Service: 0 42 88 / 300 19 11 Über 20 Jahre Wissen & Erfahrung mehr als 1300 Arten & Sorten

Vegetarische und Vegane Brotaufstriche

(Katalog 2015, Seite 186/187)

Silke: Koch- und ernährungstechnisch habe ich schon immer gerne und viel experimentiert. Fertige Brotaufstriche kenne ich schon lange, konnte ihnen aber nicht viel abgewinnen. Selber welche machen mit einfachen Zutaten und frischen Kräutern geht überraschend schnell und macht viel (Gaumen-)Freude.

Martina: Warum Brotaufstriche? Bei mir lag es an meinem ersten Jahr bei Rühlemann‘s. Dort hat sich in den Pausen an meinen Tisch mit netten Kolleginnen eine richtige Brotstrichchallenge entwickelt - das war ein Heidenspaß immer wieder neue Aufstriche zu kreieren und zu testen. Und nun? Versuchen wir bei Ihnen die Experimentierlust zu wecken!

Frische Brotaufstriche selber machen

Wer eine gesunde und schmackhafte Alternative zu den üblichen Brotauflagen Käse, Wurst und Marmelade sucht, findet sie in herzhaften und süßen selbstgemachten Brotaufstrichen. Selber kreieren ist günstig und mit wenigen Zutaten meist schnell gemacht. Dazu der Joker für immer neue Geschmacks-Variationen: frische und getrocknete Kräuter! Auf der Basis von Butter oder Margarine, Quark, Frischkäse, Tofu, Gemüse, Hülsenfrüchten, Getreide, diversen Nüssen, Kernen und Trockenfrüchten lassen sich unzählige leckere Aufstriche zaubern. Für die Zubereitung reichen oft Messer, Gabel und/oder Löffel völlig aus. Andere gelingen ganz einfach und schnell mit Pürierstab, Mixer oder Küchenmaschine. Wenn man nun nicht tagelang den gleichen Aufstrich auf‘s Brot schmieren möchte, gibt es dafür auch noch andere kulinarische Verwendungen:

  • Brotaufstriche auf Butter- und Gemüsebasis und Pestos eignen sich sehr gut als Pastasauce
  • Aufstriche aus Milchprodukten oder Tofu sind sehr lecker zu Pellkartoffeln oder Gemüse- und Getreidebratlingen. Auch als Dip zu knackigem Gemüse wie z.B. Möhren, Kohlrabi, Paprika usw. oder zu Gegrilltem sind sie eine Bereicherung anstelle von gekauften Fertig-Saucen.
  • Süße Brotaufstriche lassen sich alternativ als Füllung oder Sauce für Crêpes, Pfannkuchen, Eis, Joghurt etc. verwenden.

Tipps für den Küchenzauber zuhause

Die folgenden Rezepte sind nur als Grundgerüst zum Experimentieren gedacht. Mit einer Prise Phantasie und dem eigenen Geschmack baut sich jeder selbst sein kulinarisches Haus!

  • Kinder ziehen oft das etwas geschmacksneutralere Rapsöl dem Olivenöl vor.
  • Mit etwas mehr oder weniger Öl lässt sich die Streichfähigkeit bis zur gewünschten Konsistenz bringen.
  • Hochwertige Zutaten, wie z.B. gute Öle, Bio-Produkte erhöhen das Geschmackserlebnis.
  • Frische, nicht eingekochte Brotaufstriche halten sich, gut verschlossen, im Kühlschrank etwa 4 Tage.
  • Besonders wenn man sich von Wurstwaren & Co. entwöhnen will: Räuchertofu, goldbraun gedünstete Zwiebelwürfel, kräftig gebratene Champignons und auch Grünkern geben Brotaufstrichen eine sehr nette herzhafte Note.

Quellen & Literatur

Viele Rezepte im Internet! Besonders nett und liebevoll gemacht ist

"Lilli: Vegetarische Pasten. Rezepte für vegetarische Brotaufstriche von süß bis herzhaft"
64 Seiten
DinA5 - Nr.p62
Packpapierverlag

Leider mussten wir uns auf einige wenige Rezepte beschränken. Lassen Sie sich davon nicht aufhalten - wir machen auch ungebremst weiter!

Bunte Blütenbutter
Martinas Süßes Minz-Pesto
Veganes Kräuter-Zwiebelschmalz
Aufstrich: Rote Linsen mit Kräutern
Tofu-Kräuteraufstrich mit getrockneten Tomaten
Gemüsecreme - auch ideal als Pastasauce
Griechische Hirtencreme

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.