Service: 0 42 88 / 300 19 11 Über 20 Jahre Wissen & Erfahrung mehr als 1300 Arten & Sorten
Mormonentee, grün (Saatgut)
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Dieser Artikel ist ausverkauft. Geben Sie hier Ihre eMail-Adresse an, wenn wir Sie benachrichtigen sollen, sobald der Artikel wieder lieferbar ist.

  • Mormonentee, grün (Saatgut)

  • Ephedra viridis
  • EPH02X
  • ~ 30 Samen

ausverkauft

2,80 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Hinweis: Ephedra-Arten sind verschreibungspflichtig Wie vorgenannte Art, jedoch höherer... mehr
Mormonentee, grün (Saatgut)
Hinweis: Ephedra-Arten sind verschreibungspflichtig
Hinweis: Ephedra-Arten sind verschreibungspflichtig

Wie vorgenannte Art, jedoch höherer Gehalt an Ephedrin. Seit 2006 unterliegen Ephedra-Arten der Verschreibungspflicht. Wir verkaufen sämtliches Saatgut nur für die Anzucht als Zierpflanzen. Daher ist jeglicher medizinischer Gebrauch, die Verwendung als Droge sowie die Verwendung als Nahrungsmittel und Nahrungsmittelzusatz ausgeschlossen.

Meerträubel
Überwinterung: Frosthart

Produkteigenschaften

  • Haltbarkeit:halbfrostfest, ausdauernd
  • Höhe / Platzbedarf:50/20
  • Wasser:  
  • Licht:  

Aussaat

Aussaat bis Juni in Schalen. Viel Wärme ist vorteilhaft. Empfehlenswert ist eine Verpflanzung in ein sandiges Substrat und regelmäßige Düngung.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen für "Mormonentee, grün (Saatgut)"
24.08.2017

Ach herrje

Hatte mich erst total gefreut, weil wirklich ganz viele der Samen gekeimt haben, aber dann sind die Minipflänzchen nach und nach alle eimgegangen. Ich hatte sie im Minigewächshaus in Kakteenerde, vermutlich war es zu feucht.

11.10.2016

etwas enttäuscht

Sehr geringe Keimquote, extrem langsames, fast stagnierendes Wachstum. Ich hätte mehr erwartet.

12.08.2016

lässt sich mehrjährig kultivieren, hat aber noch nicht geblüht.

Ich habe jetzt einen ordentlichen Besen von dem Zeug auf dem Balkon wachsen, und es gibt auch schon einige verholzte Zweige, aber geblüht hat es nicht, obwohl schon über zwei Jahre alt.

10.07.2016

Keimerfolg nach langem ausprobieren

Habe einige Male in Saatschalen ausgesäht, ohne Erfolg. Erst nachdem ich die Samen einige Zeit im Kühlschrank hatte und begonnen habe die Samen in einen Balkonkasten zu meinem Heiligen Basilikum zu sähen stellte sich der Erfolg ein. Fazit: Die Feuchtigkeit des Substrats ist schwierig richtig zu regulieren. Entweder zu nass oder zu trocken. Durch die Basilikumpflanzen ist die Erde feucht aber nie zu nass und die Keimlinge erfreuen sich an dem Sonnenschutz. Die Erde war normale Blumenerde ohne irgendetwas.
Also an dem Saatgut lag es jedenfalls nicht, dass die ersten Versuche gescheitert sind. Das ist super!

07.09.2015

Gut

Das Saatgut war sehr gut!!

Ich habe die samen einen Tag im Wasser einweichen lassen und dann in einer Tupperbox mit Papiertüchern zum keimen gebracht.

Die Keimquote war erstaunlich hoch. Es sind ca 90% der Samen gekeimt.

Die Pflanzen wachsen mittlerweille sehr gut und sehen lustig aus.

29.07.2015

Mormonentee

Habe nur zwei Pflanzen aus einer Tüte Samen erhalten und sie in Töpfchen gepflanzt. Sehen ganz witzig aus . Ich werde sie auf jeden Fall im Gewächshaus überwintern.

11.04.2015

Nachtrag

Ich habe jetzt seit einem Jahr Ephedra-Pflanzen und kann etwas mehr darüber sagen:
Meiner Ansicht nach:
Brauchen es die Pflanzen unbedingt warm, wenn sie gedeihen sollen. Alle Pflanzen, die im Winter draussen waren, trotz Frostschutz, sind eingegangen. Vielleicht vertragen sie kurze Kälte, aber keine längeren kalten nassen Phasen.
Die Pflanzen innen auf dem Fensterbrett sind dagegen gut gewachsen.
Unbedingt brauchen die Pflanzen Luft an ihren Wurzeln, aber Ungeziefer muss unbedingt von den Wurzeln ferngehalten werden.
Das bewerkstelligen hohe Tontöpfe (Rosentöpfe) Der Ton ist porös. In diesen Töpfen macht es den Pflanzen nichts, wenn die Erde alle zwei Tage komplett durchtränkt wird, sie wachsen dann wesentlich besser, als mit weniger Wasser. Das geht mit normalem Leitungswasser, wahrscheinlich mögen die Pflanzen sogar den Kalk. Der sammelt sich aber mit der Zeit natürlich an. Vermutlich gibt es da Grenzen.
Wichtig ist, dass der unterste Verzweigungspunkt, oder auch die unteren Verzweigungspunkte geschützt sind. Vor Ungeziefer und zu großer Lufttrockenheit. Dann kann die Pflanze immer wieder austreiben. Das erreiche ich, indem ich einfach mittelfeinen Kies 3-10mm aufschütte, sobald die Pflanzen groß genug sind, um oben ausreichend heraus zu gucken.
Kleine Fliegen u.ä. kann man auf dem Fensterbrett mit "Gelbtafeln" (gelber Fliegenleim) wegfangen.
Die Pflanzen mögen gerne einige Stunden Sonne am Tag, aber keine extreme Hitze oder Strahlung. Vor dem Alu-Reflektor, wo die Kakteen am besten gedeihen ist es ihnen zu hell und/oder heiß.
Kleine Pflanzen die vor sich hin kümmern brauchen einen Luftfeuchtigkeits-Schutz, also einen Deckel aus durchsichtigem Plastik. Aber mit großen Löchern!
Was die Anzucht betrifft: Ich habe diese Jahr noch eine andere Ephedra-Art angezogen.(E.fragilis) Diese sieht bis jetzt eigentlich genauso aus. Dass sie schnell wächst liegt wohl an der richtigen Behandlung:

1. Das Eph.Saatgut in matschig feuchte Anzuchterde legen. Darf niemals austrocknen. Mit etwas Licht, muß aber nicht sehr hell sein. Nach einigen Tagen bilden sich Keimwürzelchen an einigen Samen. Die Samen, die aufplatzen und ein Wurzelstummelchen bilden werden aus dem Matsch genommen (täglich kontrollieren ca Tag 5-20) und ordentlich eingepflanzt.
2.In mineralische Erde, die nicht schimmelt. Sand mit etwas Lehm, etwas Kakteenerde, wenig Humusteile, irgendwas wasserspeicherndes, was nicht verrottet (Ein Stück Schaumgummi und etwas Wasser im Küchenmixer, oder irgendwas aus der Gärtnerei halt). beim ersten Mal mit leicht gedüngtem Wasser gegossen. In luftdurchlässigem ungezieferdichtem Topf. Platz lassen für spätere Kiesaufschüttung.
3.die Samen werden nur etwas unter der Oberfläche eingepflanzt.
4. Damit der Sand von oben nicht austrocknet durchsichtige Plastikfolie mit vielen ganz kleinen Löchern direkt auf den Boden legen. Den ganzen Topf mit einer Klarsichtfolie mit größeren Löchern noch mal abdecken.
5. Eine Spur Chinosol mag in diesem Stadium wohl hilfreich sein, muß aber nicht.
6. Wenn alle eingepflanzten Samen grüne Teile haben, die untere Folie entfernen und allmählich feinen Kies aufschütten, bis etwa 4 cm Höhe.
7. Pflanzen, die die obere Folie erreicht haben, kriegen ein kleines Loch und dürfen darüber hinaus wachsen.
8.Basilikum hab ich nicht mehr dabei. Luftfeuchtigkeit erzeuge ich bei Bedarf durch Sprühen mit destilliertem Wasser. Basilikum ist wohl nicht verkehrt, aber auch nicht besonders wichtig.

16.02.2015

Keimt sehr unregelmäßig, aber gut!

Ich habe verschiedene Methoden zum Keimen der Samen ausprobiert. Die beste Methode war, einfach die Samen zwischen 2 lagen Küchenpapier zu legen. Die meisten Samenhüllen sind recht schnell auf geplatzt, jedoch sind sie danach nicht gewachsen, aber ich habe einen Keimling, der sich extrem gut entwickelt und in normaler anzuchterde ein rasantes Wachstum mit sich bringt. Ich habe den Samen vor knapp 2 Wochen gesäht und das junge Pflänzchen ist schon 5 cm hoch gewachsen! Ich habe wohl mit meinem trockengelegten Aquarium ideale Bedingungen geschaffen. Durch die anderen saatschalen darin, ist ein sehr feuchtes Klima und ordentlich Wärme gegeben.

20.11.2014

Mormonentee

Die Keimung dauerte sehr lange und der Wuchs vollzieht sich sehr langsam.

15.07.2014

zu langsam für Junkies, nur für Geduldige

Ich habe vier Epedra Sorten von diesem Händler ausprobiert:

Ma Huang keimte überhaupt nicht. Wahrscheinlich war das Saatgut schon alt, bevor es abgefüllt wurde, denn das Datum war noch kein Jahr.

Zhong Ma Huang keimte vereinzelt, vielleicht zwei oder drei Pflänzchen aus der ganzen Tüte.

Die beiden "Mormonentee"-sorten gingen gut auf. Der grüne etwas besser.Ich rede da so von Keimraten von 30 bis 50 Prozent.

Meine Ansicht über die Zucht:
1. die Pflänzchen werden gerne von kleinen Fliegen befallen, die an den Wurzeln knabbern. In tiefgründigem Topf wachsen sie besser, als in einer flachen Schale. Die Fliegen werden vertrieben oder irritiert, wenn man einige Basilikum-Pflänzchen dazwischen sät, die man aber zurückschneidet, wenn sie zu groß werden.
2. Die Pflanzen brauchen hohe Luftfeuchtigkeit, aber eher etwas trockeneren Boden, als andere, aber nicht so trocken, dass das Basilikum vertrocknet, dann ist es zu trocken. Ein Mini-Gewächshaus ist gut, sollte aber stärker als üblich belüftet werden. Dass die Luft feucht bleibt, dafür sorgen auch die Basilikums. Wenn man die Pflanzen drei vier Mal am Tag mit destilliertem Wasser einsprüht, kann man sie auch einfach ohne Gewächshaus innen aufs Fensterbrett stellen.
3. Zur Keimung sollte der Boden richtig feucht sein, wenn nicht sogar nass, aber nur die ersten 2-5 Tage,dann weniger. Die Samen können ruhig einen halben Zentimeter unter die Erde, sie arbeiten sich schon nach oben.
4. Licht brauchen die Pflanzen zum Wachsen erstaunlich wenig, wenn man bedenkt, dass sie aus der Halb-Wüste stammen. Junge Pflanzen scheinen eher etwas empfindlich gegen zuviel Licht und Hitze. Ein helles Fensterbrett sollte reichen.
5. Im feuchten Boden keimen die Samen im Sommer ziemlich von alleine. Sie vertragen dann auch die direkte Sonne.
6. Es könnte sein, dass ein eher etwas basischeres Bodenmilieu den Pflanzen gut tut. Ich habe aber keine Versuchsreihe dazu gemacht.
7.Blattläuse scheinen die Pflanzen nicht zu mögen.
8. Die Pflanzen wachsen wirklich sehr langsam. Nach einem halben Jahr sind sie nur 20 Zentimeter groß, oder wenn sie 30 sind, dann haben sie nur ein oder zwei Stengel. Die Pflanze auf dem Wüstenbild auf der Seite des Händlers muß etwa 20 Jahre alt sein.
(Wenn man also Mormonentee trinken möchte, hat man aus einer Tüte Samen am Ende des Jahres grade mal ein paar Tassen... Ich habe das aber nicht ausprobiert, und kenne die Dosierung nicht.)

09.09.2013

wächst langsam

die Keimung ist gut, aber die Pflänzchen wachsen offensichtlich sehr langsam. Ich grabe so empfindliche Pflanzen immer mit dem Topf ein, dann ist das Umsiedeln im Herbst nicht so ein Stress für die Pflanzen...bin gespannt, wie sie sich entwickeln

13.09.2012

leider nicht so ein erfolg

leider nur 2 pflanzen aus all den samen...... diesmal waren es keine schnecken, vieleicht die falsche erde????? auf jeden fall habe ich wohl leider einen fehler begangen. nächstes jahr besser.

10.09.2012

Gute Qualität !

Das Saatgut hat eine hohe Qualität, Keimungsrate nahezu bei 100 % ! In normaler Blumenerde gutes Wachstum, ca. 10-15 cm in 3-4 Monaten. Nach dem Beschneiden mehrerer Pflänzchen kaum noch Wachstum für mehrere Wochen. Vom Beschneiden ist abzuraten, einfach wachsen lassen. Und nur nicht die Nerven verlieren, in den ersten 1-2 Jahren wächst die Pflanze sehr langsam.

04.06.2012

Wow....

die Keimung erfolgte schneller als erwartet, mit sehr hoher Keimungsrate. Zuerst gingen die Pflänzchen im Minigewächshaus an, nun auch die draußen im Kübel ausgestreuten. Die Keimlinge im Minigewächshaus wachsen schnell, ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung.

13.10.2011

Dauert, aber wird

Ich hatte die Hoffnung gerade aufgegeben, da ist es passiert: 6 kleine Pflänzchen wachsen nun neben meiner Aloe. Bin sehr happy.

05.10.2011

Top

Kakteenerde mit Seramis gemischt und etwas Sand.

Keimt bei genügend Wärme sehr gut und wächst auch gut, allerdings relativ langsam.
ca. 40-50cm diesen Sommer. Schädlinge mögen es nicht. Mag es gerne warm und Sonnig. Wenn man mal vergisst es zu giesen ist es nicht so schlimm, übersteht auch Trockenzeiten sehr gut. Bin auf nächstes Jahr gespannt.

Top!

14.07.2011

Abwarten

Die Saat ist gut aufgegangen, aber seit dem Umpflanzen tut sich nichts mehr. Auch wenn er sehr mickrig aussieht, er ist noch grün und wächst sehr langsam und somit habe ich Hoffnung.

13.07.2011

nix mit Wachstum

nachdem sich ganz vereinzelt kleine Pflanzenspitzen zeigten, stagnierte das Wachstum um dann einzugehen. echt enttäuschend!

11.07.2011

Langsamer Erfolg

Die Keimung ist super, aber dann beginnt die Probe auf Geduld. Die Pflanze benötigt viel Sonne, aber ist ansonsten pflegeleicht.

17.05.2011

Gut

Bis jetzt sind alle Samen gekeimt Wunderbar kann ich jedem nur weiterempfehlen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

FAQ bei Anfrage

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Indianischer Frauenbeifuß (Saatgut)
Indianischer Frauenbeifuß (Saatgut)
Artemisia frigida
Bei uns garantiert nur von Frauen vermehrt
ART99X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Hawaiianische Holzrose (Pflanze)
Hawaiianische Holzrose (Pflanze)
Argyreia nervosa
Rituelle Pflanze der Karuna
ARG01

Lieferbar ab 25. März 2019

12,60 € *
Kanuka (Saatgut)
Kanuka (Saatgut)
Kunzea ericoides
Aromatisches Myrtengewächs aus Australien
KUN01X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Arrayan (Pflanze)
Arrayan (Pflanze)
Luma apiculata
Heil- und Würzpflanze aus Chile
LUM01

Lieferbar ab 1. April 2019

6,30 € *
Japanische Duftblüte (Pflanze)
Japanische Duftblüte (Pflanze)
Osmanthus fragrans var. aurantiacus „Rubra“
Duftender Herbst in Kyoto
OSM22

Lieferbar ab 25. März 2019

7,70 € *
Damiana, großblättrig (Saatgut)
Damiana, großblättrig (Saatgut)
Turnera ulmifolia
Wunderhübsche Blüten: Nicht nur nützlich, sondern auch schön
TUR02X

Artikel ist lieferbar

3,50 € *
Mormonentee (Saatgut)
Mormonentee (Saatgut)
Ephedra nevadensis
Hinweis: Ephedra-Arten sind verschreibungspflichtig
EPH01X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Zhong-Ma-Huang (Saatgut)
Zhong-Ma-Huang (Saatgut)
Ephedra intermedia
Eine größere Ma-Huang-Art
EPH03X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Ma-Huang (Saatgut)
Ma-Huang (Saatgut)
Ephedra sinica
Hinweis: Ephedra-Arten sind verschreibungspflichtig
EPH12X

Artikel ist lieferbar

5,60 € *
Mexikanisches Traumkraut (Pflanze)
Mexikanisches Traumkraut (Pflanze)
Calea zacatechichi
Dieses Räucherkraut verhilft zu klaren Träumen
CAL31

Lieferbar ab 15. April 2019

6,30 € *
Maca (Saatgut)
tipp.png
Maca (Saatgut)
Lepidium peruvianum
Schmeckt wie Kresse, wirkt wie Ginseng
LEP08X

Artikel ist lieferbar

4,90 € *
rezept.png Rezepte
Sidakraut (Saatgut)
Sidakraut (Saatgut)
Sida cordifolia
Wüchsiger Strauch für Herbal-Extacy
SID11X

Artikel ist lieferbar

4,20 € *
Kanna (Kougoed) (Pflanze)
Kanna (Kougoed) (Pflanze)
Sceletium tortuosum
Alltagsdroge der Hottentotten
SCE01

Lieferbar ab 25. März 2019

9,80 € *
Jiaogulan (Pflanze)
tipp.png
Jiaogulan (Pflanze)
Gynostemma pentaphyllum
Es wirkt wie Ginseng - aber besser als Ginseng
GYN01

Lieferbar ab 25. März 2019

6,30 € *
blog.png Youtube blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Asiatische Moringa (Saatgut)
Asiatische Moringa (Saatgut)
Moringa oleifera
Die nachwachsende Multi-Vitamin-Bombe
MOR30X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
blog.png Beiträge
Maconha Brava (Pflanze)
Maconha Brava (Pflanze)
Zornia latifolia (Zornia diphylla)
Psychoaktives Rauchkraut aus Brasilien
ZOR01

Lieferbar ab 15. Mai 2019

4,90 € *
Sidakraut (Pflanze)
Sidakraut (Pflanze)
Sida cordifolia
Wüchsiger Strauch für Herbal-Extacy
SID11

Lieferbar ab 15. Mai 2019

6,30 € *
Kalifornischer Goldmohn (Saatgut)
Kalifornischer Goldmohn (Saatgut)
Eschscholtzia californica
Großflächig gesät - beste Wirkung
ESC01X

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
blog.png Beiträge
Sushni (Pflanze)
tipp.png
Sushni (Pflanze)
Marsilea minuta
Wüchsiges Nervenheilkraut aus Indien
MAR12

Lieferbar ab 15. April 2019

4,90 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
An einer Mauer auf Sizilien
Schwarzes Bilsenkraut (Saatgut)
Hyoscyamus niger
Kleines Kraut für Hexengebräue
HYO01X

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
Afrikanische Traumwurzel (Saatgut)
Afrikanische Traumwurzel (Saatgut)
Silene capensis (Silene undulata)
Weisheitsmedizin vom Stamm der Xhosa
SIL31X

Artikel ist lieferbar

4,20 € *
Brahmi (Pflanze)
Brahmi (Pflanze)
Bacopa monnieri
Nicht vergessen - regelmäßig essen
BAC09

Lieferbar ab 25. März 2019

4,90 € *
rezept.png Rezepte