Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Vor
Japanische Tee-Hortensie (Pflanze)

 
 

Japanische Tee-Hortensie (Pflanze)

Hydrangea serrata 'Oamacha'

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: HYD11

8,45 € *
 
 
 
 
 
 

Japanische Tee-Hortensie (Pflanze)

Buddhas Geburtstag feiern mit süßem Tee

Ungewöhnlich, aber wahr: Eine Hortensie, die als Tee und Süßungsmittel verwendet wird!

Nach einer Legende wurde Gautama Buddha am 8. April 446 vor Christus geboren. Es wird berichtet, dass zu seiner Geburt die Erde bebte, während Blumen und süßer Nektar, „Amacha“ vom Himmel regneten. Seither wird jedes Jahr an diesem Tag in der Kanbutse-Messe der Geburtstag Buddhas gefeiert. In einer Zeremonie wird dann in den Tempeln der Kopf einer Buddhastatue mit Amacha, dem süßen Hortensientee, beträufelt. Die Tempeldiener bereiten zu diesem Anlass große Mengen an Amacha-Tee vor, um ihn während des Festes an Besucher zu verteilen, die den süßen Tee zur Segnung Buddhas verwenden, aber auch einen Teil mit nach Hause nehmen. Denn der Tee soll magische Kräfte haben - er schütze vor bösen Geistern, Schlangen und Insekten, sagt man.

In Japan kennt man diese besondere Hydrangea schon seit langem. Süße Hydrangeas wachsen wild aber nur in sehr begrenzten Teilen des Landes, und sind von nicht süß schmeckenden äußerlich nicht unterscheidbar, also werden sie kultiviert. Bevor Zucker in Japan überhaupt bekannt wurde, hat man Amacha-Blätter zu einem dicken Sirup eingekocht, und als Süßungsmittel verwendet. Die Blätter enthalten den Süßstoff Dulcin, auch Phyllodulcin genannt, der 250-mal süßer ist als Zucker.

Phyllodulcin ist in der Pflanze großenteils als Glykosid gebunden. Durch Hydrolysierung, einfacher gesagt, durch Aufspaltung mit Wasser, wird das eigentliche Phyllodulcin erst freigesetzt. Daher ist es auch verständlich, wenn die Blätter fermentiert werden, denn dadurch werden sie noch erheblich süßer. Es reicht jedoch schon aus, angewelkte Blätter bei ca. 20-25°C an einem feuchten Ort für 1 bis 5 Tage aufzubewahren, um die Süßwirkung zu maximieren. Nach meiner Erfahrung ist auch ein längeres Ziehenlassen (>15 Minuten) der frischen, mit kochendem Wasser aufgebrühten Blätter eine Methode um die Süßkraft zu verstärken.

In der Praxis wird in Japan der Hortensien-Tee an der Sonne getrocknet, dann wiederbefeuchtet und in hölzernen Gefäßen ca. 24 Stunden fermentiert, wodurch die Blätter eine dunkelbraune Tönung bekommen. Ein einfaches Rezept zur Aufbewahrung ist aber auch, die Blätter zu zerreiben und dann zu Trocknen.

Der Phyllodulcin-Gehalt ist im Juli, und bei den mehr im Halbschatten gewachsenen Blättern von gut gedüngten Pflanzen am höchsten. Das meiste Phyllodulcin enthalten jedoch die Blüten und jungen Triebspitzen, gefolgt von den jungen Blättern, während die älteren Blätter am wenigsten süß sind.

Als Naturheilmittel wird Amacha in Japan zur Behandlung von Parodontitis und als Antiallergikum verwendet. Man hat auch eine pilzhemmende und antibiotische Wirkung festgestellt.

Diese Pflanze ist scheinbar sehr unbekannt, und ich wüsste nicht, wer sonst über die süße Hortensie jemals in Deutschland etwas geschrieben hat, außer Jürgen Dahl, einer der besten Gartenbuchautoren. Er erzählt in einem seiner Bücher, dass er diesen süßen Tee selbst auch schon probiert hat. Treffend schreibt Dahl, dass das rauchige Aroma ihn an Mate-Tee erinnert, aber er sei außerdem so süß, als wäre in jedem Hortensienblatt ein Teelöffel Zucker enthalten.

Alle Hortensien, in denen das Wort Amacha im Namen auftaucht, sind mehr oder weniger süß, denn Amacha heißt nichts weiter als „süß“ oder „süßer Tee“. Nach einigen Versuchen mit Sorten, die für ihre Süße bekannt sind, und meistens das Wort „Amacha“ in ihrem Namen haben, mussten wir jedoch feststellen, dass diese Sorten zwar mehr oder weniger süß waren, jedoch alle, außer der hier angebotenen „Oamacha“, einen herben, bitteren Nachgeschmack hatten. So bieten wir nun ausschließlich diese eine Sorte „Oamacha“ an.

Für den Hausgebrauch kann man in den Ländern, in denen das erlaubt ist, die frischen oder getrockneten Blätter als Aufguß nutzen, um Tee nahezu kalorienfrei zu süßen, oder man macht ein Konzentrat aus den Blättern, und verwendet es in der kalorienbewussten Ernährung als Süßungsmittel.

Die Gartenkultur dieser typischen Hydrangea aus der Gruppe der Berg-Hortensien gelingt so leicht wie auch bei anderen Hortensien.

FERMENTIEREN - WIE GEHT DAS?

Die Fermentation ist genau genommen ein Oxidations- oder Gärungsprozess, der durch das Zerquetschen der Zellstruktur der Blätter entsteht.

Enzyme und andere pflanzeneigene Inhaltsstoffe reagieren bei Wärme und Feuchtigkeit mit Sauerstoff. Die Blätter und Blüten der japanischen Teehortensie enthalten Phyllodulcin, der seine starke Süße durch den Fermentationsprozess noch stärker entwickelt.

Zubereitung:

Die an einem sonnigen, warmen Tag geernteten Blätter (es können auch die Blüten mitverwertet werden) legt man für einige Stunden zum Anwelken in den Schatten. Dann reibt und quetscht man die Blätter zwischen den Händen oder zerdrückt sie kräftig mit einem Nudelholz. Danach werden die Blätter mit Wasser bespritzt und fest in ein Geschirrhandtuch eingerollt, in eine Plastikgefriertüte gelegt und verschlossen. Die Tüte wird für 3-5 Tage an einem warmen Ort bei ca. 30°C aufbewahrt und einmal täglich etwas geknetet und gedrückt, um die Feuchtigkeit besser zu verteilen. Nach dem Fermentations- bzw. Gärungsprozess sollte die Blattmasse gleichmäßig braun und etwas saftig sein. Die Blattmasse wird nun ausgebreitet an einem luftigen, schattigen Ort oder im Backofen bei max. 50°C getrocknet. Danach sind die getrockneten Blätter gebrauchsfertig - zum Süßen nach Geschmack, zusammen im Aufguss mit anderem Tee oder als Süßungsmittel in der Küche. Die Blätter können luftdicht in einem Glas oder einer Dose gelagert werden.

Isa Engelmann, Heilpflanzenexpertin

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Hydrangea
Pflanzen & Saatgut / Haarstrang-Hundszunge / H-Einzelsorten
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Kräuter für Balkon u. Terrasse
Nach Verwendung / Magische Kräuter
Nach Verwendung / Teekräuter / Süße Teekräuter
Nach Verwendung / Würzkräuter / Japanische Würzkräuter
Daniels Tipps

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 120/40
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Himmelstee, Amacha, Hortensien, Teehortensie

Bewertungen für "Japanische Tee-Hortensie (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 80 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Ursula und Rainer 2016-08-23 19:33:53

    wunderbare Teehortensie

    wir haben anfang des Jahres 2016 unter anderem auch eine japanische Teehortensie bei Ihnen gekauft. Sie verträgt keine Mittagssonne am besten erstmal Halbschatten.
    Viel Wasser und sie hat schon viele Blätter und eine Knospe und wir freuen uns schon , wenn sie blüht. Einige kleine Kopfblättchen habe ich schon mal als Tee probiert. Hat gut geschmeckt, nicht nur weil ich Japan liebe.

     
  • Von: Angelika B 2015-11-05 10:49:05

    gut angewachsen

    Die Pflanze hat offensichtlich einen sehr guten Platz bei uns im Garten bekommen und ist gut angewachsen. Allerdings habe ich noch keinen Tee ausprobiert. Ich freue mich im nächsten Jahr auf die Blüte und hoffentlich einen leckeren Tee. Schaun wir mal ...........

     
  • Von: Thut 2015-10-13 13:58:04

    Einwandfrei!

    Die Hortensien sind sorgfältig verpackt hier angekommen und sind schon mächtig gewachsen. Jetzt zeigen sie sich im schönsten Herbstlaub. Eine wahre Freude!

     
  • Von: Gisela Küster 2015-10-12 15:39:10

    japanische Tee-Hortensie

    Ich habe eine prächtige Pflanze bekommen.
    Habe sie auch gleich ausgepflanzt. Aber die Sonne hat ihr mächtig zugesetzt. Die Pflanze war mächtig verbrannt.Habe sie dann wieder in einen größeren Topf gepflanzt und sie hat sich wieder prächtig erholt.Sie steht jetzt im Vorhaeuschen vor der Camelia.

     
  • Von: Renate F. 2015-09-24 16:50:51

    Schön gross

    war die Pflanze und hat sich toll entwickelt. Freue mich auf's nächste Jahr wenn sie blüht.

     
  • Von: Renate F. 2015-09-23 15:28:25

    Schön gross

    war die Pflanze und hat sich toll entwickelt. Freue mich auf's nächste Jahr wenn sie blüht.

     
  • Von: Samira Westendorf 2015-09-10 09:44:54

    robuste Hortensie

    Die Pflanze kam bei uns klein aber kräftig an und hatte sogar schon Blütenansätze. Leider hat sie dann trotz Abhärtung die Sonne nicht so richtig vertragen und viele Triebspitzen sind verbrannt. Wir haben sie zurückgeschnitten und nach einigen Wochen zeigte sich die Hortensie wieder gut erholt. Seit dem ist sie über den Sommer doch ein gutes Stück gewachsen und ist nun ein vitaler kleiner Busch, der auch ein paar Blüten gezeigt hat.
    Wir freuen uns darauf, dass sie im nächsten Jahr so richtig loslegt und wir sie dann auch mal für Tee beernten können.

     
  • Von: Gerlinde Zlotos 2015-09-09 10:00:13

    Guter Zustand

    Ich habe zwei sehr vitale Pflanzen bekommen und freue mich auf die BLÜTEN und Blätter im nächsten Jahr!

     
  • Von: Juliane 2015-09-07 21:40:45

    Teehortensie

    Die Pflanze hat sich gut zwischen den anderen Hortensien entwickelt . Bin gespannt auf die Blüte.

     
  • Von: sabine 2015-09-07 17:32:20

    Schnecken lieben sie....

    Nachdem ich einen sehr schönen Platz für das junge Pflänzchen gefunden hatte, freute ich mich sehr ! Dann hatte ich ein paar Tage Urlaub und bei uns regnete es in der Zeit sehr kräftig, was Heerscharen von roten Schnecken aus ihren Löchern lockte.
    Diese gemeinen Biester haben die junge Pflanze fast ermordet !
    Mit einem winzigen Blatt hat es die Pflanze geschafft einen Neustart hinzulegen, an einem anderen Standort, auf einem Gitter, wo die Schnecken nicht hinkommen. Bis sie ausreichend groß ist wird sie in einem winterfesten Topf zubringen. Ich freue mich auf die erste Blüte !

     
  • Von: Thomas 2015-09-07 15:59:25

    Fast eingegangen ........fast

    Ich habe eine sehr sorgsam verpackte Pflanze bekommen, diese in die Erde gepflanzt, Nach 2 Wochen wurde sie immer schwächer,kurz vor Tod .Dann hab ich sie schnell in sehr gute Erde in einen Topf gepflanzt,dort hat sie sich schnell erholt.
    Werde sie jetzt zum Herbst aber doch wieder in den Garten pflanzen ,weil mir Hortensien im Winter im Topf oft sterben ....
    Ich bin wie immer sehr zufrieden ,und hoffe das ich nächstes Jahr ein leckeren Tee genießen kann.

     
  • Von: Roman Fessler 2015-09-06 20:30:51

    Leider mein Hochbeet mag sie nicht

    Wie ich es von Rühlemann´s gewohnt bin, kam die Pflanze wie ihre 36 anderen verschiedenen Pflanzen perfekt bei mir in Österreich an. Dann wuchs die Japanische Hortensie auch sehr gut an. Aber bakd danach stellte sie ihren gesunden Wuchs ein. Sie kümmert seither mehr, als das sie wächst. Ich habe sie sogar mit einem Spezialdünger (selbstredend ohne Chemie)aus der USA versorgt. Dennoch sie wächst einfach in die Höhe und verliert dann die Blätter. Ganz unten kann man sofort neue Triebe erkennen. Also vielleicht wenn ich sie nächstes Jahr in das normale Beet pflanze, dann gefällt es ihr hoffentlich besser.

     
  • Von: uwe 2015-09-02 16:47:14

    Tee-Hortensie

    Tolle Pflanze. Hat sich sehr gut entwickelt. Kommt hoffentlich gut über den Winter.

     
  • Von: Guido L. 2015-08-24 10:27:55

    Bis jetzt alles super

    Die Hortensie kam gesund und gut verpackt hier an. Als wäre sie direkt im Handel gekauft worden. Ich kann es kaum erwarten, die ersten Blüten zu entdecken und den Tee zu probieren.

     
  • Von: Ingrid Härtel 2015-08-04 15:10:22

    Japan. Tee-Hortensie

    Die Pflanze hat auch die schlimmsten Stürme in diesem "Sommer" gut überlebt, wenn auch einige Pflanzenstiele gekrümmt am Topf herunterhängen, so bilden sie weiterhin Blätter. Blühen kann sie in diesem Jahr nicht mehr, aber sie macht einen so stabilen Eindruck, dass ich sie wahrscheinlich im Herbst ins Freiland setze, mit Winterschuzt natürlich.

     
  • Von: Lukas Dmochowski 2015-08-04 14:15:14

    sehr zu empfehlen

    Die Pflanze is im sehr guten Zustand angekommen! Mal einen Versuchstee probiert mit nicht fermentierten Blättern! Schmecht sehr gut ;-)

     
  • Von: Catherine Conradty 2015-08-04 12:27:15

    Frostempfindliche Jungpfalnze

    Richtig, Rühlemanns-Pflanzen sind winzig. Aber wurzelstark.
    Ich habe sie verschenkt und leider wurde sie gleich rausgepflanzt. Der leichte Nachtfrost hat sie total runtergefrohren. Aber sie trieb super aus und steht nun nach ein paar Monaten ganz gut da. Werde die Überwinterung im Freien nicht riskieren.

     
  • Von: Kerstin Graumann 2015-07-29 23:12:28

    Bewertung Teehortensie

    Die Pflanzen von Rühlemanns sind vielleicht nicht sehr groß aber immer sehr gut durchwurzelt,daher habe ich mit den Pflanzen noch nie Probleme gehabt.
    Auch die Japanische Teehortensie wächst sehr gut auch wenn sie in diesem Jahr noch nicht blühen wird. Mit etwas Winterschutz kommt sie bestimmt durch die kalte Jahreszeit, ich freue mich schon auf die Herbstfärbung.Euer Saatgut macht mir manchmal Probleme,aber vielleicht sind auch zu große Exoten bei meiner Auswahl,schließlich habe ich kein Gewächshaus sondern nur eine Fensterbank.Macht weiter so, es macht Freude bei Euch Kunde zu sein.

     
  • Von: Kräuterfee Karin 2015-05-20 11:50:18

    Tolle und seltene Pflanze

    Super, daß man hier eine so seltene Pflanze bekommt!
    Nach dem ersten Jahr gut gediehen und herrliche Blüte.
    Werde dieses Jahr das erste Mal ernten, da bisher geschont.

     
  • Von: Daniela Till 2015-04-14 15:19:24

    Super

    Meine Pflanze ist in einem super Zustand angekommen. Auch das einpflanzen hat sie gut verkraftet und ich glaube sie wird gut wachsen.
    Der Versand der Pflanzen läuft super bei Euch und schadet den Pflanzen nicht. Habe einige von euch hier stehen.

     
  • Von: Debora 2014-11-29 18:53:38

    Tolle Herbstfärbung

    Die Pflanze ist sehr gut angewachsen und gewachsen, hat aber im 1. Jahr noch nicht geblüht - womit ich auch nicht gerechnet hatte.
    Die frühe Herbstfärbung der Blätter, die immer noch größtenteils an der Pflanze hängen, ist wunderbar - ein ganz eigenartiges strahlendes Rot. So verschönert sie die düster werdenden Tage auf ihre eigene Weise in unserem Garten.

     
  • Von: Michael Duesberg 2014-11-12 17:19:23

    Japan. Tee- Hortensie

    Wie auch schon bei den seltenen Gewürzkräutern hat das Pflanzgut seinen Namen wirklich verdient; es war sehr gut! Kräftige, gesunde Pflanzen, die nach dem Wechsel in unseren Garten sofort loslegten und eine Freude zum Betrachten sind.

     
  • Von: S. 2014-09-25 19:50:16

    Bin gespannt, wie es weitergeht...

    Soweit alles OK, langsames Wachstum ist ja bekannt. Dennoch konnte eine geringe Menge wohlschmeckender Tee gewonnen werden. Geblüht hat sie noch nicht und erst einmal abwarten, wie sie den Winter übersteht (Kübelpflanze).

    Ggf. werde ich weitere Pflanzen erwerben.

     
  • Von: E. B. 2014-09-09 13:01:30

    Tee-Hortensie

    Sehr schöne Pflanze. Gut angewachsen.

     
  • Von: Heike Pankotsch 2014-09-09 12:37:57

    Teehortensie

    Liebt Schatten und Feuchtigkeit, völlig unkompliziert, wächst schnell in Rhododendronerde, gut zum Tee süßen.

     
  • Von: simmilu 2014-09-09 09:27:30

    Leider eingegangen

    Hab der kleinen Pflanze einen schönen Platz im Garten gegeben und sie umhegt, dann fuhr ich 5 Wochen weg und als ich wiederkam, war sie leider eingegangen...Vielleicht hab ich ihr gefehlt ?!

     
  • Von: Martina Heims 2014-09-08 18:52:40

    Wächst und gedeiht

    Die Hortensie hat sich in meinem Garten gleich wohl gefühlt. Sie wächst, wenn auch nicht allzu schnell.

     
  • Von: Christine Ammann 2014-08-30 23:16:20

    Braucht ihre Zeit

    Seit April ist die kleine Tee-Hortensie nicht wirklich gewachsen. Ich habe sie jetzt umgesetzt und hoffe, dass sie dadurch mehr motiviert wird größer zu werden.

     
  • Von: G. Leidner 2014-07-19 07:15:35

    Bonsai

    Kleine Pflanze, auf die ich ein Auge haben muß, daß sie nicht zugewuchert wird. Ansonsten scheint sie langsam zu wachsen, mal sehen, ob sie den Winter übersteht. Blüten erhoffe ich mir dieses Jahr noch keine.

     
  • Von: Irina S. 2014-07-16 22:06:14

    Irina

    Die Pflanze hat uns in gutem Zustand erreicht. Sie wächst langsam, hat inzwischen eine hübsche Blüte, aber für die Teeernte ist sie in diesem Jahr noch zu klein.

     
  • Von: Corinna Krüger 2014-07-16 15:01:50

    kleines hübsches Pflänzchen

    unsere kleine Hortensie ist gut verpackt und in bestem Zustand bei uns angekommen. Wir haben sie nach einer Woche in den Garten gepflanzt und sie hat mittlerweile auch schon schön geblüht. Sie sieht aus wie auf dem Bild, bloß noch minniklein. Nun ist die Blüte durch und sie fängt an zu wachsen. ich bin sehr zufrieden, wenn auch das Pflänzchen wirklich noch sehr klein ist.

     
  • Von: summeryam 2014-07-15 21:55:08

    kleine Pflanze

    Kleine schöne kräftige Pflanze, nicht angewachsen, würde ich aber im Herbst noch mal versuchen und dann im größeren Topf größer ziehen und überwintern, ich würde mich auch über ein größeres Exemplar freuen, natürlich zum entsprechenden Preis. Grüße summeryam

     
  • Von: Notburga Lehr 2014-07-15 14:32:44

    Tolle Pflanze

    Die Hortensie kam sehr gut an mit Blüten und ist kräftig weitergewachsen.

     
  • Von: Renate Butler 2014-07-14 13:04:07

    Sehr schön

    Die Pflanze hat uns in gutem Zustand erreicht. Sie wächst langsam, hat inzwischen eine hübsche Blüte, aber für die Teeernte ist sie in diesem Jahr noch zu klein.

     
  • Von: H.N. 2014-07-13 18:04:02

    Jap. Teehortensie

    Die Pflanze ist bei mir gut verpackt angekommen, hat letzten Winter überstanden und blüht zur Zeit sehr schön.

     
  • Von: Birgit 2014-07-13 16:38:50

    Sie braucht und braucht un braucht

    Letztes Jahr gepflanzt, immer schön gegossen, bekommt genug Sonne, und trotzdem, will sie nicht so richtig wachsen. Sie ist immer noch recht klein und zeigt keinerlei Blütenansatz. Geben wir ihr noch etwas Zeit. Gut Ding will Weile haben.

     
  • Von: Renate Illge 2014-07-09 16:40:41

    Klein, aber fein

    Die Pflanze hat uns in gutem Zustand erreicht. Sie wächst langsam, hat inzwischen eine hübsche Blüte, aber für die Teeernte ist sie in diesem Jahr noch zu klein.

     
  • Von: Rosi 2013-09-22 16:01:01

    Toll

    Die Hortensie kam in sehr gutem Zustand an. Pflanze wächst sehr gut, hat auch wunderschön geblüht. Bin sehr zufrieden.

     
  • Von: Sylvia 2013-09-19 06:51:33

    Schöne Pflanze

    Die Pflanze war in einem guten Zustand angekommen.
    Sie ist schnell angewachen,und hat sich in kürzester Zeit schön vergrößert...
    Denke mal im nächsten Jahr wird sie dann auch blühen...

     
  • Von: Heike 2013-09-17 11:13:17

    Tee-Hortensie

    Die Pflanze wurde super verpackt angeliefert. Erst einmal dafür ein großes Lob. Ich hab sie in den Garten mit Hortensienerde eingepflanzt und bis jetzt wächst und gedeit sie prima. Blüten waren bis jetzt noch keine dran, aber das wäre auch ein bischen zu viel des Guten. Mal sehen ob sie den Winter überlebt. Kann jedenfalls sie jedem weiter empfehlen.

     
  • Von: sebastian unterberger 2013-09-17 09:48:12

    Eine sehr interessante rare Pflanze

    Die Pflanze ist irgendwie doch einzigartig und hoffe dass sie sehr buschig wird. Von den Farben und Blätterart her gefällt sie mir sehr gut, leider wächst sie sehr langsam, aber dafür stetig. Im Vergleich zu andere Gärtnereien verschickt Rühlemann auffällig sehr kleine Pflänzlein zum gleichen Preis wie die Kollegen mit größeren Gewächsen. Diese Pflanze bekommt man dafür exklusiv nur bei Rühlemann und sonst nirgendwo, daher ist es ihnen verziehen, dieser kleine Nachteil.

     
  • Von: Brigitte Udke 2013-09-10 16:38:40

    langsamer Wuchs

    Die im Frühjahr bestellte Pflanze hat den Transport gut überstanden, ist im Freiland angewachsen und hat uns mit einer farbig wunderschönen, zarten Blüte erfreut. Sie wächst allerdings sehr langsam (wie in der Beschreibung auch angekündigt). Ich hoffe, dass ich sie gut über den Winter bekomme und sie im kommenden Jahr mehr Blüten hat.

     
  • Von: Anita 2013-09-05 21:56:21

    Hat leider im ersten Jahr nicht geblüht

    Die Pflanze ist in einem guten Zustand angekommen, aber sie hatte leider überhaupt keine Knospen oder Blüten und hat dieses Jahr auch nicht geblüht.
    Sie ist auch nicht viel gewachsen, ich hoffe dass sie nächstes Jahr blühen wird.

     
  • Von: vannacarlotta 2013-09-02 16:30:12

    gut angekommen

    die pflanze kam gut verpackt und robust wirkend hier an. sie hatte schon blütenknospen, die dann im sommer auch erblühten. viel gewachsen ist sie nicht, scheint aber dennoch, sich wohlzufühlen. sei sieht sehr schön aus. ich mag sie sehr gern.

     
  • Von: Sabine Faust 2013-08-21 00:25:30

    Scheint geglückt

    Ich denke die kleine Pflanze fühlt sich ganz wohl in ihrem Habitat :)

     
  • Von: Martina Geiger 2013-06-06 20:15:54

    Jap. Teehortensie wird

    Trotz schlechtem Wetter 50 cm gross und kriegt auch schon Blüten.

     
  • Von: K. Krecklow-Kalthoff 2013-06-04 14:11:39

    Tee-Hortensie wächst und gedeiht trotz harten Winters!

    Habe die Hortensien im August 2012 bestellt und 1 Woche später zwei zarte Exemplare erhalten (ca. 20 cm hoch). Eine Hortensie hat meine Mutter bekommen. Diese wurde im Garten auf die Seite mit der Mittagssonne gepflanzt und ist mittlerweile 50 cm hoch. Die Blütenstände sind bereits zu erahnen. Meine Tee-Hortensie wurde im lichten Schatten gepflanzt und steht dort zusammen mit Bauernhortensien, Funkien und Frühlingsplatterbsen. Habe ganz normale Gartenerde dazu benutzt. Auch die hat den Winter -gut eingepackt- draußen überlebt. Meine ist jetzt auch ca. 50 cm hoch und breit. Bin schon auf die Blüten gespannt! (Stand Juni 2013)

     
  • Von: Andrea Panten 2012-09-12 22:23:13

    Wunderbar

    Ist schon sehr gut gewachsen, hoffe im nächsten Jahr auf eine schöne Blüte

     
  • Von: Ira Kapitza 2012-09-12 20:52:02

    Kräftige Pflanze, wächst aber langsam

    Die Pflanze ist gut angewachsen, wächst aber nur langsam.

     
  • Von: Christel Holzhauer 2012-09-12 16:04:33

    Pflanze wächst sehr schön

    Meine Hortensie wächst sehr schön und hat viele neue Triebe bekommen. Leider noch keine Blüte. Ich hoffe, dass ich sie gut über den Winter bringe.

     
  • Von: Anne-Gret Sprick 2012-09-10 13:55:35

    Winterhart?

    Nachdem ich eine Weile auf die Lieferung warten mußte,bin ich auf das Gedeihen der Pflanze sehr gespannt. Ich habe mir 2 Pflanzen bestellt, um sie an verschiedenen Stellen im Garten zu pflanzen,zu einem, wo schon eine Hortensie prächtig wächst,zum anderen eine etwas geschützte Stelle.Ich habe sie gleich in die Erde gepflanzt und hoffe, dass sie den Winter gut überstehen.

     
  • Von: Margret Hoffmann 2012-08-02 14:28:05

    sehr schöne Pflanze,blüht aber noch nicht

     
  • Von: Christel Losen 2012-08-02 12:28:45

    schon kräftig gewachsen

    nach den ersten wunderschönen Blüten hab ich ihn schon zum zweiten mal in einen größeren Topf umgepflanzt. Pflanze wächst prächtig.

     
  • Von: Kevin C. 2012-08-01 11:32:35

    Erwartungen erfüllt

    Habe immer wieder mal versucht eine für mich zu ergattern kam aber immer zu spät und sie waren ausverkauft. Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft und freue mich sehr darüber. Sie erfüllt alle meine Erwartungen. Klar wäre es schön wenn sie sie übertreffen würde aber ich will nicht undankbar sein. Ist gut angewachsen und hatte schon mehrere Blüten auch wenn sie nicht wirklich viel in die Höhe oder Breite gewachsen ist.

     
  • Von: Bärbel Ewen 2012-07-15 12:43:02

    wächst toll, hatte auch schon Blüten

    Bisher gibt es keinen Grund zur Beanstandung. Traue mich nur nicht sie nach draußen zu setzen aus Angst sie könnte erfrieren. Werd ihr wohl einen größeren Topf besorgen müssen, denn obwohl sie als langsam wachsende Pflanze beschrieben wird, ist sie monströs gewachsen. Hatte auch schon viele Blüten.

     
  • Von: Falk Hellmich 2012-04-27 22:29:47

    alles bestens

    wie immer:)
    Also die Teehortensie ist gut über den Winter gekommen, habe sie im Keller überwintert. Nachdem sie alle Blätter abgeworfen hat, hat sie jetzt ganz viele neue entwickelt.
    Sie hatte schon etwas geblüht im Herbst und ich finde ihre kleinen Blüten sehr niedlich. Sie wächst kleiner und filigraner als die großen Hortensien, die man kennt, das finde ich für meinen Minigarten sehr passend. Der Tee ist jetzt nicht hundertprozentig mein Fall. Also die Süße ist interessant, schmeckt nicht bitter wie man es von anderen Glykosiiden wie Stevia oder so kennt. Sie mag es schon etwas schattiger und offenbar doch mehr Wasser als unten angegeben. Natürlich nicht sumpfig, aber austrocken sollte sie nicht und sie saugt recht schnell alles Wasser aus ihrem Topf, sie ist ein durstiges kleines Geschöpf. Und schon treibt sie wieder kleine Blüten, die wochenlang blühen werden. Ist auch ein schönes Geschenk für die Mama oder die Oma mit grünem Daumen, nur so nebenher:)

     
  • Von: Günther Weyers 2012-04-15 09:30:32

    wächst sehr langsam

    Ich hatte mir eigentlich erhofft, daß die Pflanze etwas mehr wächst.
    Blüten gab es bislang auch noch keine.

     
  • Von: Anke Dietze 2011-10-09 19:09:01

    1. Blütenansatz

    Bisher ist sie angewachsen und hat den 1. Blütenansatz. Viel "Masse" ist nicht dazu gekommen. Die letzte hatten die Schnecken abgefressen - ich hoffe bei dieser habe ich mehr Glück.

     
  • Von: heide 2011-09-20 11:23:04

    frosthart

    Habe sie mit Topf in den Garten "eingebuddelt" und ihr scheint das noch zu bekommen. Frage mich, ob sie wirklich frosthart ist, sonst muss sie ins Haus umziehen. Gewachsen ist sie seit August wenig, aber das wäre wahrscheinlich auch zuviel erwartet. Jedenfalls sieht das Teefräulein gesund aus. Wir hoffen.

     
  • Von: Martina Bunk 2011-09-20 08:41:16

    Bin auf nächstes Frühjahr gespannt

    Ware gut verpackt erhalten, ist angewachsen und hoffe, dass sie sich im nächsten Jahr von ihrer guten Seite zeigt und viel wächst.

     
  • Von: Emily L. 2011-09-19 12:42:59

    T-Hortensie

    Sie wächst mäßig und noch keine Blüten..ich hoffe, sie zeigt sich noch!

     
  • Von: aplak 2011-09-18 14:59:15

    Kritik

    ich hatte vor 1 woche ein beitrag geschrieben mit der note 1 , das wurde gelöscht.

    meine pflanze ist tot, weil hier nur gutes, zum schein, berichtet wird.

    ich hatte mehre beiträge geschrieben die meisten waren negativ, weil die pflanzen nicht im haus überleben.

    wenn hier nur gute kritik veröffentlicht wird, dann sage ich auf nie wieder sehen und werde nie wieder hier was kaufen

    über 230 € habe ich hier gezahlt, 6 pflanzen sind tot und meine kritik ist nicht gewünscht.

    danke fürs löschen

     
  • Von: Adolf Naschenweng 2011-08-10 07:00:10

    Jap. Tee-Hortensie ist super angegangen

    Haben sie im Halbschatten gepflanzt. Ist super angegangen und hat auch schon geblüht. Sind schon fleißig Blätter am ernten und benutzten Sie als Süßstoff fürn Tee

     
  • Von: Ulrike Heun 2011-07-29 13:02:14

    gut angewachsen - mäßig gewachsen

    Ich habe sie in meinen Kräutergarten gepflanzt und sie wächst stetig aber auch mäßig. Eine Blüte hatte sie bisher noch nicht.

     
  • Von: Gabriele Pesch 2011-07-20 22:36:27

    Liebe auf den 1. Blick

    Meine Teehortensie steht auf einen warmen bis heissen Terrasse damit ich sie jeden Morgen sehe. Zum Dank strahlt sie schon nach ein paar Monaten mit tollen Blüten und ist seit ihrer Ankunft um das 3-fache gewachsen, ganz ohne Dünger!
    Tee trinke ich später.

     
  • Von: M.I. 2011-07-19 09:45:11

    sehr robust

    schon fast tot, weil es im Gewächshaus zu heiß war, hat sie sich am neuen halbschattigen Standort nach ein paar Tagen erholt und neu ausgetrieben. Von anderen weiß ich, dass sie außerdem auch sehr frosthart ist und auch Winter auf mehr als 700 Höhenmeter gut übersteht.
    Sie scheint also sehr pflegeleicht, vergibt den einen oder anderen Fehler und ist daher auch für unerfahrenere Gärtner geeignet. Wäre sie nicht fast eingegangen, hätten wir uns wahrscheinlich dieses Jahr schon über die wunderschönen Blüten freuen können.

     
  • Von: Dietlinde Gille 2011-07-18 14:07:27

    sehr schöne Pflanze

     
  • Von: s. mond 2011-07-14 21:59:39

    Gut soweit

    Bin eigentlich ganz zufrieden, denn "Madame" erweist sich als anspruchslose Pflanze. Noch blüht sie etwas zurückhaltend, aber sie ist schön kompakt und stark gewachsen seit der Lieferung im April.

     
  • Von: Uwe Messer 2011-07-08 11:43:40

    Tolle Pflanze

    Sehr gute Pflanzware erhalten
    Pflanze ist von Anfang an gut gewachsen.
    Habe die Triebe pinziert und mittlerweile eine buschige Pflanze mit wunderschönen
    Blüten erhalten.
    Konnte schon mehrere Blätter und auch ein Teil der Blüten ernten.
    Nach Fermentation werden die Pflanzenteile deutlich süßer.
    Mal gespannt wie ein Tee daraus schmeckt - vielleicht aber besser in der Mischung
    mit anderen Kräutern damit es nicht zu süß wird

     
  • Von: KräutertraumCGN 2011-07-07 12:18:58

    Anspruchsvoll?

    Pflanze gut eingetroffen und direkt in den Kübel gepflanzt, ist auch gut angegangen und am wachsen. Blüten kommen wohl erst nächstes Jahr? Jedoch wurden die Blätter gelb/grün - Tee habe ich noch nicht davon gemacht, wollte sie erstmals schonen, damit sie wächst.....hoffe ich bekomme sie wohl durch den Sommer und Winter!

     
  • Von: M. Frick 2011-07-07 11:05:02

    Bisher trotz umtofgen noch kein Wachstum

    Dümpelt leider so vor sich hin. Braucht viel Wasser. Reagiert auf meiner Terasse empfindlich auf Regen und Wind. Hoffenltich tut sich demnächst was.

     
  • Von: Cornelia 2010-12-10 17:56:56

    Viel Feuchtigkeit

    Sehr schöne Blüten.
    Wächst aber unheimlich langsam und ist etwas heikel. Mag es schattig und feucht. Sie sitzt bei mir im saueren Boden zusammen mit Heidelbeeren und Preiselbeeren. Gut mulchen. Man braucht aber Geduld. Lohnt sich aber. Treibt so spät im Frühjahr aus, dass ich schon dachte sie hätte den Winter nicht überlebt.

     
  • Von: Alexandra Blankenheim 2010-11-01 18:41:48

    ich liebe sie

    habe jetzt schon zwei davon. Beide haben in ihren ersten jahren auch schon geblüht. Beide stehen im Garten neben dem Lavendel und erfreuen durch ihre tolle Farbe. Die Pflanze aus dem letzten jahr hat auch den Winter gut überstanden.
    Trotz des langsamen Wuchses sind sie mir eine echte Freude...

     
  • Von: Susanne Schäfer 2010-10-24 23:10:35

    Tee Hortensie

    Sehr schön angewachsen. Hat im 1. Jahr noch nicht geblüht.

     
  • Von: Martin Wittstock 2010-10-22 22:09:19

    abwarten und ... anderen Tee trinken

    Ich habe sie erstmal in einen größeren Topf gepflanzt und überwintere sie frostfrei, im nächsten Jahr kann sie sich dann am entgültigen Standort behaupten

     
  • Von: M.H. 2010-10-22 15:09:29

    jap. Teehortensie

    Die Pflanze scheint gut angewachsen zu sein. Jetzt im Herbst werden die Blätter wunderschön rot. Tee wurde auch schon probiert und für gut befunden. ;-)
    Jetzt hoffe ich mal, daß sie den Winter gut übersteht.

     
  • Von: M.B.A. 2010-10-22 13:57:50

    Jap. Tee-Hortensie

    Die T.-Hortensie wurde im Spätsommer in den Kübel gepflanzt - ist sehr gut angewachsen und zeigt sich jung, widerstandsfähig und im Wachstum ruhig und unbeirrt!
    ich habe sie als Balkonpflanze gewählt und hoffe auf gutes Gedeihen weiterhin!

     
  • Von: K.B.H. 2010-10-22 13:19:06

    Jap.Teehorthensie

    Die Jap. Teehorthensie ist im Herbst gut angewachsen. Das rot leuchtende Blattwerk ist wünderschön anzusehen. Bin auf das Blühen sehr gespannt.

     
  • Von: Magdalene Hoffmann 2010-10-22 10:56:51

    Jap. Tee-Hortensie ist sehr gut angewachsen!

    Die Tee-Hortensie ist sehr gut angewachsen. Die ersten Blätter für Tee wurden ebenfalls geerntet. Bis sie blüht..muss ich wohl noch etwas warten...leider ;0) Ich hoffe nun, dass ich die Tee-Hortensie gut über den Winter bringe!!!

     
  • Von: scheithauer 2010-10-20 17:57:00

    blüht schön

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Japanische Tee-Hortensie (Pflanze)"

 
  • Von: Susanne Tomanik 25.09.2016 17:34

    Hallo, ich möchte Japanische Tee-Hortensie bestellen. Wann ist es besser zu pflanzen Herbst oder Frühling? Vielen Dank und liebe Grüße

    Antwort von: Christian Müller 26.09.2016 07:41

    Hallo, wenn die japanische Teehortensie im Herbst gepflanzt wird sollte im ersten Winter ein Winterschutz gegeben werden. Wenn die Pflanze im Frühjahr gepflanzt wird ist dies nicht erforderlich, weil die Pflanze mehr Zeit hat ins Erdreich einzuwurzeln.

     
  • Von: Veit Duwe 12.04.2016 22:49

    Hallo, ich möchte mir gerne zwei Exemplare dieser Pflanze bestellen, bin mir allerdings nicht sicher ob sie in meinem Kleingarten auch den geeigneten Standort bekommen. Der Garten hat eine Westhang-Lage und ist somit sehr dem Wind ausgeliefert, was auch einigen anderen Pflanzen Probleme macht. Alle geschützen Ecken sind dagegen recht Schattig. Kommen die Hortensien mit dem Wind zurecht wenn der Standort ausreichend feucht ist, oder wären die schattigen Lagen vorzuziehen? Grüße, Veit Duwe

    Antwort von: Christian Müller 13.04.2016 09:12

    Hallo, die Hortensien sind windunempfindlich, wichtig ist das die Pflanze an einem windigen Standort immer ausreichend feucht gehalten wird.

     
  • Von: Frank 03.04.2016 18:59

    Hallo! Ich würde meine Hortensie gerne in ein großes Beet mit Beerenhecken Pflanzen. Das Beet ist mit Rindenmulch gemulcht. Macht das der Hortensie etwas aus? Danke für eure Antwort! Grüße, Frank

    Antwort von: Christian Müller 04.04.2016 08:37

    Hallo, das Rindenmulch hat keine Auswirkungen auf das Wachstum der Hortensie.

     
  • Von: David 30.03.2016 10:57

    Hallo ich wollte gerade meine Hoetenaiw umtopfen als mir auf viel das sich im Wurzelwerk weiße Raupen befinden. Was sind das für Raupen und was kann ich tun? Danke.

    Antwort von: Christian Müller 30.03.2016 12:55

    Hallo, bei den weißen Raupen handelt es sich sehr warscheinlich um die Larven ders Dickmaulrüsslers. Diese kann man sehr gut mit HM Nematoden bekämpfen, die Sie über ein gut sortiertes Gartencenter in Ihrer Nähe beziehen können.

     
  • Von: grech gerti 10.03.2016 13:51

    zur japanischen tee-hortensie: wie hoch wird sie und welche pflege braucht sie? ich suche auch eine kletter-hortensie, die ich schon einmal im garten hatte aber ausgraben mußte.. weiters habe ich auf einem foto eine rosa-lila hortensie mit vlaem punkt gesehen. habt ihr auch eine solche? bitte sendet mir einen KATALOG . inzwischen servus 8 habe schon vor 2 jahren von euch ware bekommen und die cistrosen wachsen sehr brav)

    Antwort von: Martina Warnke 10.03.2016 14:53

    Hallo, die Angaben zur Wuchshöhe finden Sie auch jeweils in der Beschreibung der Pflanze. Bei der Teehortensie steht, dass sie unter guten Bedingungen 1,20m hoch werden kann. Ansonsten haben wir keine Hortensien im Angebot. Den Katalog können Sie gerne über den Anforderungsbutton oder telefonisch bestellen. MfG


     

     
  • Von: Isa 11.08.2015 12:23

    Hallo, meine beiden Teehortensien haben beide weisse Stellen auf Blätter und Stielen. Ist das Mehltau? Wie kann ich die Blätter schonend behandeln? Da die Blätter essbar sind möchte ich sie nicht mit Chemie behandeln, allerdings auch nicht mit einem Pilz auf den Blättern ernten. Ich habe gehört dass Frischmilch mit Wasser drauf sprühen helfen soll? oder gibt es andere und bessere Mittel die ungiftig für den Menschen sind. vielen Dank

    Antwort von: Christian Müller 19.08.2015 07:25

    Hallo, das scheint Mehltau zu sein. Diesen kann man wirklich gut mit einem Milch - Wasser -  Mix bekämpfen. Dazu wird auf 1 Teil Frischmilch 9 Teile Wasser gegeben. H - Milch funktioniert nicht, da das Lecethin in der Milch den Pilz bekämpft, zusätzlich werden durch das in der Milch enthaltene Natriumphosphat die Abwehrkräfte der Pflanze gestärkt.

     
  • Von: Nick's Name 01.06.2015 18:06

    Guten Tag, Pflänzchen kam in super Zustand an - mit Blütenknospen.. Wann zirka öffnen sich die Blüten und wie lange blühen sie gewöhnlich?? MfG A.M.

    Antwort von: Christian Müller 09.06.2015 07:25

    Hallo, die Blütezeit liegt so etwa bei Juli bis August, kann sich aber Witterungsbedingt auch ein wenig verschieben.

     
  • Von: Irene 11.05.2015 10:01

    Sie schreiben die Tee-Hortensie ist frosthart - ist sie auch winterhart? Dh kann sie auch mal -15 bis -20°C aushalten? Die Tee-Hortensie möche ich auf knapp 870 Meter Höhe pflanzen. Danke Irene

    Antwort von: Martina Warnke 11.05.2015 12:50

    Hallo, frosthart und winterhart meinen im Grunde genommen dasselbe.Mit einem Winterschutz in den ersten ein bis zwei Jahren ist man auf der sicheren Seite. Lieben Gruß

     
  • Von: Neva 11.10.2014 19:09

    Hallo! Habe mir vor einiger Zeit eine Japanische Teehortensie bei Ihnen geholt, die nun im Garten steht. Trocken ist sie keinesfalls, sie wächst gut und steht sehr aufrecht, aber die Blätter werden mit der Zeit immer dunkler, so rötlich. Ist das normal oder kann es sein, daß ihr mehr Sonne fehlt? Herzliche Grüße und vielen Dank für eine Antwort, Neva

    Antwort von: Christian Müller 13.10.2014 07:36

    Hallo,


    ja, die rötlichen Blätter sind normal, dabei handelt es sich um die Herbstfärbung der Pflanze bevor das Laub zum Winter hin abgeworfen wird.

     
  • Von: Wolfram Henniger 12.07.2014 23:46

    Bitte können Sie mir sagen,was ich tun muß,um meine Teehortensie als Tee zu nutzen,wie die Blätter,ev. auch die Blüten zu behandeln sind.Hat dieser Tee auch Heilwirkung,oder ist es ein Genussmittel ähnlich des Schwarzen Tees? Im Voraus Danke für eine Antwort. Wolfram Henniger

    Antwort von: Martina Warnke 04.09.2014 08:11

    Hallo!


    Über eine Heilwirkung ist mir nichts bekannt, da lohnt es sich sicher nochmal zu forschen. Ansonsten hat meine Kollegin Isa im Katalog 2014 auf Seite 137 eine kinderleichte Anleitung zum fermentieren gegeben. Einfach den Katalog entweder downloaden oder einer Bestellung beilegen lassen. Der Tee aus den fermentierten Blättern ist supersüß und eignet sich im Sommer ganz toll ( vielleicht auch gemischt mit einer leckeren Minze?! ) als Eistee.


    Viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich Probieren!


     

     
  • Von: Nicky 23.06.2014 00:37

    Hallöchen liebes Kräuter-Team, in meinem Garten stehen zwei sehr große Samthortensien, die ich vor 11 Jahren gepflanzt habe. Sie brauchen sehr viel Wasser, sonst blühen sie nicht. Eigentlich wollte ich sie schon beide entfernen, weil es zwei "Ungetüme" geworden sind, die eigentlich nie wirklich schön ausgesehen haben. Ich weiß auch nicht, ob ich sie vielleicht mal sehr stark zurückschneiden soll, oder ob sie dann, wie es bei anderen Hortensien so ist, zwei Jahre lang nicht mehr blühen. Was meinen Sie, würde ein Rückschnitt gut oder eher schlecht sein? Als ich auf Ihrem Foto die Teehortensie gesehen habe, war ich ganz verwundert. Genauso, aber nicht ganz so schön und viel größer, sehen meine Samthortensien aus. Handelt es sich bei meinen Hortensien vielleicht um die Teehortensie, weil sie wirklich haargenau so aussehen? Das wäre natürlich sehr schön, aber jetzt einfach so ein Blatt oder Blüte zu probieren, traue ich mich nicht, wenn ich nicht weiß, ob es sich tatsächlich um die Teehortensie handelt. So viele Fragen auf einmal, ich hoffe, ich überfordere Sie nicht mit soviel Fragen. Ganz lieben Dank im voraus von Nicky.

    Antwort von: Martina Warnke 05.09.2014 15:06

    Hallo Nicky,


    puh! Während der Saison ist hier wirklich viel los und dann geht schon mal leider was unter. Es ist sehr schwierig nur an Hand einer Beschreibung, ohne Fotos oder ähnlichem eine genaue Bestimmung zu geben.


    Vielleicht schicken sie noch mal ein Bild mit der genauen Frage an info@kraeuter-und-duftpflanzen.de und wir versuchen unser Bestes!


    ganz lieben Gruß und alles Liebe!


    Martina Warnke


     

     
  • Von: Danny 23.05.2014 11:12

    Hallo, ich habe eine solche Hortensie geschenkt bekommen....habe direkt neugierig ein Stück Blatt geknabbert....das war aber gar nicht süß.... Habe ich eine falsche Pflanze...oder müssen die Blätter überbrüht werden, um die Süßkraft zu entwickeln? Herzlichen Dank!

    Antwort von: Nina Meyer 21.07.2014 15:07

    Hallo!
    Die Blätter müssen fermentiert werden, um ihre Süßkaft zu entfalten. Die Fermentation ist ein Oxidations- oder Gärungsprozess, der durch das Zerquetschen der Zellstruktur der Blätter entsteht.
    Eine schöne Kräutersaison 

     
  • Von: nina 19.03.2014 14:46

    Wie erkenne ich ob Hortensie Winter überlebt hat? (Winter war mild, andere/benachbarte Hortensien zeigen bereits Blattknospen) Treibt sie generell eher spät aus? Danke für Info. * vlg

    Antwort von: Nina Meyer 25.03.2014 15:40

    Hallo!
    Normalerweise sollte sie jetzt auch austreiben. Die Knospen sind kleiner, als von normalen Hortensien. Man kann sonst einen Trieb mal vorsichtig schneiden, um zu schauen ob er noch grün ist.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Francesca Heiss 10.03.2014 15:11

    Hallo, wann und wie schneidet man die japanische Teehortensie zurück? Vor 2 Jahren habe ich sie als zartes Plänzchen bekommen Im letzten Jahr hat sie das erste Mal geblüht - sehr prächtig und lange - wunderschön. Vielen Dank für die Info.

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 19.03.2014 08:32

    Hallo, jetzt im Frühjahr etwas die Spitzen einkürzen, die Seitentriebe treiben dann wieder aus. MfG

     
  • Von: Erika Wagner 15.07.2013 10:50

    ich habe letztes Jahr die Hortensie gepflanzt, hat sich gut entwickelt. Meine Frage, kann man die Blüten auch als Tee verwenden oder nur die Blätter? Vielen Dank und liebe Grüße

    Antwort von: Inga Bendig 15.07.2013 15:11

    Eine Kollegin ist gerade dabei Blätter und Blüten der Teehortensie zu fermentieren.....klappt!

     

     
  • Von: CW 07.07.2013 14:06

    Hallo, meine Teehortensie hat einen Platz in einem Beet gefunden und auch den ersten Winter gut überstanden. Sie wächst allerdings eher kümmerlich - seeeeehr langsam. Hat auch nur sehr wenige kleine Blütenansätze. Ist das normal oder benötigt sie eine besondere Düngung? LG

    Antwort von: Angela Zech 13.08.2013 12:49

    Hallo,
    die Hortensie braucht von Zeit zu Zeit etwas Dünger. Einfacher Pflanzendünger reicht, es muss kein Spezialdünger sein. Eigentlich wachsen diese Hortensien sehr gut.
    Um den Wuchs zu fördern können Sie auch die Blüten abkneifen. Sobald eine Pflanze blüht, wird die meiste Kraft in die Blüte gesteckt und das primäre Pflanzenwachstum, also das Höhenwachstum, wird eingestellt. Es ist zwar schade um die Blüten, aber der Pflanze tut es gut!
    Viele Grüße

     
  • Von: kerstin 15.05.2013 19:54

    ich habe mir meine teehortensien nach dem kauf vor 4wochen in einen großen kübel gepflanzt. meine frage ist, ob ich sie anbinden, ihr eine pflanzenstange oder etwas ähnliches anbieten muss, da sich die stängel sehr weit nach aussen biegen, nicht das sie abbrechen

    Antwort von: Angelika Schröter 16.05.2013 15:32

    Hallo Kerstin, die Triebe können mit einer Schnur locker zusammen gebunden werden. Es werden auch Pflanzenstützen in Ringform in diversen Läden angeboten. Viele Grüße

     
  • Von: anke 05.05.2013 21:25

    und ich habe es schon wieder vergessen zu fragen als ich bei ihnen war... will die tee-hortensie auch in "hortensienerde" gepflanzt werden?

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 10.05.2013 09:53

    Hallo,
    das ist nicht nötig, sie kann in jedes handelsübliche Substrat gesetzt werden. MfG

     
  • Von: Herbert Heise 31.03.2013 17:51

    Wie und wann schneide ich die Pflanze? Ist ein Winterschutz nötig. Wohne im Harz.

    Antwort von: Angelika Schröter 09.04.2013 16:01

    Hallo Herbert Heise, die eher langsam wachsende Hortensie, kann im Frühjahr ausgelichtet werden. Ein Winterschutz sorgt im ersten Jahr für Sicherheit. Viele Grüße

     
  • Von: Mandy 20.10.2012 19:37

    Hallo, ist die Hortensie dann auch nicht giftig? Mir sagte man im Gartencenter, dass ich von Hortensien die Finger lassen soll, die sind nix für einen Garten in dem kleine Kinder spielen - zu giftig! Viele Grüße, Mandy.

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 22.10.2012 14:34

    Hallo,
    die Teehortensie ist als Tee zu verwenden. Also nicht giftig.
    Dennoch sollten kleine Kinder frühzeitig erklärt bekommen, das keine Zierpflanzen einfach gegessen werden sollten.

     
  • Von: Christel Holzhauer 12.09.2012 16:03

    Meine Hortensie wächst sehr schön in einem großen Topf. Kann ich sie in der Nähe des Hause im Topf überwintern?

    Antwort von: Inga Bendig 18.09.2012 14:38

    Hallo Christel!

    Da die Teehortensie frosthart ist könnte es klappen. Allerdings kommt es ein wenig auf die Härte des Winters an....

    Viel Erfolg!

     
  • Von: Zanni 25.07.2012 23:36

    Guten Tag, meine Hortensie hat prächtig geblüht. Die Blüten sind jetzt am vertrocknen. Sollen die dürren Blütenstände abgeschnitten werden? An anderen Stellen treiben neue hellgrüne Blätter aus. Kann es sein, dass die Hortensie 2 x pro Jahr blüht? Vielen Dank und liebe Grüße

    Antwort von: Inga Bendig 26.07.2012 12:49

    Hallo Zanni!

    Das hört sich gut an! Die Hortensie steckt jetzt nach der Blüte wieder ihre ganze Kraft in vegetatives Blätterwachstum. Schneide die vertrockneten Blütenstände großzügig zurück, damit wird der Energiefluss zu den neuen Trieben unterstützt.

    Viel Spaß mit der Pflanze weiterhin!

     
  • Von: uschi 01.02.2012 14:31

    Ich möchte gern wissen wie die Teehortensie jetzt zu behandeln ist. Sie steht in der nähe des Ostfensters kühl und hat bis auf ein paar Blätter alle abgeworfen - die Blütenstände sind noch dran aber etwas trocken. Blattknospen sind auch schon ausgebildet ruhen aber. Vielen Dank für einen Rat.

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 03.02.2012 08:51

    Hallo,
    die trockenen Blüten können entfernt werden. Im Frühjahr werden die schon vorhandenen Knospen austreiben. Auf geregelten Wasserhaushalt achten.
    mit freundl. Grüßen Bernd-U. Eggers

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.