Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Schisandra (Pflanze)

 
 

Schisandra (Pflanze)

Schisandra chinensis

Lieferung 2017

Liefergröße: 9cm Topf

Artikel-Nr.: SCH21

11,70 € *
 
 
 
 
 
 

Schisandra (Pflanze)

Chinesische Schlingpflanze und Lebens-Elixier

Chinesische Heilpflanze der TCM. Eine sehr winterharte Kletterpflanze aus der Magnolienfamilie. Die aromatischen Früchte wirken über den Herz-, Nieren- und Lungenmeridian adaptogen und immunstimulierend - ähnlich wie Ginseng. Verstärkt das Lungen-Qi.

Medizinisches Einsatzgebiet bei: Infarkt, Schlaganfall,  Demenz, Alzheimer, Leberentzündungen, Nierenerkrankungen, Tinnitus.Verschiedenen Wissenschaftlern aus England, China und Amerika zufolge hilft Wu Wei Zi (so die chinesiche Bezeichnung) bei all diesen Erkrankungen, da sie u.a. gefäßreinigend und  durchblutungsfördernd wirkt. Daneben stärkt sie die Libido bei Mann und Frau.Die Chinesische Bezeichnung Wu Wei Zi bezieht sich auf die fünf Geschmacksrichtungen, die die Schisandra hervorbringt. Fünf – das ist eine absolute Seltenheit bei Pflanzen.

Schisandra schmeckt süß-säuerlich, ist bitter, salzig und etwas beißend. Das Vorhandensein aller fünf Geschmacksrichtungen macht die Schisandra in der TCM zu einem universellen Stärkungsmittel, da im Sinne der traditionellen chinesischen Medizin alle fünf Wandlungsphasen (Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser) berücksichtigt werden. Unsere Schisandra sind selbstfruchtend. Jedes Jahr ernte ich im Herbst Schisandrabeeren. Direkt neben meinem Parkplatz wachsen drei Pflanzen, die schon über 2 Meter hoch sind.

Video

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Schisandra
Pflanzen & Saatgut / Salbei-Süßholz / S-Einzelsorten
Heilkräuter / Andere Heilkräuter
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Fruchtpflanzen
Nach Verwendung / Heilkräuter / Chinesische Heilkräuter (TCM)
Nach Verwendung / Schlingpflanzen

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: >200/40
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Wu Wei Zi, Schizandra, Shisandra, Vitalbeere, Wu-Wei-Zi, WuWeiZi

Bewertungen für "Schisandra (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 9 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Marika Gerlach 2015-07-30 20:07:23

    Tolle Pflanze

    Wie alles von Rühlemann's eine super Pflanze. Sie ist an meiner Gartenmauer sehr gut angewachsen und auch schon ein bisschen größer geworden. Freue mich schon auf die Früchte im nächsten Jahr.

     
  • Von: Marion 2014-09-27 17:46:44

    Schaun wir mal :-)

    Meine kleine Pflanze kam im August an und ich war mir nicht sicher, ob sie meine Pflege überlebt. Ich habe sie gleich eingepflanzt and einen halbschattigen windstillen Platz. Mittlerweile ist sie gut 40 cm gewachsen und hat einen weiteren Trieb ausgebildet. War also gar nicht so schlecht. Ich hoffe sie wächst weiter und ich kann mich in absehbarer Zeit über die Früchte hermachen. Auf die bin ich sehr gespannt. Die erste Schisandra die ich hatte, hat nie geblüht und ist eingegangen. War wohl krank aber auch nicht von hier.

     
  • Von: Anika 2014-09-08 12:52:17

    Ihr fehlt wohl der Ehrgeiz

    Ich habe die Schisandra im April in die Erde gesetzt. Sie erhielt einen eher halbschattigen jedoch windgeschützten Standort an der Hauswand der Gartenlaube. Leider kümmert sie seitdem vor sich hin. Bis jetzt ist sie kaum merklich gewachsen - allenfalls 5 bis 10 cm. Ich bin daher etwas enttäuscht. Blüten gab es dieses Jahr daher auch keine, geschweige denn ein Früchteertrag. Davon ging ich jedoch von vornherein aus.
    Ich lege nun meine Hoffnung darin, dass die Schisandra im nächsten Frühling richtig auflebt und sich von einer schöneren und ehrgeizigeren Seite zeigt.

     
  • Von: Christine Ammann 2014-08-30 13:51:19

    nicht so glücklich mit dem nassen Wetter?

    Unsere arme Schisandra hat immer wieder braune Ränder und will nicht so richtig wachsen, aber ich habe sie erst seit April. Vielleicht will sie raus aus dem Topf oder es ist ihr zu nass bei uns ... wir hatten wirklich einen verregneten Sommer. Ich hoffe doch, dass es ihr nächstes Jahr besser geht.

     
  • Von: SabineK 2014-08-01 13:51:36

    ganz ok

    Die Pflanze ist ein halbes Jahr im Garten, erst gar nicht gewachsen, jetzt aber hat sie lange Ärmchen bekommen. Sie sieht von Anfang an gut aus.

     
  • Von: winni 2014-07-22 13:42:55

    gut

    habe die Pflanze im Garten eingepflanzt hat den Winter gut überstanden , ging gut los mit wachsen seit einiger Zeit stillstand warte noch auf die Beeren

     
  • Von: Drahoslava Demolin 2014-05-09 00:07:36

    Schicandra

    Habe diese pflanze schon vor drei Jahren gekauft (wurde damals noch 'Fünf Geschmacksbeere'' gennant, überwintert immer drausen und das schon von Anfang an.Nach dem zweiten Jahr habe ich angefangen die Lustigen kleinen Beeren zu probieren. Schmeckt frisch und auch getrocknet in Salaten und Sossen. Die Blätter trockne ich an der Luft und mache die im Winter zu getrockneten Thymian, Salbei,Beeren(von der Pflanze selber)oder auch andere Kräuter mit den Beeren und den Blättern gemischt zum Tee.Heiss aber nicht mehr kochendes Wasser und dann lasse ich alles ca 5-8 min. ziehen. Schmeckt gut und in kalten Tagen ist es das schnellste Aufwärmemittel durch die ganze Aromen der Beere..

     
  • Von: Eder 2014-04-19 14:40:40

    gut

    gekauft im September 2013 und auch eingepflanzt. Wächst gut und hat draußen überwintert und wächst jetzt wieder weiter.

     
  • Von: Monika Kaminski 2013-09-27 16:11:05

    Traumpflanze gefunden

    Seit 2003 suche ich eine Pflanze, die auf meinem Mini-Balkon (1x1m) mit wenig Sonne die Glaswand berankt. Habe immer nur Einjährige gefunden, meist Pfeifenwinde, was auch schön aussah, aber jedes Jahr wieder von vorne - ich wollte eigentlich, dass da mehr rankt über die Jahre. Zufällig stiess ich im Katalog auf die Schisandra, und sie scheint perfekt für mich zu sein. Gleich schön angegangen und schnell gerankt (2 Pflanzen), und die trockenen Spitzen dann lagen sicher wieder an mir. Im nächsten Jahr wird's sicher besser. Kanns kaum erwarten, bis die Früchte drankommen, das ist dann sozusagen der Bonus ......

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Schisandra (Pflanze)"

 
  • Von: Christa Silbernagel 29.09.2016 23:46

    Meine Schisandra ist ziemlich durcheinander gerankt, bis sie endlich einen Stützpfahl erhielt . Ich überlege ob ich sie zurückschneiden und dann locker und übersichtlich hochbinden kann? MfG

    Antwort von: Christian Müller 30.09.2016 07:39

    Hallo, ein Rückschnitt ist möglich und zu empfehlen, allerdings warten Sie bitte bis zu Frühjahr damit wenn die Pflanze wieder zu treiben beginnt. Damit Ihnen die Pflanze jetzt im Herbst / Winter nicht auseinanderbricht können Sie diese locker aufbinden.

     
  • Von: Annette 10.09.2016 19:40

    Hallo Gartenteam, Meine Schisandra hat, seit ich sie vor 3 Jahren an eine halbsonnige Westwand gesetzt habe, immer schon kurz nach dem Austrieb im Frühjahr braune Blattspitzen. Kann das an dem ungünstigen Umfeld liegen ( In der Nähe Betonkies)? Bekommt sie zu wenig Wasser? Hat sie einen Pilz? Es ist so schade, denn sie ist gut angegangen und schon über 2 Meter gewachsen. Ich würde mich sehr über einen Tipp freuen, Freundliche Grüße! Annette

    Antwort von: Christian Müller 12.09.2016 07:47

    Hallo, das klingt sehr nach einem zu trockenen Stand.

     
  • Von: Carmen Hubbes 25.07.2016 10:40

    Hallo, ich habe mir letzes Jahr eine Pflanze bei Ihnen gekauft. Leider ist sie bis heute nicht wirklich angewachsen, bzw. sie ist mickrig und dümpelt gelbblättrig vor sich hin. Sie steht halbschattig in sehr lehmigem Boden. Weder düngen, noch nicht düngen ändern was an dem armseligen Aussehen. Von wachsen keine Rede. Ich rechne mit baldigem Ableben :-( Bevor ich eine weitere Pflanze kaufe, was mache ich falsch? Vielen Dank

    Antwort von: Christian Müller 25.07.2016 11:22

    Hallo, pflanzen Sie die Schisandra auf einen Topf mit handelsüblicher Blumenerde. Gießen diesen einmal gut an und halten die Pflanze dann etwas trockener. Damit sololte die Pflanze erstmal gerettet sein. Ich denke durch den zum Teil recht feuchten Sommer bis jetzt und dem lehmigen Boden bei Ihnen hat die Wurzel ein wenig Schaden genommen. Das würde auch erklären warum die Pflanze keinen Dünger aufgenommen hat.

     
  • Von: Falco 14.05.2016 19:04

    Hallo Kräuter Team, habe mein Schisandra bekommen und gelesen das man eine weibliche und eine männliche Pflanze braucht damit sie Früchte bekommen. Stimmt das?

    Antwort von: Christian Müller 17.05.2016 07:48

    Hallo, unsere Schisandra ist selbstfruchtend, von daher ist eine Pflanze im Grunde schon ausreichend.

     
  • Von: Nadja Seidel 04.03.2016 09:42

    Ich suche eine immergrüne Schisandra Pflanze. Haben Sie die in Ihrem Sortiment? Bin heute das erste Mal in Ihrem Webshop und sehr angetan von der persönlichen Note und dem reichem Sortiment. Mein Kompliment! Hier werde ich ganz sicher Kunde. Beste Grüße aus dem Land Brandenburg

    Antwort von: Martina Warnke 04.03.2016 09:59

    Hallo, eine immergrüne Schisandra ist mir nicht bekannt. Wir haben die Schisandra Chinensis im Angebot die auch schöne Früchte trägt. Viel Freude auch weiterhin auf unserer Seite :) Lieben Gruß


     

     
  • Von: Frank 28.01.2016 18:54

    Ihre Pflanze ist jetzt 4 Jahre alt, hat jedes Jahr reichlichen Blütenansatz, jedoch keine Früchte getragen. Die Blüten fallen direkt nach der Blüte ab. Meine Beobachtung : die Schisandra öffnet nur 3 Ihrer 6 Blütenblätter, die inneren 3 bleiben geschlossen. Ist das normal ? Bestäubung daher eher warscheinlich schwierig bis unmöglich. LG

    Antwort von: Christian Müller 04.02.2016 07:44

    Hallo, möglicherweise steht Ihre Pflanze ein wenig zu trocken. Es klingt sehr danach, das der Knospenboden eintrocknet und sich die Blüte deshalb nicht richtig öffnet.

     
  • Von: Walter Hahn 19.12.2015 18:00

    Hallo an alle Frage zur Sch. Chin. Wann und welchen Dünger soll ich geben? Habe von Ihnen 2 Pflanzen 2012 gekauft . Sind gut gewachsen .Hatten auch schon Blüten aber keine Früchte bekommen. Sonne bekommen sie ab 14Uhr. Unten habe ich Gundelrebe gepflanzt damit die Erde nicht so austrocknet. Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr Walter Hahn

    Antwort von: Christian Müller 11.01.2016 07:21

    Hallo, die Schisandran kann mit einem handelsüblichen Volldünger gedüngt werden. Alternativ würden sich auch Hornspäne eignen. Gedüngt werden sollte ab dem Neutrieb im Frühjahr, bis ca. Ende August. Am einfachsten geht das mit einem Flüssigdünger, der einmal pro Woche gegossen wird.

     
  • Von: Maria 25.11.2015 14:24

    Hallo, ich würde gerne die Schisandrapflanze in einen Kübel pflanzen. Wie gross soll der Kübel mindestens sein? Welche Erde soll ich nehmen? Muss es dann gedüngt werden? Vielen Dank im Voraus, und mfG, Maria

    Antwort von: Christian Müller 26.11.2015 07:42

    Hallo, die Schisandra kann in einen Kübel gepflanzt werden, dieser sollte ca. 30 - 40 cm Durchmesser haben. Sie können eine handelsübliche Pflanzerde verwenden. Wenn die Pflanze gut angewachsen ist sollte regelmäßig gedüngt werden, da die Schisandra in der Erde im Kübel auch nur einen begrenzten Nährstoffvorat hat.

     
  • Von: Chr.Wallstab 05.09.2015 09:44

    Hallo Kräuter- und Früchte"VERARBEITER"! Was mache ich mit ganz VIELEN Schisandrafrüchten, außer sie zu trocknen.Ich danke schon vorab für eure Hilfe. Liebe Grüße Chr,Wallstab

    Antwort von: Christian Müller 07.09.2015 08:30

    Hallo, ich würde einen Teil der Früchte trocknen, einen Teil einfrieren und mit dem Rest ein wenig expirimentieren, also z.B. Marmelade kochen, Saft herstellen etc.

     
  • Von: Ramona H. 31.08.2015 17:31

    kann man von der Schisandra nur die Früchte verwenden oder sind die Blätter auch essbar ?

    Antwort von: Martina Warnke 02.09.2015 08:45

    Hallo, hauptsächlich werden traditionell die Früchte verwendet, allerdings habe ich schon von Kunden gehört das sie sich die Blätter als Tee zubereiten. Es gibt da ganze Seiten im Netz die dazu Auskunft geben können und dürfen ( als Gärtnerei müssen wir uns da immer ein bisschen bedeckt halten). Auch im Forum können Sie gerne andere Nutzer nach deren Erfahrung fragen. Ganz lieben Gruß und viel Freude weiterhin mit dieser tollen Pflanze!

     
  • Von: Thomas Z. 29.06.2015 20:25

    Hallo Rühlemann`s Team, möchte mir demnächst eine Schisandra Chinensis in meinem Garten pflanzen. Ein Freund hat mir jedoch dringend geraten um die Pflanze herum eine Wurzelsperre anzulegen, da diese offenbar unterirdische Rizome bildet. Da ich die Pflanze nur an der vorgesehenen Stelle stehen haben möchte, wäre ich für eine Antwort auf meine Frage sehr dankbar. Besten Dank Mit freundlichen Grüßen Thomas Z.

    Antwort von: Christian Müller 30.06.2015 08:05

    Hallo, ja Sie können der Schisandra eine Wurzelsperre geben.

     
  • Von: Tanja 22.04.2015 10:59

    Hallo, um was für eine Ar Schisandra handelt es sich denn ganz genau. Laut Wikipedia gibt es in der Gattung Schisandra 25-30 Arten. Schisandra chinensis besagt ja nur, daß es sich um eine Schisandra handelt, die in China wächst, oder? Grüsse Tanja

    Antwort von: Christian Müller 29.04.2015 07:13

    Hallo, bei der Schisandra chinensis handelt es sich tatsächlich dem Namen nach um eine Schisandra die in China wächst, genau wie Sie das erkannt haben. Schisandra chinensis ist eine eigene Art dieser 25 - 30 Arten, die bei Wikipedia aufgeführt werden.

     
  • Von: Christiane 16.04.2015 10:07

    ich habe vor 4 Jahren zwei Pflanzen bei Ihnen gekauft. Eine ist eingegangen. Die andere hatte vor zwei Jahren Früchte, letztes Jahr keine. Sie wächst gut und ist inzwischen ca. 2 m hoch. Kann ich jetzt einfach noch ein Exemplar dazusetzen? Muß das dann ein männliches sein ? Ich gehe davon aus, dass das früchtetragende Exemplar ein weibliches ist. Gefruchtet hat es, obwohl das andere schon eingegangen war. Viele Grüße von Christiane K.

    Antwort von: Christian Müller 20.04.2015 07:23

    Hallo,


    möglicherweise war es Ihrer Schisandra zu trocken im letzten Jahr oder die Pflanze hatte zu wenig Nährstoffe um Früchte zu bilden, vielleicht sind die Blüten einfach  nicht bestäbt worden. Da die Pflanze alleine schon Früchte trug, ist keine zweite Pflanze erforderlich.

     
  • Von: C. Schneider 25.02.2015 13:49

    Hallo, meine Schisandrapflanze steht seit 2,5 Jahren (Umzug) auf der Terrasse halbschattig im Kübel. Vorher stand sie im Garten. Etwas schattiger als jetzt. Sie ist jetzt im 4. Jahr. Seit sie im Kübel steht, wächst sie nicht mehr so schön und trägt weit weniger Blätter, denen es auch an Kraft mangelt. Leider habe ich noch nirgends hilfreiche Pflegehinweise und sonstige Tipps gefunden. - Wie gross sollte der Topf sein? - welche Bodenbeschaffenheit? Torfig? (sagte eine Info, andere wieder etwas anderes) - es haben sich weitere Pflanzen im Topf ausgesät (zB. Melisse), stören diese? Sollte sie allein stehen? - wie feucht sollte die Erde sein? - womit dünge ich am besten? Ich bin nicht sehr Pflanzenerfahren, lerne grad erst und freu mich auf Ihre Antwort. C. Schneider

    Antwort von: Christian Müller 26.02.2015 07:38

    Hallo,


    der Topf sollte je nach Größe der Pflanze bis zu 50 - 60 cm Durchmesser haben. Eine Unterbepflanzung ist möglich. Handelsübliche Pflanzerde ist völlig ausreichend, es sollte sich dabei allerdings um keine Moorbeeterde, oder Rhododendronerde handeln, diese sind zu sauer. Die Pflanze muß in den Sommermonaten regelmäßig gegossen und gedüngt werden. Die Pflanze sollte gleichmäßig feucht gehalten werden. und es sollte einmal die Woche gedüngt werden, dazu eignen sich am Besten handelsübliche Flüssigdünger.

     
  • Von: Alexandra Karrasch 10.01.2015 16:33

    Hallo, in meinem Garten sind nur noch sehr windige und vollsonnige Pflanzplätze "übrig". Die Erde dort ist eher sandig mit einer sich seit 4 Jahre abbauenden Mulchschicht darüber. Der Winter kann kurzfristig schon mal bis -20 werden. Alternativ wäre eine Kübelpflanzung als Pergola auf dem Hof. Das traue mich aber nicht so richtig, da ich keine Erfahrung damit habe, wann eine solche Pflanze ausreichend für den Winter verpackt wäre. Wie groß müsste sie sein, bevor sie in einen Draussenkübel gepflanzt werden könnte?. Danke für Ihre Antwort.

    Antwort von: Christian Müller 12.01.2015 07:30

    Hallo,


    die Schisandra kann auf dem vollsonnigen Standort gepflanzt werden, eine regelmäßige Düngung ist anzuraten, wenn die Pflanze dort ausgepflanzt und gut angewachsen ist, sind selbst -20°C kein Problem für die Schisandra.

     
  • Von: Katja 26.10.2014 19:21

    Hallo, kann ich die Schisandrapflanze auf der Terasse im Topf überwintern oder gehen sie mir ein, wenn es Frost gibt? (ich wickel um die Töpfe Isolierfolie, bin mir aber nicht sicher, ob das ausreicht.) Sie hat schon alle Blätter verloren, ist das normal für diese Jahreszeit oder ist das ein Zeichen, das sie mir eingegangen ist? Vielen Dank für Ihre Antwort, kv

    Antwort von: Christian Müller 27.10.2014 09:31

    Hallo,


    die Schisandra verliert wie unsere heimischen Laubbäume im Herbst ihr Laub. eine Überwinterung im Topf auf der Terasse ist möglich, nutzen Sie besser Vlies oder Jute, Laub wäre auch möglich.

     
  • Von: Nicole Weiß 28.09.2014 12:06

    Wann sollte die Schisandra gepflanzt werden ? Wie sollte der Boden sein? In unseren Boden wurde jedes Jahr Pferdemist eingegraben.

    Antwort von: Christian Müller 02.10.2014 08:08

    Hallo,


    sie können auch jetzt noch Schisandra auspflanzen, allerdings würde ich Ihnen dazu raten die Pflanze im ersten Winter ein wenig vor Frost zu schützen.

     
  • Von: Petra Liebelt 23.09.2014 12:01

    Hallo, unsere Pflanze ist schon 8 Jahre. Hat seit drei Jahren auch Blüten, aber die Früchte bleiben aus. Sie steht fast immer im Schatten seit unsere Nachbarn einen Wohnwagen auf der anderen Seite des Zaunes stehen haben. Liegt es daran? Sollte man die Pflanze verschneiden? Über einen Rat würde ich mich freuen Petra Liebelt

    Antwort von: Christian Müller 02.10.2014 08:29

    Hallo,


    eine zweite Pflanze wäre gut, weil Schisandra dann schneller fruchtet, es ist aber nachgewiesen das auch eine Pflanze reicht um Früchte zu bilden

     
  • Von: Gerhard Rieber 11.09.2014 21:18

    Hallo kann man SCHISANDRA auf dem Balkon noch einpflanzen ?

    Antwort von: Christian Müller 06.10.2014 07:23

    Hallo,


    ja Sie können jetzt noch Schisandra auf den Balkon pflanzen, Sie sollten dann aber im Winter den Kübel vor Frost schützen.

     
  • Von: Bettina 07.09.2014 16:58

    Meine Schisandra wächst im Kübel, die Blätter werden teilweise gelb und braun. Kann ich sie im Winter draußen im Kübel lassen oder wäre ein umpflanzen direkt in die Erde besser?? Die schöne grüne Farbe der Blätter ist leider Vergangenheit, ich schreib das mal dem Herbst zu. mfG Bettina

    Antwort von: Martina Warnke 02.10.2014 15:05

    Hallo :)


    Sie können sie entweder im Kübel draußen überwintern ( wie mein Kollege schon schrieb, dann eben den Kübel vor durchfrieren schützen) oder aber jetzt noch die Schisandra auspflanzen. Vom dunklein Keller rate ich ab.


    Lieben Gruß


    Martina

    Antwort von: Christian Müller 12.09.2014 14:07

    Hallo,


    Ihre Schisandra verliert ähnlich wie unsere heimischen Laubgehölze das Laub zum Winter hin, daher die Verfärbung des Laubes. Auch sollte die Überwinterung im Kübel ganz unproblematisch sein ( darauf achten, das die Erde im Kübel nicht durchfriert ) , auf lange Sicht wäre es für die Pflanze schon besser ausgepflanzt zu werden.

    Antwort von: Bettina 12.09.2014 14:23 Also am Besten jetzt noch einpflanzen oder im Keller überwintern?

    Im Keller sind ca 7-10 Grad aber kwenig Licht.
     
  • Von: Helga Wendt 07.07.2014 20:41

    Schisandrapflanze:Die Blütenknospen fallen immer wieder ab. Pflanze zwei Jahre alt. Frage kam schon mal, haben aber keine Antwort gefunden! M.f. G.

    Antwort von: Christian Müller 16.10.2014 10:00

    Hallo,


    es deutet sehr Darauf hin, das Ihre Pflanze im Sommer zu trocken steht, der Knospenboden trocknet aus, und deshalb läßt die Pflanze die Knospen fallen.

     
  • Von: Gerd Sonntag 19.04.2014 12:34

    Sind die Blätter eßbar?

    Antwort von: Christian Müller 28.10.2014 07:52

    Hallo,


    eine Verwendung der Blätter ist uns nicht bekannt.

     
  • Von: Kerstin Beck 04.04.2014 17:37

    Vor etlichen Jahren bekam ich von Rühlemanns eine Schisandra-Pflanze. Sie hat sich gut gemacht, und auch der Frost macht ihr nichts aus (Standort: Vierländereck MeVoPo, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen/Anhalt). Jedes Jahr erfreut sie mich mit einer Anzahl von weißen duftenden Blüten, diese fallen jedoch ab und das wars. Brauche ich eine zweite Pflanze? Schöne Grüße KBeck

    Antwort von: Christian Müller 31.10.2014 08:06

    Hallo,


    eine zweite Pflanze wäre sezhr hilfreich, da Ihre Pflanze anscheinend nicht bestäubt wird.

     
  • Von: Cornelia Blume 28.03.2014 15:23

    Ist Schisandra eine Staude oder ein Strauch, der verholzt? Wie schnell wächst die Pflanze? MfG

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 09.04.2014 15:34

    Hallo, Schisandra ist ein verholzender Strauch der klettert. Sie kann unter optimalen Bedingungen mehr als einen halben Meter pro Jahr wachsen. MfG

     
  • Von: Almuth Scholz 06.02.2014 12:22

    Ich habe Samen von Schisandra chinensis bekommen. Wie muß ich diese behandeln? Vielen Dank A.Scholz

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 17.02.2014 08:40

    Hallo, Aussaat in Schalen die frostfrei, aber 4-6 Wochen bei 0-5°C gehalten werden. Anschließend bei ca 10-15°C halten. MfG

     
  • Von: Markus 18.09.2013 14:56

    Brauch man immer 2 Pflanzen um Beeren zu ernten?

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 28.10.2013 14:33

    Hallo,
    die Pflanze ist selbstfruchtend und trägt auch bei Einzelpflanzung, bei Pflanzung von mind. zwei Pflanzen ist der Ertrag jedoch deutlich höher. Grüne Grüße

     
  • Von: 17.09.2013 19:50

    Sind diese Pflanzen ein- oder zweihäusig?

    Antwort von: Nina Meyer 29.10.2013 15:36

    Hallo!
    Es gibt einhäusige und zweihäusige Schisandra-Arten. Unsere ist selbstfruchtend, das heißt einhäusig. Trotzdem können mehrere Pflanzen zur Fruchtbildung beitragen.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Werner Nitsch 16.07.2013 15:56

    ist Schisandra immergrün?

    Antwort von: Angela Zech 12.08.2013 14:28

    Hallo,
    die Schisandra chinensis ist laubabwerfend.
    Viele Grüße

     
  • Von: Barbara Kaiser 02.04.2013 08:12

    Hallo, wir haben im letzten Jahr 4 dieser Pflanzen an eine Sichtschutzwand aus Tannenholz gepflanzt und alle 4 Pflanzen sind eingegangen. Es handelt sich um einen sonnigen Platz und die Pflanzen wurden ungefähr 1x die Woche gegossen. Haben Sie eine Idee, warum die Pflanzen nicht überlebt haben? MFG Barbara Kaiser aus Schleswig-Holstein (Angeln)

    Antwort von: Daniel Rühlemann 01.06.2013 17:45

    Warum um himmels willen wurden die Pflanzen JEDE Woche einmal gegossen? Wollten Sie, dass die Pflanze denkt "Ach wie schön, dass da immer so regelmäßig Wasser kommt, da brauch ich ja gar keine Wurzel Richtung Ermittelpunkt wachsen lassen!"?

    Generell sind schlecht angewurzelte Pflanzen über den Winter mehr gefährdet als normal eingewurzelte. Ich vermute, die Pflanzen hatten keine Chance richtig anzuwachsen, und haben dadurch dein Winter nicht überlebt.

    Bei uns stehen seit vielen Jahren an einer Westwand vom Büro einige Schisandra-Pflanzen, denen es bestens geht. Schisandra ist sehr frosthart.

     
  • Von: carmen 17.03.2013 20:02

    Hallo, wie lange braucht die Pflanze, um Beeren zu tragen? MfG Carmen

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 22.03.2013 10:53

    Hallo,
    es kann nach ca. 4-5 Jahren mit der ersten Ernte gerechnet werden. Ein Tipp : jeälter/größer die Pflanze je eher die Früchte, also lieber die stärkere sch22 wählen.MfG

     
  • Von: renatser brigitte 12.02.2013 18:44

    ist die schisandrapflanze winterhart,oder überhaubt für unsere region-baden württemberg-geeignet?können die beeren auch dem organismus schaden?erfahrungen?vielen dank im voraus für ihre freundliche antwort-mit den freundlichsten grüßen B.Renatser

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 14.02.2013 13:00

    Hallo,
    ja die Schisandra ist winterhart,eignet sich auch für den Anbau in Deutschland.Ob die Beeren auch schaden können fragen Sie lieber ihren Heilpraktiker. Für den Erfahrungsaustausch dient unser Hauptforum. MfG

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.