Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor

Peruanischer Jasmin (Saatgut)

Mandevilla suaveolens

Liefergröße: ~ 5 Samen

Artikel-Nr.: MAN12X

2,60 € *
Dieser Artikel ist ausverkauft. Geben Sie unten Ihre eMail-Adresse an, wenn wir Sie benachrichtigen sollen, sobald der Artikel wieder lieferbar ist.
 
 
 
 
 

Peruanischer Jasmin (Saatgut)

Schlingpflanze mit intensiv duftenden Blütenkelchen

Schöner Kletterer aus Südamerika mit großen, schneeweißen, zarten und vor allem betörend duftenden Blütenkelchen. Im Sommer wächst diese Pflanze recht schnell, verliert aber im Winter das Laub. Kann dann durchaus kalt und ohne Licht überwintert werden.

Aussaat

Aussaat in Schalen ab Februar bis Juni. Nach dem Umpflanzen Rankhilfe geben. Verliert im Winter das Laub.

 

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Mandevilla
Pflanzen & Saatgut / Jaborosa-Jojoba / Jasmin
Duftpflanzen / Jasmin
Nach Verwendung / Duftpflanzen / Blütendufter
Nach Verwendung / Schlingpflanzen
Neu 2015 / Shop-Extras 2015

  • Haltbarkeit: ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 200/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Mandevilla laxa, Chilenischer Jasmin

Bewertungen für "Peruanischer Jasmin (Saatgut)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 15 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Waldemar Leide 2015-07-30 23:40:53

    Peruanischer Jasmin

    Von den Samen waren nur 3 gekeimt und diese Pflanzen sind "umgekippt". Ich hatte die Samen in einem temperierten Minitreibhaus.
    Was habe ich falsch gemacht?
    Bitte bieten sie Pflanzen an.

     
  • Von: Rosemarie.Bnony 2014-07-16 17:22:31

    Peruanischer Jasmin

    Bisher sehr gut. Die Samen sind gut aufgegangen und es haben sich auch fünf Pflanzen daraus entwickelt, die jetzt sicher in größere Töpfe umgepflanzt werden müssen, damit sie auch Blüten ansetzen. Ich werde mich gleich ´mal ranmachen.

     
  • Von: Monika Cherkaoui 2014-07-16 08:43:13

    Nix bis jetzt

    Von 2 Samenpaketen hat nichts gekeimt. Ich wünsche mir statt dessen für die Zukunft eine vorgezogene Pflanze. Insgesamt würde ich es begrüßen, wenn zu den einzelnen Pflanzen (auch Saatgut) eine etwas genauere "Bedarfs-"Anleitung" gäbe, z.B. welcher Boden, Düngungsbedarf, usw.

     
  • Von: Klaus-Wriedt 2012-08-14 20:32:26

    Geduld ist gefragt....

    ... im April ausgesät, tat sich Anfang gar nichts. Dann doch 1 kleines Pflänzchen, welches aber nicht so richtig wachsen wollte. Erst seit ca. 2 Wochen wächst sie stetig. Vielleicht war ihr der Sommer vorher zu kalt. Bin gespannt, ob sich noch eine Blüte zeigt.

     
  • Von: Janine 2012-07-14 17:03:35

    ok

    leider nur ein Samen aufgegangen. Hat auch lange gedauert bis daraus ein Pflänzchen wurde (ca. 3 Monate) aber nachdem die Pflanze eine Rankhilfe bekommen hat wächst sie momentan recht schnell (jeden Tag fast 2 cm) - bisher nur Blätter.

     
  • Von: Nicole Rompel 2012-02-12 21:15:52

    Gutes Keimen...

    ... und Anwachsen.
    Wie Vorgänger schrieben, braucht man ein wenig Geduld und eine warme Jungpflanzenumgebung, hier haben sie schon früh eine Neigung zum Klettern gezeigt und sich an Nachbarn festgehalten.
    Daß aus den 20 cm-Pflänzchen nicht mehr und vor allem nichts Blühendes wurde, ist leider mein eigenes Verschulden, daher bis zu diesem Stand definitiv die 10 Punkte. Ich probier es dann noch mal (und vergesse nicht wieder, im Winterquartier zu gießen -.-).

     
  • Von: Uschi 2012-01-02 19:01:28

    Überraschung

    Im Juli habe ich keinen Trieb von meiner Saat gesehen dann aber hat sich ein zartes Pflänzchen gezeigt.Seit August hat sie 10 Blättchen bekommen und ist ca. 15 cm hoch. Ich habe Zweifel ob daraus noch eine Kletterpfanze wird. Sie steht am Fenster und wirft in Abständen mal ein Blatt ab. Ich weiß nicht wie ich sie weiter kultivieren soll um mich auch noch mal an den Blüten erfreuen zu können.

     
  • Von: Jana 2011-08-15 10:23:23

    mehr schlecht als recht

    Die Samen sind aufgegangen, aber die Pflanzen schwächeln so vor sich hin. Ein Leckerbissen für Spinnmilben.
    Vieleicht liegts es aber auch an dem "Sommerwetter".

     
  • Von: Steffi 2011-07-21 08:44:08

    na ja

    Also das erste Samenpaket da hat sich gar nichts getan, beim 2 ist es jetzt besser. Nach Wochen haben es 3 Samen zumindest zu ca. 3 cm geschaft. Ich hoffe es wird noch mehr. Also da braucht man echt viel Lieben und Geduld.

     
  • Von: Sven 2011-07-18 12:49:10

    Vieleicht hab ich was falsch gemacht!

    Vier von 5 Samen sind aufgegangen. Auch wenn es ewig gedauert hat. Aber nach gut 10cm war schluß mit dem wachstum. Sie sehen auch nicht wirklich gesund aus. Habe sie die tage in neue größere töpfe gesetzt und mit guter Erde aufgefüllt. Hoffe das sie nochmal einen schub bekommen, denn ich würde zu gerne mal an den schönen Blüten schnuppern!

     
  • Von: Aenne 2011-07-15 05:50:45

    viel Geduld

    Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben, dass da überhaupt noch etwas keimt. Nach mehreren Wochen dann drei Pflanzen, von denen zwei noch 'leben', so langsam kommen sie in die Gänge, sind noch sehr klein.

     
  • Von: Jordi 2011-07-13 21:00:18

    gute Keimfähigkeit, wärmebedürftig

    Hohe Keimrate. Jungpflanzen brauchen zum Wachsen allerdings schon Temperaturen deutlich über 20°C. Erste Knospen zeigen sich.

     
  • Von: Uschi 2011-07-13 20:14:37

    g

    der Samen ist leider nicht aufgegangen

     
  • Von: Angela 2011-07-08 17:35:40

    Naja!

    Aufgegangen ist der Samen, aber nach ca. 10 cm haben sie einfach aufgehört zu wachsen - - vielleicht mögen sie den Kübel nicht. Versuche es nächstes Jahr nochmal, denn die weissen Blüten möchte ich doch mal sehen.

     
  • Von: Pia 2010-10-22 16:59:30

    Peruanischer Jasmin

    KLASSE

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Peruanischer Jasmin (Saatgut)"

 
  • Von: Juliane Luthardt 11.04.2016 13:02

    Hallo liebes Rühlemann`s Team, mein peruanischer Jasmin ist aufgegangen :) Meine Frage ist ob ich die Pflanze wenn sie groß genug ist auch auspflanzen kann in den Garten oder soll sie eher im Kübel bleiben? Braucht der Jasmin dann auch eine Rankhilfe? Liebe Grüße Juliane

    Antwort von: Christian Müller 12.04.2016 08:23

    Hallo, der peruanische Jasmin sollte auf einen Kübel gepflanzt werden. dieser Kann im Sommer in den Garten gestellt werden, sollte aber sobald der Herbst beginnt ins Haus geholt werden. An einem hellen Standort kann die Pflanze dann überwintert werden. Dem Jasmin sollte eine Rankhilfe gegeben werden.

     
  • Von: Michaela Kezman 08.04.2016 15:23

    Hallo, ich finde den Peruanischen Jasmin nicht im Register im Katalog. Können Sie mir bitte sagen auf welcher Seite ich Ihn finden kann ? Schöne Grüße

    Antwort von: Christian Müller 08.04.2016 15:47

    Hallo, zu dieser Pflanze haben wir keinen Katalogeintrag.

     
  • Von: Marion Harnack-Mann 25.05.2015 19:23

    Hallo, bei meinem Jasmin verfärben sich die Blätter rötlich. Was mache ich falsch? Liebe Grüße Marion Harnack-Mann

    Antwort von: Christian Müller 04.06.2015 07:49

    Hallo, es kann sich hier um zwei Dinge handeln. Zum einen um einen Düngermangel und die kalten Nachttemperaturen, die wir momentan noch haben.

     
  • Von: M. Heckel 10.03.2014 17:05

    Wie lange benötigen die Samen vom Peruanischen Jasmin für die Keimung? Mit freundlichen Grüßen M. Heckel

    Antwort von: Nina Meyer 20.03.2014 14:49

    Hallo!
    Es kann ein paar Wochen bis zu Monate dauern. Siehe auch Kundenbewertungen.
    Auf jeden fall brauchen sie viel Wärme.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: meikectn 03.09.2012 20:42

    hallo, ich habe vor einem jahr peruanischen jasmin aus samen gezogen. leider haben die pflanzen ( von insgesamt 8 sind noch 2 übrig), noch nie geblüht. waren während der ùberwinterung stark befallen von spinnenmilben. kann ich die verbliebenen pflanzen noch hoffnung geben od. nicht? ich danke jetzt schon mal für eine antwort. gruß, meikectn

    Antwort von: Inga Bendig 05.09.2012 15:17

    Hallo Meikectn!

    Hoffnung gibts immer! Wichtig ist allerdings die wahrscheinlich bereits geschwächte Pflanze von Spinnmilben zu befreien. Hierbei hilft es manchmel die Pflanze weit zurückzuschneiden, kühl zu stellen und eine Weile mit einer Plastiktüte zu bedecken, unter der man die Pflanze gelegentlich mit Wasser einsprüht (Spinnmilben mögen es warm und trocken).

    Im Winter mäßig gießen, kühl und hell stellen.

    Blühen wird der Jasmin vermutlich erst nachdem er wieder gut gedeiht und durch reiches Wachtum zeigt, dass er alles hat, was er braucht.

    Viel Erfolg!

     
  • Von: schmid claudia 01.08.2012 01:59

    hallo rühlemann team, habe im internet gelesen, vom perujanischer jasmin ist der austrede milchsaft der pflanenteile giftig! in wie fern trift das zu ??? welche vorsicht ist da angebracht ? ist das eine große gefahr für meine geliebte katze ??? ich habe auch einen arabischen jasmin,da heißt es auch laut internet der sei auch giftig für katzen. ist das eine gefahr ??? freu mich auf baldige andwort. MFG

    Antwort von: Nina Meyer 16.08.2012 15:02

    Hallo!
    Normalerweise haben Katzen einen guten Instinkt für Pflanzen die gut für sie sind oder welche giftig wären. Eine Katze knabbert schließlich ja nicht jede Pflanze an.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Jose 19.05.2012 18:53

    120519 Wie pflanze ich jetzt in mai die Jasmin Samen, damit sie bald keimen? A)kann ich das in einen sonnnigen Balkonkasten machen? und wie? mässig ,kontinuirlich feucht? oder nass? Wie tief? Oder einfach auf die Erde legen? ODER B) warm aufziehen in der Wohnung erst? C) wie lange dauert bis anfangen zu blühen.....Danke und liebe Grüße, Jose

    Antwort von: Nina Meyer 21.05.2012 15:42

    Hallo!
    Aussaat siehe unten.
    Blüten erscheinen ca. im August/September. Kann auch schon im ersten Jahr blühen, wenn sie früh genug ausgesät werden.
    Gruß

     
  • Von: Cerstin 26.04.2012 11:31

    Hallo! Wie behandle ich die Jasmin-Samen, damit sie bald keimen? Nass? Eher nicht so feucht? Dunkel oder hell? Einbuddeln? Wie tief? Oder einfach auf die Erde legen? Warm?..... Liebe Grüße, Cerstin

    Antwort von: Nina Meyer 21.05.2012 14:46

    Hallo!
    Wenn nichts anderes auf der Saatguttüte steht gilt die Richtlinie mit soviel Substrat bedecken  wie das Saatgut dick ist. Gleichmäßig feucht halten, aber nicht zu nass. Für Aussaaten am besten spezielle Aussaaterde verwenden. Aussaat warm stellen, ca. 20°C. Er braucht recht lange zum keimen, schon einige Wochen.
    Gruß

     
  • Von: Dr.Bruckermann 06.03.2012 21:40

    Ist Mandevilla boliviensis identisch mit Peruanischem Yasmin? Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Antwort von: Angelika Schröter 08.03.2012 08:43

    Hallo, es handelt sich um zwei verschiedene Arten. Mandevilla suaveolens (gleich Mandevilla laxa) und Mandevilla boliviensis. Viele Grüße.

     
  • Von: Dagmar Hiller 06.03.2012 10:23

    Habe Ihr Saatgut 'Peruanischer Jasmin' erhalten. Vielen Dank. Meine Frage: ist dieser Jasmin schnellwachsend? Wo stelle ich ihn hin, Terrasse Südseite oder Westseite? Verträgt er Regen? Ist er winterhart? Ich finde weder im Katalog noch auf Ihrer Homepage Hinweise. Danke für Ihre Antwort, Grüsse Dagmar Hiller

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 08.03.2012 09:36

    Hallo,
    er kann sowohl sonnig als auch halbschattig stehen, bei gutem Standort recht schnellwachsend, veträgt Regen, steht aber lieber etwas geschützt, ist ausdauernd, aber nicht winterhart, kann jedoch hell und kühl überwintert werden. MfG

     
  • Von: Uschi 01.02.2012 14:32

    Wie muss ich meinen Peruanischen Jasmin jetzt behandeln? Soll er trocken stehen oder wie die anderen Zimmerpflanzen gegossen werden. Er steht im Zimmer am Fenster - ist ca 10cm gross und hat schmale längliche Blätter. Treibt auch ab und zu ein Blättchen. liebe Grüsse

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 03.02.2012 08:54

    Hallo
    gießen immer nur nach Bedarf. Im Winter weniger.
    mit freundl. Gruß Bernd-U. Eggers

     
  • Von: Anna 29.12.2011 14:31

    Hallo erstmal, Ich habe den peruanischen Jasmin schon gekauft und würde gerne wissen ob ich davon auch Tee machen kann, liebe grüsse

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 30.12.2011 08:06

     

    Hallo Frau Witt,

    Da es sich um eine Mandevilla nicht um ein Jasminum handelt würde ich eher von dem Gebrauch als Teepflanze abraten, muss jedoch gestehen, dass ich keinerlei Erfahrung mit der Pflanze habe. MfG Brigitte Gollnik

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.