Service: 0 42 88 / 300 19 11 Über 20 Jahre Wissen & Erfahrung mehr als 1300 Arten & Sorten

Artikel ist lieferbar

4,20 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

„Mouthwatering“ - es läuft mir echt das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur dran denke, an... mehr
Basilikum 'Zanzibar' (Saatgut)
Einzigartiges Aroma - kulinarische Spitzenklasse

„Mouthwatering“ - es läuft mir echt das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur dran denke, an dieses unglaubliche Aroma. Ich schmecke einen deftigen Aniston wie bei gutem Thai-Horapha, mit starken Untertönen von Kümmel und Koriander, einfach genial! Wenn ich es mir unter die Nase halte kommen mir sofort Fantasien von würzigen Saucen.

Doch dieses Basilikum passt auch an viele andere Gerichte. Sogar Kinder mögen dieses Basilikum. Die Pflanzen haben stark gezähnte, gewellte Blätter, das macht dieses Basilikum auch schon im Aussehen unverwechselbar. 

Es ist das traditionell verwendete Basilikum in Tansania. In Sansibar heisst es „Mrihani“. In der ostafrikanischen Küche werden die frischen oder getrockneten Blätter (ja, es ist eines der wenigen Basilikums die man trocknen kann, weil es sehr würzstark ist!) an Currys, Kurzgebratenem und vor allem an den überall verbreiteten Kokosmilchsaucen verwendet. Dieses Basilikum mit seinem durchdringenden Aroma wird in Ostafrika auch für die Herstellung eines hausgemachten Parfüms genutzt.

REZEPT: Aprikosen-Cocktail

1 Dose Aprikosen
1 Hand voll Basilikum „Zanzibar“
1 Dose Kokosmilch
1 Schuss Zitronensaft

Aprikosen abtropfen. Mit etwas Aprikosensaft, aber nur so viel wie gerade notwendig, pürieren und in Gläser bis zur Hälfte füllen. Kokosmilch, Zitronensaft und Basilikum in Mixer geben - gut durchmixen und dann vorsichtig über das Aprikosenmark giessen. Dazu langstielige Löffel zum Umrühren reichen. Schmeckt lecker als Drink - passt aber auch gut als Dip zu gebratener Putenbrust oder als Dressing zu frischem Blattsalat.

Mrihani, Basilikum Sansibar

Produkteigenschaften

  • Haltbarkeit:ausdauernd
  • Höhe / Platzbedarf:50/30
  • Wasser:  
  • Licht:  

Aussaat

Aussaat in Schalen (Februar-Juli). Lichtkeimer: Saat nicht mit Erde bedecken; gut feucht halten. Keimung bei 20-25°C (3-12 Tage). Nach ca. 2 Wochen pikieren.

rezept.png

Rezepte

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen für "Basilikum 'Zanzibar' (Saatgut)"
03.10.2017

Zanzibar Wunderbar

Ausaat unter besten Bedingungen, leider nur wenig Keimerfolg.
Pflanzung im Gewächshaus war dann optimal für dieses sehr exotisch aussehende und interessant schmeckende Basilikum. Kräftiger Wuchs bis 150 cm und starke Blüte zogen Mensch und Insekten in ihren Bann. Jertzt Anfang Oktober neben dem wilden Tulsi die einzigsten Basilikumarten die noch prächtig wachsen!
Wunderbar! Nächstes Jahr fest im Sortiment!

14.08.2016

Zanzibar

ist nach ersten zweifeln sehr gut aufgegangen. gedeit im gewechshaus so wie drausen sehr gut aber langsam. im geschmackt sehr positive beeindruckt da ich Basilikum liebhaber bin.

31.03.2016

Volle Begeisterung

Hatte mir nur eine Pflanze Bestellt aber die war der Knaller.
Sie ist groß und buschig geworden und mit den kleinen weißen Blüten ein Bienenmagnet gut für meine Tomaten.
Das Aroma ist mal was ganz anderes aber ich liebe diesen zarten Anisduft einfach Göttlich.
Ein großes Lob an euch alle bin sehr zufrieden mit Rühlemann´s weiter so!

02.12.2015

hübsche + problemlose Pflanzen

Die Samen dieser Sorte liefen bei mir problemlos auf (Mitte April, im Zimmer), dann auf der Außenfensterbank eines Südfensters, dann in große Töpfe ausgepflanzt. Sehr dekorativ, regelmäßig geerntet, vorallem für Pesto. Schön auch als Unterpflanzung z.B. von Mini-Gurken.
Der Geschmack ist anders als der des üblichen Basilikums (Genueser), aber interessant und kräftig und kam auch gut bei allen Gästen an. Werde ich nächstes Jahr wieder aussäen.

26.11.2015

sehr lecker!

jedes Jahr wieder umwerfend gut!

11.11.2014

Super,

gute Keimrate und schöner, anderer Geschmack!

Elmar

27.08.2014

Nicht ganz problemlos aber saulecker!

Habe 4 Sorten Basilikum ausgesäht (sortenrein in großen Blumenkästen) und zunächst im Haus (Südfenster), danach im Gewächshaus weiter gezogen. Das Zansibar ist am schlechtesten gekeimt (nur ca. 15 Pflänzchen) und ist auch nur sehr langsam gewachsen (im vergelich zu den anderen Sorten). Dafür ist es jetzt nach ca. 3-4 Monaten das wuchskräftigste mit der besten Ausbeute. Wichtig ist das richtige und rechzeitige Beschneiden, dann kommen immer neue Triebe. Vom Geschmack einfach bombastisch, habe auch schon ein Zansibar-Kräutersalz hergestellt.
Fazit: Wer nicht viel benötigt ist wahrscheinlich mit 1-2 Einzelpflanzen besser bedient als mit Saatgut.

23.09.2013

sehr lecker

für mich eine tolle Alternative zum Thai-Basilikum. Es ist ausdauernd, robust und man kann es trocknen. Für asiatische Gerichte perfekt

20.08.2013

Wuuuuuunderbaaar!

Von den 6 Rühlemann's Basilikumssorten, welche ich unter denselben Umständen gleichzeitig angepflanzt hatte, war diese Sorte am heikelsten. Es sind bloss 15 Samen gekeimt, allerdings sind daraus sehr starke, reichverzweigte Pflanzen gewachsen. Der Geschmack ist der absolute Wahnsinn! Meine persönliche Kräuterentdeckung 2013!

20.08.2013

Thai-Alternative

Bei mir war die Keimrate gut. Habe von 10 Pflanzen drei behalten. Sind sowohl im Gewächshaus als auch im Kübel im freien üppig gewachsen. Sehr gesunde Pflanzen , die von Schädlingen verschont blieben. Bis Juni mehrmals zurückgeschnitten um Verzeigung zu fördern. Jetzt August sehr buschig. Ähnlich wie Thaibasilkum kochen wir ganze Stengel (15 cm) in indischen / chinesischen Saucen etwa 5 Minuten mit und fischen sie dann heraus. Gibt den letzten grünen Pfiff.

02.08.2012

Topf gut, Freiland Naja

keimt bei mir gut, Topfpflanze auf Terasse hat sich gut entwickelt, die übrigen Pflanzen im sehr sonnigen Garten (soweit in diesem Sommer möglich) haben es nicht sehr wit gebracht. Geschmacklich interessant, eher für Salate als für ein Pesto

04.12.2011

interessant / kurios

Bis jetzt gedeiht mein Zanzibar Basilikum super, hoffentlich bringe ich meine Pflanzen auch gut durch den Winter, denn damit habe ich noch keine Erfahrung.
Der Geschmack des Basilikums passt hervorragend zu Tomatensalat, ich möchte es nicht mehr missen, sicherlich kann man noch mehr damit ausprobieren, aber leider habe ich noch nicht genügend Blätter davon.
Also ich kann nur sagen, erst zwei , dreimal davon essen und dann darüber urteilen, denn dann merkt man erst wie gut es schmeckt.

05.10.2011

Anspruchsvolle Sorte.

Keimung war etwas schlecht, es kamen nur wenige Pflanzen die auch etwas anspruchsvoller sind. Geschmack ist aber genial. Werde diese Sorte nächstes Jahr nochmal testen. Pflanzen blieben eher klein und bedurften viel Pflege. Hatte auch mit Spinnmilben Probleme, komischerweise nur bei dieser Sorte.

Exotisch, Anspruchsvoll, dennoch einen Versuch wert!
Geschmack ist genial!

02.10.2011

interessant / kurios

Bis jetzt gedeiht mein Zanzibar Basilikum super, hoffentlich bringe ich meine Pflanzen auch gut durch den Winter, denn damit habe ich noch keine Erfahrung.
Der Geschmack des Basilikums passt hervorragend zu Tomatensalat, ich möchte es nicht mehr missen, sicherlich kann man noch mehr damit ausprobieren, aber leider habe ich noch nicht genügend Blätter davon.
Also ich kann nur sagen, erst zwei , dreimal davon essen und dann darüber urteilen, denn dann merkt man erst wie gut es schmeckt.

20.09.2011

Wächst super, schmeckt naja ;)

Also dass es langsam wächst, kann ich NICHT bestätigen: Im Vergleich zu meinen anderen Basiliki wächst es sehr schnell, aber der Geschmack ist sehr anislastig, was mit persönlich leider gar nicht mundet.
Aufgegangen sind etwa gut die Hälfte aller Keime, schätze ich.

14.08.2011

Keimprobleme, eher schwachwüchsig

Da die Keimausbeute nur minimal war und die Wuchsrate auch eher schwach ausfällt, habe ich lieber mein üppigst wucherndes Strauchbasilikum (einfachste Stecklingsvermehrung) in der Küche verwendet. Diede Sorte scheint mir nichts für Anfänger. Unter verschiedensten Keimbedingungen (die bei normalem Basilikum erfolgreich sind) war die Keimquote = 0. Hier fehlen im Angebot entsprechende Hinweise. Erfogreich war zuletzt nur die Aussaat im bereits bepflanzten Topf der zum Antreiben im Gewächshaus stand. Wächst als Beipflanze besser als in Einzelpflanzung. Versetzen schwierig, aber möglich. Werde nach Ernte der Saat nächstes Jahr einen Versuch mit selbstgezogenen Samen starten. Besonders: wächst während der Blüte nicht gleich aus.

26.07.2011

unverzichtbar

darf bei mir in keinem asiatischen Gericht fehlen. Das Basilikum schmeckt besser als jedes Thaibasilikum. Ich gebe es am liebsten in Gerichte mit Kokosmilch oder in eine asiatisch gewürzte Hühnersuppe mit Zitronenblättern und Ingwer.
Leider ist sie mir im Wintergarten an einem besonders heißen und feuchten Tag eingegangen. Bis dahin war sie sehr robust und ist nach jeder Ernte gut nachgewachsen.

16.07.2011

Hübsche Pflanzen

Ich hatte keine Probleme mit der Keimrate. Hab die Samen immer feucht gehalten.
Das Aroma hat mich jetzt nicht beeindruckt, aber hatte auch keinen normalen Basilikum zum direkten Vergleich.

14.07.2011

nicht aufgegangen

Leider konnte ich keine Pflanze aus den Samen ziehen, kein Korn ist aufgegangen.

13.07.2011

keimt nicht gut, leider nur 4 Pflanzen aus einer Packung, vielleicht nächstes Jahr als Pflanze anbieten. Geschmack phantastisch!

Da ich Basilikum liebe, freue ich mich über diese Variante, es schmeckt hervorragend, besonders an Tabouli!

11.07.2011

nix für die Küche

Aussehen schon ungewöhnlich aber sehr langsam wachsend. Für die Küche wäre es mir zu hart und das Aroma... na ja.

08.07.2011

Auf jeden Fall kurios

Nicht nur in den Blattform, auch im Wuchs nicht mit konventionellem Basilikum zu vergleichen. Braucht offenbar viel Wärme und Wasser um nicht eigenartig schlapp auszusehen, Pflanzen dürfen nicht zu eng stehen, schmeckt auch etwas ungewöhnlich, aber insgesamt ganz nett. Nicht meine erste Wahl allerdings.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

FAQ bei Anfrage

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Gewürztagetes 'Lemon Gem' (Saatgut)-Copy
Gewürztagetes 'Lemon Gem' (Saatgut)-Copy
Tagetes tenuifolia ‘Lemon Gem’
Unzählige leuchtend-gelbe Blüten
SW4208

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
Basilikum 'Cardinal' (Saatgut)
Basilikum 'Cardinal' (Saatgut)
Ocimum basilicum
Kardinal-rote aromatische Blüten
OCI76X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Fenchel, einjährig (Saatgut)
Fenchel, einjährig (Saatgut)
Foeniculum vulgare "Magnafena"
Frühe Ernte für Ungeduldige
FOE03X

Artikel ist lieferbar

1,40 € *
Kerbel 'Vertissimo' (Saatgut)
Kerbel 'Vertissimo' (Saatgut)
Anthriscus cerefolium "Vertissimo"
Dunkelblättrige, dicht wachsende Sorte
ANT33X

Artikel ist lieferbar

1,40 € *
Damiana, großblättrig (Saatgut)
Damiana, großblättrig (Saatgut)
Turnera ulmifolia
Wunderhübsche Blüten: Nicht nur nützlich, sondern auch schön
TUR02X

Artikel ist lieferbar

3,50 € *
Känguruh-Apfel (Saatgut)
Känguruh-Apfel (Saatgut)
Solanum laciniatum
Australischer Strauch mit essbaren Früchten
SOL21X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Italienische Petersilie (Saatgut)
Italienische Petersilie (Saatgut)
Petroselinum crispum v. neapolitanum
Die glatte Sorte hat mehr Aroma
PET01X

Artikel ist lieferbar

1,40 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Mexikanische Mini-Gurke (Saatgut)
tipp.png
Mexikanische Mini-Gurke (Saatgut)
Melothria scabra
Für die kleine Zwischenmahlzeit
MEL41X

Artikel ist lieferbar

4,20 € *
blog.png Youtube
Wildes Basilikum (Tulsi) (Saatgut)
tipp.png
Wildes Basilikum (Tulsi) (Saatgut)
Ocimum canum
Wächst wie wild auch im Garten
OCI09X

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
blog.png Youtube
Provence-Basilikum (Saatgut)
Provence-Basilikum (Saatgut)
Ocimum basilicum
Das echte französische Basilikum
OCI89X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Cilantro (Saatgut)
Cilantro (Saatgut)
Coriandrum sativum cv.
Weltweit das meist gegessene Würzkraut
COR01X

Artikel ist lieferbar

1,40 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Genoveser Basilikum (Saatgut)
Genoveser Basilikum (Saatgut)
Ocimum basilicum
Die bekannteste Sorte überhaupt
OCI11X

Artikel ist lieferbar

1,40 € *
blog.png Beiträge
Afrikanisches Zitronenbasilikum (Saatgut)
Afrikanisches Zitronenbasilikum (Saatgut)
Ocimum americanum
Superfruchtigzitroniges Basilikum aus Afrika
OCI64X

Artikel ist lieferbar

4,20 € *
rezept.png Rezepte
Neapolitanisches Basilikum (Saatgut)
Neapolitanisches Basilikum (Saatgut)
Ocimum basilicum
Große, helle Blätter mit pfeffrigem Aroma
OCI13X

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
Gewürztagetes 'Orange Gem' (Saatgut)
Gewürztagetes 'Orange Gem' (Saatgut)
Tagetes tenuifolia ‘Orange Gem’
Leuchtend orange Polster bis zum Frost
TAG03X

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
blog.png Youtube blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Maca (Saatgut)
tipp.png
Maca (Saatgut)
Lepidium peruvianum
Schmeckt wie Kresse, wirkt wie Ginseng
LEP08X

Artikel ist lieferbar

4,90 € *
rezept.png Rezepte
Langer Koriander (Saatgut)
Langer Koriander (Saatgut)
Eryngium foetidum
Kleine Pflanze mit super Aroma
ERY01X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
rezept.png Rezepte blog.png Buch
Zimtbasilikum (Saatgut)
Zimtbasilikum (Saatgut)
Ocimum basilicum var. cinnamomum
Herrlich warmes Punscharoma
OCI14X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
rezept.png Rezepte
Thai-Basilikum (Horapha) (Saatgut)
Thai-Basilikum (Horapha) (Saatgut)
Ocimum basilicum var. thyrsiflorum
Unentbehrlich in der asiatischen Küche
OCI05X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Tulsi (Indisches Basilikum) (Saatgut)
Tulsi (Indisches Basilikum) (Saatgut)
Ocimum sanctum
Legendäres Heilkraut aus dem Orient
OCI92X

Artikel ist lieferbar

2,80 € *
Griechisches Buschbasilikum (Saatgut)
Griechisches Buschbasilikum (Saatgut)
Ocimum basilicum v. minimum
Kleine Blätter, kugelförmiger Wuchs
OCI03X

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
Griechischer Oregano, weiß (Saatgut)
Griechischer Oregano, weiß (Saatgut)
Origanum heracleoticum
Das echte Pizza-Gewürz
ORI08X

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
rezept.png Rezepte