Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Zwerg-Tamarillo (Pflanze)

 
 

Zwerg-Tamarillo (Pflanze)

Cyphomandra abutiloides

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: CYP44

6,50 € *
 
 
 
 
 
 

Zwerg-Tamarillo (Pflanze)

Für ungeduldige Naschkatzen

An diesem Strauch werden ungeduldige Gärtner ihre Freude haben und Kinder werden begeistert sein! Das Schlaraffenland ist gar nicht so weit weg wie man denken könnte. Die ersten Früchte sind uns schon Anfang August quasi in-den-Mund gewachsen. Im Wuchs kann man die Pflanzen ein wenig mit der verwandten Andenbeere vergleichen, die ja auch schon ziemlich schnell wächst. Diese kleine Tamarillo aber wächst wie verrückt, und braucht in einer warmen Umgebung sehr schnell einen neuen Topf.

Wichtig ist bei beiden, dass sie keine Not leiden: Die Zwerg-Tamarillo mag es warm, feucht, sonnig und will auch öfters mal gedüngt werden, dann trägt sie auch genügend Früchte. Die leuchtend orangen Beeren schmecken am besten, wenn sie so reif sind, dass sie kurz vorm Abfallen sind. Für mich haben sie einen herbsüßen Aprikosengeschmack. Ideal zur essbaren Garnierung von Süßspeisen oder Müsli.

Der in Bolivien heimische Strauch ist kaum zu vergleichen mit der normalen Baumtomate, die viel schwerer zu ziehen ist. Die Früchte haben feine Härchen - daher wohl auch der Name „Brasilianischer Samtpfirsich“. Überwinterung sowohl kühl bei 5-10°C (dabei verliert er seine Blätter) als auch warm bei 15-20°C möglich. Neuere Forschungen zeigen, dass die ganze Pflanze, auch die Früchte starke pilzhemmende Wirkung haben. Besonders auch gegen Fusarium oxysporum, ein Pilz, der im Garten immer wieder viel Unheil anrichtet. Vielleicht ist da ein neues biologisches Pilzmittel in Sicht? Man kann auch auf Cyphomandra abutiloides unter anderem Auberginen veredeln.

Beitrag

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Cyphomandra
Pflanzen & Saatgut / Tagetes-Tuberose / T-Einzelsorten
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Fruchtpflanzen
Nach Verwendung / Kräuter für's Fensterbrett
Nach Verwendung / Kräuter für Kinder
Nach Verwendung / Pflanzen für den Wintergarten / Pflanzen für den Wintergarten, warm (>18°C)

  • Haltbarkeit: ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: >200/50
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Zwerg-Baumtomate, Solanum abutiloides, Zwergtamarillo

Bewertungen für "Zwerg-Tamarillo (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 45 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Heidi 2016-10-04 08:55:28

    Baumtomate im Lübecker Schulgarten

    Diese Baumtomate entdeckte ich am Wochenende im Lübecker Schulgarten. Ich sah "Nachtschattengewächs", doch was für ein Exot ist es denn nun? - Dann wurde ich im Netz fündig.
    Tolle Pflanze. Leider hab ich keine Frucht probiert, doch im nächsten Jahr werd ich mir eine Pflanze zulegen. Der besondere Duft ist mir auch aufgefallen. Ungewöhnlich, aber nicht störend.

     
  • Von: Michael Völker 2016-08-09 13:00:12

    Zwerg-Tamarillo

    Wächst gut und entwickelt einen guten Blütenstand. Der Geruch der Pflanze (oft kommentiert) ist leicht terpentinartig mit mandarinenartiger Note.

     
  • Von: Bernadett 2015-09-13 16:57:26

    Leckere Früchte

    Schnell groß geworden,trägt viele Blüten und die ersten Früchte habe ich auch schon genascht,war erst unsicher ob sie schon reif sind ,sind mir aber fast von alleine in die Hand gefallen ,sehr lecker.Hoffentlich überwintert sie ohne Probleme,sonst muß ich sie mir halt nochmal kaufen.

     
  • Von: W. Nitsche 2015-09-07 17:26:27

    Zwerg-Tamarillo

    Nicht nur die Zwerg-Tamarillos , auch die anderen Pflanzen sind BESTE Qualität. Die ersten Früchte sind bald erntereif. Wem der Geruch der Blätter stört sollte Rosen kaufen.

     
  • Von: Kristina Jacobs 2015-09-07 16:47:56

    tolle Pflanze

    Die Pflanze war gut angekommen und ist schnell gewachsen. Früchte sind auch schon dran, ich bin gespannt, wie sie schmecken werden, da ich die Frucht noch nicht kenne. Der Geruch der Pflanze war überraschend aber für mich nicht unangenehm. So etwas fruchtig. Ich glaube man muss sie im
    Zaum halten, damit sie nicht zu groß wird. Ich finde sie super.

     
  • Von: Annegret K. 2015-08-11 22:33:44

    Schöne Pflanze

    Schöne Pflanze, die erst etwas Anfangsschwierigkeiten hatte. Jetzt blüht sie und ich warte auf die Früchte.

     
  • Von: isolde faulstich 2015-08-06 09:19:19

    i.faulstich

    die tamarillo ist gut angekommen und ist mit guter pflege gewachsen und trägt früchte sind aber noch nicht reif.ich kenne die pflanze,hatte schon mal eine.habe sie im dunklen überwintert und das ist ihr nicht bekommen.sie ging ein.also Achtung beim überwintern!

     
  • Von: Ellen 2015-07-29 08:09:36

    Große Pflanze

    Die Pflanze wächst sehr gut, hat auch viele Blüten, warte jetzt auf die Früchte.

     
  • Von: Iris 2015-07-28 17:11:04

    Warte noch

    Ich hatte mir von der Zwerg-Tamarillo mehr versprochen, denn sie hat bis jetzt noch keine Blüten. Sie wird regelmässig gegossen und mit organischem versorgt.

     
  • Von: Mona 2015-04-27 17:41:06

    Stinkt schlimm - Geschmack eher unangenehm

    Wir hatten 2014 zwei Pflanzen bestellt, die sehr gut ankamen und auch bestens im Garten wuchsen. Waren dann ca. 1,80m hoch. Doch leider war der Geruch der Blätter sehr unangenhm. Wenn man sie berührte, blieb der Geruch ewig an den Händen haften, trotzs Waschens.
    Und auch dem Geschmack konnetn wir nichts abgewinnen, ebenso wenig wie Freunde und Gartennachbarn. Wir haben sie dann "unauffällig" Chutneys und Soßen beigemischt, aber so, dass sie nicht durchschmeckten.

     
  • Von: sabine Neumann 2014-11-17 15:46:17

    Zwerg Tamarillo

    Gesund und munter angekommen und wächst sehr gut,noch keine Früchte aber blüht schon

     
  • Von: Alexandra 2014-11-11 14:55:43

    Wächst wie verrückt

    Ist super angewachsen, in Gartenerde. Dort wächst sie ohne düngen wie verrückt. Sie steht auch in voller Sonne. Muss sie nun einkürzen, damit ich sie nach drinnen bringen kann. Blätter riechen wirklich etwas unangenehm.
    Früchte trägt sie viele. Gut zum Naschen für zwischendurch.

     
  • Von: Christine Ammann 2014-08-30 23:44:17

    Warten auf die Früchte

    Die Zwerg-Tamarillo ist bei uns recht langsam unterwegs, aber inzwischen habe ich Blüten gesichtet und den Ansatz der Früchte.

     
  • Von: Christoph 2014-08-04 18:33:28

    Tolle Pflanze

    Moin,

    Anfang des Jahres geliefert bekommen, sehr vitales Pflänzchen. Wurde dann auch in einen relativ großen Topf umgetopft und steht sehr sonnig. Regelmäßiges düngen & gießen sorgte für einen guten Wuchs, wenn auch nicht besonders buschig. Es wurden eher zwei lange, wenig verzweigte Haupttriebe ausgebildet. Ich gehe aber davon aus, dass sich dies nach dem Überwintern durch Beschneiden "in den Griff" kriegen lässt. Ansonsten wurde früh geblüht, Fruchtbildung war/ist auch sehr gut und die ersten 15 Früchte wurden bereits geerntet. Ich gehe davon aus, dass bis zum Herbst noch mit ungefähr 4x so vielen Früchten zu rechnen ist. Der Geschmack ist süß aber doch auch ein wenig herb/bitter. Nicht unbedingt jedermanns Geschmack. Geruch der Blätter ist ehrlich gesagt "bäh". Trotzdem aus meiner Sicht absolut empfehlenswert!

    Grüße

     
  • Von: Manfred Pietras 2014-07-25 13:23:31

    Zwerg-Tamarillo

    Die gekauften Pflanzen wuchsen zügig, brauchen aber sehr viel Wasser. Nach ca 4 Monaten zeigten sich mehrere Blütenansätze. In weiteren ca 6 - 8 Wochen werden Früchte zum Naschen vorhanden sein;

     
  • Von: Irina S. 2014-07-16 22:04:29

    Irina

    Die Pflanze ist ganz schön gewachsen abe rdie Blätter stinken nach Diesel sehr stark. Erst Blüt sie, noch kein Spur von Früchten.














     
  • Von: Minathene 2013-11-14 17:38:11

    Mein großes Stinkie

    Ich habe vor ca. einemhalben Jahr im frühen Sommer 2013 eine Zwertammarillo bestellst.Eine Pflanze von etwa 20-30 cm kambei mir an, und begann nach dem Umtopfen auch gleich an kräftig zu blühen und zu wachsen.
    Ich konnte diesen Sommer/Herbst auch bereits einige Früchte ernten.
    Sie schmecken wenn man sie weich erntet oder vom Boden aufsammelt für mich ähnlich wie Papaja. Den bitteren Geschmack haben sie nur, wenn sie früher geerntet werden.
    Da es nun Winter wird, habe ich den nun 1 Meter hohen und 1,3 Meter breiten Busch in mein Zimmer geholt. Nun kommt die andere bereits beschriebene Eigenschaft, der Pflanze zum Tragen, bei Berührung oder Windbewegung riecht die Pflanze nach Terbentin (wie Mamgo) und Teer. Finde ich jetzt persönlcih nicht schlimm, erinnert mich eher daran regelmäßig zu lüften. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung meines kleinen Stinkers, die Pflanze trägt immernoch früchte und wenn ich die Blüten besteuben kann, geht das wohl den ganzen Winter so weiter.

     
  • Von: Ulrich Poley 2013-10-05 17:16:10

    Mittelgroßer-Zwerg

    kam klein an, gab gas und hatte sogar schon einige Früchte.

     
  • Von: Christina 2013-09-17 21:52:39

    Gut entwickelte Pflanze

    Die Pflanze hat sich sehr gut entwickelt und sehr viele Früchte angesetzt. Leider sind alle noch grün und ich zweifele dieses Jahr je eine kosten zu können. Schade.

     
  • Von: Carola Werner 2013-09-09 16:47:36

    Tolle Pflanze, aber Früchte etwas bitter

    Die Pflanze kam sehr gut verpackt bei uns an. Sie ist toll gewachsen und hat insgesamt 4 Fruchtstände mit jeweils ca. 25 Früchten entwickelt. Leider schmecken die Früchte ziemlich bitter, sie sind bei uns auf keine Gegenliebe gestoßen. Ich werde die Pflanze deshalb nicht überwintern und nächstes Jahr etwas anderes ausprobieren.

     
  • Von: Axe 2013-08-20 13:41:32

    lecker...

    Die Pflanze braucht viel Sonne und noch mehr Wasser, dann wuchert sie und trägt reichlich Früchte. Die Tamarillo muss spät geerntet werden, wenn die Früchte fast schon selber abfallen, dann ist sie relativ süß.
    Leider ist der Geschmack der Frucht nicht so überragend wie das Pflanzenwachstum.

     
  • Von: Birgit Seidlowa 2013-08-19 09:35:25

    bitter

    Die Pflanze ist zwar schön und unkompliziert, die Früchte haben aber einen sehr bitteren Nachgeschmack. Werde wieder eher Physalis anbauen.

     
  • Von: E.J 2013-07-11 10:53:26

    Riesen Pflanze

    Uns wurde eine riesengroße Pflanze geliefert sie war 60 cm. groß und nachdem wir sie in einem Topfverpflanzt hatten hatte sie nach einen Tag auch schon angefangen zu blühen. Nun hoffe ich das sie ihre Früchte bekommt.

     
  • Von: Mc.-Gayver 2013-05-12 20:54:48

    meine lebt und wuchert schon seit min 3 j.

    tolle pflanze lässt sich recht gut überwintern !hab bei ihr nur problemme mit weisen fliegen. da ich die beeren essen will kommt also keine chemie zum einsatz nur seifen wasser geht recht gut man mus nur dran bleiben. habe siedieses jahr ordentlich gestutzt und die "stecklinge ins wasser gestelt ma gucken ops klapt.

     
  • Von: Markus 2013-01-16 21:09:05

    Super für Kinder

    Ich habe die Pflanze erst spät gekauft. Sie stand den ganzen Sommer auf der Terasse und ist jetzt so ca. 1m hoch. Auch ohne Düngung ist sie gut gewachsen und hat etliche Früchte getragen. Mein Sohn (1 Jahr) konnte nicht genug davon kriegen.
    Da im Herbst noch viele unreife Früchte dran hingen, überwintert der Tamarillo im Wohnzimmer, wo wir noch im Dezember leckere Beeren ernten konnten. Mal schauen, wie sie den Rückschnitt im Frühjahr verträgt.

     
  • Von: Zainab-Karin Blümel 2012-11-23 10:20:31

    Außergewöhnliche, lohnenswerte Pflanze

    Der Zwerg -Tamarillo ist eine der vielen Pflanzen, die ich mir diesen Frühling ( teils auch einfach um mal etwas Neues zu probieren ) bestellte hatte.
    Der "Kleine" ;) mittlerweile an die 1,80 groß steht, seit die Temperatuten nachts unter 5 Grad fielen bei uns im Wohnzimmer hinter Glas. Die Blätter strömen einen etwas gewöhnungsbedürftigen Geruch aus, der aber noch annehmbar ist. Selbst heute morgen, am 23.11.2012 habe ich noch reife Früchte ernten können und die nächsten sind auch bald so weit.
    Schön ist, dass man immer verschiedene Stadien an der Pflanze hat, also Blüten, grüne und reife Früchte. War immer ein großes Hallo bei den Garten Nachbarn und unserem Besuch, weil NIEMAND zuvor diese außergewöhnliche Pflanze bisher kannte.
    Fazit: Einfach mal probieren !

     
  • Von: Steven Hotlen 2012-10-15 08:12:33

    Interessante Pflanze

    Interessante Pflanze. Leider sind die Früchte nicht (mehr?) reif geworden. Ich versuche sie nun über den Winter zu bringen und hoffe auf Ihre Tips dazu. Offenbar ist das reif werden bei anderen Kunden auch eine Art Schwierigkeit...

     
  • Von: Anja Tschakert 2012-09-24 17:19:01

    leider zu spät ...

    Die Pflanze hat sich zwar gut entwickelt, schöne große Blätter, hatte aber von Anfang an die weiße Fliege, hat sehr spät Blüten angesetzt und trotz Bestäubung durch Insekten erst jetzt Früchte angesetzt. Bei den kühlen Temperaturen wage ich zu zweifeln, ob die noch was werden ...
    Ich versuche aber, sie zu überwintern - vielleicht wirds nächstes Jahr besser.

     
  • Von: Petra 2012-09-21 14:56:00

    für bitter-unempfindliche

    Meine Pflanze hat sich auf dem Balkon prächtig entwickelt und viele Früchte bekommen,die allerdings nur langsam und einzeln reif werden. Selbst wenn sie von alleine runterfallen (überreif sind) schmecken sie uns immer noch leicht bitter. Bin gespannt, wie die Pflanze den Winter drinnen übersteht.

     
  • Von: Angelika Tenner 2012-09-05 21:38:29

    Berwertung

    Die Pflanze ist super! Sie ist prächtig gewachsen. Leider sind die Früchte noch nicht reif. Die Pflanzenblätter riechen nur, wenn man sie berührt. Muß die Pflanze zum Überwintern zurückgeschnitten werden?

     
  • Von: Stine 2012-07-29 09:11:45

    Wächst prächtig im Garten,

    ist ca. 120 cm groß und hat schon Früchte angesetzt. Der Geruch lenkt andere Schädlinge ab. Ich hoffe, ich bekomme sie gut über den Winter. Danke auch für die anderen Bewertungen, so konnte ich schon einiges richtig machen (z. B. Standortwahl)

     
  • Von: Julia Bantleon 2012-07-23 10:13:37

    wächst gut

    Die Pflanze wächst sehr gut, braucht viel Platz. Mit der Überwinterung sind wir noch unsicher, ob da der Platz auch ausreicht...
    Der unangenehme Geruch der Blätter stört etwas.
    Ansonsten einfach!

     
  • Von: Karin Hausmann 2012-07-19 21:14:44

    Schöne Pflanze

    Sehr schnellwachsende Pflanze mit vielen Knospen

     
  • Von: Sandra Förster 2011-10-30 07:30:03

    Eher eine Pflanze für drinnen

    Ich hatte die Pflanze den ganzen Sommer auf der Terrasse stehen und sie wurde nicht wirklich größer oder schöner. Jetzt im Oktober habe ich sie reingeholt und siehe da, sie blüht und hat Früchte. Von einem Baum kann bei mir aber noch lange nicht die Rede sein, eher sind die Früchte zu schwer für die dünnen Stängel. Ich werde die Pflanze jetzt ganzjährig drinnen lassen, das Norddeutsche Klima scheint zu rauh für sie zu sein.

     
  • Von: PalmenAnna 2011-10-14 09:14:52

    Kleiner Baum

    Der Zwerg hat sich im Kübel zu einem prächtigen Bäumchen entwickelt und trägt reichlich Früchte, auch jetzt (im Oktober) noch. Die Blätter verströmen bei Berührung einen sehr intensiven unangenehmen Geruch, aber die Früchte schmecken einzigartig, lecker. Man muss nur darauf achten, dass sie ganz reif sind (sonst bitter) - also am besten ernten, wenn kräftig orange gefärbt und beim Zudrücken mittelweich. Ich werde den Baum im Gewächshaus überwintern und hoffe, nächstes Jahr wieder ordentlich ernten zu können.

     
  • Von: Frank 2011-09-07 15:39:11

    Macht Spaß!

    Die Pflanze wächst und gedeiht, seit dem Frühjahr sind permanent Blüten und Früchte am Strauch. Wichtig: Die Früchte erst vollreif entfernen und essen, sie müssen sich leicht von der Pflanze lösen, dann haben sie auch das maximale Aroma ohne störenden Beigeschmack.
    Zum Thema Geruch: Tamarillos haben wie die meisten Nachtschattengewächse einen ausgeprägten Eigengeruch an den grünen Pflanzenteilen. Wir haben seit etwa 10 Jahren zwei aus Samen selbstgezogene Tamarillos (vermutlich Cyphomandra betacea), die nur deshalb mannshoch sind, weil sie jedes Jahr konsequent gekürzt werden. Von DIESEN Pflanzen kann man tatsächlich behaupten, daß sie unangenehm riechen. Im direkten Vergleich dazu ist der Zwerg-Tamarillo absolut unauffällig!

     
  • Von: Hermann Bucher 2011-07-15 19:17:52

    Zwerg Tamarillo

    Sehr schöne Pflanze, gedeit sehr gut, habe schon sehr viel geerntet.
    Früchte schmecken sehr gut. Pflanze riecht streng.

     
  • Von: franzen ildiko 2011-07-13 20:55:01

    SUPER !

    sehr schöne pflanze geliefert ,jetz gedeiht noch und wird langsam zu gross ,auf die früchte muss ich noch warten ,hab noch nicht geerntet ,sobald ich die ausprobiert habe ,schreibe ich nochmal .....trotzdem sehr innteresante pflanze ,bei mir stinken die bläter aber nicht

     
  • Von: Rene Brecht 2011-07-08 19:41:03

    BESTENS

    Tolle Qualität

     
  • Von: Katja 2010-10-26 21:47:09

    Stinke-Tamarillo

    Sorry, aber die Blätter stinken. Finde ich. Und die Früchte waren etwas bitter.
    Aber vom optischen macht die Pflanze schon was her. Sie hat sehr schöne große Blätter, kleine weiße Blüten und schöne orangene Früchte.
    Aber wegen dem Geruch: nicht in die Nähe von einem Sitzplatz stellen.

     
  • Von: W.Herrmann 2010-10-25 15:32:54

    Zwerg Tamarillo

    hallo, diese Pflanze wächst auf allen Böden. habe 2 davon gekauft. Diese haben sich sehr gut entwickelt mit Ausleger. diese bekamen bei trockenheit jeden tag wasser.ich düngte mit brennessel-brühe.
    VIELE kleine BLÜTEN entwickelten sich, am Ende der Steile.Die früchte dann sind erst grün, ist die Pflanze an sonniger Stelle gepflanzt, werden die früchte bald reif!
    Diese schmecken süß.- ist wirklich für alle "Naschkatzen".- Die Früchte reifen so nach und nach.Orange-farben. Die kann man, wenn reif, öfter naschen. Eine wohlschmeckende Beeren-Pflanze.

     
  • Von: Sonja Dwersteg 2010-10-22 09:16:45

    Zwerg-Tamarillo

    Die Pflanze hat sich gut entwickelt und hat auch Früchte, die aber seltsamerweise nicht reif geworden sind. Der Sommer war sehr sonnig und heiß, die Früchte sind jetzt Ende Oktober größtenteils noch grün. Ich werde sie kürzen und mit reinnehmen und dann mal sehen...

     
  • Von: Claudia 2010-10-21 15:14:11

    gar nicht Zwerg

    Die Pflanze ist ganz schön gewachsen und hat meine diesbezüglichen Erwartungen völlig übertroffen. Pflegeleicht, sonniger Standort. Das umtopfen in einen größeren Topf ist unbedingt erforderlich. Ich konnte auch (ohne zu düngen) Früchte ernten, die mich im Geschmack allerdings etwas enttäuschten, daher auch die Bewertung 8.

     
  • Von: Michaela Dudek 2010-10-20 16:11:03

    Zwerg-Tamarillo

    Gesunde Pflanze
    Der Zwerg hat sich zu einem schönen Riesen gemacht.

     
  • Von: Jost Hering 2010-10-20 15:47:11

    Bewertung

    Schöne, gesunde Pflanze wurde geliefert.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Zwerg-Tamarillo (Pflanze)"

 
  • Von: Michaela Höner 16.10.2016 19:21

    Hallo, habe im letzten Jahr den Tamarillo bei Ihnen erworben und er hat sich prächtig entwickelt. Er steht auf dem Balkon und muss zum Überwintern ins Treppenhaus, wo er nur zurückgeschnitten Platz hätte. Darf ich ihn auch im Oktober/ Nov. zurückschneiden? Bisher hab ich nur vom Frühjahrrückschnitt gelesen. Vielen Dank für einen Tipp! Michaela Höner

    Antwort von: Christian Müller 17.10.2016 08:01

    Hallo, der Tamarillo kann auch jetzt noch eingekürzt werden, die Pflanze sollte danach allerdings nicht zu dunkel stehen.

     
  • Von: Schillinger 26.09.2016 19:44

    Ich habe meine Zwergtamarillos die 2015 gekauft habe im Frühjahr in den Garten gepflanzt, wo die auch wunderbar gedeiht. Hat sehr viele Früchte und ist auch etwa 2 Meter hoch. Möchte die im Garten überwintern lassen, da ich so eine grosse Pflanze nicht mehr ins Haus bringen kann. Der Standort im Garten ist sehr geschützt. Habe da auch andere exotische Bäumchen , wie Feigen dort überwintern lassen. Was raten Sie mir zu tun daß der Baum überlebt? Er ist pflegeleicht, wächst sehr gut und hat viele Früchte.

    Antwort von: Christian Müller 27.09.2016 07:20

    Hallo, es ist möglich den Tamarillo bei 5 - 10°C frostfrei zu überwintern. Sollten die Temperaturen dauerhaft unter null Grad fallen, dann wird die Pflanze eingehen. Alternativ können Sie Stecklinge von der Pflanze nehmen und diese im Haus bewurzeln. Dann erhalten Sie einen Teil der Pflanze auch wenn die Mutterpflanze in Ihrem Garten eingehen sollte. Vielleicht wird es aber auch ein sehr milder Winter und die Pflanze überwintert draußen.

     
  • Von: F. Keller 26.09.2015 16:07

    Hallo, ich überlege die Pflanze schon rein in die Küche zu holen, da es im Sauerland doch langsam nachts kühler wird. Da ich sie erst im Juli gekauft habe, hat sie es draußen nur zu einer Frucht geschafft, die noch reifen muss. Sie ist mittlerweile flei0ig am Blühen und entwickelt weitere Blütenstände. Ist eine Bestäubung im Haus möglich? Schütteln, Pinseln? Ab welchen Nachttemperaturen sollte sie reingeholt werden, wenn die Früchte noch reifen sollen? Gruß F. Keller

    Antwort von: Christian Müller 28.09.2015 16:00

    Hallo,ja Sie sollten die Pflanze jetzt ins Haus holen. Die eine Frucht sollte auch im Haus fertig reifen. Auf ein bestäuben der Blüten würde ich zum Winter hin verzichten, weil das Wachstum im Winter immer weniger wird und die Fruchtbildung wahrscheinlich nicht zur Reife kommt.

     
  • Von: Katharina 16.08.2015 18:31

    Meine Tamarillo ist bisher gut gewachsen, bildet viele Blüten. Allerdings fallen sie dann nach und nach alle ab, auch einige der Blätter werden gelb und fallen ab. Habe in den letzten Wochen, seit ich die Pflanze habe, zweimal gedüngt. Sie steht in meinem Zimmer, an einem sonnigen Platz. Was kann ich tun?

    Antwort von: Christian Müller 21.08.2015 07:38

    Hallo, zum einen sollte Ihr Zwerg - Tamarillo regelmäßiger gedüngt werden, einmal die Woche wäre klasse. Da Ihre Pflanze in der Wohnung steht werden zum anderen die Blüten nicht durch Insekten bestäubt und fallen deshalb nachdem sie verblüht sind ab, Der Tamarillo kann in den Sommermonaten prima auf dem Balkon oder der Terrasse gehalten werden.

     
  • Von: Andrea 17.04.2015 11:37

    Ich habe gelesen, dass Tamarillobäume ein Alter von drei bis vier Jahren erreichen. Stimmt das auch für diese Sorte?

    Antwort von: Christian Müller 20.04.2015 07:43

    Hallo,


    bei richtiger Pflege sollte ein Tamarillobäumchen auch älter als 4 werden.

     
  • Von: Ulrike Gumbrecht 16.03.2015 13:20

    Ich habe in Frühling 2014 bei Ihnen 2 Zwergtamarillo gekauft. Beide sind wunderbar gewachsen und haben reichlich Früchte getragen. Über den Winter habe ich sie im Büro gepflegt. Sie haben die Blätter behalten, sind sogar weiter gewachsen. Die ungenügenden Lichtverhältnisse haben aber dazu geführt, dass die Pflanzen jetzt sehr dünne, instabile Triebe entwickelt haben. Kann ich die Pflanzen zurückschneiden? Wenn ja, in welcher Höhe?

    Antwort von: Christian Müller 18.03.2015 07:09

    Hallo,


    diese dünnen Triebe können auf ein Blattpaar nach dem Austrieb zurückgeschnitten werden. Nach dem Rückschnit sollte der Zwergtamarillo regelmäßig gedüngt werden.

     
  • Von: Silvia 24.05.2014 12:17

    Guten Tag, ich habe dieses Frühjahr drei Pflanzen bestellt und sie haben sich gut entwickelt. haben aber noch keine früchte danke

    Antwort von: Nina Meyer 21.07.2014 15:21

    Hallo!
    Früchte bilden sie erst im August/September.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Gabriele Widmann 04.12.2013 09:21

    Die von Ihnen gekaufte Zwerg Tammarilo hat sich prächtig entwickelt und auch schöne Früchte geliefert, über den Geschmack kann man streiten. Ich habe sie zum überwintern im Wohnzimmer bei ca 18 Grad stehen, leider wirft sie massenhaft die Blätter ab. Gieße ich zuviel, ich halte den Boden immer feucht , oder ist ihr einfach zu warm? Danke schonmal für die Tipps

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 11.12.2013 10:56

    Hallo,
    Laubfall ist im Winter ganz normal, die Pflanze sollte im Februar dann zurückgeschnitten werden. Dann treibt sie neu durch und wird wieder schön buschig. Wenig gießen ist im Winter immer von Vorteil, die Temperatur ist optimal. MfG

     
  • Von: Eva 14.10.2013 08:37

    Hallo, unser Zwergtamarillo ist 2 m hoch, obwohl wir den ganzen Sommer täglich die Blätter als Salat gegessen haben. Sehr lecker... wie giftig sind die Blätter eigentlich? Oder sind sie gesund? Wer weiß mehr? Satte Grüße Holger und Eva

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 14.10.2013 14:31

    Hallo,
    na ja, Sie scheinen den Verzehr bisher ja überlebt zu haben, allerdings käme ich gar nicht auf die Idee Blätter von einem Solanum zu essen, viele gelten als giftig bis sehr giftig. Verwendet werden da eigentlich nur die Früchte...MfG

     
  • Von: 17.09.2013 18:30

    Die Pflanze hat gut entwickelt. Es sind auch viele Früchte dran. Diese sind aber immer noch grün. Werden die Früchte noch reif? MfG R.K.

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 20.09.2013 14:05

    Hallo,
    die werden sicherlich noch reif...nur Geduld haben? MfG

     
  • Von: HALMYPETER 07.08.2013 17:37

    HABE TAMARILLO AUS SAMEN VERMEHRT, DIE SIND RELATIV GUT AUFGEKOMMEN,JETZT WACHSEN ABER NICHT. DIE HÖHE IST ETWA 15 CM. DIES GILT AUCH FÜR CISTUS INCANUS,NARANJILLA..ETC. WAS KANN ICH MIT DIESEN PFLANZEN MACHEN. EINEN 15 CM SAEMLING KANN MANN NIICHT EINMAL ÜBERWINTERN. DANKE BG PETER

    Antwort von: Angela Zech 08.08.2013 15:48

    Hallo,
    Sie könnten die Pflanzen entspitzen und auch ein wenig düngen. Stehen die Pflanzen noch sehr eng, sollten Sie sie auf jedenfall vereinzeln.

    Viele Grüße

     
  • Von: Anett Thomas 25.07.2013 12:06

    Hallo zusammen, hier mal ne ganz andere Frage! Kann es sein, dass eine Tamarillo neben einem Apfelbaum ungünstig steht? Ich habe die Vermutung, dass, seit dem diese da steht, meim Apfelbaum braune Blätter bekommen hat. Leider ist die vom Nachbar und ich kann die nicht einfach wegnehmen. LG Anett

    Antwort von: Inga Bendig 25.07.2013 14:08

    Hallo Anett!

    Davon habe ich bisher nichts gehört. Steht da sonst noch was in der Nachbarschaft? Da Zwerg Tamarillo nicht frosthart ist, ist dieser Verdächtige ja vorraussichtlich nächstes Jahr weg....

    Grüne Grüße!

     
  • Von: sabina steiger 20.07.2013 16:38

    Welchen Dünger muss ich verwenden? Reicht ein normaler Blumendünger?

    Antwort von: Inga Bendig 23.07.2013 15:23

    Ein Universaldünger ist das besste....

     
  • Von: Hans 14.06.2013 15:22

    Guten Tag, ich habe mal eine Frage, wenn ich mir jetzt heute oder morgen so eine Pflanze kaufen würde, würde diese auch noch dieses Jahr denn Früchte tregen oder ist es nicht möglich weil sie erst dann nächstes Jahr sind. LG

    Antwort von: Angela Zech 11.07.2013 14:42

    Hallo,
    ganz genau kann ich Ihnen das nicht beantworten. Es kommt immer auf den Standort an und wie sich die Pflanze dort entwickelt. Es sollte aber eigentlich schon möglich sein, dass Sie dieses Jahr Früchte trägt.
    Viele Grüße

     
  • Von: Michaela 25.04.2013 09:32

    Hallo! Hab soeben 2 Stück Zwergtamarillo bestellt. Kann ich beide Pflanzen in einen Topf setzen oder separat und welche Größe sollte der Topf haben ?? Liebe Grüße, Michaela

    Antwort von: Daniel Rühlemann 25.04.2013 10:33

    Sie können auch beide in einen Topf setzen, aber mehr Snn macht es je eine Topf zu nehmen, denn die Pflanzen werden sehr groß und ausladend, ca. 1,50 Meter hoch und 1 Meter breit. Ein 4 Liter-Topf reicht für das erste Jahr.

     
  • Von: Dagmar 03.04.2013 15:54

    Ich habe gerade 2 Pflanzen von den Zwerg-Tamarillo geliefert bekommen. Nun ist es ja noch extrem kalt und ich habe sie im Haus. Nun meine Frage, bei Tomaten soll man ja Neutriebe zwischen den starken Verästelungen wegbrechen. Soll oder müsste ich die auch entfernen?? Ich hoffe Sie wissen was ich meine. Vielen Dank für Ihre Mühe!!!

    Antwort von: Angelika Schröter 19.04.2013 07:11

    Hallo Dagmar, Zwerg-Tamarillo müssen nicht ausgegeizt werden. Viele Grüße

     
  • Von: Edeltraud Richter 10.11.2012 21:57

    Wenn ich die Zwergtamarillo im Keller bei ausreichend Licht überwintere muß sie dann auch gedüngt und die Erde feucht gehalten werden. Und wie weit kann ich sie im Frühjahr zurückschneiden. Und wann kann ich umtopfen. MfG Edeltraud Richter

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 13.11.2012 13:04

    Hallo,
    wenn die Pflanze hell, aber recht kühl (8-12°C) überwintert wird, braucht sie wenig Wasser und keinen Dünger. Im Frühjahr kann dann sowohl geschnitten (dabei sollten mind. 3 Austriebspunkte verbleiben und nicht unterhalb der letzten Schnittstelle geschnitten werden) sowie wieder mit dem Düngen begonnen werden. Sobald die Pflanze durch einen guten Neuaustrieb zeigt, dass sie im Wuchs ist, darf sie auch gerne umgetopft werden.MfG

     
  • Von: Fr. Raatzsch 03.11.2012 10:57

    Nachdem die Blätter an meiner Pflanze abgefallen sind, stehen noch einige Blütenstände mit unreifen Früchten. Die Pflanze sieht etwas "gagelig" aus. Muss sie irgendwie zurück geschnitten werden? Im Gegensatz zu meiner weit verzweigten Physalis hat sie nur zwei Verzweigungen.

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 06.11.2012 12:39

    Hallo,
    ein Rückschnitt ab Mitte Februar ist gut, dann werden die Tage wieder länger und die Pflanze treibt neu aus und verzweigt sich mehr. Ein Rückschnitt jetzt vorm Winter ist nicht anzuraten, da die Pflanze dann Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse schlechter wieder austreiben würde. Die Blütentriebe können allerdings etwas zurückgenommen werden.MfG

     
  • Von: Steven 15.10.2012 08:09

    Guten Tag, ich habe dieses Frühjahr drei Pflanzen bestellt und sie haben sich gut entwickelt. Die Früchte sind leider nicht mehr reif geworden. Meine Frage: Wie kann ich die Pflanzen überwintern? Können sie draußen bleiben (muß ich sie vor Kälte schützen?) oder muß ich sie rein holen (wie sähe das rein holen dann aus?). Eine Frage zum Schluß: Wie kann ich sie vermehren? Vielen Dank im Voraus! MfG Steven

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 15.10.2012 13:42

    Hallo,
    leider war dieser Sommer nicht warm genug zum Ausreifen der Pflanzen, die Pflanze kann jedoch problemlos überwintert werden, dazu braucht sie nur ein warmes, helles Plätzchen im Haus. Vermehrt wird  über Stecklinge (oder Saatgut, sofern ausgereift ), dieses verschieben Sie jedoch besser aufs Frühjahr. MfG

     
  • Von: Anja Krause 02.09.2012 16:02

    Hallo, ich habe mir im Frühjahr eine Zwergtamarillo gekauft, die mittlerweile eine stolze Höhe von fast 3m hat, herrlich verzweigt ist und unmengen von Früchten trägt. Das Problem ist aber, daß die Früchte erst jetzt reif werden und die von mir wirklich erst kurz vor dem Abfallen gepflückten Früchte extrem bitter schmecken. Was habe ich falsch gemacht und was kann ich da noch tun?

    Antwort von: Inga Bendig 06.09.2012 14:38

    Hallo Anja!

    Nun ja, Geschmack ist so eine Sache...die Beeren empfinden tatsächlich viele als bitter, ich mag sie allerdings sehr gerne. Die Reifezeit ist auch völlig normal, bei uns sind sie  manchmal etwas früher dran, weil die Pflanzen im Gewächshaus mit etwas mehr Wärme verwöhnt sind.

    Grüne Grüße!

     
  • Von: Fr. Wagner 31.07.2012 21:56

    Hallo, ich habe eine Zwergtamarillo und sie hat 8 Blüten, und dies nun schon seit 5 Wochen. Wieso setzt sie keine Früchte an? Danke MfG Wagner

    Antwort von: Inga Bendig 09.08.2012 15:09

    Hallo Frau Wagnar!

    Wenn die Blüten so lange stehen bleiben, warten sie vermutlich auf ihre Bestäubung, denn nur dann haben sie ihre Aufgabe erfüllt  (also neben der Aufgabe schön auszusehen) und dürfen den folgenden Früchten Platz machen.

    Sorgen Sie dafür, dass die Pflanze an einem von Insekten besuchten Ort steht, die bei der Bestäubung helfen können.

    Grüne Grüße!

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.