Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Gewürzfenchel (Saatgut)

 
 

Gewürzfenchel (Saatgut)

Foeniculum vulgare

lieferbar

Liefergröße: ~ 300 Samen

Artikel-Nr.: FOE01X

1,30 € *
 
 
 
 
 
 

Gewürzfenchel (Saatgut)

Kann in einem Jahr 3 Meter hoch werden

Pflanzen, oder besser säen Sie diese wüchsige Staude in gut gedüngte Erde, und ernten Sie im nächsten Frühjahr (April), zu einer Zeit wo frisches Gemüse rar ist, die zahlreichen Schösslinge, solange sie noch weich und zart sind (bis Mai) und später das würzige Laub. Im Spätsommer dann Samen für frischen Fencheltee. Die Körner auf jeden Fall vorher im Mörser zerstoßen!

Video
Aussaat

Aussaat am besten an Ort und Stelle in sehr guten, tiefgründigen Boden, von März bis August. Sämlinge mindestens auf 20 cm besser 40-50 cm ausdünnen.

 

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Foeniculum
Pflanzen & Saatgut / FangFeng-Forsythie / Fenchel
Würzkräuter / Fenchel
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Essbare Samen
Nach Verwendung / Heilkräuter / Europäische Heilkräuter (TEM)
Nach Verwendung / Kräuter für Green Smoothies
Nach Verwendung / Stauden / hohe Stauden
Nach Verwendung / Teekräuter / Süße Teekräuter

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: >200/60
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 

Bewertungen für "Gewürzfenchel (Saatgut)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 4 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Wagner 2014-01-19 12:17:06

    Schmeckt sogar den Rehen

    Der Fenchel ist im ersten Jahr schon über 2 Meter hoch gewachsen, hatte 7 Pflanzen, 5 davon hat mir ein Reh weggefressen. Trotzdem haben mir die 2 restlichen Pflanzen im 2. Jahr noch reichlich Saatgut für einen Neuanbau und reichlich Fencheltee gegeben

     
  • Von: Susanna Pütters 2012-09-06 09:14:24

    beim 2. Versuch hat es funktioniert

    In normaler Gartenerde tat sich gar nichts, aber beim 2. Versuch im Hochbeet ist die Pflanze hübsch gewachsen. Mal sehen, was sie nach dem Winter macht und ob ich sie doch irgendwann umsetzen darf..

     
  • Von: Katja 2011-02-16 08:13:21

    sehr empfehlenswert

    Für alle Fenchelliebhaber ein Muss! Die jungen Triebspitzen wurden letztes Frühjahr von meinem kleinen Sohn direkt von den Pflanzen genascht. Zwischenzeitlich hatten die Pflanzen Blattläuse. Wurde dann zur Blüte wieder besser. Die Blüten waren bei Bienen und Hummeln und anderen Insekten sehr beliebt. Die Samen ergeben einen guten Tee. Und die Ernte ist reichlich. Ich habe jetzt 4 oder 5 Pflanzen zusammen stehen und es ist schon fast zuviel.

     
  • Von: Andreas 2010-08-19 18:02:36

    damit man wieder Schmetterlinge sieht

    Wenn er so gross wird, muss er windgeschützt stehen oder benötigt eine Stütze.
    Einen Teil des Bestandes sollte man im August als Futterpflanze für die Raupe des Schwalbenschwanzes unbedingt stehen lassen.
    Die Ernte der Samen folgt eh später, dafür braucht man für die Trocknung nur die Dolden abschneiden. Bis dahin sollten sich die Raupen satt gegessen und verzogen haben. Im Herbst den Überstand abschneiden.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Gewürzfenchel (Saatgut)"

 
  • Von: heikepankotsch@hotmail.de 10.01.2016 10:29

    Liebes Rühlemann-Team, ich habe den Gewürzfenchel letztes Frühjahr gesät und er wuchs reichlich. Jetzt habe ich hier gesehen es würde sich um eine ausdauernde Pflanze handeln. Bisher dachte ich nach der Blüte im nächsten Jahr ist Schluß mit seinem Leben. Wächst er denn nach der Blüte nun weiter, oder stirbt er dann? Grüße Heike Pankotsch

    Antwort von: Christian Müller 11.01.2016 08:02

    Hallo, mit etwas Glück wächst Ihr Fenchel tatsächlich nach der Blüte weiter.

     
  • Von: Karl-Heinz Schumacher 13.07.2015 18:57

    Handelt es sich hierbei um wilden Fenchel, der in Italien für Fenchellikör (Finocchietto) verwendet wird? Gruß Karl-Heinz Schumacher

    Antwort von: Christian Müller 15.07.2015 15:46

    Hallo, ja ich denke es handelt sich bei dem Fenchel um den wilden Fenchel, der in Italien genutzt wird. Da Foeniculum vulgare gerne auch verwildert.

     
  • Von: Asta 14.06.2015 14:39

    Zählt Gewürzfenchel zu den Lichtkeimern?

    Antwort von: Christian Müller 16.06.2015 07:22

    Hallo, der Gewürzfenchel sollte in Samenkornstärke mit Erde bedeckt werden.

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.