Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor

Riesen-Gänsefuß (Saatgut)

Chenopodium giganteum

lieferbar

Liefergröße: ~ 500 Samen

Artikel-Nr.: CHE15X

2,60 € *
 
 
 
 
 
 

Riesen-Gänsefuß (Saatgut)

Hat auch im Sommer zarte Blätter

In Amerika auch ‘Magenta-Spreen’ genannt wegen des schönen rötlichen Austriebes im Frühjahr, der wie alle anderen zarten Pflanzenteile als leckeres Spinatgemüse genutzt werden kann.

Neuerdings wird diese Pflanze auch immer wieder Baum-Spinat genannt. Bei uns gibt es aber noch eine andere Art Baum-Spinat: Fagopyrum cymosum

Aussaat

Ausdauernd; manchmal auch 1-jährig. Direktsaat April bis August an Ort und Stelle. Später vereinzeln auf 30cm. Nur im Jungstadium verpflanzen.

 

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Chenopodium
Pflanzen & Saatgut / Gagelstrauch-Guduchi / Gänsefuß
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Wildgemüse
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Blattgemüse
Nach Verwendung / Kräuter für Green Smoothies
Nach Verwendung / Stauden / hohe Stauden

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 200/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Riesengänsefuß, Baumspinat, Baum-Spinat

Bewertungen für "Riesen-Gänsefuß (Saatgut)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 7 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Doris 2015-08-04 15:09:11

    Vielfältig verwendbar

    Es gab so viele Setzlinge aus dem Saatgut, das nur in Teilen ausgesät worden war, dass ich etliche noch verschenkt habe. Dann waren es aber immer noch viele. Dadurch haben einige Pflänzchen keinen guten Pflanzplatz mehr abgekommen. Nach dem ersten Jahr kann ich sagen, je freier die Pflanzen stehen, umso größer werden sie. Auf dem Balkon einen eigenen Topf gönnen! Und dann in Smoothies, Suppen, Salate und Spinate, überall mit rein.

     
  • Von: Marina 2014-09-06 07:21:01

    Phantastische Pflanzen!

    Saatgut mit sehr guter Keimungsrate. Die Pflanzen sind so attraktiv das ich sie nächstes Jahr auch als Zierpflanzen nutzen möchte. Wunderbare Farben: oft wurde ich gefragt was das für eine schöne Pflanze ist. Wir haben, wie es so schön heißt „guten Boden“, vielleicht liegt es daran das die noch nicht abgeernteten Pflanzen inzwischen eine Höhe von ca. 3 m (!!!) erreicht haben. Schmackhaft sind sie noch dazu. Sehr empfehlenswert.

     
  • Von: Marion Kettler 2012-07-17 21:22:48

    Riesig!!

    Die Pflanzen wachsen bei mir auf einem eingeebneten Hügelbeet ( ca zwei Jahre alt, also nicht extra gedüngt ) am Rand meines Gartens. Die höchste hat nach gut zwei Monaten 1,80 m erreicht. Insgesamt haben wir schon reichlich geerntet. Die Triebspitzen kommen als Hauptbestandteil in Salate, Blätter und Spitzen geben leckeren Spinat. Blanchiert auch auf Pizza zu empfehlen.

     
  • Von: Sandra förster 2011-09-28 18:00:04

    Wächst überall

    Ich hatte den Gänsefuß in verschiedenen Teilen des Gartens und Töpfen verstreut und überall wächst er nun. Leider ist er nicht so groß wie hier beschrieben. Ist aber trotzdem schön

     
  • Von: Daniela Matarazzo 2011-08-26 13:03:13

    riesige ernte im "2.Jahr"

    wenn man etwas Geduld hat und die Pflanzen im Aussaatjahr nicht erntet, wird man dafür ab dem 2.Jahr umso mehr belohnt. Die Pflanzen samen sich wunderbar selbst aus werden wirklich groß und schön. Also immer einige Pfalnzen stehn lassen!

     
  • Von: simone hagel 2011-07-15 21:14:15

    spärlich aufgegangen

    aber die wenigen Pflanzen gedeihen sehr gut und sehen schön aus. Als Spinatersatz nehme ich dann doch lieber die schon sein Jahren in meinem Garten angesiedelte Rote Melde, die sich bereitwillig selbst üppig aussät.

     
  • Von: B.Berthold 2011-07-10 18:23:37

    Reichhaltige Ernte

    Entwickelt sich prächtig.
    Wie auf den Abbildungen
    steht er im Garten.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Riesen-Gänsefuß (Saatgut)"

 
  • Von: Elisabeth Plitzka 08.11.2016 19:22

    Gärtnere in milder Lage im Weinbaugebiet. Bei mir war der Magentaspinat noch nie ausdauernd, auch nicht nach den beiden letzten extrem milden Wintern. Woher habt ihr diese Info ???

    Antwort von: Christian Müller 11.11.2016 08:15

    Hallo, es kommt oft zur Selbstaussaat an Ort und Stelle. Wir haben hier im Unternehmen beobachtet das Pflanzen überwintert haben. diese standen allerdings recht trocken im Gewächshaus. Draußen ist es oft zu nass in den Wintermonaten, es weht Laub an die Pflanze und durch dieses feuchte Microklima kommt es dann zu Pilzinfektionen, die die Pflanze eingehen lässt.

    Antwort von: Elisabeth Plitzka 11.11.2016 09:30 schönen guten Morgen!

    Ok, Selbstaussaat ist bei der Menge an Samen nicht zu vermeiden, aber das sind dann ja Jungstarter und nicht Überlebende/Ausdauernde.

    Im Gewächshaus (frostfrei nehme ich an) habe ich keine Erfahrung - wie sieht das dann aus? Treiben aus dem dürren blattlosen Geäst tatsächlich neue Blätter wie bei einem Strauch oder Baum ???
    Antwort von: Christian Müller 11.11.2016 12:19

    Hallo, wenn, treibt die Pflanze ähnlich einer Chrysantheme wieder von unten aus.

    Antwort von: Elisabeth Plitzka 11.11.2016 12:50 DANKE. Verhält sich also wie eine Staude. Ich werde beobachten, was meine nach dem Winter von sich geben.
     
  • Von: Kundin 14.07.2014 17:39

    Sind Blätter und Blüten auch roh genießbar, also als Salat? Vielen Dank!

    Antwort von: Martina Warnke 05.09.2014 14:36

    Hallo,


    wenn ich richtig informiert bin ist beides möglich, roh und gekocht. Im Netz findet man auch einige interessante Rezepte.


    lieben Gruß

     
  • Von: 08.01.2012 20:38

    Wann sähe ich den Riesenspinatbaum aus? Ist der für das Freiland in Schleswig-Holstein geeignet?

    Antwort von: Daniel Rühlemann 10.01.2012 22:34

    Ausaat am besten im April direkt ins Freiland. Eine robust Pflanze, die bei uns in der Gegend - und die dürfte klimatisch kaum günstiger sein - sehr gut wächst, und sich sogar oft selbst aussät.

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.