Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Australisches Zitronenblatt (Pflanze)

Handgroße, wunderbar süß-aromatische Blätter für Waffeln, Kompott oder Eistee

 
 

Australisches Zitronenblatt (Pflanze)

Plectranthus species „Mount Carbine“

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: PLE12

9,75 € *
 
 
 
 
 
 

Australisches Zitronenblatt (Pflanze)

Wie ein zitroniger Fruchtpunsch

Ja, es sieht ganz eindeutig nach Plectranthus aus, dachte ich, und pflückte ein kleines Blattstückchen um es mir unter die Nase zu halten. Aber welch eine Überraschung. Gar kein herber Duft, den man sonst so von dieser Pflanzengattung kennt, sondern ein beglückender, intensiv fruchtig-zitroniger Duft kam mir da entgegen! Selbstvergessen schloss ich meine Augen (das mach ich immer, wenn ich einen Duft bis ins Letzte ergründen will) und sah kaleidoskopische, bunte Farben. Kann ich jetzt etwa Düfte sehen? Bin ich ein Synästhetiker geworden? 

Was gut riecht, kann ja auch gut schmecken, dachte ich, und nahm als erstes mein ausgekautes Kaugummi, packte ein winziges Stück Zitronenblatt hinein und - wow! - das war das beste Zitronenkaugummi, das ich je im Mund hatte!

Das habe ich noch nie erlebt: Von Anfang an prägte sich mir das Duftbild dieser Pflanze so stark ein, dass ich mir das facettenreiche Aroma richtig ausmalen konnte, ohne die Pflanze auch nur in der Nähe zu haben. Bilder von Regenbögen, verschiedenen Früchten, Brombeeren, Limetten, Minze, Himbeeren, Bananen und Zitronen, tauchten vor meinem Inneren auf. Ein großartiger Duft!

Aber es geht noch weiter. Die Blätter riechen tatsächlich unterschiedlich. Ganz junge, winzige Blätter duften sehr fruchtig, wie ein ganzer Fruchtsalat, bei den mittleren Blättern geht es mehr in Richtung Zitrone, und bei älteren Blättern ist es eine Komposition von Citronellaöl mit einer Spur Minze. In jedem Blattstadium ist der Duft angenehm und intensiv.

VERWENDUNG IN DER KÜCHE
Hier betreten wir ganz eindeutig Neuland. Auch in Australien hat man das kulinarische Potential noch nicht ausgelotet. Sind Sie experimentierfreudig? Dann freuen wir uns auf Ihre Rezeptvorschläge! Dieses Kraut finden Sie in keinem Kräuterbuch, nicht einmal einen ordentlichen, vollständigen botanischen Namen hat es bis jetzt. 

Das komplexe, kaleidoskopische Aroma passt erst einmal auf jeden Fall an Süßspeisen. Frisch geschnittene Blätter von anderen Kräutern geben ihren Duft-Geist leider oftmals schnell an die Umgebung ab, noch bevor der Bissen unseren Gaumen erreicht. Das Aroma vom Zitronenblatt hält sich dagegen auch frisch geschnitten erstaunlich lange. Am besten sie schneiden die Blätter mit einem scharfen Messer im Carré. Dann können Sie die kleinen Zitronenblatt-Karos leicht zum Würzen einsetzen. Ich habe sie probiert auf Granatapfelkernen (das harmoniert ausgezeichnet), und einfach in ein Joghurt reingerührt (mmh.. lecker). Auch als Topping für einen Obstsalat passt es. 

Die Blätter sind sehr ergiebig, denn sie sind nicht nur vollgepackt mit aromatischen ätherischen Ölen, sondern auch sehr fleischig. Ein Vorteil ist auch, dass die Blätter wirklich ganz zart und weich sind. 

Lecker schmeckt ein Eis-Tee aus den frischen Blättern, besser Blattstücken, denn für eine Tasse Tee ist ein Viertel Blatt je nach Größe schon fast zuviel. Da es sehr hohe Konzentration an ätherischen Ölen hat, sollte man eher wenig nehmen. Einfach mit kochendem Wasser überbrühen, etwas Zitronensaft hinzu, fertig! Der Tee schmeckt am besten, wenn er schon lauwarm abgekühlt ist, und hat dann, ähnlich wie die weisse Melisse, neben dem zitronigen Hauptgeschmack noch eine angenehme rosenartige Note.

HERKUNFT
Das australische Zitronenblatt wächst wild in der Nähe der Ortschaft Mount Carbine, im tropischen Teil von Queensland, in Australien. Diese Art ist botanisch noch nicht benannt. Möglicherweise ist es eine Unterart von Plectranthus bellus. 

ANZUCHT UND PFLEGE
Australisches Zitronenblatt wächst unglaublich schnell, wird ziemlich groß wenn man es nicht zurückschneidet und bekommt je nach Kulturzustand bis zu handgroße Blätter, die ganz zartflauschig behaart sind.

Das Zitronenblatt braucht zum Gedeihen nicht viel. Seine sukkulenten Blätter zeigen schon an, dass es mit wenig Wasser auskommen kann, aber wenn es richtig loswachsen soll, kann man es jederzeit bedenkenlos gießen, es verträgt auch ganz normale, feuchte Erde. 

Wenn Sie es in Ihren Kräuterernteplan regelmäßig mit einbeziehen wollen, dann kommen Sie nicht umhin, die Pflanze regelmäßig nachzudüngen. Sie dankt es Ihnen nicht nur mit üppigerem Wachstum, sondern auch mit zarteren, saftigeren Blättern. Relativ oft werden Sie merken, dass der Topf schon wieder zu klein geworden ist. Topfen Sie das Zitronenblatt Stück für Stück in größere Gefäße. Ich habe im Sommer hier in der Gärtnerei unsere Mutterpflanzen vom Zitronenblatt etwa alle 1-2 Monate in größere Töpfe gesetzt. Damit die Pflanzen buschiger werden, schneiden Sie gelegentlich die Trieb-Enden heraus. In der frostfreien Zeit kann diese tropische Pflanze durchaus draussen stehen, aber man kann sie auch sehr gut ganzjährig drinnen halten. Im Winter verträgt sie die trockene Zimmerluft ohne Probleme. Geben Sie dem australischen Zitronenblatt einen hellen Platz. Aber wenn Sie nicht Unmengen an Blättern ernten wollen, wächst das Zitronenblatt auch noch zufriedenstellend in schattigeren Bereichen.

ERNTE UND AUFBEWAHRUNG
Ernten Sie entweder einzelne Blätter oder ganze Triebe. Lagern Sie diese nicht im Kühlschrank. Sie bleiben auch bei Zimmerluft, eventuell unter einer Glasglocke, wochenlang weich um aromatisch. Am besten sind sie natürlich frisch von der Pflanze.

Wer die Blätter trocknen will, muss sich auf ein Kuriosum gefasst machen: Die Blätter bleiben bis zu 8 Wochen lang weich, selbst wenn man sie in trockener Zimmerluft ausbreitet. Die Blätter im Ganzen zu trocknen ist also keine gute Idee. Einfacher ist es da, die Blätter in kleine Karos zu zerschneiden. Diese trocknen innerhalb weniger Tage, und das Aroma ist immer noch drin.

Lange haben wir auf die erste Blüte gewartet. Blüht sie überhaupt jemals? Welche Farbe? Wir wollten schon Wetten abschließen, in welcher Farbe sie denn blühen wird. Wir haben also eine Pflanze in einem großen Kübel für ein Jahr ungeschnitten wachsen lassen, und jetzt, Ende November, zeigen sich tatsächlich die ersten, winzigen, blassblauvioletten Blüten in über zwei Metern Höhe.

wkk-logo2  Beschreibung und Rezept in WELTKRÄUTERKÜCHE (Buch)

Beitrag

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Plectranthus
Pflanzen & Saatgut / Canna-Cystus / Coleus & Plectranthus
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Duftpflanzen / Blattdufter
Nach Verwendung / Kräuter für's Fensterbrett
Nach Verwendung / Pflanzen für den Wintergarten / Pflanzen für den Wintergarten, warm (>18°C)
Nach Verwendung / Teekräuter / Aroma-Teekräuter
Nach Verwendung / Würzkräuter / Sonstige Würzkräuter
Neu 2015 / Neue Sorten 2015

  • Haltbarkeit: ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 150/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 

Bewertungen für "Australisches Zitronenblatt (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 35 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Karin Müller 2016-08-30 22:55:15

    tolle Pflanze

    Ich habe sie bekommen, da war sie noch klein.
    Jetzt ist sie fast einen Meter hoch und schön verzweigt.
    Duftet toll auch das mit dem Kaugummi funktioniert und schmeckt
    hervorragend.
    Also rundum eine imposante Pflanze
    Karin Müller

     
  • Von: Petra 2016-08-27 21:03:08

    Hmm, lecker!

    Die Pflanze steht am sonnigen Küchenfenster. Weil sie so gut wächst, habe ich sie schon umtopfen müssen. Gerne tue ich mir ein Stück Blatt in die Wasserkaraffe - schmeckt lecker. Und beim Kochen der Sauerkirschkonfitüre habe ich auch ein Blatt mit gekocht, anschließend wieder rausgefischt - gibt ein wunderbares Aroma.

     
  • Von: Marieanne 2016-08-24 11:46:26

    total lecker

    Eine super Pflanze, wunderbarer Duft und Geschmack. Sehr wüchsig und anspruchslos. Kann ich nur weiterempfehlen.

     
  • Von: kurt 2016-08-23 11:07:08

    Exotisch

    Steht in der Sonne auf der Terrasse, sehr wüchsig, gutes Aroma, passt perfekt
    unkompliziert und vielseitig verwendbar

     
  • Von: Nora 2016-08-10 12:22:09

    statt Katze

    Mein Liebling aus der Lieferung! So weich und flauschig und dann auch noch wohlriechend! Sie steht in der Küche und wird gern gestreichelt ;)
    Hab schon einige Blätter zu Tee verarbeitet, leider wächst sie etwas langsam

     
  • Von: Daniela Battistoni 2016-08-09 17:59:25

    Austral. Zitronenblatt

    Die Pflanze hat mein Küchenfenster erobert und duftet herrlich.

     
  • Von: Ute Dimopulos 2016-08-09 17:32:30

    Robuste Australier

    Ich liebe inzwischen Pflanzen die "australisch" im Namen haben. Kleine Pflegefehler (bei mir ist es das Gießen oder Düngen, das mal ausfallen kann) werden nicht übel genommen. Die Pflanze wächst bei uns sehr gut und wurde schon umgetopft.

     
  • Von: Nicole 2016-08-09 08:34:16

    herrlich

    Das Zitronenblatt steht bei mir am Fenster und duftet einfach herrlich. Ich nutze es sehr gerne zum aromatisieren von Tee und Wasser. Sehr zu empfehlen! Es wächst sehr fleissig, ich glaube, das will bald in einen größeren Topf!

     
  • Von: Beatrix Classen 2016-08-09 07:07:56

    Das Zarteste, was es in der Botanik gibt.

    Es ist schon so viel gesagt zu dieser bezaubernden Pflanze.
    Aber von all meine Bestellungen ist diese die erfolgreichste.
    Sie wächst super, duftet, ist essbar - aber das Schönste ist, sie zu streicheln.
    Sie wächst bei mir im Wintergarten und das sehr gut.
    Mal dachte ich, ich hätte sie zu trocken gehalten und verfiel ins Gegenteil. Nun musste ich nach meinem Urlaub, wo es die pflegende Nachbarin auch "zu gut" mit ihr meinte, erst mal wieder etwas "zurücktrocknen". Es hat langsam den Anschein, sie hat all das tolleriert.
    Bea

     
  • Von: Ulrike Daniel 2016-03-01 18:56:53

    Zitronenblatt treibt Blütenstand!

    Nachdem ich schon einige Jahre aus dem -super gemachten- Katalog bestellt habe, hatte ich Anfang September 2015 die Gelegenheit die Gärtnerei zu besuchen. Ich habe mehrere Stunden zugebracht zu schauen, schnuppern und fühlen... Natürlich mußte ich auch einige Pflanzen kaufen, (obwohl ich mit dem Zug zurück nach Dresden fahren mußte), darunter auch ein Zitronenblatt. Nach dem Umtopfen hatte es ein paar Blätter verloren, ist auch nicht sonderlich gewachsen, was ja vielleicht auf die Jahreszeit zurückzuführen ist. Zur Zeit steht das Zitronenblatt auf dem Küchenfensterbrett und treibt zu meiner großen Überraschung einen Blütenstand! Innerhalb von knapp zwei Wochen ist er auf ca. 7 cm Länge angewachsen, die kleinen Knospen sind auch gut zu sehen, haben sich aber noch nicht geöffnet. Bin gespannt, wie die Blüten aussehen (außer lila - steht ja oben).

     
  • Von: Renate 2016-02-22 03:19:46

    Vermehrung supereinfach?

    Der Geschmack ist für uns noch etwas gewöhnungsbedürftig. Als Tee pur finden wir ihn nicht so toll. Ich verwende die Blätter zur Zeit z.B. im Pudding mitgekocht und will sie demnächst auch als Backzutat ausprobieren. Auch Kräuteressig oder Öl werde ich nächsten Sommer ausprobieren.
    Im Sommer im Garten war die Pflanze ein Hingucker und mein Mann liebt auch ihren Duft. Im Winter war es ihr jedoch in unserer Wohnung zu dunkel. Sie ist ganz schnell in die Höhe geschossen, hat so nach und nach ihre großen Blätter (Erntegut) verloren und die stets sehr reichlich nachwachsenden neuen wurden mit der Zeit immer kleiner. Der Anblick war nicht mehr so schön. Ich habe die Pflanze deshalb kräftig gekappt und die 30-40 cm langen mit vielen Blättern noch recht ansehnlichen Spitzen in ein Wasserglas ans Nordostfenster gestellt, da ich sie in der Küche eigentlich nicht brauchte. Wie verblüfft war ich, als sie sich schon nach wenigen Tagen in der Januardunkelheit bewurzelt hatten. Nun wird aller paar Tage das Leitungswasser gewechselt und es geht ihnen gut.
    Die Mutterpflanze hat mein Mann in seinen Arbeitsraum in besseres Tageslicht mitgenommen und nun wachsen die Blätter wieder.

     
  • Von: renate riedl 2015-11-10 18:02:23

    Zitronenblatt eine wunderbare Pflanze

    ich bin von der Pflanzemehr als begeistert.den Transport hat sie gut überstanden ..Bei Rühlemanns Pflanzen zu kaufen ,ist immer ein Erlebnis Jederzeit wieder.

     
  • Von: Constanze Arnold 2015-10-12 19:43:17

    einfach lecker

    Die Pflanze ist einfach fabelhaft. Die Blätter schmecken auch mit normalen Leitungswasser super. Das Zitronenblatt wächst bei mir im Büro und wird nur unregelmäßig gegossen.

     
  • Von: A. Konegen 2015-10-12 18:44:23

    zitronenblatt

    super qualität, top aroma, liebevoll verpackt....genau deshalb kaufe ich bei rühlemanns.

     
  • Von: JellyJoe 2015-10-05 16:21:34

    Highlight

    Beeindruckend. Der zitronig-fruchtige Blattduft ist sehr intensiv und immer angenehm. In 3 Monaten ist sie über 40 cm gewachsen, zuerst draußen, jetzt auf dem Fensterbrett.
    Eine echte gute Laune Pflanze, die sehr plastische Beschreibung von Hr. Rühlemann ist in diesem Fall wirklich keine Übertreibung, ich kann mich hier den positiven Bewertungen nur anschließen.

     
  • Von: Bernd Griese 2015-09-23 20:56:15

    Australisches Zitronenblatt

    Von allen meiner Rühlemann-Pflanzen ist das der " Hammer ".Enome Wuchsfreudigkeit,und der Duft,das Aroma als Tee, im Salat,zum Backen ,Daniel hat nicht zuviel versprochen.

     
  • Von: Ilona Jacobsen 2015-09-12 07:48:07

    Australisches Zitronenblatt

    Hervorragend angewachsen und ich muss demnächst umtopfen. Die Pflanze ist eine Bereicherung.

     
  • Von: Reinhard Bähn 2015-09-09 19:09:17

    Pflanzenbewertung

    Ich wurde leider mit dem System nicht fertig, Ich habe nur diesen Weg der Komonikation. Ihre Planzen waren alle gut. Besondere Freude macht uns das Australische Zitronenblatt. Wir haben es den ganzen Sommer über auf der Terrasse gehabt und die Blätterschnipsel sind der der i- Punkt auf unserem Morgentlichen Obstsalat. Ich denke wir werden ihn imSpätherbst reinholen müssen, damit die wasserspeichernden Blätter den Winter überleben. Wir werden Sie weiterempfehlen!

     
  • Von: MelrosePlant 2015-09-09 13:40:22

    Sensation

    Hallihallo,
    diese Pflanze ist schlicht eine Sensation für mich:
    Sie ist wunderschön anzusehen und absolut robust und gesund.
    Die puscheligen Blätter und der gesamte Wuchs sind ein Augenschmaus, die Haptik ist einmalig und der Geruch/Geschmack ebenso.
    Wie gerne habe ich an heißen Tagen die Blätter aufgebrüht...
    Auch bei wenig pflege (ich giesse alle zwei Tage- niemals gedüngt) sieht die Pflanze bei mir perfekt aus wie gemalt und macht richtig Freude!
    Eine gaaanz dicke Empfehlung!

     
  • Von: Fanny 2015-09-08 11:02:01

    Einzigartige Melisse

    Gekauft wurde die Pflanze im April, Transport gut überstanden, circa 10 cm hoch. Inzwischen misst sie an die 50 cm :D Sie ist sehr umgänglich, hat auch den heißen Sommer genauso gut überstanden wie den Blattlaus-Angriff. Diese haben sich wenig für die Melisse interessiert. Einfache Vermehrung durch Stecklinge! Ich habe mich noch nicht getraut einen Tee daraus zu machen, weil der Duft etwas herber war als erwartet. Mir macht der australische Tourist auch so viel Freude :)

     
  • Von: Friedericke Martini 2015-09-07 21:01:46

    für Skeptiker

    Meine Familie hat mich ausgelacht, als ich freudig die Neuerwerbung präsentierte: "Wie, australisch? Ohne botanischen Namen? Ist doch bestimmt giftig!" Nein, ist es nicht, soviel ist sicher, sonst kännte ich diese Bewertung nach einigen Monaten Teegenuß vom Zitronenblatt nicht schreiben. Erstaunlich finde ich die Geschmacksunterschiede, die der Tee von heiß bis abgekühlt ausweist. Ich hab die Pflanze draußen stehen, sie hat bisher jedes Wetter vertragen, wächst und wächst und wächst...

     
  • Von: Ellen Martens-Münzberg 2015-09-02 12:26:00

    Lieblingspflanze

    Ja, dieses Zitronenblatt ist zu meiner Lieblingspflanze geworden.
    Sie steht auf der Terasse und wächst, und wächst und ......
    Jeden Morden ein Stück im Kräutertee ... mhhh.
    Ob zu Quark, Joghurt, Likör, Öl - überall wo Zitronen passen, passt
    auc diese Pflanze. Ich hoffe, daß ich sie gut über den Winter bekomme.

     
  • Von: Helga Borzim 2015-09-02 12:08:19

    Australisches Zitronenblatt

    eine zauberhafte Pflanze die mich jeden morgen mit ihrem zitronigen Duft erfreut und mir Streicheleinheiten mit Ihren samtweichen Blättern gibt.!!!Mit der Verwertung in der Küche muß ich mich noch beschäftigen.
    Helga Borzim

     
  • Von: Susanne Jüngst 2015-08-24 09:55:10

    Für tolle Rezepte

    Was für eine tolle Pflanze. Sie wächst und wächst und ist so leicht zu halten. Ich habe sie in der Küche vor dem Fenster stehen und die Fensterbank ist eine große Arbeitsplatte, auf diese habe ich mein Gemüse und Obst Schalen stehen. Normalerweise habe ich immer mal die kleine Eintagsfliegen zur dieser Jahreszeit doch dieses mal ist nicht eine einzige an mein Obst. Ich habe einen bekannten einige Blätter für sein Restaurant gegeben und auch er hat keine Eintagsfliegen mehr.
    Die Blätter habe ich ins Badewasser gemacht und man hat ein tollen Duft und erfrischendes Bad. In Öl eingelegt gibt es ein super Zitronenöl für Salat oder auch für die Haut. Jetzt will ich ein Deo mit den Blätter ausprobieren. Ein ganzes Blatt im Putzmittel lässt das Haus duften
    Ich würze damit Kuchen oder Risotto , Getränke, Joghurt und Pudding und Eis,
    Ein Zitronen Likör wird jetzt ausprobiert und ein Apfelgelee mit Zirtonenblatt.
    Ich bin so begeistert das ich weiter Ableger von dieser Pflanze gerne als Geschenk mit bringe

     
  • Von: Sabine 2015-08-15 10:48:31

    Zitrone pur und sooo Samtweich, Wunderbar!

    Eine wirklich außergewöhnliche Pflanze. Der Duft ist unbeschreiblich gut. Ich benutze sie hauptsächlich zur Abwehr von Mücken. Mit 1-2 Blättern die Arme und Beine einreiben und jede Mücken nimmt Reißaus.
    Wer etwas neues und ungewöhnliches sucht, sollte sich diese Pflanze gönnen. Sie steht bei mir den ganzen Tag in der vollen Sonne und war auch schon mal ausgetrocknet, einmal wässern und sie war wieder da.

     
  • Von: C. Etringer 2015-08-05 22:41:09

    Wächst !

    Also diese Pflanze wächst jetzt mächtig und prächtig in der Veranda im Halbschatten. Geschmack ist eigenartig und sehr ausgeprägt.

     
  • Von: Jutta Kubillus 2015-08-04 18:19:31

    Hammermäßig

    die Pflanze habe ich mir aus Neugierde bestellt und sie ist was Duft und Geschmack anbelangt der Hammer, steht zur Zeit bei mir auf der Terrasse (Südseite). Da die Terrasse mit einer Markise abschattiert ist hat sie auch noch Sonnenschutz.

    Ich hoffe dass ich sie durch den Winter bekomme.

    Das Zitronrenblatt kann ich jedem "Nasenmenschen" weiter empfehlen

     
  • Von: Kerstin Jäger 2015-07-29 09:48:53

    Einfache Handhabung

    Bei der Lieferung im Juni, die sehnlichst und voller Neugier erwartet wurde, war das Pflänzchen in einem guten, zarten Zustand. Inzwischen (Ende Juli) habe ich bereits erneut umgetopft (nach Lieferung natürlich auch) in einen größeren Topf - mit normaler Blumenerde, da dies tatsächlich notwendig war, wie ich an der reichlichen Durchwurzelung sah. Die Pflanze ist wirklich kräftig. Bin gespannt, wie die Überwinterung klappt. Der Geschmack ist wirklich außergewöhnlich/einmalig, habe aber festgestellt, dass ihn nicht jeder mag. Ich ja!!!

     
  • Von: Marina 2015-07-28 20:27:01

    Wundervolles Aroma

    Schon wenn man an der Pflanze vorbeigeht, kommt ein angenehmer Zitronenduft entgegen.
    Vor allem in Tees aus kräftigen Kräutern bringt ein Blatt einen schönen frischen Kick hinein.

     
  • Von: Siegrid Kitzrow 2015-07-28 18:16:45

    sehr aromatisch

    Mittags-Sonne mag es nicht, besser Halbschatten. Nach Startschwierigkeiten treibt es jetzt gut aus und wird kräftig. Man sollte es nicht austrocknen lassen und nicht in der prallen Sonne stehen haben. Dann ist das Aroma am besten.
    Eine ganz tolle Pflanze. Schmeckt hervorragend.

     
  • Von: eva paur 2015-07-28 16:03:44

    wächst und wächst und wächst

    Das Zitronenblatt ist dekorativ und wächst sehr gut. Ich gebe im Sommer ein junges Blatt in die Wasserkaraffe. Das gibt ein zartes Zitronenaroma

     
  • Von: romeoindia 2015-06-20 22:05:27

    hält ihr Versprechen

    Absolut top, macht null Zicken, habe es umgetopft und es steht bei Halbschatten auf der Terrasse. Was in der Artikelbeschreibung steht, ist tatsächlich genau so wundervoll.
    Hoffentlich kriegt man es über den Winter!

     
  • Von: Gerlinde Schnabel 2015-06-18 10:53:16

    Faszinzierend lecker und unkompliziert

    Aus Zeitmangel wuchs die arme Pflanze wochenlang im Minitöpfchen. Aber sie wuchs mächtig (hab sie natürlich regelmäßig gegossen). Inzwischen ist sie umgetopft, 30 cm hoch, hat einen fingerdicken "Stamm" und verzweigt sich fröhlich, nachdem ich sie "geköpft" hatte. Aus der Spitze habe ich einen Kopfsteckling gemacht, der ist locker angegangen und steht jetzt draußen. Zwei untere Blätter des Stecklings hatte ich zu Tee gemacht: diesen Tee will ich nie mehr missen!! Unglaublich lecker, diese Pflanze, streichelweich, der Duft nach dem Streicheln am Finger ist wie ein leckeres Erfrischungsparfüm.
    Eine pflegeleichte Pflanze zum Freuen und Genießen, sie ist wirklich ihr Geld wert.

     
  • Von: Teresa 2015-05-26 09:45:04

    sehr intensiv

    Eine tolle Pflanze mit höchst intensiven und leicht herben Aroma. Volle Pulle Zitrone! Man kann es sparsam verwenden, in Sorbet, für Eiswürfel oder in der Quarkspeise mit Erdbeeren, selbstgemachte Limonade ....

    Mittags-Sonne mag es nicht, besser Halbschatten. Nach Startschwierigkeiten treibt es jetzt gut aus und wird kräftig. Man sollte es nicht austrocknen lassen und nicht in der prallen Sonne stehen haben. Dann ist das Aroma am besten.

    Tolle Pflanze! Aromatherapie pur.

     
  • Von: g.lilli 2015-05-19 19:58:34

    unglaublich aromatisch

    Dieses Kraut ist der Hammer. Es sieht wunderschön aus und hat ein fruchtiges intensives Zitrusaroma, klasse für Tee und Limo. Es wächst auch schon kräftig. STeht allerdings momentan noch im Zimmer.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Australisches Zitronenblatt (Pflanze)"

 
  • Von: Christoph 22.11.2016 23:23

    Guten Tag, ich habe das Zitronenblatt im Frühsommer erhalten. Seitdem steht es bei uns in der Küche an einem sehr sonnigen Platz und ist in dieser Zeit sehr beachtlich gewachsen und es gab nie Probleme damit. Jetzt im Herbst stellen wir aber fest, dass immer mehr Blätter damit beginnen einen gelben Rand zu bekommen. Dies beginnt an den Spitzen, später werden diese Stellen braun und die Blätter fallen nach einiger Zeit ab. Dies betrifft sowohl große "Sonnenblätter" als auch kleine Blätter an Seitentrieben. Staunässe würde ich ausschließen, da die Erde auch immer mal wieder „durchtrocknet“. Gedüngt wird unregelmäßig aber immer mal. Der Standort ist jetzt natürlich jahreszeitbedingt dunkler, aber wurde ansonsten nicht verändert. Heizung läuft auch. Was können wir tun bzw. was fehlt unserem Zitronenblatt? Grüße

    Antwort von: Christian Müller 23.11.2016 08:59

    Hallo, zum einen liegt das vergilben der Blätter tatsächlich an einem Lichtmangel und wie ich vermute auch an einem Düngermangel. Die Pflanze sollte regelmäßig gedüngt werden auch jetzt im Winter. Alle zwei Wochen wäre jetzt optimal. Dann sollte sich der Schaden bald wieder auswachsen.

     
  • Von: Uschi Giza 03.11.2016 11:30

    Guten Tag! Unsere im Frühjahr bei Ihnen gekaufte Zitronenblattpflanze hat im Sommer im Garten gestanden. Nach einer Weile hat sie begonnen, die Blätter abzuwerfen und der Stamm hat sich von unten her bräunlich verfärbt. Nun habe ich die Pflanze in den hellen warmen Wohnraum geholt und siehe da: Blätter sind keine dran, aber an den beiden Triebspitzen des Hauptstammes sitzt je eine Blütendolde. Entzückend. Aber: Wann kommen neue Blätter? Vielen Dank und viele Grüße!

    Antwort von: Christian Müller 04.11.2016 07:07

    Hallo, es sollten bald wieder Blätter gebildet werden, düngen Sie die Pflanze regelmäßig damit die Pflanze ausreichend Nährstoffe zur Verfügung hat um wieder durchzuwachsen.

     
  • Von: Marion Tiedemann 10.10.2016 07:49

    Halo liebes Rühlemann-Team, darf ich das Zitronenblatt jetzt zurückschneiden? Sie hat viele wunderbare Blätter im Kronenbereich gebildet und "kippt" jetzt etwas über. Oder soll ich mit dem schneiden lieber warten bis zum nächsten Frühjahr? Herzlichen Gruß Marion Tiedemann

    Antwort von: Martina Warnke 10.10.2016 15:18

    Hallo, Sie könnten jetzt das Allernötigste abschneiden aber der eigentlich kräftige Rückschnitt sollte im Frühjahr erfolgen. Es ist immer von Vorteil die Pflanze mit möglichst viel Grün über die dunkle Jahreszeit zu bringen. Ganz lieben Gruß

     
  • Von: Sabine Matthies 14.09.2016 10:18

    Hallo liebes Rühlemann Team, ich habe das Zitronenblatt im Februar 16 von Ihnen erhalten und bin total begeistert, die Pflanze sieht toll aus mit ihren duftenden, samtigen Blättern. ich habe jetzt festgestellt, dass der Topf langsm zu klein wird. Kann ich die Pflanze jetzt im Frühherbst noch in einen größeren Topf pflanzen oder lieber warten bis zum Frühjahr? Kann ich sie auch zur Überwinterung in einen kühleren Flur stellen? Der hat so ca. 18 Grad? Ganz lieben Dank und liebe Grüße Sabine

    Antwort von: Christian Müller 14.09.2016 10:38

    Hallo, Sie können das australische Zitronenblatt auf jetzt noch umtopfen. Von der Temperatur ist der Flur gut geeignet, der Standort der Pflanze sollte im Winter möglichst hell sein.

    Antwort von: Sabine Matthies 14.09.2016 11:53 vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Fragen

    LG Sabine Matthies
     
  • Von: Anna Baar-Pölz 30.08.2016 18:50

    Wie gehört das Zitronenblatt überwintert? Danke! mfg

    Antwort von: Martina Warnke 30.08.2016 20:22

    Hallo, am besten an einem schönen hellen und warmen Platz im Wohnzimmer. Das Zitronenblatt ist eine ausdauernde Pflanze und sieht auch in der dunklen Jahreszeit dekorativ aus - braucht es aber eben kuschlig warm. Lieben Gruß

    Antwort von: Anna Baar-Pölz 30.08.2016 21:18 Könnte man das Zitonenblatt in eine Vitrine mit Orchideen stellen oder ist das zu feucht? Danke für die Antwort. Antwort von: Christian Müller 31.08.2016 07:33

    Hallo, in der Orchideenvitrine ist eindeutig zu nass für das australische Zitronenblatt. Dieses steht lieber trockener und mag auch keine hohe Luftfeuchte.

    Antwort von: Anna Baar-Pölz 31.08.2016 09:09 Danke, das ist schade. Dort hätte ich Platz und meine Katzen kommen nicht dazu......
     
  • Von: Agnes Malecha 08.05.2016 12:09

    Hallo! Unser vor ungefähr zwei Wochen angekommenes Zitronenblatt macht uns leider Kummer: An den Blättern tauchen in Stengelnähe immer häufiger und schneller braune Flecken auf (war am Anfang nur ein Blatt, ich hatte eine Verletzung vom Transport vermutet), die schnell größer werden und dann austrocknen, die Ränder der Blätter verlieren derweil Farbe, und die Pflanze zieht die Blätter teilweise leicht nach innen ein. Die befallenen Blätter werden unterschiedlich schnell - mir scheint, nun früher als bei den ersten beiden Opfern - abgeworfen, im Blattstengelkern ist eine braune Verfärbung zu sehen, von außen sind die Stengel aber unauffällig. Aus derselben Lieferung hatte die Weihrauchpflanzen von Beginn an einen Knacks, stand aber auch sofort in Quarantäne. Alle anderen Pflanzen sind unauffällig und wachsen fröhlich vor sich hin, gepflanzt wurden alle in dieselbe Erde. Ich frage mich nun, ob dies ein Pilz sein könnte? Wenn ja: a) könnte Niem helfen? b) Wie steht es mit Nikotinsud? c) Wasserglas haben wir im Moment nicht im Haus, es wurde uns aber geraten, daß eine stark verdünnte Lösung helfen soll - stimmt das? Wenn es kein Pilz ist - mag das Zitronenblatt vielleicht lieber saure Erde? Vielen Dank

    Antwort von: Christian Müller 09.05.2016 07:53

    Hallo, ich vermute eher das Ihr Zitronenblatt zu feucht gehalten wird. Stauende Nässe ist unbedingt zu vermeiden. Lassen Sie die Pflanze einmal richtig abtrocknen und gießen Sie anschließend weniger. Dann sollte es Ihrer Pflanze bald wieder besser gehen.

     
  • Von: Susanne 02.05.2016 22:57

    Hallo liebes Team! Vor drei Wochen habe ich den Australier bei Ihnen gekauft und nach wenigen Tagen "Akklimatisierung" in eine torffreie Erde gesetzt (ökohum - also bei dem Preis sollte man von Qualität ausgehen); Durst musste sie auch nicht erdulden, ebensowenig Dauerfußbaden.... gewachsen ist sie kaum, hat aber die Blätter irgendwie "angelegt" - will sagen, in Richtung Stämmchen nach unten hängen lassen. Nachdem heute der erste sommerlich warme Tag für´s Pflänzchen am Südwest-Fenster war, bekam ich am Abend einen ziemlichen Schrecken: die unteren ältesten Blätter haben am Rand umlaufend gelbe Flecken. Kann es sein, dass sie keine direkte Sonne mag? Oder wurde ihr nur hinter dem Fensterglas zu heiß? Oder mag sie Hitze und Sonne - dann aber draußen frei stehend? ganz liebe Grüße

    Antwort von: Christian Müller 03.05.2016 07:46

    Hallo, das klingt sehr nach einer Düngerfestlegung in der Erde, das bedeutet, das die Pflanze quasi am gedeckten Tisch verhungert. Ausgelöst wird so etwas oft durch einen zu niedrigen pH-Wert. Topfen Sie die Pflanze bitte nochmal aus und mischen Sie die Ököhumerde mit normaler Blumenerde. In dieses Gemisch topfen Sie anschließend das Zitronenblatt. Gießen Sie die Pflanze danach einmal gut an und stellen dieses an einen warmen sonnigen Ort. Gießen Sie das Zitronenblatt nur nach bedarf, diese Pflanzen mögen es gerne etwas trockener.

     
  • Von: Valeria 08.04.2016 17:24

    Hallo,liebe Rühlemänner und Frauen, mein Zitronenblatt blüht bzw hat ganz viele Knospen.Dabei habe ich es noch nicht mal ein Jahr.Ich bin ganz stolz,frage mich aber was ich jetzt tun soll: Blüten/Knospen abschneiden oder nicht?Für eine Antwort bedanke ich mich im voraus.

    Antwort von: Christian Müller 12.04.2016 07:17

    Hallo, genießen Sie einfach die Blüten Ihres australischen Zitronenblattes. Wenn die Pflanze verblüht ist können Sie die Triebe einkürzen.

     
  • Von: Sabrina Rößner 07.04.2016 15:56

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin echt total begeistert. Wo kann ich Fotos hochladen? Bei mir hat sie dieses Jahr eine wunderschöne Blüte bekommen. Echt toll

    Antwort von: Christian Müller 08.04.2016 08:48

    Hallo, wir freuen uns das Sie so viel Freude an Ihrem australischen Zitronenblatt haben. Bilder können Sie leider keine hochladen.

     
  • Von: Christel Mähler 07.01.2016 09:41

    Ich habe am 03. Januar eine Anfrage gestellt, die auch veröffentlicht ist. Leider warte ich immer noch vergebens auf eine Antwort. Lieben Gruß Christel

    Antwort von: Martina Warnke 07.01.2016 10:02

    Hallo , nicht nur die Pflanzen sondern auch viele Mitarbeiter befinden sich derzeit in der Winterpause und es ist trotzdem viel zu tun in der Gärtnerei. Wir bemühen uns zeitnah zu antworten, doch dies gelingt nicht immer. Frohes neues Jahr

     
  • Von: Christel Mähler 03.01.2016 13:50

    Ich wünsche allen Mitarbeitern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016! Wir haben zwei wunderschöne Zitronenblätter in einem Kübel. Im Sommer wuchsen sie zu stattlichen Pflanzen heran. Nun steht der Kübel in einem Sonnigen, jedoch recht kühlen Raum ( ca. 10-15 Grad C) und mittlerweile sind fast alle großen Blätter abgefallen. Es stehen lediglich die kahlen Stängel mit an der Spitze befindlichen kleinen Zitronen-Blättern. Wachsen im Frühjahr neue Blätter, oder muss ich den Stängel zurückschneiden. Sollte ich die Pflanze in einen wärmeren Raum ( ca. 22 Grad C) stellen und düngen?

    Antwort von: Martina Warnke 07.01.2016 09:59

    Hallo, von einer wärmeren Temperatur würden die Pflanzen garantiert profitieren und wichtig ist jetzt im Winter auch nicht zuviel zu gießen. Düngen bitte in dieser Jahreszeit nur, wenn Sie merken das die Pflanze anfängt wieder auszutreiben. Lieben Gruß

    Antwort von: Christel Mähler 07.01.2016 13:34 Vielen Dank für die Info. Ich habe meine Pflanze gleich in das Wohnzimmer gestellt. Nun rieche ich auch den herrlichen Zitronenduft. Da es den Anschein hat, dass sich neue Blätter zeigen, werde ich das Pflänzchen auch mal düngen.



    Lieben Gruß Christel
     
  • Von: Thi Thu Schwuchow 22.11.2015 14:18

    einen schönen Sonntag, liebes Team Ich möchte Ihnen etwas schönes mitteilen, und zwar über dieses Blatt. Im Frühling bat mich eine Freundin, ihre Blumenstöcke schöner zu schneiden und evtl. Ableger daraus zu machen. Als ich das Blatt entdecke, kommt in mir die Kindheitserinnerung hoch: in Vietnam werden die Blätter gemörsert, den Saft fängt man auf und gibt diesen den Kindern zu trinken gegen Husten, Schnupfen und Heiserkeit...Bei uns heißt die Pflanze Tần Dày Lá, mehr im Internet in vietnamesisch zu lesen über: Lá tần chữa ho. Sie haben Recht. Diese Pflanze wächst sehr schnell, benötigt dafür oft Dünger und sie schenkt mir im Sommer wunderschöne lila Blüten. Immer wenn ich die Blätter abschneide, trockne ich. Dafür habe jetzt den guten Tee, den keiner kennt! und wie Sie beschrieben haben, die zu trocknen braucht man viel viel Zeit! Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team viel Freude.

    Antwort von: Christian Müller 23.11.2015 07:21

    Hallo, vielen Dank.

     
  • Von: Valeria 16.10.2015 00:02

    Danke Christian Müller für die schnelle Antwort.Aber bevor ich zur Schere greife,noch eine Frage-das abgeschnittene obere Teil kann ich dann in einen Topf mit Erde setzen,einfach so? Oder muss ich da auf irgendwas achten? LG

    Antwort von: Christian Müller 16.10.2015 07:37

    Hallo Valeria, für einen Steckling sollten Sie die oberen zwei Blattpaare nutzen. Lassen Sie den Stengel unter dem ersten Blattansatz gut einen Zentimeter stehen. Die Erde im Topf sollte nicht zu locker sein und durchdringend gegossen sein. Dann kann der Steckling bis an den ersten Blattansatz in die Erde gesteckt werden. Stecken Sie den Topf danach am Besten in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel und stellen das Ganze auf die warme Fensterbank. bei ca. 22°C Bodentemperatur sollten innerhalb von 2 Wochen Wurzeln gebildet werden.

     
  • Von: Valeria 14.10.2015 19:00

    Hallo, mein Zitronenblatt wächst und wächst und....Nun wird es wirklich Zeit,es mal zu schneiden damit es sich verzweigt und Ableger möchte ich natürlich auch haben.Nur-wo muss ich schneiden?Ich bin absoluter Pflanzenneuling und möchte diese tolle Pflanze nicht umbringen.Kann mir bitte jemand genau erklären,was ich tun muss? Danke

    Antwort von: Christian Müller 15.10.2015 07:24

    Hallo, Sie können die Triebe um die halbe Länge reduzieren. Einfach mit der Schere über einem Blattpaar abschneiden. Nach dem Rückschnitt sollte die Pflanze leicht gedüngt werden, damit die Pflanze gut wieder austreiben kann.

     
  • Von: Kevin Moore 06.10.2015 19:12

    Hallo! Mein australisches Zitronenblatt hat sich den Sommer über gut entwickelt. Deshalb hat meine Mutter auch Interesse bekundet. Sie hat einen sehr sonnigen und heißen Wintergarten. Dort befinden sich deshalb fast ausschließlich Pflanzen in Hydrokultur. Kann man das australische Zitronenblatt auch als Hydrokultur halten? Wenn ja, soll man den Steckling besser in Wasser oder Erde bewurzeln? Vielen Dank!

    Antwort von: Christian Müller 08.10.2015 07:03

    Hallo, das Australische Zitronenblatt sollte besser in Erde bewurzelt werden.

     
  • Von: Marion Tiedemann 18.08.2015 07:57

    Hallo liebes Team, anfangs wuchs diese schöne Pflanze ohne Probleme. Seit ca. 1 Woche verliert sie aber Blätter!! Zuwenig gegossen kann eigentlich nicht sein, da die Erde leicht feucht ist. (Ich prüfe mit dem Finger, bevor ich gieße) Einige Blätter haben auch einen gelben Fleck. Soll ich sie mal kräftig zurükschneiden??? Schlägt sie dann gsund wieder aus? Lieben Dank für eine hilfreiche Antwort! Grüße aus Lübeck Marion

    Antwort von: Christian Müller 21.08.2015 07:56

    Hallo, die Pflanze wächst sehr stark, deshalb ist es wichtig die Pflanze regelmäßig (einmal wöchentlich) zu düngen. Dann sollten sich auch balb die Blätter wieder grün färben und die Pflanze wieder ins Wachstum kommen.

     
  • Von: Armin Sieger 27.07.2015 07:00

    Kann die Pflanze, eingepflanz im Beet, bei uns überwintern?

    Antwort von: Martina Warnke 27.07.2015 07:52

    Hallo. Das australische Zitronenblatt ist ausdauernd jedoch nicht winterhart. Sie kann problemlos als Zimmerpflanze in der Wohnung überwintert werden. Lieben Gruß

     
  • Von: A. Köper 24.07.2015 10:51

    Hallo, wo ist denn der beste Platz für die Pflanze im Garten? Da sie aus Australien kommt, würde ich vermuten volle Sonne ist gut und vorübergehendeTrockenheit sollte auch kein Thema sein. Wie oft sollte man düngen und welchen Dünger würden Sie empfehlen? Wie bekommt man die Pflanze am besten über den Winter? In der Wohnstube oder besser kühl und dunkel? Danke im Voraus! MfG, A. Köper

    Antwort von: Martina Warnke 29.07.2015 08:13

    Hallo. Da das australische Zitronenblatt sehr wärmeliebend ist, sollte es in unseren Breitengraden am besten im Topf kultiviert werden. Das Zitronenblatt ist unkompliziert als Zimmerpflanze zu halten und kann normalerweise problemlos hell und warm im Wohnzimmer überwintert werden. Zum Düngen reicht ein handelsüblicher Flüssigdünger. Dort einfach auf die Herstellerempfehlungen achten. Lieben Gruß und viel Freude mit dieser wundervollen Pflanze.

     
  • Von: Ulla Piontek 25.06.2015 17:42

    Hallo, bin ganz begeistert vom zitronenblatt - leider kriegen die Blätter (auch die neuen) am graue Ränder...was mach' ich falsch? Danke und Gruß Ulla

    Antwort von: Christian Müller 26.06.2015 07:18

    Hallo, auf den Blättern befinden sich viele kleine Haare, die das Blatt silbern bis gräulich wirken lassen, das ist völlig normal. Wenn das Blatt von den Blatträndern her eintrocknet und es zu einer silbrig durchscheinenden Erscheinung kommt handelt es sich ziemlich sicher um eine pilzliche Infektion Ihrer Pflanze. In diesem Fall würde ich die Pflanze stark zurückschneiden und einen gesunden Neutrieb wachsen lassen.

     
  • Von: Kevin Moore 06.05.2015 18:06

    Hallo! Wie groß ungefähr (Breite/Höhe) kann diese Pflanze werden, wenn man sie in einen Kübel pflanzt.

    Antwort von: Martina Warnke 07.05.2015 08:21

    Hallo. Die Angaben zur Wuchshöhe und Pflanzabstand finden sie jeweils unter der Pflanze. Das australische Zitronenblatt kann bis zu 1,50m hoch werden. Es ist aber auch kein Problem die Pflanze hin und wieder ( auch zu Erntezwecken) zurückzuschneiden. Lieben Gruß

     
  • Von: Cathrin Kluge 17.04.2015 16:59

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe heute das bei Ihnen bestellte "Australische Zitronenblatt" erhalten - vielen Dank! Ich bin wirklich überwältigt, Ihre Beschreibung ist treffend - sicherlich auch bezüglich der Menge an enthaltenen ätherischen Ölen, was auf der Zunge zu spüren ist. Da ich für ein kulinarisches Produkt eine große Menge an Blättern benötige, bitte ich um Hinweise, wie und wann ich die Pflanze vermehren kann. Geschmacklich ist sie wirklich ein besonderes Erlebnis! Vielen Dank vorab und herzliche Grüße! Cathrin

    Antwort von: Daniel Rühlemann 18.04.2015 22:11

    Danke, dass Ihnen "meine persönliche Lieblingspflanze des Jahres 2015" gefällt! Die Vermehrung geht über ca. 5 cm lange Kopfstecklinge - wie bei allen anderen Plectranthus-Arten auch. Die Bewurzelung erfolgt bei genügend Wärme (20° und wärmer) innerhalb von einer Woche.

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.