Service: 0 42 88 / 300 19 11 Über 30 Jahre Wissen & Erfahrung mehr als 1900 Arten & Sorten
  • Arracacha (Pflanze)

  • Arracacia xanthorrhiza
  • ARA12
  • Ende März - Okt.
  • 9cm Topf
  • Duftaroma: Würze

lieferbar

8,80 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Arracacha ist ein Knollengemüse aus den Anden. Es wurde bereits vor der Inkulturnahme von Mais... mehr
Arracacha (Pflanze)
Inkaknolle aus den Anden

Arracacha ist ein Knollengemüse aus den Anden. Es wurde bereits vor der Inkulturnahme von Mais und Kartoffeln im Inkareich als Nahrungspflanze geschätzt. Die große Wurzelknolle wird heutzutage in größerem Maßstab in Kolumbien, Peru, Ecuador und vor allem in Brasilien angebaut.

Wir bieten hier eine aus Samen vermehrte, monokarpe Sorte an, die schon im Herbst eine stattliche Wurzelernte ermöglicht. Der Vorteil von Samen-Arracacha ist, dass man nicht über das ganze Jahr über kultivieren muss. Denn die Seitensprosse der nicht aus Samen gezogenen Sorten sind nicht lagerfähig. Die Pflanzen blühen bereits nach einem Jahr und ermöglichen Ihnen eigenes Saatgut zu ernten.

Auf den Bildern sehen Sie ein kleineres Exemplar, welches in einem 4-Liter-Topf herangezogen wurde. Besser ist ein 10-Liter-Topf oder die Freilandpflanzung, dann werden die Knollen erheblich größer.

Verwendung (in Südamerika)

Traditonell werden die zartfleischigen Wurzeln gekocht, geröstet, als Chips verarbeitet oder püriert und für Süßspeisen und als Babynahrung verwendet. Auch das pastinakenähnliche Laub und die knackigen Stängel sind essbar, zum Beispiel an Salat oder in Suppen. 

Arracacha enthält viel leicht verdauliche Stärke, die besonders gut verträglich sein soll, da die enthaltene Stärke eine sehr feine Struktur hat. 

Es ist in der Andenregion ein wichtiges Nahrungsmittel. Inzwischen werden die größten Mengen Arracacha in Brasilien geerntet. Dort findet man drei verschiedene Sorten ganz normal in der Frischgemüseabteilung im Supermarkt.

Boden und Klima

In den Anden wächst die Knolle bis in Höhen von 3.500 Metern. Sie kommt mit niedrigeren Temperaturen zurecht, verträgt jedoch nur wenig Frost. Die optimale Wachstumstemperatur liegt zwischen 14 und 25°C. Der Boden sollte gut mit Kompost oder organischem Dünger versorgt sein. Ein lehmig-sandiger Boden ist ideal, aber ein Sandboden tut es auch.

Geschichte

Arracacha ist eine der ältesten Andenpflanzen und wurde schon in der Zeit vor den Inkas angebaut. Ihre Domestizierung erfolgte bereits vor der der Kartoffel und dem Mais. Dort wo die Arracacha gut wächst wird sie der Kartoffel wegen ihres feineren Geschmacks vorgezogen.

Gegenwärtig wird Arracacha von mindestens 60 Millionen Menschen in Südamerika als Nahrungspflanze genutzt. 

EU-Problematik

Diese Knolle und alles was aus dieser Pflanze hergestellt wird ist in der EU als "Novel Food" klassifiziert und darf daher auch in Deutschland nicht als Nahrungsmittel angeboten werden. Das Problem bei der Zulassung ist im Wesentlichen, dass sich jemand bereit erklären muss, die ganzen Tests und Prüfungen auf unbedenklichkeit zu bezahlen. Das ist teuer, und danach würde nicht nur dem Beantrager der Zulassung sondern auch all seinen Konkurrenten der europäische Markt offen stehen. Kein Wunder also, dass es noch keine solche Zulassung gibt.

Ich weise Sie deshalb darauf hin, dass die hier angebotenen Pflanzen nur als Zierpflanze zu verwenden sind, und keinesfalls als Nahrungsmittel - in welcher Form auch immer - in der europäischen Union gehandelt werden darf.

Vermehrung

Generell werden die die meisten Sorten Arracacha vegetativ, das heißt durch Teilung vermehrt. Die Vegetationsperiode dieser Sorten Arracacha ist sehr lang. Es dauert ca. 10-15 Monate von der Pflanzung bis zur Ernte, und die Pflanzen müssen frostfrei kultiviert werden. Klar, dass das in Mitteleuropa schwer zu realisieren ist. Aber es gibt jetzt eine Alternative:

Unser Sorte, die sich aus Samen ziehen lässt ist bereits nach 5-6 Monaten erntereif! Die meist kultivierten Sorten sind polykarpe Formen, während unsere zu den monokarpen Formen zählt. Was heißt das? Die polykarpen Selektionen bilden mehrere Austriebe und sind ausdauernd, brauchen aber 10-15 Monate frostfreies Wachstum bis zur Reife. Die monokarpen Spielarten zu denen unsere Arracacha zählt, bringen dagegen eine eintriebige Pflanze hervor, die in einer normalen Gartensaison ausreift.

Samenernte

Sie können einfach eine Ihrer Arracachapflanzen im Herbst in einen großen Topf pflanzen und drinnen an einem hellen Fenster überwintern. Ab Januar blüht dann die Pflanze und ab Februar können bereits die Samen geerntet werden. Ab März ist eine Voranzucht möglich. Unserer Erfahurung nach keimen die frischen Samen sehr gut, entgegen anders lautenden Beiträgen über das Thema im Internet.

Meine Erfahrungen

Ich hatte im April 2023 die ersten Samen ausgesät, sie keimten nach ca. 14 Tagen. Die Pflanzen wuchsen alle sehr rasch und als ich sie Ende Mai in meinen Garten pflanzte hatte das Laub schon einen Radius von 40 cm. Der trockene Sommer schien den Pflanzen nicht viel auszumachen, wenngleich ich glaube, dass eine gleichmäßig feuchte Erde wohl noch besser gewesen wäre. Im Oktober wurde dann geerntet.

Was für eine riesige Knolle! Hatte viel Ähnlchkeit mit Sellerieknollen, aber eben deutlich größer. Das Laub erinnert sehr an Pastinakenblätter. Ein Teil der Pflanzen ging in die Gärtnerei in Töpfe für die Überwinterung. Eine Pflanze wanderte in unsere Küche. Die Knollen sind beim Aufschneiden cremig weiß, ich weiß nicht ob man auch die Schale mitessen kann, ich habe sie jedenfalls geschält.

Zuerst habe ich die Knolle in Streifen geschnitten wie man das mit Kohlrabi macht und dann mit wenig Wasser gedünstet. Sie waren innerhalb von 10 Minuten gar. Und dann den ersten Bissen... mmmh, wow..dieses Aroma, das kenn ich doch? Ja, wie die echten Babykarotten (gibts leider nirgends mehr, auch wenn sie manchmal noch so heißen, auch nicht als Saatgut). Ein feines, unvergleichliches Aroma, das zu Süßem wie Salzigem passt.

Aber mich störte noch ein wenig die mehlige, klebrige Konsistenz. Also habe ich kurz den Kartoffelstampfer eingesetzt, und es wurde schön cremig, wie ein helles sehr feines Kartoffelpürree. Jetzt wurde es ein wirklich zum Genuß!

Wir haben dann später in der Gärtnerei im folgenden Frühjahr - also nach ca. 13 Monaten Wachstum - einen weiteren kulinarischen Versuch gemacht. War immer noch lecker, aber diesmal fehlte das tolle Babykarottenaroma vollständig, und man konnte den Geschmack kaum von sehr zarten Pastinaken unterscheiden.

Fazit: eine Ernte innerhalb einer normalen Gartensaison brachte den besten Geschmack. Die Knollen sind dagegen über den Winter kaum gewachsen.

Unsere Pflanzen fingen dann im Januar an zu blühen, und wir konnten aus den im März gemachten Aussaaten schon viele neue Arracachapflanzen pikieren und in größere Töpfe pflanzen. Das sind die Pflanzen die ich Ihnen hier anbiete.

Mein Ziel ist es, dass wir in den nächsten Jahren Saatgut aus eigenem Anbau anbieten können. Aber vielleicht möchten Sie selbst die Samen ernten? Dann bestellen Sie jetzt! Wenn Sie die Pflanzen frostfrei überwintern wollen für die eigene Saatguternte, empfehle ich, die Pflanzen im Herbst in 7-10 Liter Gefäße zu topfen.

Wichtiger Hinweis: Arracacha ist in der Europäischen Union noch nicht als Nahrungspflanze zugelassen.

Arakacha, Arracacha, Aracacha, Racacha, Mandioquinha (Brasilien)

Produkteigenschaften

  • Haltbarkeit:zweijährig / ausdauernd
  • Höhe / Platzbedarf:80/50
  • Wasser:  
  • Licht:  
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen für "Arracacha (Pflanze)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Feldkresse (Saatgut)
Feldkresse (Saatgut)
Lepidium campestre
Heimisches Kraut mit viel Geschmack
LEP03X

zur Zeit nicht lieferbar

1,60 € *
new.png
Berliner Bärlauch (Brutzwiebeln)
Berliner Bärlauch (Brutzwiebeln)
Allium paradoxum
Wilder Lauch aus dem Kaukasus
ALL06X

zur Zeit nicht lieferbar

3,20 € *
new.png
Wollige Klette (Saatgut)
Wollige Klette (Saatgut)
Arctium tomentosum
Bitteres Frühjahrsgemüse
ARC12X

lieferbar

2,40 € *
new.png
Graue Flügelmelde (Saatgut)
Graue Flügelmelde (Saatgut)
Atriplex canescens (Pterochiton canescens)
Salztoleranter Strauch aus Nordamerika
ATR16X

lieferbar

4,80 € *
new.png
Eisenkraut 'Bampton' (Saatgut)
Eisenkraut 'Bampton' (Saatgut)
Verbena officinalis "Bampton"
Farbige Spielart des Eisenkrauts
VER13X

lieferbar

2,40 € *
Winterkresse, Wildform (Saatgut)
Winterkresse, Wildform (Saatgut)
Barbarea vulgaris
Wildform der Barbarakresse
BAR03X

lieferbar

1,60 € *
new.png
Eine der wenigen Pflanzen, die Daniel persönlich vermehrt hat
Chinesisches Süßblatt (Pflanze)
Rubus suavissimus (Rubus chingii var. suavissimus)
Der echte Sweet-Tea aus China
RUB12

lieferbar

8,00 € *
new.png
Rühlemann's Katalog 2024
Rühlemann's Katalog 2024
Lassen Sie sich inspirieren
370 Seiten stark im DIN A4 Format
KAT1

lieferbar

0,00 € *
new.png
Thymian 'Giant Pale Laye' (Pflanze)
tipp.png
Thymian 'Giant Pale Laye' (Pflanze)
Thymus 'Giant Pale Laye'
Der französische duftende Teppichthymian
THY65

lieferbar

4,80 € *
new.png
Ewiger Grünkohl (Pflanze)
tipp.png
Ewiger Grünkohl (Pflanze)
Brassica oleracea var. ramosa x acephala
Ernten Sie zarte, krause Blätter
BRA12

lieferbar

5,60 € *
Passionsblume, heilend (Pflanze)
Passionsblume, heilend (Pflanze)
Passiflora incarnata
Blätter dieser Art wirken beruhigend
PAS02

lieferbar

10,40 € *
blog.png Beiträge
Handama (Okinawa Spinat) (Pflanze)
tipp.png
Handama (Okinawa Spinat) (Pflanze)
Gynura crepioides
Purpurblättriges Salatwunder aus Japan
GYN23

lieferbar

5,60 € *
rezept.png Rezepte blog.png Buch
new.png
Pannonischer Salbei (Saatgut)
Pannonischer Salbei (Saatgut)
Salvia austriaca
Robuste, nektarreiche Wildstaude
SAL64X

lieferbar

2,40 € *
new.png
Prärie-Mädesüß (Pflanze)
Prärie-Mädesüß (Pflanze)
Filipendula rubra "Venusta"
Duftende rosa Blütenwolken
FIL03

lieferbar

5,60 € *
new.png
Puntarelle (Saatgut)
Puntarelle (Saatgut)
Cichorium intybus var.
Vulkanspargel ist ein anderer Name
CIC05X

lieferbar

3,20 € *
new.png
Waldziest (Pflanze)
tipp.png
Waldziest (Pflanze)
Stachys sylvatica
Wildgemüse mit Pilzgeschmack aus heimischen Wäldern
STA03

lieferbar

4,00 € *
new.png
Weißer Bissap (Grüner Hibiskus) (Pflanze)
tipp.png
Weißer Bissap (Grüner Hibiskus) (Pflanze)
Hibiscus sabdariffa
Ernten Sie schon im Sommer fleischige Kelche
HIB04

lieferbar

6,40 € *
new.png
Gomchwi (Pflanze)
Gomchwi (Pflanze)
Ligularia fischeri
Koreaner sind von diesem Wildgemüse begeistert
LIG20

lieferbar

8,80 € *
new.png
Italienisches Bergbasilikum (Pflanze)
tipp.png
Italienisches Bergbasilikum (Pflanze)
Ocimum basilicum
Beliebte Sorte in den italienischen Alpen
OCI80

lieferbar

5,60 € *
new.png
Thai-Strauchbasilikum 'Everleaf Thai Towers' (Pflanze)
tipp.png
Thai-Strauchbasilikum 'Everleaf Thai Towers' (Pflanze)
Ocimum basilicum
Riesiges Säulen-Basilikum mit Thaigeschmack
OCI59

lieferbar

4,80 € *
Wildspargel (Saatgut)
Wildspargel (Saatgut)
Ornithogalum pyrenaicum
Ausdauernde Gemüsekultur
ORN02X

lieferbar

5,60 € *
Erdmandel (Pflanze)
tipp.png
Erdmandel (Pflanze)
Cyperus esculentus
Diese Knollen sind Kraftnahrung wie die echten Mandeln
CYP01

lieferbar

4,00 € *
blog.png Youtube rezept.png Rezepte