Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor

Agretti, Salzkraut (Saatgut)

Salsola soda

lieferbar

Liefergröße: ~ 300 Samen

Artikel-Nr.: SAL62X

2,60 € *
 
 
 
 
 
 

Agretti, Salzkraut (Saatgut)

Neues, knackiges Gemüse aus Italien

Im Laufe der Zeit sind ja viele Gemüsearten aus Italien zu uns in den kühlen Norden gekommen, und immer mit Erfolg. Agretti ist das Neueste. Es wird in jüngster Zeit in guten italienischen Restaurants als Feinschmeckergemüse oder knackiger Salat serviert. Vielleicht werden wir dieses noch exotische Gemüse, wie einst Zucchini, Knollenfenchel oder Rucola, bald schon im Supermarkt um die Ecke kaufen können. Bis dahin bleibt es aber der Geheimtipp aus Bella Italia!

Wenn die Pflanzen nach ca. 60 Tagen erntereif sind, sollte man nicht mehr allzu lange zögern, die knackigen Blätter abzuschneiden und in die Küche zu bringen - denn zu spät geerntet werden sie zäh. In Italien, wo natürlich das Klima milder ist, wird Agretti bevorzugt im Winterhalbjahr angebaut. Dann eben, wenn die Böden wieder feuchter sind, und die Sonne nicht mehr so erbarmungslos scheint. Die Stängel werden in solchem Klima schön zart, wie Spargel.

Hier in Deutschland wird der Anbau im zeitigen Frühjahr empfohlen. Nach einer ersten Ernte wächst die Pflanze auch wieder gut nach, vorausgesetzt sie steht in gutem Boden, und es ist feucht genug. Ursprünglich kommen Salsola-Arten nämlich hauptsächlich von den immer feuchten, salzigen Meeresküsten. Wie viele Meeresküstenpflanzen hat auch Agretti knackige, sehr saftige Stängel. In ganz jungem Zustand kann man diese auch roh essen. Das leicht herbe Aroma kommt gut zur Geltung, wenn es in der Pfanne einfach nur mit etwas Olivenöl und Knoblauch angedünstet wird. Oder wie wär‘s in einem Pasta-Dressing? Experimentieren Sie! Enthält viel Kalzium, Eisen und Vitamin-A.

Japanische Köche haben herausgefunden, dass es in hervorragender Weise Oka-Hijiki (Salsola komarovi) in Sushi und anderen japanischen Gerichten ersetzt. Diese Pflanze ist eng verwandt, aber viel leichter anzubauen.

Aussaat
junge Sämlinge

Direktsaat ins Freiland von März bis September. Dicht säen in feuchte, gut gedüngte Erde. Oder Winterkultur im Gewächshaus bei ca. 15-20°C ab Oktober.

 

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Salsola
Pflanzen & Saatgut / Abelie-Augentrost / A-Einzelsorten
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Blattgemüse
Nach Verwendung / Stauden / mittlere Stauden
Nach Verwendung / Würzkräuter / Mediterrane Würzkräuter

  • Haltbarkeit: 1-jährig
  • Höhe/Platzbedarf: 200/70
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Mönchsbart, Kapuzinerbart, Roscano, Barbate die Frate

Bewertungen für "Agretti, Salzkraut (Saatgut)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 15 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Beppo99 2016-08-23 14:29:23

    Zu emphehlen!

    ...das wächst bei uns wie Unkraut! Kurz in der Pfanne mit Zwiebeln, Knoblauch und Olivenöl anschwenken und ab zu der Pasta.
    Einfach, schnell, lecker und das Agretti ist total unkompliziert.

     
  • Von: M. Hannusch 2016-08-20 08:32:06

    Perfekt

    Saatgut perfekt aufgegangen. Pflanzen sehen mustergültig aus. Bin noch am Testen bei der Zubereitung.

     
  • Von: p. wehner 2016-08-15 17:10:48

    Tipp

    Sehr wüchsig, aber leider ohne Geschmack. Habe im Netz dann die Anweisung gefunden mit Spaghettiwasser ab und zu zu gießen und gelegentlich Meersalz zu geben. Schmeckt aber trotzdem wenn 10 Min im kochenden Wasser gegart und anschließend in selbstgemachter Blütenknoblauchbutter geschwenkt - lecker. Ein bisschen wie Spinat.

     
  • Von: A. Oltrogge 2016-08-08 15:54:28

    Hat nicht funktioniert

    Das war leider ein Fehlgriff bei uns. Alles nach Anleitung durchgeführt und die Samen keimten auch. Zwar nur einige, aber wären diese gewachsen, wäre es in Ordnung gewesen. Wir wohnen allerdings nicht dort wo sich unser Garten befindet und können die Pflanzen nicht täglich betüdeln. Vielleicht war die Wasserversorgung für den Start nicht konstant genug...Als die Agretti-Pflanzen etwa 5 cm lang waren, starben sie wieder ab. Nachgesäht und das gleiche Spiel von vorne. Unser Motto muss leider lauten: Nur die harten kommen in den Garten. In 95% unserer Experimente klappt das, Agretti passt offenbar nicht zu uns. Schade eigentlich.

     
  • Von: Svesa 2015-09-03 22:25:01

    Daumen hoch für Agretti!

    Tolles Gemüse! Im Frühjahr haben wir die Samen direkt ins Beet gesät. Am Anfang sind die Pflanzen nur langsam gewachsen, aber das warten hat sich gelohnt, ca. 3 Monate nach dem sähen haben wir zum ersten mal geerntet. Roh im gemischtem Salat, superlecker im Gurkensalat mit Joghurtdressing, kurz im Butter geschwenkt als Gemüsebeilage oder geschmort mit anderem Gemüse - man kann es vielseitig in der Küche verwenden.

     
  • Von: Hannelore 2015-08-14 11:37:53

    Ganz prima

    Letztes Jahr ist kaum ein Korn aufgegangen, dafür in diesem Jahr jedes.
    Mit Knoblauch und Chili zu Fisch einfach herrrlich.

     
  • Von: Aiko 2015-03-23 10:06:13

    Klasse!

    Die Saat ist perfekt in Steinwolle auf der Fensterbank angegangen und wächst super!!

     
  • Von: Monika Brückner 2013-09-17 18:20:10

    wüchsig

    Das Kraut ist sehr wüchsig. Ich habe es schon dreimal abgeschnitten. Es wächst sehr gut wieder nach. Spaghetti mit Chili und Knoblauch in Olivenöl und dazu Agretti schmeckt hervorragend!

     
  • Von: Ulrich Wollbold 2013-08-25 15:10:19

    Serh gut!

    Wir haben in einem normalen Blumentopf ausgesät. Saatgut geht schnell auf. Die erste Ernte fand nach ca 90 Tagen statt. Wir haben das Gemüse mit Butter und frischem Knoblauch gedünstet. Schmeckt hervorragend zu Fisch, aber auch zu kurz gebratenem Lamm. Da die abgeschnitten Stengel wieder sehr gut austreiben, steht die zweite Ernte an. Wir freuen uns schon drauf.

     
  • Von: Tinka 2013-08-23 10:26:59

    Lecker!

    Das Saltkraut wächst bei uns im Hochbeet in der Sonne und hat sich zu einem kleinen Busch entwickelt. Sehr lecker im Essen und sehr saftig.

     
  • Von: Andrea S. 2013-08-21 13:09:35

    super geworden

    Eines der wenigen Dinge die dieses Jahr wirklich gut gewachsen sind. Direkt ins Hochbeet ausgesät ist ein grosser schöner Busch geworden.

     
  • Von: Kerstin Wienzek 2012-08-01 12:20:11

    wächst noch ... :)

    Direktsaat in Reihen, ca 1,5 cm tief, alles schön dicht aufgelaufen. Geschmack beurteilen geht noch nicht, es wächst noch munter und die zarten Pflänzchen sind noch zu schade zum ernten, sehen aber sehr robust und gesund aus

     
  • Von: Anja Hauswald 2012-07-17 13:37:12

    Bereicherung im Gemüsebeet!

    Ich bin ja eher "Robustgärtnerin" und habe das Saatgut neben Bohnen und Sellerie in schweren Lehmboden ca 1cm tief direkt ausgesät. Guter Aufgang, die Pflanzen sind jetzt nach 8 Wochen ca 20 cm hoch und (Naschprobe...) ein einmaliges Geschmackserlebnis. Für mehr Masse dürfen sie weiterwachsen; für irgendwas muss dieser verregtnete "Sommer" ja gut sein- da wird sicher nichts zäh!

     
  • Von: Christa Klitzschc 2011-07-15 13:08:24

    empfehlenswert

    Das Saatgut ist gut aufgegangen, es wurde geerntet und mit Knoblauch angedünstet mit Spaghetti verzehrt. Hmmm- super lecker. Ich wünsche mir mehr.

     
  • Von: PalmenAnna 2011-07-08 14:51:23

    Lecker!

    Das Saatgut ist schnell aufgegangen (Voranzucht im Zimmergewächshaus), die Pflanzen sind gleichmäßig und zügig gewachsen (nach ca. 3 Wochen ausgepflanzt in den Garten). Habe die Stängel mitsamt Kraut nach der ersten Ernte nach ca. 6-8 Wochen mit Knoblauch in selbstgemachtem Chili-Olivenöl gedünstet und mit Weizenkörnern (Ebly) gegessen - oberlecker und nur zu empfehlen! Habe die Stängel abgeschnitten und weiß noch nicht, ob die Pflanzen nachwachsen, abwarten ...

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Agretti, Salzkraut (Saatgut)"

 
  • Von: Ines 15.02.2015 09:06

    Hallo, können Sie mir vielleicht sagen, wie dicht ich säen muss? Macht eine Aussaat auf dem Küchenfenster jetzt schon Sinn? Im Voraus vielen Dank für die Antwort!

    Antwort von: Christian Müller 16.02.2015 07:58

    Hallo,


    es kann von März bis September direkt ins Freiland gesät werden. Das Saatgut sollte dicht gesät werden.

     
  • Von: Mandy Schreiber 02.07.2014 12:00

    Hallo Team! Wie vermehrt ihr Agretti? Über Stecklinge oder lässt ihr es blühen? Wenn letzteres zutrifft: wann blüht es denn :)?

    Antwort von: Nina Meyer 23.09.2014 11:17

    Hallo!
    Wir vermehren es nicht selbst. Das Saatgut kaufen wir zu. Es blüht von Juli bis September.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Ulli 28.03.2014 17:52

    Liebes Rühlemann Team, ich habe Anfang März. draußen im Topf ausgesät. Ist prima aufgegangen und ca. 5 cm groß. Auch wenn die Temperaturen im Moment toll sind, ab welchen Temperaturen muß ich die Pflanze schützen? Danke im voraus und viele Grüße Ulli

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 09.04.2014 15:38

    Hallo, bei vorhergesagten Nachtfrösten ist ein Schutz wichtig. MfG

     
  • Von: 03.07.2013 20:01

    Hallo Team, hier eine Frage an euch, warum klappte es bei mir nicht diese Agretti Aussaat habe bis jetzt drei mal versucht aus zu säen, leider hat es nicht geklappt. Einmal im Gewächshaus, einmal auf dem Hochbeet und einmal im Topf und es ist nichts gewachsen, habe ich was falsch gemacht. MFG Rosemarie Höfler

    Antwort von: Angela Zech 06.08.2013 16:00

    Hallo,
    Agretti braucht relativ feuchte Erde. Ist die Erde vielleicht zwischenzeitlich ausgetrocknet?
    Eine Kollegin hat dieses Jahr auch an verschiedenen Orten Agretti ausgesät. Durch den späten Sommer ist die Saat im Freiland erst sehr viel später gekeimt, als in den Gewächshäusern, sah aber gleich viel kräftiger aus.
    Viele Grüße

     
  • Von: S. Fischer 30.05.2013 13:04

    Hallo, ist das Salzkraut Dunkel- oder Lichtkeimer? Schöne Grüße aus dem Odenwald.

    Antwort von: Angelika Schröter 30.05.2013 14:43

    Hallo S. Fischer, die Saat kann von März bis September direkt ins Freie gesät und leicht mit Erde abgedeckt werden. Viele Grüße

     
  • Von: 06.04.2013 15:14

    hallo, wo könnte man im raum wiesbaden agretti als fertiges gemüse kaufen? habe leider keinen passenden garten um zu pflanzen.

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 11.04.2013 10:14

    Hallo,
    gute Frage, einfach mal im Branchenbuch oder Internet schauen wer besonderes Gemüse anbietet in ihrer Gegend. MfG

     
  • Von: Annemarie Engel 01.04.2013 10:52

    Liebes Rühlemann Team, ich hatte einige Samen bei Ihnen bestellt, und bisher ist auch alles aufgegangen. Einige der Kräuter sind neu für mich und mir fehlt die Erfahrung. So z.B. bei Agretti. Den hatte ich relativ dicht ausgesäht, so wie beschrieben. Wird später noch pikiert? Und wenn ich ernte, wie ernte ich, so dass die Pflanze hinterher weiter wächst? Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir hier von Ihren Erfahrungen berichten würden. Herzliche Grüße, Annemarie Engel

    Antwort von: Angelika Schröter 11.04.2013 09:21

    Hallo Annemarie Engel, bei der Ernte sollten Sie ca.5 cm der Pflanze stehen lassen, sodass sie wieder neu austreibt. Die Pflanzen würde ich nicht einzeln pikieren, sondern in Gruppen umsetzen. Viele Grüße

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.