Service: 0 42 88 / 300 19 11 Über 20 Jahre Wissen & Erfahrung mehr als 1300 Arten & Sorten
  • Afrikanische Traumwurzel (Pflanze)

  • Silene capensis (Silene undulata)
  • auch als Saatgut erhältlich
  • SIL31
  • Ende März - Okt.
  • 8cm Topf
  • Lieferbar ab 25. März 2019

6,30 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Die afrikanische Traumwurzel gilt weltweit als eine der mächtigsten trauminduzierenden... mehr
Afrikanische Traumwurzel (Pflanze)
Weisheitsmedizin vom Stamm der Xhosa

Die afrikanische Traumwurzel gilt weltweit als eine der mächtigsten trauminduzierenden (=oneirogene) ethnobotanischen Pflanzen. Sie wird in ihrer Wirkung oft mit dem mexikanischen Traumkraut verglichen, soll aber wirkungsvoller sein.

Die Pflanze ist verwandt mit unserem wilden Leimkraut, was man sofort an den weißen Blüten sehen kann, kommt aber aus dem Süden Afrikas und Zimbabwe, wo die Pflanze seit Urzeiten von den Menschen aus dem Stamm der Xhosa verehrt wird, weil sie eine Verbindung schafft zu den Vorfahren. Es werden die Ahnen befragt, und mit Hilfe der Wurzel bekommt man eine Antwort. Die Xhosa sprechen der Traumwurzel nicht nur magische Kräfte zu, sondern sehen die Pflanze auch als ein Mittel zur Erlangung der Weisheit an.

Aus der Wurzel von Silene capensis wird der „Ubuwalu”, ein Trank der Xhosa bereitet, um lebhafte und bunte Träume herbeizuführen.Traditionell wird dazu eine kleine Menge der pulverisierten Wurzel mit Wasser zu einem weißen Schaum geschlagen. Dieser Schaum wird dann abgesaugt und eingenommen. Für mehrere Nächte werden die Träume dann lebendiger und einprägsamer als üblich.

Es heißt, man solle die Wurzel gleich nach dem Aufstehen am frühen Morgen nehmen. Falls das beim ersten mal nicht klappt, kann man mehrere Tage hintereinander etwas von der Wurzel nehmen, die Wirkung kumuliert sich dann. Beim Zubettgehen stellt man dann seine Fragen an die Ahnen. Eigentlich wird geraten,die Pflanze 2 Jahre wachsen zu lassen bis zur ersten Ernte, aber sie soll auch schon als junge Pflanze wirksam sein. Ein kleines Stück der Wurzel auskauen möge schon wirken.

Es wird auch berichtet, dass man auch im Wachzustand Farben und Gerüche intensiver wahrnimmt, und dass man seine Gedanken besser ordnen kann. Die weißen Blüten duften am Abend und Nachts. Die rosettenbildende Staude ist frosthart bis ca. -12°C.

Ubulawu, Xhosa-Traumkraut
Überwinterung: Frosthart

Produkteigenschaften

  • Haltbarkeit:ausdauernd, frosthart
  • Höhe / Platzbedarf:50/25
  • Wasser:  
  • Licht:  
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen für "Afrikanische Traumwurzel (Pflanze)"
18.08.2016

Überraschung

Gestern kam die Pflanze bei mir an. Der Versand erfolgte wirklich schnell und die Pflanze an sich ist gesund und munter. Allerdings brachte sie ein paar Mitbewohner mit. Ein ganzes Ameisenheer saß in einer kleinen Höhle im Wurzelballen und fühlte sich sichtlich gestört. An sich kein Problem, aber in einer Neubauwohnung doch irgendwie nicht ganz so cool ;)
Außerdem hockten, in besagter Höhle, auch einige kleine grüne "Blattläuse"(?) direkt an der Wurzel.

Aber solche Dinge passieren und ich bin trotz allem zufrieden :)

25.02.2015

robuste Pflanze

Eine tolle Pflanze, leicht selber zu vermehren und sehr robust, auch im Winter bei Minusgraden.

06.10.2014

Nicht ganz so trivial

Meine Erfahrung mit der Afrikanischen Traumwurzel (Zucht aus Samen):
Keimen:
Samen nicht in Wasser vorkeimen lassen. Alle Samen die ich vorkeimen ließ, bekamen die Umfallkrankheit. Die Ausfallrate betrug bis 90%.


Bei Aussaat direkt auf den Erdboden war sehr viel erfolreicher. Dabei habe ich die Samen nur auf die wenig feuchte Erde aufgelegt und leicht angedrückt ( Wie Rasensamen) Das Keimen dauerte nun zwar erheblich länger ( bis 3 Wochen), die Pflanzen waren im Keimstatium aber wesentlich robuster. Die Ausfallrate war mit Aussaat auf Erde nur ca. 20%.
Dabei muss man die AT bevorzugt mit einem Sprühnebler gießen. Wasser aus der Gießkanne schwemmt die junge Wurzel sofort frei und die AT stirbt. Am Besten gießt man die AT nur von unten. Die Erde sollte auf keinen Fall zu feucht werden, feuchte Erde lässt die Wurzeln sehr schnell faulen und die Pflanze geht ein.
Umtopfen mögen die Ats auch nicht. Jede Umtopfaktion stresst die AT erheblich.

Erde:
Die Pflanzerde sollte vorher vorbereitet werden: lockere Erde , trotzdem mit Sand. Die Erde darf mager sein. Erde anfeuchten, die Pflanzerde sollte nur leicht feucht sein, auf keinen Fall nass. Den gefüllten Topf lediglich sachte auf den Boden stoßen, damit sich die Erde ein bisschen verdichtet.

Aussäen:
Die AT ist ein Lichtkeimer, die Samen auf die Erde legen und vorsichtig andrücken. (Wie Rasensamen)


Gießen:
Die so vorbereiteten Töpfe mit Samen stelle ich nun in einen Untersetzer, und gieße den Topf nur von unten in den Untersetzer. Die jungen Pflanzen nur mit einem Sprühnebler von oben gießen. Wasser aus der Kanne schwemmt die jungen Wurzeln frei und die AT geht ein. Erst wieder gießen, wenn sich die Erde in den oberen 4 – 5 cm ziemlich trocken anfühlt. Am besten gedeihen die Ats, wenn die Töpfe gelegentlich einen warmen Sommerregen abbekommen. Dann wird die Erde zwar auch von oben nass, aber die Ats lechtsen nach solchen Regenschauern. Überschüssiges Wasser muss unten ablaufen können.

Sonne:
Die Ats mögen Halbschatten, keine pralle Sommersonne.
Warme Wurzeln mögen sie nicht. Volle Sonne mögen sie nicht.
Wärme über 25° C mögen sie nicht.

Wärme:
Ats lieben die Wärme zwischen 10°C bis 25°C. Wenn es wärmer wird, lassen sie die Blätter hängen. Bei Temperaturen über 30° C leiden sie sehr.

Ungeziefer:
Meine Ats waren immer extrem empfindlich gegen Zikaden. Diese kleinen Mistviecher sich nur ca. einen mm lang und vielleicht einen zehntel mm breit. Bei Temperaturen über 28° haben die Ats die Zikaden angezogen wie ein Magnet. Die Zikaden bohren die Blätter an und saugen Saft aus ihnen. In die Hohlräume der Blätter legen sie dann ihre Eier. Die durch die Zikaden geschaffenen Hohlräume bilden auf der Blattoberseite eine silberne, leicht krustige Oberfläche mit unregelmäßiger Form. Die Eier sind als kleine schwarze Punkte unter der Blatthaut zu sehen. Vor allem junge Afrikanische Traumwurzeln aus dem ersten Zuchtjahr fangen Wärme über 28°C plus Insektenbefall sehr zu schwächeln an und sterben ganz schnell.
Auch ist die Weiße Fliege (Kohlmottenschildlaus) ein sehr häufiger Parasit der AT. Durch Akazien und Kohlmottenschildläuse habe ich schon sehr viele Jungpflanzen verloren.

Meine Mittel gegen Zikade und Weiße Fliege:
Eine Empfehlung meines Vaters war, die Pflanzen mit einer Mischung 50% / 50% aus Buttermilch und Wasser gegen die Zikaden satt einzusprühen. Ich hatte den Eindruck, dass das Gemisch gewirkt hat. Das Ausschlüpfen der Zikaden in den Blättern habe ich allerdings zusätzlich (händisch) durch Abschneiden der Blätter mit Eiablage uterdrückt.
Die Buttermilch hat den Nachteil, dass sie grüne Fliegen (Schmeißmücken) anlockt. Wenn die Buttermilch getrocknet ist, bildet sie einen weißlichen Belag auf den Blättern. Dann hat man Ats mit weißbrockigen Blättern und Schmeißmücken darauf.
Alternativ habe ich eine Mischung aus ca. einem cm³ Schmierseife auf 0,5 Liter Wasser plus einem Extrakt aus Tabaksud plus ca. 5 cm³ Spiritus in einer Sprühflasche verwendet. Damit die Blätter der AT im Abstand von einer Woche mehrfach einsprühen.

L.G.

27.08.2014

Pflegeleicht

Die Pflanze ist in einem Topf mit ca 25 cm Durchmesser.
Sie steht bei jedem Wetter ungeschützt im Garten und scheint sehr robust zu sein.
Sie entwickelt schöne, weiße Blüten.
Ausserdem hat Sie durch Ihre klebrige Oberfläche die Ungeziefer der danebenstehenden Pflanzen (Kräuter) sehr gut abgehalten.

07.06.2014

Einfach und simpel

Grüße an das Rühlemann's Team.

Beide Traumwurzeln sind nach knapp einwöchiger Eingewöhnungszeit (Umtopfen und Halbschatten) super angewachsen und geben mächtig Gas. Einfacher geht es nun wirklich nicht. Die Pflanzen sind absolut vital und mehr als wuchsfreudig. Absolute top Qualität und idiotensicher.

09.09.2013

hat lange geblüht

ich bin noch unschlüssig, ob ich sie ins Haus holen soll, ob ich sie ernten soll oder ob ich sie einfach lassen soll?

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

FAQ bei Anfrage

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
An einer Mauer auf Sizilien
Schwarzes Bilsenkraut (Pflanze)
Hyoscyamus niger
Kleines Kraut für Hexengebräue
HYO01

Lieferbar ab 25. März 2019

4,20 € *
Damiana, großblättrig (Saatgut)
Damiana, großblättrig (Saatgut)
Turnera ulmifolia
Wunderhübsche Blüten: Nicht nur nützlich, sondern auch schön
TUR02X

Artikel ist lieferbar

3,50 € *
Japanische Duftblüte (Pflanze)
Japanische Duftblüte (Pflanze)
Osmanthus fragrans var. aurantiacus „Rubra“
Duftender Herbst in Kyoto
OSM22

Lieferbar ab 25. März 2019

7,70 € *
Hawaiianische Holzrose (Pflanze)
Hawaiianische Holzrose (Pflanze)
Argyreia nervosa
Rituelle Pflanze der Karuna
ARG01

Lieferbar ab 25. März 2019

12,60 € *
Kanuka (Saatgut)
Kanuka (Saatgut)
Kunzea ericoides
Aromatisches Myrtengewächs aus Australien
KUN01X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Känguruh-Apfel (Saatgut)
Känguruh-Apfel (Saatgut)
Solanum laciniatum
Australischer Strauch mit essbaren Früchten
SOL21X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Mexikanisches Traumkraut (Pflanze)
Mexikanisches Traumkraut (Pflanze)
Calea zacatechichi
Dieses Räucherkraut verhilft zu klaren Träumen
CAL31

Lieferbar ab 25. März 2019

6,30 € *
Jiaogulan (Pflanze)
tipp.png
Jiaogulan (Pflanze)
Gynostemma pentaphyllum
Es wirkt wie Ginseng - aber besser als Ginseng
GYN01

Lieferbar ab 25. März 2019

6,30 € *
blog.png Youtube blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Maconha Brava (Pflanze)
Maconha Brava (Pflanze)
Zornia latifolia (Zornia diphylla)
Psychoaktives Rauchkraut aus Brasilien
ZOR01

Lieferbar ab 25. März 2019

4,90 € *
Kanna (Kougoed) (Pflanze)
Kanna (Kougoed) (Pflanze)
Sceletium tortuosum
Alltagsdroge der Hottentotten
SCE01

Lieferbar ab 25. März 2019

9,80 € *
Gotu Kola (Pflanze)
tipp.png
Gotu Kola (Pflanze)
Hydrocotyle asiatica
Dieses indische Heilkraut verhilft zum Elefanten-Gedächtnis
HYD01

Lieferbar ab 25. März 2019

5,60 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Sushni (Pflanze)
tipp.png
Sushni (Pflanze)
Marsilea minuta
Wüchsiges Nervenheilkraut aus Indien
MAR12

Lieferbar ab 25. März 2019

4,90 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Ayahuasca, Yage (Pflanze)
Ayahuasca, Yage (Pflanze)
Banisteriopsis caapii
Der magische Zaubertrank vom Amazonas
BAN44

Lieferbar ab 25. März 2019

18,20 € *
blog.png Youtube blog.png Buch
Sidakraut (Pflanze)
Sidakraut (Pflanze)
Sida cordifolia
Wüchsiger Strauch für Herbal-Extacy
SID11

Lieferbar ab 25. März 2019

6,30 € *
Brahmi (Pflanze)
Brahmi (Pflanze)
Bacopa monnieri
Nicht vergessen - regelmäßig essen
BAC09

Lieferbar ab 25. März 2019

4,90 € *
rezept.png Rezepte
Chacruna (Pflanze)
Chacruna (Pflanze)
Psychotria viridis
Sakrament von den Geistern des Amazonas
PSY01

Lieferbar ab 25. März 2019

18,20 € *
Alraune, herbstblühend (Pflanze)
Alraune, herbstblühend (Pflanze)
Mandragora officinalis v. autumnalis
Magisch-mystische Pflanze des Mittelalters
MAN02

Lieferbar ab 25. März 2019

7,70 € *
Sambung Nyawa (Pflanze)
tipp.png
Sambung Nyawa (Pflanze)
Gynura procumbens (Gynura nepalensis)
„Leaf of Life“ - das Blatt des Lebens
GYN22

Lieferbar ab 25. März 2019

5,60 € *
Afrikanische Traumwurzel (Saatgut)
Afrikanische Traumwurzel (Saatgut)
Silene capensis (Silene undulata)
Weisheitsmedizin vom Stamm der Xhosa
SIL31X

Artikel ist lieferbar

4,20 € *
Mormonentee, grün (Saatgut)
Mormonentee, grün (Saatgut)
Ephedra viridis
Hinweis: Ephedra-Arten sind verschreibungspflichtig
EPH02X

ausverkauft

2,80 € *
Cystus® (Pflanze)
tipp.png
Cystus® (Pflanze)
Cistus incanus ssp. tauricus
Ein Antioxidans, besser als Tee und Rotwein
CIS09

Lieferbar ab 25. März 2019

7,70 € *
blog.png Beiträge
Ololiuqui (Pflanze)
Ololiuqui (Pflanze)
Rivea corymbosa
Magische Zauberranke aus Mexiko
RIV01

Lieferbar ab 25. März 2019

7,70 € *