Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Argentinische Myrte (Pflanze)

 
 

Argentinische Myrte (Pflanze)

Myrteola nummularia

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: MYR13

7,15 € *
 
 
 
 
 
 

Argentinische Myrte (Pflanze)

Die erste winterharte Myrte!

Eine sparrig wachsende Myrte, die mit etwas Reisigschutz gegen austrocknende Winde in Deutschland winterhart sein soll. Die Wuchsform ist meist etwas bizarr, denn es gibt sowohl nach unten wachsende, als auch nach oben strebende Triebe. Aber das macht bei dieser Myrte vielleicht auch den ganz besonderen Reiz aus.

Vom Aroma her kann man die Argentinische Myrte genauso gut zum Grillen oder Würzen von Fisch verwenden, wie die anderen Arten. Ich empfehle, diese Myrte an einem besonders geschützten Ort im Freien, etwa an einer Hauswand auszupflanzen. Will man die Pflanzen draußen lassen, sollten sie auf jeden Fall ausgepflanzt werden, denn in Töpfen oder Kübeln sind die meisten Pflanzen frostempfindlicher.

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Myrteola
Pflanzen & Saatgut / Maca-Myrte / Myrte
Würzkräuter / Myrte
Nach Verwendung / Kräuter für Balkon u. Terrasse
Nach Verwendung / Würzkräuter / Sonstige Würzkräuter
Daniels Tipps

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 150/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Myrtus nummularia, winterharte Myrte

Bewertungen für "Argentinische Myrte (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 11 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Eikenberg 2016-09-07 20:01:29

    sehr schöne Myrthe

    Die Pflanze hat ein sattes Grün.Sie ist pflegeleicht und hat auch schon geblüht.Nur das Gießen sollte man nicht vergessen.

     
  • Von: Christine M. 2015-08-12 21:43:28

    Tapfer

    Ich habe sie in die Nähe eines Holunders gepflanzt der so mit seinem Standort nicht zufrieden war und den sie ersetzen soll. Der Sommer 2015 war mit Trockenheit und extremer Hitze zum Anwachsen anspruchsvoll und es gab ein paar gelbe Blätter. Aber ansonsten hält sie sich tapfer in der Nähe von zwei gut wachsenden Zypressen am Wiesenrand. So hoffe ich mal dass die Standortbedingungen für die Myrte geeignet sind. Ihre Blätter riechen überaus aromatisch.

     
  • Von: Silvia Holzbach 2014-08-29 17:32:33

    Argentinische Myrte

    Die Pflanze wächst sehr gut und trägt jede Menge Blüten!

     
  • Von: Teresa 2013-08-20 14:12:11

    Top mit Pflege

    Unser Pflänzechen hat schon einen Brand überstanden, obwohl ich dachte es wird alle Blätter abwerfen und sich verabschieden. (Hat aber wohl noch "Saft" gehabt)

    Dann hatten wir sie im Winter draußen "vergessen". Und wir waren sehr froh, dass sie Blätter bekam nach einem vorsichtigen Rückschnitt.

    Nun, obwohl damit dies Jahr nicht zu rechnen war: Blüten über Blüten. Sehr sehr hüpsch aber schnell vergänglich. (Die Pflanze ist noch sehr klein (ca. 25 cm hoch.)

    Wir haben zwei Mal mit HORNSPÄHNEN gedüngt u ab uns zu ein homöopatisches Mittel gespritzt zur Widerstandskraft (mit äth. Ölen). Einmal gab es Brennesselsud. Sie steht halbschattig (eher fast ganz schattig, nur Abendsonne) auf der Terrasse und ist nicht empfindlich gegen mal Trocken mal Dauerregen... Sie ist jetzt wohl richtig abgehärtet nach dem Brand u dem Frost.

    Man sollte die Pflanzen auch mal sich selbst überlassen u sich nicht immer überkümmern, dann schaffen die es schon aus eigener Kraft.Nicht gleich wegschmeißen, einfach mal ne Weile in die Ecke stellen u ignorieren. Man ist überrascht!

     
  • Von: Monika Hippe 2013-06-17 08:21:27

    Rekordwinter 2012/2013

    Eiseskälte nachdem der Boden vollkommen nass war und die wunderschöne Myrte, ausgepflanzt nachdem sie 2 Jahre zu Hause überwintert hat,sah traurig aus. Also abschneiden, nachdem der endlose Winter vorbei schien und eine neue bestellt. Leider war sie bei der Na chbestellung im März nicht mehr verfügbar. Zu meiner grössten Freude habe ich jetzt festgestellt, dass der verbliebene Wurzelstock neu austreibt!!! Wunderschön, sie hat also mit Recht die Bewertung sehr gut verdient.

     
  • Von: Ole 2012-12-20 16:45:30

    interessant

    Ich habe die Myrte seit Mitte 2011 im Kübel auf dem Balkon in Bremen und sie hat den ersten Winter überlebt. Gerade habe ich einige kleine Zweige in der Pfanne mit Hühnchenfleisch und anderen Gewürzen geröstet - lecker! Die Zubereitung ganzer Zweige ist sowieso recht interessant, die Blätter gehen bei der Zubereitung von selber ab und müssen nicht aufwendig gerupft werden

     
  • Von: Peterman 2012-08-23 20:15:27

    Muß noch wachsen

    Um eine Bewertung abzugeben muß die Pflanze noch etwas mehr wachsen. Aber das wird sicher noch.

     
  • Von: Ursula Lauser 2012-08-10 12:08:53

    sieht gut aus

    steht prächtig da. Werde sie aber in diesem Winter ins Haus holen

     
  • Von: Kirsten Bohn 2011-09-19 21:34:23

    winzige aber gesunde Pflanze

    Pflanze ist zwar kaum gewachsen, sieht aber immer noch sehr gesund aus. Mal schauen, ob sie sich nächstes Jahr im Garten akklimatisiert hat, und wie lange es wohl dauert, bis sie das 1. Mal blüht.

     
  • Von: botanikus 2011-09-04 17:02:29

    winterhart!

    Eine robuste Pflanze die Geduld belohnt! Meine Myrte ist nun schon 3 Jahre alt und hat draußen bis -20 Grad überlebt. Geblüht hat sie noch nicht, jetzt im Herbst ist sie etwa 30cm hoch. Zum Blätter ernten ist sie aber noch zu klein. Im ersten Jahr ist sie trotz Winterschutz bis auf die Wurzel zurückgefroren, aber hat dann wieder ausgetrieben. Das nächste Jahr war sie schon etwas robuster und diesen Frühling hatte sie auch oberirdisch fast keinen Schaden genommen. Leider habe ich dann den Schutz (Juttematte) zu früh entfernt und so sind die meisten Ästchen in der Frühjahrssonne verbrannt! Jetzt, im Herbst ist sie wieder aber größer denn je.

    Mein Tipp: Standort ist lehmig-humos, durch einen daneben liegenden Kiesgraben gut entwässert. Direkte Sonne ab Mittag ca. 4 Std., sonst absonnig. Pflege: Erst bei extremer Trockenheit im Sommer gießen, Humusgabe im Frühjahr und auch im Herbst (damit der Boden durch den Humus gewärmt bleibt). Erst nach den ersten Frösten gut einpacken (bei mir Jutematte oder Stroh). Nicht zu früh auspacken. Heuer werde ich warten, bis die Fröste vorbei sind.

    Viel Freude und Erfolg!

     
  • Von: Claudia 2010-10-21 15:30:58

    herrlicher Duft

    Ob die Pflanze winterhart ist, kann ich erst im nächsten Jahr berichten. Sie ist aber sehr gut gewachsen und verfügt über einen ausgesprochen herb-würzigen angenehmen Duft! Geblüht hat sie zwar nicht, das lag wohl am Transport. Da sie etwas mickrig angekommen ist, hatte die Pflanze einige Zeit zu tun, um sich davon wieder zu erholen. Im Moment gedeiht sie aber prächtig und ich habe meine Freude damit.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Argentinische Myrte (Pflanze)"

 
  • Von: Teresa 28.05.2013 16:17

    Hallo, ich hatte meine Pflanze (leicht geschützt) auf der Terrasse im Winter. Es sah sehr schlecht für sie aus. Ich habe mich mit Rückschnitt oder Wegwerfen zurück gehalten und wurde blüht. Sie treibt fleißig neu aus und die Spitzen wurden ein wenig verschnitten. Wird sie denn überhaupt in diesem Jahr blühen oder hat der Winter zu sehr zugesetzt, dass die Kraft erst mal in den Neuaustrieb geht? Welche Vitamine/Mineralien braucht so eine geschwächte Pflanze? Ich hab erst mal Hornspähne gegeben.

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 31.05.2013 08:21

    Hallo,
    das kann man jetzt noch nicht sagen, zunächst einmal wird sie ihre ganze Energie in das Wachstum der neueun Blätter investieren. Wenn kein weiterer Schnitt erfolgt, kann es gut sein, dass sie trotzdem dieses Jahr noch blüht. Hornspäne sind für das Wachstum gut, um jedoch der Pflanze genügend Nährstoffe zu geben, sollten Sie zusätzlich einen handelsüblichen Dünger verwenden. MfG

     
  • Von: Nadja G. 24.04.2013 12:17

    Sehr geehrte Damen und Herren, ist diese Myrte auch eine Heilpflanze, wie die "normale" Myrte? Vielen Dank. Viele Grüße Nadja

    Antwort von: Daniel Rühlemann 04.05.2013 09:54

    Nicht dass ich wüsste. Ich vermute aber schon. Denn das Aroma der Blätter, und das besteht ja aus den heilkräftigen ätherischen Ölen, ist wirklich nicht unterscheidbar von der echten Myrte.

     
  • Von: Almut Baldeweg 18.04.2012 23:35

    Sehr geehrte Rühlemanns, ich habe letztes Jahr bei Ihnen eine arg. Myrte erworben und an eine sonnenbeschiene, geschützte Hauswand gepflanzt. Im Herbst wurde sie mit reichlich Tannenzweigen abgedeckt. Im Januar/Februar diesen Jahres hatten wir 14 Tage Nachtfröste von -20 C, seitdem hat die Myrte gelbe Blätter, die sie laufend verliert, ansonsten sieht sie mitgenommen und mikrig aus. Gibt es nach Ihrer Erfahrung noch Hoffnung? Lieben Dank für Ihre Mühe Almut Baldeweg

    Antwort von: Angelika Schröter 19.04.2012 10:00

    Almut Baldeweg, geben sie ihrer Myrte noch etwas Zeit bis es wärmer wird. Viele Grüße

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.