stunden.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Armin Pfeil 29.03.2014 09:18

    Hallo, mein Indisches Curryblatt ist angekommen, ein sehr schönes Exemplar, steht nun in der Küche an der Heizung am Fenster. Wann soll ich in einen größeren Topf umtopfen? Und schadet es, wenn die Pflanze ein- bis zweimal täglich für wenige Minuten kühle Zugluft (Stoßlüften, und derzeit ist es ja noch recht kühl draussen am frühen Morgen...) abbekommt?

    Antwort von: Angelika Schröter 09.04.2014 15:59

    Hallo, wenn die Pflanze den Topf kräftig durchwurzelt hat, kann sie in einen etwas größeren Topf umgepflanzt werden. Zugluft sollte vermieden werden Viele Grüße

     
  • Von: Ernst Crome 08.12.2013 09:01

    Hallo, komme die Tage aus Sri Lanka zurück und möchte mir unbedingt einen Currybaum zulegen. Ab welcher Zeit im Jahr verschickt Ihr denn die Pflanzen - sprich wann sollte ich bestellen? Im Winter ist es ja sicher für einen Transport zu kalt... mfg Ernst Crome

    Antwort von: Angelika Schröter 09.12.2013 14:53

    Hallo!
    Unser Pflanzenversand startet nächstes Jahr am 24. März 2014.
    Sie können jetzt schon bestellen, die Auslieferung erfolgt nach Bestelleingang
    und natürlich auch Witterungsabhängig.
    Mit freundlichem Gruß

     
  • Von: Parimala Howe 14.07.2013 13:31

    Hallo. Stehe kurz vor einem Kauf einer Murraya koenigii bei Ihnen.- mit diesen zwei Fragen 1) Wie hoch ist die Pflanzeit bem Verkauf ? 2 ) und dazui wie alt zu diesem Zeitpunktet ? Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort MfG Frau Parimala Howe

    Antwort von: Inga Bendig 15.07.2013 15:30

    Hallo Frau Howe!

    Die Pflanzen sind zwischen 15 und 25 cm hoch und zum Zeitpunkt des Versandes ungefähr ei 3/4 Jahr alt.

    Grüne Grüße!

     
  • Von: Lino 14.04.2013 15:54

    Ich hab ungefähr das gleiche Problem wie Claudia (hat alle Blätter verloren und wie kleine Spinnweben), vermutlich hab ich das mit dem im Winter wenig gießen und zwischendurch trocken werden lassen zu ernst genommen ;-). Aber in meinem fall fangen beide Currypflanzen an zu blühen (und haben keine Blätter mehr), soll ich die Blüten besser dran lassen oder abschneiden? Vermutlich werd ich mir eine neue bestellen weil die wirklich erbärmlich aussehen und dann regelmäßiger ans Gießen denken.

    Antwort von: Daniel Rühlemann 14.04.2013 19:40

    Um der Pflanze die Kraft nicht zu sehr zu nehmen, ist es möglicherweise besser, die Blüten rauszuschneiden. Vorausgesetzt Ihr Curryblatt bekommt genügend Dünger in füssiger Form, sollen dann zügig die Blätter nachtreiben.

    Bedenken Sie, dass Murraya koenigii ein Starkzehrer ist - Je weniger "Futter" die Pflanze hat, desto eher wird sie das Laub werfen im Herbst. Wegen der entfernten Verwandtschaft zu den Citrusgewächsen mögen alle Murraya-Arten gelegentliche Düngung mit Spurenemlementen, vor allem mit Eisen. Düngen Sie am besten mit einem handelsüblichen Citrusdünger, der sollte die vielen Spurenelemente enthalten.

     
  • Von: Leon Hardinger 12.03.2013 11:28

    Moin, unser Curryblatt geht jetzt ins dritte oder vierte Jahr und gedeiht im Sommer immer richtig gut. Die Planze ist jetzt ca 75 cm hoch mit mehreren Verzweigungen. Laub trägt sie ab ca 20 cm nach jeder Verzweigung, Tendenz (an)steigend. Meine Frage: schneide ich die Planze der besseren Optik und Ausbeute wegen zurück auf ein Grundgerüst? Oder bringe ich sie damit um? Scheide ich besser mal hier mal da? Und wann? Merci :-)

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 12.03.2013 13:41

    Hallo,
    sie können , müssen aber nicht schneiden. Oftmals wirkt ein Rückschnitt jedoch Wunder, sie treibt dann gut aus, sollte jedoch gleichzeitig genügend warm stehen und gedüngt werden.Ein guter Zeitpunkt wäre jetzt oder alternativ gegen Ende des Sommers.MfG

     
  • Von: 10.01.2013 15:41

    Mein Currybaum ist stark mit Schildläusen befallen. Ich habe den Baum mehrmals mit Spruzit AF behandelt, aber ohne Erfolg. Jetzt hat er alle Blätter und Zweige verloren und sieht erbärmlich aus. Was kann ich noch gegen die Schildläuse tun?

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 11.01.2013 07:32

    Hallo,
    Schildläuse zu bekämpfen ist kein leichtes Unterfangen, wir arbeiten hier mit Nützlingen und ölhaltigen Mittel, aber im Spruzit ist auch Rapsöl enthalten. Der Laubfall vom Curryblatt ist im Winter "normal", heißt kommt öfter vor, dies ist kein Grund zur Besorgnis. Nun haben Sie die Chance den Stamm von den lästigen "Tierchen" von Hand zu befreien, entweder mit einem feuchten Tuch abwischen oder mit einem Messer vorsichtig vom Stamm abkratzen.MfG

     
  • Von: Claudia 09.11.2012 14:12

    Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Pflanze. Sie verliert ihre Blätter und Äste, ich meine auch kleine Spinnweben gesehen zu haben, trotzdem treibt sie nach oben aus, ist aber nach unten schon ganz kahl. Was soll ich machen? Danke :-)

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 13.11.2012 12:56

    Hallo,
    das Curryblatt lässt gerne im Winter das Laub fallen, die Pflanze treibt jedoch im Frühjahr bei höherem Lichtangebot wieder aus. Also einfach abwarten, das Gießen auf ein geringes Maß beschränken, da die Pflanze in dem Zusatand fast nichts verarbeiten kann. MfG

     
  • Von: Monika 06.09.2012 20:25

    Hallo, wenn ich das Curryblatt etwas zuschneide, verzweigt es sich dann? Grüsse Monika

    Antwort von: Daniel Rühlemann 07.09.2012 17:06

    Ja, das sollte man beim Curryblatt machen, von sich aus dauert es sehr lange, ehe sich die Pflanzen verzweigen. Jetzt ist es für diese Saison jedoch schon zu spät. Warten Sie einfach das nächste Frühjahr ab, und dann schneiden sie am besten nur ein winziges, kurzes Triebende heraus.

     
  • Von: 18.08.2012 12:47

    Guten Tag. Murraya wächst jetzt gut, und hat dieses Jahr reichlich geblüht. Hierzu meine Frage: ich hatte alle Blüten manuell bestäubt (querdurcheinander), und es gab eigentlich bei jeder Blüte einen Fruchtansatz. Einige Zeit später jedoch wurde der gesamte Fruchtansatz von der Pflanze zurückgenommen, und keine einizige Frucht konnte entstehen. Ist sie unfruchtbar? Selbstbestäuber? zweihäusig...glaube ich aber nicht... Danke für gelegentliche Nachhilfe. Mit freundlichen Grüßen, G.v. Lüttichau.-

    Antwort von: Nina Meyer 06.09.2012 11:42

    Hallo!
    Das kann mal passieren. Vielleicht hatte die Pflanze zu wenig Nährstoffe, um die Früchte auszubilden. In der Hauptwachstumszeit sollte wöchentlich mit Flüssigdünger nachgedüngt werden.
    Die Pflanzen sind einhäusig und haben zwittrige Blüten und sollten sich eigentlich selbst bestäuben können.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Lino 05.08.2012 20:20

    Kann ich die Pflanze (Curryblatt und auch Padan-Palme) gleich nach Erhalt essen oder sind da noch Rückstände von Schädlingsbekämpfungsmitteln oder ähnlichem drin?

    Antwort von: Inga Bendig 06.08.2012 13:59

    Hallo Lino!

    Wir arbeiten mit Nützlingen und biologisch zugelassenen Pflanzenschutzmitteln. Dabei achten wir natürlich auf die Wartezeiten, damit alle Kräuter in vollen Zügen genossen werden können.

    Gib den Pflanzen doch trotzdem ein paar Tage Zeit zum Ankommen, dann gibts auch später mehr Substanz zum kullinarischen Genuss...

    Grüne Grüße!

     
  • Von: elke 04.08.2012 11:42

    Hallo, gestern ist die Murraya angekommen, ich hab mich sehr gefreut. In welche Erde pflanze ich sie denn, welchen Dünger braucht sie (Kräuterdünger ?) und braucht sie eine hohe Luftfeuchtigkeit ? MFG Elke

    Antwort von: Daniel Rühlemann 06.08.2012 16:56

    Das Curryblatt mag sehr gute Erde, also Erde, die gut gedüngt ist. Ideal ist eine Erde speziell für Citrus-Pflanzen, denn die Murraya ist entfernt mit Zitronen verwandt, und braucht außerdem viel Spurenelemente wie Eisen, Mangan und Molybdän. Ab und zu mit Zitrusdünger nachdüngen. Sehr sehr warm halten. Luftfeuchte ist kein Problem.

     
  • Von: AWeber 07.05.2012 17:51

    Hallo, wie lange dauert derzeit etwa die Lieferung des Currybäumchens? mfg

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 08.05.2012 08:05

    Hallo,
    im Moment betragen die Wartezeiten zwischen 4- 6 Wochen. MfG

     
  • Von: Claudia 04.05.2012 20:23

    Hallo, ich hätte gerne ein Curryblatt, aber eigentlich keinen Platz. Ist die Pflanze vielleicht auch fürs Zimmer geeignet? Süd-west-Seite, sehr hell. In welcher Größe wird die Pflanze geliefert? Wie groß kann sie werden? Ist sie anfällig für Schäldlinge? Würde mich freuen wenn Sie mir weiterhelfen könnten Grüße Claudia

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 07.05.2012 12:02

    Hallo,
    in unseren Gefilden ist die Pflanze eh nur an heißen Sommertagen für eine Haltung im Freien geeignet.Unsere Pflanzen werden in einer Größe von ca.20 cm geliefert, bei guter Pflege können sie eine Höhe bis zu 2m erreichen, sind aber gut zu schneiden und austriebswillig.Tja und das Thema mit den Schädlingen... die Pflanzen werden von Wollläusen geliebt, daher ist ein ständiges Beobachten und Entfernen der Schädlinge nötig. MfG

     
  • Von: Carolin Heiss 29.04.2012 17:28

    Wie wird das Curryblatt überwintert im Haus? hell? und bei wieviel Grad und eher trockener oder mit wieviel Giessen? im Winter nicht düngen? Kann es in einem Dachbodenzimmer hell überwintert werden, ggf zusammen mit Salbei und Minze in einem Pflanzkasten?

    Antwort von: Angelika Schröter 30.04.2012 12:07

    ...über 15°C, hell, vorsichtig gießen, nicht zu nass halten, geringe Düngegaben eventuell 2x im Winter...

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.