Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Chinesischer Gemüsebaum (Pflanze)

 
 

Chinesischer Gemüsebaum (Pflanze)

Toona sinensis (Cedrela sinensis)

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: TOO01

auch als Saatgut erhältlich
 
Anzahl Stückpreis
bis 5 7,15 €*
ab 6 6,40 €*
 
 
 
 
 
 

Chinesischer Gemüsebaum (Pflanze)

Maggi®-Kraut auf asiatisch

Stellen Sie sich vor, Sie gehen mit dem Küchenmesser nicht in den Gemüsegarten, um Salat zu stechen, sondern schnurstracks auf einen Baum zu, den Sie nie höher als ca. 1,50 Meter werden lassen, schneiden etwas vom zarten Austrieb ab, um für ihr Abendmahl frische Würze für ein wunderbares, nahrhaftes Gemüsegericht zu besorgen. Nach einem Monat treibt er wieder aus, und Sie ernten erneut. „Welcher Baum ist das?“ - werden sich ihre Nachbarn fragen. „Seit wann wachsen Kräuter an Bäumen?“ - fragen möglicherweise ihre Freunde.

Wegen seines starken Aromas würde ich ihn am liebsten Maggi®- Baum nennen. Die jungen Blätter und Sprossen haben ein einzigartiges Aroma - entfernt vergleichbar mit einer Mischung aus Suppenwürze und Schnittlauch.

In China ist Toona bekannt als „Baum-Gemüse“ und gilt dort, wie auch in Malaysia, als Delikatesse.

Der zarte Austrieb im Frühjahr ist rötlich, und dann schmecken die Blätter und Knospen auch am besten. Die jungen Blätter enthalten mit etwa 10% Eiweiß mehr als jedes andere Blattgemüse. Außerdem sind sie sehr vitaminreich. Sie sind besonders beliebt in Chop Suey und anderem Kurzgebratenem, vor allem mit Eiern, zum Würzen, aber auch eingelegt und für Suppen und Soßen. Da in der chinesischen Kochtradition die vegetarische Küche seit jeher eine besondere Rolle spielt, werden Sprossen vom Gemüsebaum wegen des hohen Eiweißgehaltes und des herzhaften Geschmackes auch gerne als „vegetarischer Fisch“ serviert. Junge Blätter passen gut an Salat anstelle von Schnittlauch. Ältere Blätter geben einen aromatischen Tee. Die frisch gekeimten Samen werden wie Kresse- oder Senfsprossen gebraucht, sind aber wesentlich aromatischer.

Neuerdings werden in China Gemüsebäume sogar in Gewächshäusern gezogen, damit man sie rechtzeitig für das chinesische Neujahrsfestmahl ernten kann.

Aber dieser Baum ist nicht nur Gemüsegewächs und Würzpflanze, sondern auch traditionelle Heilpflanze.

In der pharmakologischen Forschung wurde vor kurzem festgestellt, dass Toona eine extrem hohe Wirkung als Antioxidans besitzt, höher noch als beispielsweise Rosmarin oder Salbei. So erklärt sich auch die seit Jahrhunderten praktizierte Anwendung in der orientalischen Medizin als Krebs verhütende Heilpflanze. Außerdem wirkt es als Analgetikum (Schmerzmittel) und antidiabetisch.

In der traditionellen chinesischen Medizin werden Blätter, Stängel und die Wurzel verwendet gegen Blutungen, Durchfall und Entzündungen. Der Blattsaft wirkt außerdem stark keimhemmend. Die Wirkung der Rinde ist zusammenziehend, blutreinigend und harntreibend. Blätter werden äußerlich auch gegen Hautunreinheiten angewendet.

Der Chop-Suey-Baum, wie er auch gerne genannt wird, ist ein sehr wüchsiger Baum, der jährlich  leicht einen Meter und mehr wächst. Unsere Sorte heißt ‚Purple Chinese Toon‘, kommt aus dem Norden Chinas, und ist zuverlässig winterhart. In den ersten Jahren empfehlen wir jedoch bei Pflanzung in rauen Lagen, den unteren Teil des Baumes mit Zweigen abzudecken. Die Winterhärte wird mit den Jahren immer besser. Wichtig für eine erfolgreiche Pflanzung ist ein gut gedüngter, nicht zu trockener Boden und eine sonnige Lage. Während des Sommers kann man bei älteren Bäumen die Zweige zurückschneiden - danach erfolgt wieder ein neuer, zarter Austrieb. Wir liefern zur Zeit ca. 1-jährige, etwa 20-30cm große Pflanzen. Wenn die Bäume älter sind, erscheinen im Frühjahr büschelweise weiße Blüten mit angenehmem, durchdringendem Duft.

Rezept

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Toona
Pflanzen & Saatgut / Gagelstrauch-Guduchi / G-Einzelsorten
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Anti-Aging-Kräuter
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Blattgemüse
Nach Verwendung / Räucherkräuter
Nach Verwendung / Würzkräuter / Asiatische Würzkräuter
Daniels Tipps

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: >200/200
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Chinesisches Mahagoni, Maggibaum

Bewertungen für "Chinesischer Gemüsebaum (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 74 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Lack-Stoffels 2016-08-28 09:06:58

    Chinesischer Gemüsebaum

    Die gelieferte Pflanze habe ich in den Garten (Südausrichtung)
    gepflanzt. Sie wächst sehr gut.

     
  • Von: Heike Holl 2016-08-26 10:08:36

    Gemüsebaum

    Das Bäumchen entwickelt sich prächtig.....

     
  • Von: Christine Schröpfer 2016-08-09 21:55:40

    chinesischer Gemüsebaum

    Das Bäumchen war für eine Bekannte. Es ist aber gut angewachsen und sie hat große Freude daran

     
  • Von: Susanne 2016-08-08 19:06:34

    absolutes Geschmackserlebnis

    Die Pflanze wächst recht schnell und verfeinert sämtliche Suppen und Soßen.Aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken!

     
  • Von: Kräuterhexe 2016-07-12 23:09:59

    Mein neuer Lieblingsbaum :-)

    Ich liebe meinen neuen chinesischen Gemüsebaum. Er wächst super, sieht zudem gut aus und die Blätter sind total lekker. Wenn ich ihn nun auch noch gut über den noch fernen Winter bekomme bin ich restlich begeistert. TOP!

     
  • Von: Kas Flycatcher 2016-07-07 08:30:19

    Unser "Schorschel", der Toona sinensis

    Unseren "Schorschel", den Toona sinensis, haben wir seit 2014 als Balkonpflanze. Er wächst super vor sich hin und hat einen Fraßfreund: "Digga", unseren Stubentiger. Der liebt ihn und hat ihn so sehr zum Fressen gerne, dass wir nur noch die Blattstengel bekommen - dafür aber haben wir einen deutlich gesünderen Kater, dem man das auch ansieht und anfühlt.

     
  • Von: Renate G. Czarnetzki 2016-05-21 12:33:18

    Ein wahrer Powerbaum

    Vor 6 Jahren habe ich eine 30 cm große Pflanze gesetzt. er wächst jedes Jahr gut 3 m und wird im Herbst gekürzt. Leider bin ich im letzten Jahr nicht dazu gekommen und er hat jetzt fast 9 m. Der Stamm hat den Durchmesser von ca. 18 cm. Ein Hingucker in unserem Langenhagener Teegarten.

     
  • Von: Dennis Englert 2015-11-11 07:29:58

    Mast have .muss man haben in jedem garten

    Also wichtig ein Schnecken Schutz .

    Von 5bäumen die normal wachsende ,hat einer schon im ersten Sommer 120cm Geschäft und wächst und wächst ,so viel Glück und Freude das ist so wunder bar .
    Hoffe das er in nächsten Jahr weiter wächst wie eine Rakete .
    Meine Empfehlung :bestellen sie gleich 10 Stück dann ist sicher einer dabei der so viel Freude macht.
    Gruß Dennis Englert (auch bei Facebook ) aus Schlangenbad

     
  • Von: Frank Brückmann 2015-09-23 11:13:53

    Gemüsebaum

    Wächst jetzt gut, Gutes eigenes Aroma, weiterempfohlen an Herrn Matthies,bin sehr zufrieden,Danke

     
  • Von: Eva Völker 2015-09-06 13:02:45

    wächst gut

    Wir haben den Gemüsebau zuerst ins Beet gepflanzt, ihn aber dann wegen starkem Schneckenfraß in einen Topf gesetzt. Er entwickelt sich recht gut, ist jetzt etwa 30 cm hoch. Geerntet haben wir noch nicht. Wir sind gespannt,wie er den Winter übersteht.

     
  • Von: Sebastian 2015-08-19 05:36:33

    Nicht ins Gewächshaus

    Nach der Lieferung wollte ich Ihn bis zum Herbst in einem großen Topf lassen und dann auspflanzen. Im Freiland war er (im Topf) anfangs sehr trockenresistent. In einer Ecke in der ich immer vergessen habe ihn zu gießen, ohne Regen ist er trotzdem spitze gewachsen. Dann irgendwann kam er ins Gewächshaus und wurde regelmäßig, in etwa so wie die Passionsblumen dort gegossen. Das mochte er garnicht, blätter sind braun geworden, nicht mehr gewachsen usw. Nun habe ich ihn bei größter Sommerhitze entgegen allen Gepflogenheiten doch ins Freiland ausgepflanzt, erstmal noch leicht schattig. Das wiederum scheint bedeutend besser zu funktionieren. Es gibt neue Triebe und er sieht insgesamt gesünder aus.

     
  • Von: Dennis Englert 2015-08-05 13:09:41

    Gemuesebaum

    Bin sehr zufrieden.
    Der chinesiche gemuesebaum waechst gut ,je nach standout sehr unterschiedlich.
    Wichtig ist ein schnecken schutz ,ich habe da einen kupfer regenrinne stueck drueber gesteckt.

     
  • Von: Hermine Weninger 2015-07-30 14:39:53

    Chinesischer Gemüsebaum

    Wurde im Vorjahr im Spätherbst in den Garten gesetzt. Im Winter mit Reisig abgedeckt. Brauchte sehr lange bis sich die ersten Blätter zeigten. Aber jetzt ist dieses Bäumchen bereits buschig und 1 m hoch und sehr gesund.
    Die Blätter sc7051hmecken uns sehr gut.

     
  • Von: Ernst John 2015-07-28 14:35:37

    Tuna

    Hat den Winter sehr gut überstanden und wächst.
    Lasse ihn erstmal wachsen und hoffe auf einen schönen Baum.
    Geerntet wird erst kommendes Jahr.

     
  • Von: Weymayer 2015-06-22 07:01:13

    Super

    Also der Baum ist der Knaller. Er wächst, hat ein unglaubliches Aroma und wird von mir immer an der Spitze gekappt.

     
  • Von: Rene 2015-05-30 19:16:27

    Schnell gewachsen

    Der Baum würde letztes Jahr im Juni gepflanzt und wuchs sehr schnell bis zum Winter auf ca. 1 m. Jetzt, wieder im Mai ein Jahr später hat er bereits die 2m um einiges überschritten. Super Pflanze, die Nachbarn bewundern immer die schöne "Palme" :-). Auch alle anderen Pflanzen wachsen prächtig. Liegt wohl an der verwendeten Erde, habe Palaterra, eine Art Terra Preta genutzt.

     
  • Von: Sandy 2015-04-26 11:55:39

    echt robust

    Die Saat ist im letzten Jahr toll aufgegangen - hatte am Ende 3 kräftige Setzlinge und 4 die vor sich hin mickerten. Der grösste war vor dem winter schon einen Meter hoch. Geerntet habe ich letztes Jahr noch nicht - aber da alle! in diesem Jahr prächtig ausschlagen wird das wohl ein grünes Fest.
    Erstaunlich - auch die mickrigen Pflanzen (7 - 12 cm) haben den (milden) Winter sehr gut überstanden; einem kleinen "Stöckchen" brach zwar die Spitze hab, aber es lässt sich davon nicht unterkriegen und bildet trotzdem neue Triebe aus.

     
  • Von: Tatjana Burmeister 2015-04-22 11:22:07

    nicht nur essbar - auch sehr dekorativ!

    Ich pflanzte dieses Bäumchen 2012 in einen Kübel an die besonnte Hauswand und der Chinesische Gemüsebaum hat alle 3 Winter super überstanden und ist inzwischen über 120 cm hoch und treibt bereits wieder fleißig aus seit Anfang April. Die Blattwedel sind im Sommer einfach prächtig und ich freue mich sehr über diese Pflanze und kann sie nur weiterempfehlen!

     
  • Von: Regine Hoffmann 2014-10-01 10:35:36

    Gemüsebaum

    Er wuchs gut an und schmeckt mir sehr gut, wirkt gut harntreibend.
    Danke für das gute Stück!

     
  • Von: fitti Karlheim 2014-08-09 21:07:42

    voll zufrieden

    leider mußte die Planze 6 Wo. ohne pflege auskommen (KRANKENHAUS) trotz allen ist die Pflanze ca.1,50 m hoch hat leichte Schieflage (STURM)das bekomme ich aber wieder hin .Schöner Anblick . Blätter noch nicht Probiert Danke und weiter gute Ware !

     
  • Von: Hannah 2014-07-16 21:04:44

    Gemüsebaum

    Fast alle Samen sind gekeimt. Sie wachsen kontinuierlich, trotz gleichem Standort jedoch ganz unterschiedlich schnell.

     
  • Von: Margret Schepp 2014-07-16 15:31:13

    Gemüsebaum

    Er ist gut angewachsen. Einfach sehr gut!

     
  • Von: Peiyao Ni 2014-07-16 14:55:12

    Sehr gut

    Die Pflanz wächst sehr gut und schnell.

     
  • Von: Freya Veidt 2014-07-15 16:14:30

    Tolle Pflanze

    Hatte zwei bestellt und ins Gewächshaus gepflanzt, die eine schoß sofort in die Höhe und ist bereits ein kräftiger Baum, die andere hat Wochen gebraucht, um überhaupt ein Blatt auszutreiben, wächst jetzt aber auch, nur viel langsamer.

     
  • Von: Wolfgang 2014-07-09 13:12:16

    Sie wachsen ...

    Unsere beiden Pflänzchen - gesetzt im Frühjahr 2014 - sind gut angewachsen. Es hat Freude gemacht zu sehen wie das Grün ausgetrieben ist. Zwei Pflanzen, zwei Standorte, 3m voneinander entfernt und doch unterschiedliches Wachstum. Dieses Jahr wollen wir noch nicht ernten. Mal sehen, vielleicht im kommenden Jahr dann.

     
  • Von: Eberhard 2013-10-05 19:23:31

    verzögertes Anwachsen

    Das Pfänzchen kam gut verpackt bei uns an. Nach dem Setzen hat es doch einige Zeit gebraucht bis es sich an die Bodenverhältnisse angepasst hat. Doch jetzt ist es ordentlich gewachsen und ist mittlerweile 70cm hoch. Ich hoffe es übersteht den Winter ganz gut.

     
  • Von: Hp. Keller 2013-09-20 09:37:20

    erstaunlich robust

    von den 6 bestellten und speditiv in bester Qualität gelieferten Chinesichen Gemüsebaumsetzlingen habe ich 4 gleich verschenkt. Die Beschenkten sind alle hell begeistert. Von meinen beiden Setzlingen wurde einer komplett verhagelt. Es ist nur ein ca. 40cm langes Stämmchen übrig geblieben. Ich habe den Versuch gewagt und ihm Zeit gegeben. Und siehe da, das Stämmchen hat wieder ausgeschlagen und sich bestens erholt. Mittlerweile ist er ca. 30cm gewachsen und hat mehrere Triebe gemacht. Ich hoffe, er übersteht den Winter.
    Kann Rühlemann's bestens empfehlen. Sehr Kundenfreundlich und kompetent.

     
  • Von: Ute 2013-09-18 17:19:56

    Was besonderes

    war sehr gespannt auf das "Bäumchen" und meine Erwartungen wurden mehr als zufrieden gestellt.Ist super angewachsen , wir haben sehr viel Freude damit.
    Ich habe dieses Exemplar gleich zweimal verschenkt ,auch diese Pflanzen sind gut gewachsen.
    Wir hoffen den Winter gut zu überstehen.

     
  • Von: Karin 2013-09-17 14:18:53

    Empfehlung !!!

    Habe die Pflanze im Frühjahr erhalten und gleich in einen großen Mörteleimer gepflanzt. Er ist super angewachsen und mittlerweilen 1,50 m groß. Die Blätter haben einen leckeren eigenen Geschmack. Diese Pflanze kann ich nur weiterempfehlen. Hoffe jetzt nur - wie alle Anderen auch - dass die Pflanze den Winter übersteht.... wir werden sehen

     
  • Von: Martina Lucas 2013-09-17 09:30:20

    Vom Bäumchen zum Baum

    Das gut eingepackte Gemüsebäumchen ist sehr schnell gewachsen. Habe diesen in einem großen Pflanzkübel in der Garage anwachsen lassen. Hat ein schönes sonniges Plätzchen bekommen. Ich hoffe, dass dieser den Winter gut übersteht. Werde ihn dann nächstes Jahr im Frühjahr einen ebenso sonnigen Platz im Garten suchen, damit aus diesen Bäumchen mal ein Baum wird.

     
  • Von: Saskia 2013-09-07 19:49:47

    Kleiner Baum Oho!

    Pflanze kam gut verpackt imtollen Zustand an.Habe sie gleich in den Garten gepflanzt,hat sich sehr gut über den Sommer entwickelt. Hoffe doch das sie den Winter übersteht.

     
  • Von: Sigrid König 2013-09-05 20:45:01

    Ein Schöner und Toller Gemüsebaum!

    Habe mir im Frühjahr zwei Pflanzen schicken lassen und bin sehr zufrieden
    damit. Den einen Baum habe ich im Garten gepflanzt, wo vorher eine große Konifere stand, dieser ist jetzt schon 1,80 m hoch. Zum Winter werde ich Ihn gut anhäufeln mit Blätter und Reisig bedecken und mit Flies umhüllen. So habe ich
    es auch mit meinen Rosen gemacht und sie blühen wunderbar und haben den
    Frost von über 12-15 °C in unseren Breiten Ostbrandeburg gut überstanden.
    Die zweite Pflanze habe ich auf unserem neuen Feld gepflanzt, er ist nur halb so groß geworden. Sicher fehlt ihm irgendein Dünger, ich werde mal versuchen mit
    Steinmehl und Mineralien zu düngen, wenn er aus dem Noden kommt, wo Berge
    sind ist das sicher vorteilhaft.

     
  • Von: Brand 2013-09-02 22:40:12

    nur eine kleine Wurzel

    Mein chin.Gemüsebaum hatte leider nur eine kleine Wurzel und ist nicht angewachsen.

     
  • Von: waltraud hub 2013-09-02 21:54:04

    toona sinensis pflanze

    ist jetzt schon die 2 pflanze die ich kaufe.
    ich liebe den geruch der blätter, esse sie auch sehr gerne. allerdings nur in jungem zustand. und ich liebe den habitus der pflanze. die großen blätter finde ich sehr exotisch aussehend.
    bei mir ist die pflanze bisher gut über den winter gekommen.

     
  • Von: Hexenmoni 2013-09-02 18:49:09

    Chinesischer Gemüsebaum

    Mein ch. Gemüsebaum ist gut am wachsen. Blätter esse ich zwischen durch mal so nebenbei. Ist ein gewöhnungsbedürftiger Geschmack , würzig ! Verwende einen kompletten Stiel mit Blatt auch zu Salatsossen.Kommt mit meinen Kräutern , Essi und Öl in meinen Mixer. Muss sagen wunderbarer Geschmack ! Sehr zu empfehlen ! Man sollte es einfach selbst ausprobieren zu was man diesen ch. Gemüsebaum alles verwenden kann. Die Geschmäcker sind ja verschieden ! Mal gut so !

     
  • Von: D.Becker 2013-06-04 16:58:27

    klasse

    auch im Kübel - toll!

     
  • Von: Peter Wiegandt 2012-09-25 10:30:22

    Alles Bestens

    Ist gut angewachsen, keine negativen Erfahrungen !

     
  • Von: Dieter Bohley 2012-09-12 15:01:27

    wächst und schmeckt gut

    Iist gut gewachsen. Wir haben schon mehrmals Blätter davon gegessen.

     
  • Von: Schmoock 2012-09-10 13:09:24

    alles sehr super, sehr zufrieden...das Zeugs wächst wie verrückt

    alles sehr super...die 2 Bäume wachsen wie verrückt und ich kann permanent ernten

     
  • Von: Uwe 2012-09-06 14:57:08

    hat im August Blätter abgeworfen

    kam erst im Topf im Freiland ganz gut mit mehreren Austrieben die älteren Blätter hatten einen Befall und haben sich zusammengezogen die neuen waren aber gesund und groß.Dann hat er jetzt plötzlich im August fast alle Blätter abgeworfen.Es sieht aber so aus als wenn neue Triebe kommen.

     
  • Von: Klaus-Dieter 2012-09-04 20:14:49

    1. Qualität aus Rühlemanns Zauberkräutergarten

    Habe den Bleistiftgroßen Baum in guter Qualität erhalten. Nach dem Einpflanzen legte er ein phantastisches Wachstumtempo vor, welches er aber nicht halten konnte. Trotzdem nach wie vor eine gesunde dekorative Pflanze. Habe bereits gekostet und konnte feststellen, dass ich eine sehr gute Bereicherung für die Speisenzubereitung erhalten habe. Dieses Jahr Überwinterung im Kalthaus vorgesehen. Freue mich schon auf die weitere Entwicklung im nächsten Jahr

     
  • Von: Siegfried Skala 2012-08-07 23:57:28

    ist noch sehr klein

    Leider ist die Pflanze nach dem Aussetzen noch mal zurückgefroren und zum Ernten noch zu klein. Hoffe, dass das Wachstum im nächsten Jahr einsetzt. Der Geschmack ist im Übrigen interessant.

     
  • Von: jean-paul 2012-08-03 12:46:54

    super

    Bereicherung für meinen Garten.wächst und gedeiht sehr gut.
    pflanze aus dem vorletzten Jahr hat den Winter draussen gut überstanden und wächst jetzt erst recht gut

     
  • Von: D.Borgwardt 2012-08-01 15:09:28

    toll

    Sieht hübsch und gesund aus...so schön, dass ich mich noch nicht traute, ihm Blätter oder Triebe abzurupfen.....

     
  • Von: Detlef Schröder 2012-04-26 00:36:46

    Phänominal

    ... geliefert wurde ... ein Stock ... bleistiftstark
    ... nach einer Woche mehrere Triebe ... man kann sich daneben setzen und beim Wachsen zuschauen...
    ... nach zwei Wochen ... erste Verkostung eines mittlerweile gut 20 Zentimeter-Triebs ... und ... schmeckt fantastisch

     
  • Von: Manuela 2011-10-19 11:15:55

    perfekt

    es wurde sehr schnell geliefert im guten Zustand, ich habe ihn trotzdem in einem größeren Topf umgepflanzt. Nun steht er fast einen Monat hier und er wächst rasch in die Höhe (ca. 5 cm im Monat). Er braucht viel Wasser. Geschmacklich ist er absolut zu Empfehlen, eben für Menschen die selten Fleisch essen, damit der Eiweiß-Gehalt ausgeglichen wird. Ich bedanke mich bei Rühlemann`s für den Top-Service.

     
  • Von: Sabine 2011-10-14 19:41:34

    wächst gut

    Die Pflanze ist im Kübel gut angewachsen. Hoffe, dass sie den Winter übersteht!

     
  • Von: Gerhard Kwieczinski 2011-10-11 21:11:19

    Sowohl die prompte Lieferung als auch die fachgerechte verpackung verdienen ein ausdrückliches Lob. Außerdem muss auch die Freundlichkeit und die nette Art der Ansprechpartner bei Rühlemann's gelobt werden. Die Bäumchen sind gut angegangen und ich hofe, d

     
  • Von: migaweki 2011-10-11 17:07:45

    schnelle Lieferung sehr gute Ware

    Zu dem Baum selbst kann ich noch nicht viel sagen, außer das er in einwandfreiem Zustand bei mir angekommen und problemlos angewachsen ist. Geschmack kann frühstestens nächstes Jahr bewertet werden. Überwintern auch bei mir in diesem Jahr erstmal an einem geschützen Ort.

     
  • Von: Bauer 2011-10-11 13:35:57

    Begeisterung

    Hallo,
    Ich habe vor kurzem den Gemüsebaum + Baumspinat als Pflanzen bestellt. Ist echt Klasse wie gut das mit dem Versand klappt. Bin sehr zufrieden. Die kleinen Pflänzchen sind auch schon schön gewachsen. Vielen Dank, für die unkomplizierte Art der Bestellung, Lieferung und die gute Qualität der Pflanzen.
    Schöne Grüße

     
  • Von: Karla Panse 2011-10-11 09:52:25

    Bereichert meine Küche

    Der chinesische Gemüsebaum hat in den letzten Wochen bereits unsere Küche bereichert. Sogar für Kräuterquark nehme ich ihn, schmeckt ausgezeichnet. Freue mich schon auf das nächste Jahr und den Neuaustrieb.

     
  • Von: Bauer Rosemarie 2011-10-11 09:34:32

    chin.Gemüsebaum

    schöne Pflanze, wächst gut
    der Geschmack ist noch nicht ganz meins

     
  • Von: Joachim Spengler 2011-09-29 10:51:07

    mal sehen

    leider war die Spitze (leittrieb) beim Transport abgebrochen. Hat etwas gedauert bis sich eine neue gebildet hat. Ansonsten scheint er kräftig genug zu sein und hat sich gut erholt.

     
  • Von: Christiane Urban 2011-09-23 16:11:02

    sehr gut

    Sieht toll aus und wächst sehr gut. An den Geschmack muss ich mich noch etwas gewöhnen.

     
  • Von: Heide 2011-09-20 11:22:13

    Wächst gut

    Ist gut angewachsen und die Schnecken haben ihn bisher verschont. Musste leider wegen Windbruch eines Nachbarbaumes nochmal umgesetzt werden und nun hoffen wir, er toleriert das.

     
  • Von: Karin Behr 2011-08-06 11:40:30

    sieht auch schön aus

    Bäumchen ist gut angewachsen, steht auf der wiese an sonnigem Platz, zuerst wollten ihn die Schnecken vernaschen, jetzt ist er aber schon fete gewachsen und sieht sehr gesund aus. Der Geschmack ist lecker, kann ich mir für viele Gerichte vorstellen, wie asiatisch, deftig, Eintöpfe, Bratensoßen, Salate... - aber erst im nächsten Jahr wenn er größer und stärker geworden ist.

     
  • Von: RESIDENZ-STRANDHOTEL 2011-07-22 13:23:07

    Eine Alternative für das Salatbuffet

    Salate aus eigener Herstellung werden den Gästen im RESIDENZ-STRANDHOTEL Warnemünde angeboten. U.a. wird auch hier der Chinesische Gemüsebaum verwendet. Da die Salatherstellung ohne Konservierungsstoffe u. Geschmacksverstärker erfolgt, sind asiatische Kräuter u. Heilpflanzen eine willkommene Alternative in Ergänzung zu den einheimischen Kräutern u. Gewürzpflanzen. Durch die Beigabe, u.a. des chinesichen Gemüsebaumes als Gewürzpflanze, ergibt sich im Ergebnis ein toller Geschmack u. eine besonders gute Verträglichkeit, berichten unsere Gäste.
    Die Pflanze war bei Lieferung recht klein, hat sich gut entwickelt u. wir hoffen diese gut durch den Winter zu bekommen.

     
  • Von: Beate Rahman 2011-07-15 16:18:49

    Tolles Teil

    Wächst nicht so stürmisch bei uns, vielleicht weil er etwas schattig steht. Aber das Aroma ist wirklich lecker. Der Baum sollte bekannter sein. Ich hoffe sehr, dass ich ihn gut über den Winter bringe und habe ihn vorsichtshalber deswegen erst noch im Kübel.

     
  • Von: wang 2011-07-14 11:03:51

    sehr zufrieden

    bin sehr zufrieden!

     
  • Von: Gabi B. 2011-07-13 14:40:34

    Chinesischer Gemüsebaum

    Habe die Pflanze Ende April erhalten und eingepflanzt. Sie scheint gut angewachsen zu sein. Doch probiert habe ich sie noch nicht, weil ich diesen kleinen Baum nicht gleich wieder zurückschneiden möchte, der sich erst mal entwickeln soll. Was die winterfestigkeit betrifft muß sich zeigen.

     
  • Von: Brit Kröger 2011-05-12 16:37:39

    sehr lecker!

    Der Baum ist in einem sehr guten Zustand bei mir angekommen und wächst in einem rasanten Tempo. Der Geschmack ist wirklich klasse!

     
  • Von: Daniel Rühlemann 2011-04-02 16:45:13

    @ Margot Muß

    Der Gemüsebaum verliert wie viele andere Bäume auch, im Winter seine Blätter. Vielleicht treibt ihrer ja im Mai wieder aus?

    Gemüsebäume aus unserer Gärtnerei sind sehr winterhart, und haben bisher seit 2005 jeden Winter überstanden. Auf unserem Parkplatz stehen drei 15 Jahre alte Exemplare ohne Schutz. Unsere Winter waren in den letzen Jahr bis minus 18°C kalt.

    Wir haben unseren chinesischen Gemüsebaum seit 2005 im Angebot, und unser Unsere Pflanzen stammen von Saatgut aus Nordchina, und sind damit winterhärter als Herkünfte aus dem Süden Chinas.

     
  • Von: Margot Muß 2011-03-30 21:03:05

    chinesischer Gemüsebaum

    habe diesen Baum im Mai 2009 von Rühlemanns bekommen. Obwohl ich ihn in einen größeren Kübel gesetzt habe ist er gut angewachsen und hat sich eigentlich auch gut weiterentwickel.
    Im Herbst fielen dann die Blätter zum Teil ab. Da ich ihn draußen gelassen habe, ist er mir eingegangen.
    Nun überlege ich, ob ich mir selbigen in diesem Jahr wieder kaufen soll?

     
  • Von: Kevin Zachau 2010-11-05 14:09:53

    Chinesischer Gemüsebaum

    der Chinesischer Gemüsebaum ist seher lecker und pflege leicht habe ihn schon an Suppen dran gemacht einfach genial freue mich schon auf denn Frühling auf Frische blätter : )

     
  • Von: Meisgen-Gonski 2010-10-26 09:46:24

    chin. Gemüsebaum

    Die Pflanze ist wohl gut angegangen, hat aber nicht wesentlich an Höhe gewonnen. Die Blätter färben sich gelb.i.O.???

     
  • Von: Anne Grube 2010-10-25 14:12:36

    Schnell wüchsig

    Lieferung schnell und hervorragend verpackt, Bäumchen in sehr gutem Zustand. Nach Pflanzung in (vorerst) großem Kübel setzte nach einem Monat schnelles Wachstum ein (Pflanze steht an sonnigem Platz im Garten). Pflanze auch jetzt noch immer sehr gesund. Blätter noch nicht geerntet. Überwinterung im Gewächshaus, evtl. auch mit Winterschutz im Freien. Auspflanzung geplant im kommenden Frühjahr. Bin begeistert von der exzellenten Qualität!

     
  • Von: Angelika Tepass-Giesen 2010-10-25 13:59:12

    Kräuterbaum

    Denn Chinesichen Gemüsebaum habe ich in einem Kübel gepflanzt, er ist sehr gut angegangen. Habe mir aber noch nicht getraut die Blätter zu Speisen mit würzen. Die Blätter erden jetzt gelb, ist das richtig oder muss ich ihn reihnholen zum Überwintern,

     
  • Von: Marina Wahl-DeVera 2010-10-23 15:04:24

    Hübsches Bäumchen

    Das Bäumchen ist wunderbar gewachsen und sieht im Topf auf der Terrasse sehr nett aus. Ich habe die Blätter noch nicht probiert, will die Pflanze erst mal in Ruhe wachsen lassen.

     
  • Von: Johann Paul 2010-10-22 17:49:24

    Hat schon Blätter verloren.

    Sie hat bereits Anfang Oktober die Blätter abgeworfen nun steht noch ein einsamer Stengel. Ich hoffe das er wieder austreibt.

     
  • Von: Anette Roth 2010-10-22 13:54:04

    chinesischer Gemüsebaum

    Kurz nach Erhalt sind leider alle Blätter abgefallen und seitdem (seit ca. 3 Wochen) hat er nur "Stängel". Aber ich hoffe, er erholt sich wieder und treibt im Frühjahr aus. Immerhin habe ich ihn im Herbst gekauft. Sicherheitshalber bleibt er den Winter über drinnen.

     
  • Von: Cornelia 2010-10-22 13:28:40

    Sehr wüchsig

    Sehr dekorativer und wüchsiger Baum.
    Im Geruch angenem nach Schnittlauch, der Geschmack ist etwas Gewöhnungsbedürftig. So eine Mischung aus Schnittlauch und Erdnuss.

     
  • Von: Sabine Corso 2010-10-22 07:34:09

    dekorativer Baum

    Wächst wie alle Rühlemannschen Pflanzen prächtig - wir haben die Triebe noch nicht in der Küche eingesetzt, da der Baum erstmal wachsen soll. Besten Dank für den Tipp, einen Trieb wurzeln zu lassen. Auch unser Gemüsebaum soll gut eingepackt im Topf draußen überwintern.

     
  • Von: hans wintermantel 2010-10-21 21:01:10

    asiatisches maggikraut

    ein sehr robuster und pflegeleichter
    baum,der an warmen sommertagen regelmäßig
    gegossen werden will.er dankt es mit seinem wachstum in einem sommer mit ca.
    einem guten meter an höhe und wunderschschönen blätter die ich regelmäßig schon gepflückt habe.

     
  • Von: Claudia 2010-10-21 15:05:30

    erstaunliches Kraut

    Mein chin. Gemüsebaum ist sehr schnell gewachsen. Die Blätter haben einen ganz besonders einzigartigen gewürzigen Geschmack: duftet wie eine Mischung aus Liebstöckl und Zwiebel. Habe die Blätter vor allem für orientalische Speisen verwendet. Werde die Pflanze im Freien überwintern. Habe aber sicherheitshalber einen Trieb abgepflückt und anwurzeln lassen, den ich im Haus überwintern werde. Sehr empfehlenswert und eine Bereicherung für meinen Garten.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Chinesischer Gemüsebaum (Pflanze)"

 
  • Von: Veronika 22.07.2016 18:43

    Habe den chin. Gemüsebaum im Topf auf der Terrasse. Ist bisher auch gut gewachsen. Leider hat er in diesem Jahr rostähnliche Flecken auf den Blättern. Was kann das sein?

    Antwort von: Christian Müller 25.07.2016 07:40

    Hallo, vermutlich handelt es sich um einen Rostpilzbefall. Entfernen Sie die befallen Blätter und entsorgen Sie diese im Hausmüll. Bei regelmäßiger Düngung der Pflanze sollte sich der Schaden bald wieder auswachsen.

     
  • Von: Sabine Hellmann 06.07.2016 10:25

    Hallo :-) mein Gemüsebaum ist nun doch viel zu groß geworden (ca. 3 m) und hat nur 2 kleine Seitentriebe. Wie soll ich schneiden? nur die Spitze um 1 m kürzen (dann bleien die beiden kleinen Triebe stehen - oder weiter unten bis auf den nackten Stamm? Düngen? wenn ja womit? Er staht im großen Kübel... Danke

    Antwort von: Martina Warnke 11.07.2016 09:50

    Hallo, wie schon mehrfach erwähnt, ist der Gemüsebaum gut schnittverträglich und Sie können ihn auch jetzt noch einkürzen (bis ca. Ende Juli). Wenn Sie nur den Hauptstamm einkürzen wächst er insgesamt auch über die Seitentriebe etwas buschiger - es ist auch möglich die Seitentriebe zu kappen, dann legt er mehr Wachstum in den Hauptstamm. Zum Düngen können Sie handelsüblichen organischen Dünger verwenden, dieser hat meist den Vorteil einer Langzeitwirkung. Lieben Gruß


     

     
  • Von: Stephanie Steffens 29.06.2016 07:18

    Hallo, die Pflanze, die ich im letzten Jahr bei Ihnen gekauft hatte, habe ich direkt in den Garten gepflanzt und es scheint ihr gut zu gehen. Die Spitze ist allerdings nach dem Winter nicht wieder ausgetrieben (in etwa 50 cm Höhe, sie scheint verdorrt), sondern sie hat jetzt direkt daneben zwei etwa gleich starke Spitzen, die etwa jeweils 15 cm hoch sind. Sollte ich nun eine davon abschneiden, damit sich der Stamm weiter bildet? Vielen Dank und sonnige Grüße

    Antwort von: Christian Müller 29.06.2016 09:58

    Hallo, wenn Sie en Gemüsebaum wirklich zu einem Baum ziehen möchten, dann sollten Sie tatsächlich einen der Triebe entfernen. wenn Sie lieber eine buschig gewachsene Pflanze haben möchten, sollten Sie beide Triebspitzen entfernen.

     
  • Von: Simon Gold 10.05.2016 21:40

    Hallo, Ich habe eine Frage wegen dem Lichtbedarf. Ihr gebt in der Beschreibung "mittel" an, in den Antworten auf ein paar Fragen sprecht ihr von "sonnig". Nun habe ich mein Bäumchen in einen Topf mitten in den Garten gestellt, wo er den ganzen Tag knalle Sonne bekommt. Ich wohne im Südwesten, hier hat es die Sonne auf jeden Fall in sich und ist recht stark. Ist das zuviel oder kommt er damit zurecht? Vielen Dank im Voraus!

    Antwort von: Martina Warnke 11.05.2016 07:25

    Hallo, sonnig mag der Gemüsebaum recht gerne - allerdings ist es auf Entfernung immer nicht so einfach zu sagen ob die Pflanze damit zu recht kommt oder nicht. Bei so starker Einstrahlung müssen Sie auf eine gute Bewässerung achten. Der Gemüsebaum kann auch ausgepflanzt werden, vielleicht gibt es noch einen Platz der nicht so extrem ist? Einfach mal beobachten wie er sich an dieser Stelle in ihrem Garten macht - normalerweise ist er ein recht robuster Kanditat. Ganz lieben Gruß

     
  • Von: markus 24.04.2016 21:26

    guten tag ich habe letztes jahr diesen baum im garten gepflanzt. er ist schön angewachsen und ziemlich schnell ca. 1m20 oder so hoch geworden. leider hatten dann die blätter von oben nach unten je zweig angefangen im herbst braune ränder zu bekommen und der baum hat dann alle zweige mit den blättern nach und nach von oben nach unten abgeworfen. bis nur noch der stamm stand. ich habe ihn so überwintert mit schützen der wurzel durch rindenmulch drüber. nun treibt er wirklich wieder aus. fragen: 1. was war das für eine krankheit an den blättern? was war das problem? 2. soll ich ihn so stehen lassen und austreiben lassen, oder wäre es besser wenn ich den stamm einkürzen würde? wenn ja, wieviel? danke für eine baldige antwort. mfg markus

    Antwort von: Christian Müller 25.04.2016 08:54

    Hallo, der Baum hat lediglich seine Blätter verloren, genau wie unsere heimischen Laubbäume. Der chinesische Gemüsebaum hat Fiederblätter diese bestehen aus einer 20 - 30cm langen Blattspreite, an der ca.20 Fiederblättchen hängen. Man kann schnell den Eindruck bekommen, das der Baum seine Zweige abwirft, aber dem ist nicht so. Ihre Pflanze sollte dann demnächst auch wieder austreiben.

    Antwort von: markus 25.04.2016 13:23 Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Allerdings keine Aussage, ob ich den Stamm einkürzen soll oder nicht?
    Antwort von: Christian Müller 25.04.2016 14:39

    Hallo, warten Sie erst einmal den Austrieb Ihrer Pflanze ab. Der chinesische Gemüsebaum ist gut schnittverträglich. Sie können den Stamm, wenn die Pflanze wieder belaubt ist, um gut ein Drittel einkürzen.

     
  • Von: Sabine 03.08.2015 09:19

    Wie kann ich Tee zubereiten ?8

    Antwort von: Christian Müller 10.08.2015 07:57

    Für Teezubereitungen können ältere Blätter der Pflanze genutzt werden. Diese werden mit heißem Wasser überbrüht, dann nach Geschmack ziehen gelassen und fertig ist der Tee.

    Antwort von: Christian Müller 10.08.2015 07:57

    Für Teezubereitungen können ältere Blätter der Pflanze genutzt werden. Diese werden mit heißem Wasser überbrüht, dann nach Geschmack ziehen gelassen und fertig ist der Tee.

     
  • Von: Hildegard Uhle 20.06.2015 22:59

    Liebes Rühlemanns- Kräuterteam, vor einem Jahr habe ich einen Chinesischen Gemüsebaum gekauft und in einen Kübel gepflanzt. Er wuchs sofort wie wild und wurde bis zum Herbst ca. 1,80 m hoch. Ich habe ihn noch im Herbst in den Garten gepflanzt und er hat im Frühjahr wirklich ausgeschlagen, worüber ich mich sehr freute. Nun wächst er weiter und weiter. Wie kann ich nun im 2. Jahr ernten? Die Blätter sind bereits so weit oben, dass ich dafür eine Leiter brache. Außerdem schmecken wohl nur die zarten Blätter. Kann ich vom Gemüsebaum ganze gefiederte Blätter ernten oder nur Teileblättchen? Wie halte ich ihn klein, so dass ich ohne Leiter ernten kann? Herzlichen Dank für Ihre Antwort! Herzliche Grüße Hildegard Uhle

    Antwort von: Christian Müller 22.06.2015 07:35

    Hallo, Sie können Ihren Chinesischen Gemüsebaum nur durch regelmäßiges beschneiden im Zaum halten. Sie Können ganze Fiederblätter ernten.

     
  • Von: R. Grießhammer 24.03.2015 15:05

    Hallo liebes Rühlemanns-Team, ich habe mir letztes Jahr einen Chop-Suey Baum von euch gekauft und ihn in einen Topf gepflanzt und ihn dann über den Winter in Oberfranken ins Haus geholt. Nach einem sehr flotten Neuaustrieb letzte Woche habe ich ihn wohl etwas zu früh wieder raus gestellt - jetzt sieht der Neuaustrieb wie "abgefroren" aus - was mache ich jetzt? Abwarten oder den abgefrorenen Austrieb abschneiden? Vielen Dank, R. Grießhammer

    Antwort von: Martina Warnke 26.03.2015 08:56

    Hallo! Hm, schwierige Frage, wobei ich auf jeden Fall erstmal zum "abwarten" tendieren würde. Mein eigener Baum ( der übrigens draußen steht ) hat auch nur die Knospen und diese haben schon mehrmals leichte Nachtfröste abbekommen und sehen trotzdem gut aus und ich bin sicher, sobald die Temperaturen stabiler sind, werden sie ordentlich austreiben. Allerdings sehen sie bis dahin auch eher braun und trocken aus - das ist normal. Lieben Gruß

     
  • Von: christian antos 14.03.2015 18:26

    guten tag ich interessiere mich sehr für den Toona sinensis und würde gerne einige planzen. bitte um info wie viel platz eine planze benötigt und wann ich sie am besten pflanze vielen dank christian antos

    Antwort von: Martina Warnke 16.03.2015 08:17

    Hallo. Wie in der Beschreibung schon erwähnt braucht der Gemüsebaum schon um die zwei Meter Platz für sich und mag einen sonnigen Platz mit nicht zu trockenem Boden. Lieben Gruß

    Antwort von: christian antos 16.03.2015 08:20 Und wann ist die beste Zeit ihn in Österreich zu pflanzen ? Antwort von: Martina Warnke 17.03.2015 12:14

    Hallo. Der Gemüsebaum kann in der frostfreien Periode jederzeit gepflanzt werden.

     
  • Von: R. Ibu 01.03.2015 17:05

    ich habe keine Frage, aber wer nach Rezepten für dieses Wunderbäumchen sucht, wird hier (http://www.meishichina.com/YuanLiao/XiangChun/) fündig. Meishichina ist sowas wie chefkoch auf Chinesisch und ist sehr beliebt. Wer kein Chinesisch kann, könnte einfach nach den Bildern schauen, was ihm gefällt und beim Rezept dann ein Übersetzungsprogramm zu Hilfe ziehen ;) Ich selber mag 香椿 (xiāngchūn) am Liebsten in gefüllten Teigtaschen (jiǎozi) oder als Tempura frittiert! Getrocknet und gemahlen eignen sich die Blätter auch als Streuwürze für Asiatische Dampfbrötchen - mit einem Hauch Soyasoße verfeinert ist das ein Traum.. LG

    Antwort von: Martina Warnke 02.03.2015 08:34

    Vielen Dank - ich glaube man kann bei manchen Rezepten schon an den Bildern sehen was es so an Ideen gibt. Tolle Seite! Bin auf die Übersetzung gespannt - natürlich erst nach Feierabend. Lieben Gruß

     
  • Von: Crazy mam 09.11.2014 11:21

    Hallo, unser Gemüsebaum ist inzwischen ca 6 m hoch und nur Blätter nur im oberen Teil des Baumes. Statt der Spitze haben wir ihm in den ersten Jahren nur seitliche Triebe abgeschnitten. Jetzt ist es ein schöner Baum mit dickerem Stamm und Blättern nur im oberen Teil des Baumes. An die Blätter würden wir nur mit einer Leiter kommen. Unsere Fragen Wie hoch wird der Baum, wenn wir ihn weiter in Ruhe lassen? Könnten wir ihn jetzt noch zurückschneiden? Im Voraus schon vielen Dank für Ihre Antwort.

    Antwort von: Christian Müller 17.11.2014 08:04

    Hallo,


    der Chinesische Gemüsebaum ist gut schnittverträglich, kappen Sie im Nächsten Frühjahr sobalb der Baum wieder Laub trägt einfach mal die Spitze oder reduzieren Sie die komplette Krone, es sollte aber Laub an dem Baum bleiben, dadurch sollten Sie diesen zu einem Neutrieb zwingen können.

     
  • Von: Carmen 11.07.2014 12:29

    Mein Baum ist jetzt im dritten Jahr. Er wächst wie verrückt, ich komme kaum noch an die Spitze. Trotz aller Bemühungen habe ich nirgends auch nur ein einziges Rezept gefunden???? Ich könnte ernten ohne Ende ...und kann NIX damit anfangen. Mannoooo, dafür ist mein Garten eigentlich zu klein!

    Antwort von: Martina Warnke 04.09.2014 08:43

    Hallo!


    Ja, das mit dem Wachsen ist mir aus eigenem Garten bekannt und ich bin begeistert. Ich selber verwende die Blätter meist in Suppen, in Gemüsepfannen und und und - ich habe auch schon angefangen zu trocknen und bin am experimentieren wieviel vom Geschmack und Würze bleibt.


    Kleiner Tipp - im Netz habe ich doch einige interessante Rezepte gefunden und werde diese sicher auch noch ausprobieren.


    Wünsche Ihnen weiterhin ganz viel Freude und kulinarische Momente

    Antwort von: Carmen 04.09.2014 11:01 Vielen Dank für die Antwort. In Gemüsepfanne hatte ich es noch nicht probiert. Als Rührei mit gehackten frischen Blättern hat es uns nicht geschmeckt. In Suppe kann ich es auch noch versuchen. Als Tee ist es nicht geeignet. Ich hatte mir damals gehofft sowas wie Spinat am Baum. Bei der reichlichen Ernte bräuchte man Rezepte, bei denen mehr von den Blättern rein kann. Nun...weiter experimentieren ist angesagt. Grüße, Carmen Antwort von: Martina Warnke 05.09.2014 14:55

    Das klingt klasse! Ich mache auch weiter und teste mal alles durch ;) Oft ist es ja auch eine Dosierungssache.


    herzliche Grüße


    Martina Warnke

     
  • Von: Ilse Klein 05.06.2014 12:19

    Hallo, mein Gemüsebaum, letztes Jahr gekauft, treibt immer noch nicht wieder aus. hatte ihn in einen Kübel gepflanzt, den ich im Winter mit Noppenfolie umwickelt hatte. War im letzten Jahr prima gewachsen, ca. 1,80 hoch geworden. Der Stamm sieht in Ordnung aus, habe ihn vor ca. 3 Wochen, um zu schauen, ob er vertrocknet ist, ca. 30 cm abgeschnitten und der Stamm sah auch von innen o.k. aus mit innen grüner Rinde und dem typischen Gemüsebaumgeruch. nur passiert, was austreiben angeht, weiterhin nichts. Was kann ich tun? bestehen noch Chancen, dass der Baum austreibt? vielen Dank mit freundlichen Grüßen Ilse Klein

    Antwort von: Nina Meyer 26.08.2014 15:22

    Hallo!
    Das ist ungewöhnlich. Normalerweise sollte er im Frühjahr, wenn es frostfrei ist austreiben. Er könnte zu trocken stehen, die Wurzeln könnten den Topf schon ausgefüllt haben und er kann kein Wasser mehr aufnehmen. Auch Nährstoffe könnten ihm fehlen. Vielleicht mal umtopfen oder düngen.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Susanne Bufler 17.04.2014 09:50

    Ich habe Samen vom Chinesischen Gemüse-Baum gekauft, kann ich nach dem Austrieb in Reihen pflanzen oder in der Gruppe, falls mehrere Körner austreiben.

    Antwort von: Nina Meyer 15.05.2014 14:47

    Hallo!
    Ob in Reihen oder Gruppen gepflanzt wird, kann jeder selbst entscheiden. Nach der Keimung würde ich die kleinen Gemüsebäumchen aber erstmal in Töpfe setzen und erst im nächsten Jahr in den Garten pflanzen.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: heidelinde mallmann 16.04.2014 22:34

    vor mindestens 6 Jahren habe ich diesen Gemüsebaum bei Ihnen gekauft. Bis heute ist er nicht größer als 60 cm und sieht ziemlich meckerig aus, ich verstehe das nicht, er soll doch schnellwüchsig sein. Muß ich ihn düngen? Oder braucht der Baum mehr Wärme, ich wohne in Ostfriesland, es regent hier sehr viel. Den Geschmack der Blätter mag ich sehr, aber es gibt ja kaum etwas zum ernten. Für eine Antwort wäre ich dankbar. Lieben Gruß von heidelinde mallmann

    Antwort von: Nina Meyer 14.05.2014 15:59

    Hallo!
    Wenn er ausgepflanzt ist, wächst er eigentlich wirklich recht schnell. Könnte es sein, dass der Boden vielleicht zu verdichtet ist? Oder steht er im Topf? Dann könnte eine regelmäßige Düngung hilfreich sein.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Kekki 18.03.2014 08:27

    Kann ich den Gemüsebaum unterpflanzen, wenn er in einem sehr großen Topf steht? Wenn ja, welche Kräuter würden Passen? Goldlauch, Bärlauch, Sternblume, ausdauernde Kresse, Wilde Rauke oder Rucola einj., Schnittlauch, Petersilie, Minze, Gundermann, Kulturlöwenzahn hätte ich zur Auswahl.

    Antwort von: Nina Meyer 25.03.2014 15:23

    Hallo!
    Zur Zeit ist der Gemüsebaum beim Versand ca. 40cm hoch, da könnte man Gundermann oder Rauke drunter setzen. Wenn die Bäume kleiner sind, würde ich ihn erstmal etwas wachsen lassen, bis man andere Pflanzen drunter pflanzt.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Heidi Dautenheimer 22.01.2014 12:58

    Bildet der Chinesische Gemüsebaum viele Rhizome? vielen Dank für Ihre Antwort

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 11.02.2014 08:06

    Hallo, nein, der Gemüsebaum bildet einen Wurzelstock. MfG

     
  • Von: 23.08.2013 10:14

    Hallo, mein Bäumchen ist hier im zweiten Jahr und ca. 1,20 groß. Im ersten Winter war es nur ein dicker Stock...und siehe da im Frühjahr ist er regelrecht nach allen Seiten Explodiert. Jetzt habe ich Blätter ohne Ende und mich würde mal ein echtes chinesisches Rezept interessieren, in dem die Blätter als Hauptzutat vorkommen. Pauschale Sätze zur Verwendung finde ich überall, ich brauche ein richtiges nachkochbares Rezept. Erprobtes, vielleicht traditionell. Wenn der Baum in China so beliebt ist, sollte es das doch geben..ich konnte bisher leider noch nichts finden. Danke für die Mühe.. Herzliche Grüße

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 26.08.2013 09:26

    Hallo,
    da sind Sie hier leider auch an der falschen Adresse, vielleicht besser mal im Hauptforum die Frage stellen, da gibt es eventuell einen "Hobby"koch, der seine Rezepte der chinesischen Küche verrät...MfG

     
  • Von: 23.08.2013 09:18

    Bin Fan von "essbarer Natur" aus dem eigenen Garten. Eigentlich bin ich fasziniert von der Beschreibung des Toona sinensis. Passt auf die Pflanze bzw. die Austriebe eines gefällten Baumes des Nachbarn, die auf meiner Wiese treiben, die ich ausreiße, bevor ich mähen muss! Man sagt, es sei ein Götterbaum. Sehen sich täuschend ähnlich! Wie kann ich unterscheiden? Oder ist's das gleiche? Vergifte ich mich beim Probekochen? Wäre dankbar für Hilfestellung, bevor mich die Begeisterung übermannt mit unliebsamen Folgen?!?!? Vielen Dank!

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 26.08.2013 09:24

    Hallo,
    die Ähnlichkeit im Aussehen stimmt tatsächlich, aber nur auf den ersten Blick,es handelt sich um zwei völlig verschiedene Pflanzen, spätestens wenn der Götterbaum blüht, werden Sie den Unterschied merken und nach der Beschreibung von der Selbstaussaat, tippe ich eher auf den Götterbaum...also lieber die Finger davon lassen ehe Sie nicht sicher sind. MfG

     
  • Von: 18.08.2013 15:19

    Hallo, ich habe den Baum jetzt fast 3 Jahre im Garten stehen. Nun meine Frage: Im Frühjahr habe ich immer das Gefühl das keine Triebe mehr an dem Stamm kommen. Unten seitlich ist immer ein neuer Trieb und dann schneide ich den kompletten Hauptstamm ab. Leider sieht das mittlerweile nicht mehr schön aus. Wenn ich im nächsten Jahr einfach mal mehr Geduld zeige, kommt dann noch Blätter oder ist das normal das man immer alles runter schneiden muss? Meine Freundin hat genau die gleiche Erfahrung wie ich gemacht und wir finden das irgendwie nicht normal. Danke für eine Antwort. MfG Verena

    Antwort von: Nina Meyer 05.09.2013 15:26

    Hallo!
    Man muss ihn nicht zwangsläufig jedes Jahr schneiden, sondern könnte ihn auch einfach mal so wachsen lassen. Eigentlich sollten sich im Laufe des Jahres die Blätter zeigen.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: 14.08.2013 22:59

    Hallo...trotz intensivem lesen habe ich nicht erkannt wie ich ernten oder beschneiden soll. Der Baum hat ein super bizarres aussehen. Die Äste sind cirka 50 cm lang. Soll ich die einkürzen wenn ja wieviel ? Oder nehme ich den ganzen Ast . Verändert sich der Geschmack noch ?.....roh schmeckt er ziemlich muffig. Geruch...keiner Vielen Dank mit frdl. Gr. Renate Pannasch

    Antwort von: Daniel Rühlemann 16.08.2013 09:07

    Einkürzen ja - aber nicht mehr jetzt! Machen Sie das nächstes Jahr bis spätestens Ende Juli. Dann verzweigt sich die Pflanze besser.

    Roh ist der Geschmack und Geruch sehr intensiv, wenn Sie den noch knospigen Frühjahrsaustrieb nehmen. Dann sind die Blätter auch schön zart, und nicht so ledrig wie im Hochsommer. 

     
  • Von: 16.07.2013 12:18

    Also unser Gemüsebaum wirft auch jeden Winter die kompletten Äste ab !! Wie kann ich denn konkret den Wuchs auf die empfohlene Höhe, hat er schon drüber, begrenzen ? Einfach abschneiden ? Vielen Dank VG B. Meier

    Antwort von: Angela Zech 16.07.2013 15:30

    Hallo,
    einfach den Leittrieb, der aufrechte in der Mitte, auf die gewünschte Höhe einkürzen. Danach sollte der Baum mehr in die Breite wachsen. Falls er doch in die Höhe wächst, einfach wieder einkürzen.
    Viele Grüße

     
  • Von: 05.07.2013 14:03

    Braucht der Gemüsebaum eine bestimmte Erde? viele Grüße Winfried

    Antwort von: Angela Zech 07.08.2013 14:36

    Hallo,
    spezielle Erde braucht er nicht. Wichtig für eine erfolgreiche Pflanzung ist ein gut gedüngter, nicht zu trockener Boden und eine sonnige Lage.
    Viele Grüße

     
  • Von: 02.07.2013 23:03

    Liebe Gärtner, Ihre Toonas sind auf frosthärte selektiert, stimmt das? Mich würde interessieren, ob es auch geschmackliche Unterschiede zwischen verschiedenen Sorten gibt, und ob Ihre Selektion zu den geschmacklich besseren zählt. Herzlichen Dank für die Antwort

    Antwort von: Inga Bendig 16.07.2013 15:43

    Hallo Tooni!

    Das würde mich auch interessieren! Ich habe bisher nur die hier angebotene Sorte persönlich kennengelernt. Mit der Frosthärte verhält es sich wie in der Beschreibung erwähnt, sie verbessert sich mit dem Alter des Baumes.

     
  • Von: 09.06.2013 11:10

    Hallo liebes Kräuter-Team, ich habe mir den Gemüsebaum auf meinen Balkon gepflanzt, und er wächst ganz schön vor sich hin :-) - Ab wann kann ich ihn den beernten? - Wie gross muss ich ihn wachsen lassen um die ersten Blätter ernten zu können? - Schneide ich dann nur die einzelnen Blätter ab oder besser gleich eine ganze Astrippe mit den gegenständigen Blättern dran? - kann ich aus dem Gehölz dann einen Tee machen? Oder gibt es eine andere Verwendung dafür? Ganz lieben Dank, iras

    Antwort von: Nina Meyer 13.08.2013 15:23

    Hallo!
    Es kann eigentlich jederzeit geerntet werden. Er braucht keine gewissen Größe, da er zum Winter eh das ganze Laub verliert. Ob man einen Tee davon mag, muss man probieren, die Blätter sind eher Zutat für Suppen oder Eintöpfe (wie Maggi). Wenn man nur wenig braucht, ein einzelnes Blattteil ernten, sonst das ganze Blatt. Den Blattstiehl würde ich aber entfernen.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: 24.05.2013 11:20

    Vorsicht! Es besteht eine gewisse verwechslungsgefahr mit Ailanthus altissima (Götterbaum)

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 24.05.2013 13:58

    Hallo,
    ja danke, die sehen sehr ähnlich aus, wir haben beide im Programm.MfG

     
  • Von: 23.04.2013 17:16

    Hallo, wie kann man diesen Baum vermehren? Gehen Stecklinge?

    Antwort von: Daniel Rühlemann 23.04.2013 23:02

    Ja, Stecklinge gehen ganz gut. Aber wir bieten jetzt auch Saatgut an, das geht noch einfacher:

    http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Pflanzen-und-Saatgut/Gagelstrauch-Guduchi/G-Einzelsorten/Chinesischer-Gemuesebaum-Saatgut

     
  • Von: 13.04.2013 22:55

    Hallo, der Baum hat im Winter nicht nur seine Blätter, sondern auch alle Äste abgeworfen (... originell, muss man ihm lassen ...). Tot sieht er aber nicht aus. Ist das normal? MfG

    Antwort von: Daniel Rühlemann 14.04.2013 19:42

    Naja, Äste wirft er nicht ab, das kann nicht sein, Blätter schon! Vielleicht meinen Sie die Blattstiele? Die werden natürlich mit den Blättern abgeworfen. Ein Neuaustrieb der Blätter kommt ab ca. Anfang Mai.

     
  • Von: 08.11.2012 11:01

    Ich suche für meinen großen Vorgarten noch interessante Pflanzen. Auf einigen Bildern habe ich Toona sinensis als irgendwie exotisch anmutend, ja fast schon ein wenig palmenähnlich wahrgenommen (z.B. das Bild bei Amazon, Samenverkauf). Bin ich hier völlig schief gewickelt oder ist die Pflanze durchaus als Baum in diesem Sinne zu erziehen. Höhe begrenzbar? Sind zwei drei Bäume als Gruppe optisch noch interessanter? Danke für Ihre Mühe.

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 08.11.2012 12:06

    Hallo,
    der Gemüsebaum läßt sich gut als Baum erziehen, exotisches Erscheinungsbild ist richtig ausgedrückt. Er wirkt, wenn er eine angemessene Größe hat, auch als Solitär, eine Gruppenpflanzung ist allerdings auch möglich. MfG

     
  • Von: 23.09.2012 15:10

    Hallo, kann ich den Baum jetzt noch Pflanzen? VG Saskia

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 24.09.2012 12:10

    Hallo,
    da die Pflanze sehr robust ist, kann sie unbedenklich noch vor dem Frost gepflanzt werden.Falls plötzlich heftiger Frost auftritt,könnte ein Vlies helfen. MfG

     
  • Von: 31.08.2012 09:38

    Hallo, ich würde den Gemüsebaum gerne im Kübel in der Wohnung halten, da ich nur eine völlig ungeschützte Nordterasse habe. Geht das ? Was muss ich dabei beachten ? Vor allem im Winter ? Viele Grüße

    Antwort von: Nina Meyer 06.09.2012 12:11

    Hallo!
    Ich würde ihn im Sommer trotzdem lieber rausstellen, auch wenn er dann vielleicht keine ganz optimalen Bedingungen hat. Aber er kommt mit Wind und Witterung zurecht. Im Winter eher kühl stellen, so ca. 0-10°C. Wenn der Baum schon größer ist, kommt er mit etwas Winterschutz (Jute um den Kübel) auch draußen zurecht.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: 07.08.2012 01:10

    Wie groß kann der GemüseBaum bei unseren klimatischen Verhältnissen werden? Anmerkung: Über 2m auf Ihrer Website, auf anderen bis zu 30m

    Antwort von: Daniel Rühlemann 08.08.2012 16:58

    Über 2 Meter bis 30 Meter ist realistisch. Beide Angaben sind korrekt!

    Antwort von: Daniel Rühlemann 08.08.2012 16:59

    ...die 3 Bäume auf unserem Parkplatz sind ca. 15 Jahre alt und 8 Meter hoch.

     
  • Von: 24.07.2012 14:17

    Hallo, mein Gemüsebaum ist gut gewachsen. Er ist inzwischen gut 1,5 m groß. Ich habe eine Frage zum Geschmack der Blätter. Ich würde diesen als erdig-bitter beschreiben. Deshalb verwende ich die Blätter bisher gar nicht. Kann das am Boden liegen? Der Baum wurde letztes Jahr direkt nach seiner Ankunft in den Garten gepflanzt. In der Nähe stand ein Walnussbaum, der vor gut 1 Jahr gefällt wurde. Generell scheint ihm der Standort gut zu gefallen, da er ja gut wächst. Falls es am Boden liegt, kann ich das über Dünger beinflussen oder muß ich ihn umpflanzen? Vielen Dank. Viele Grüße Lydia Knobel

    Antwort von: Inga Bendig 25.07.2012 13:54

    Hallo Lydia!

    Schön, dass das Bäumchen sich bei Ihnen so gut entwickelt! Hat er denn geruchlich schon das signifikante Gemüsebrühearoma?

    Zum bitteren Geschmack; viele Kräuter haben eine etwas bittere Geschmacksnote, wenn man sie roh und pur genießt. Dies reguliert sich aber meißt, wenn man sie verarbeitet, d.h. mitkocht, Pesto zubereitet oder im Kräuterquark probiert....Testen Sie den Gemüsebaum doch einfach einmal auf diese Weise und lassen sich dabei vom Geruch inspirieren.

    Viel Spaß dabei!

     

     
  • Von: 07.06.2012 19:35

    Hallo, wir haben von Ihnen einen Gemüsebaum, der mittlerweile 3 Jahre alt ist. Im ersten Jahr ist er in der Höhe kaum gewachsen. In den letzten zwei Jahren wächst er wie verrückt und ist mittlerweile ca. 3 m hoch. Nun haben wir geschmökert und werden - wie oben beschrieben - ernten und zurückschneiden. Wir haben folgende Fragen: 1. Wir haben den Baum im Pflanzkübel. Neben dem Stamm kommt aus der Erde ein Trieb, der mittlerweile ca. 30 cm hoch ist. Hat man eine Chance, diesen Trieb abzutrennen und separat einzupflanzen? Wenn ja, wie geht man am besten vor? 2. Lässt sich der Baum nur über Samen vermehren, oder auch z. B. über Stecklinge von den Trieben? Grüße

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 12.07.2012 09:28

    Hallo,
    der Seitentrieb sollte vorsichtig herausgezogen werden , dabei bitte möglichst viel Wurzel erhalten. Der Gemüsebaum kann sowohl über Saatgut als auch über Stecklinge vermehrt werden. MfG

     
  • Von: 11.05.2012 09:54

    Mein "Maggibaum" ist mittlerweile fast 3m hoch, treibt aber nur ganz oben aus. Was kann ich machen, dass er auch an den Seiten austreibt? Er sollt auch nimmer höher werden, ich komme an die Spitzen gar nicht mehr ran. MFG...Martina

    Antwort von: Angelika Schröter 11.05.2012 11:55

    Hallo Martina, Sie können die Spitze kappen, dann treibt er seitlich aus. Viele Grüße

     
  • Von: 08.05.2012 14:59

    Hallo, können Sie mir bitte sagen, wie groß die Pflanze beim Versand ca. ist. VIELEN DANK! Petra Schreiner

    Antwort von: Angelika Schröter 09.05.2012 12:25

    Hallo, die Pflanze ist etwa 30-40 cm groß. Viele Grüße

     
  • Von: 26.04.2012 20:49

    Hallo, erstmal ein großes Lob für diese riesige Auswahl. Nun zu meiner Frage, ist dieser Baum generell winterhart, im Raum Halle/Leipzig?

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 27.04.2012 08:39

    Hallo,
    ja er ist winterhart, allerdings empfehle ich in den ersten Jahren einen Winterschutz für die noch junge Pflanze. MfG

     
  • Von: 04.01.2012 02:38

    Kann ich den Baum im Kübel Pflanzen, auf dauer? Und wenn wie groß sollte der Kübel sein?

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 06.01.2012 08:03

    Hallo,

    grundsätzlich ist das möglich, Sie sollten dann für genügend Düngung sorgen. Die Topfgröße richtet sich nach dem Wuchs der Pflanze, zu Anfang wird ein kleiner Topf reichen ein ausgewachsener Baum wird aber sicherlich einen Topfdurchmesser von 50 cm benötigen. MfG Brigitte Gollnik

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.