Service: 0 42 88 / 300 19 11 Über 20 Jahre Wissen & Erfahrung mehr als 1300 Arten & Sorten

Salbeibonbon

Die helfen super bei beginnenden Halsweh oder Heiserkeit, schmecken aber auch ganz ohne Krankheit sehr lecker.

Wir benötigen:
10 g frische Salbeiblätter (oder 5 g getrocknete Salbeiblätter) & 100 g Zucker

Nach der Ernte der frischen Salbeiblätter diese so fein wie möglich schneiden.100 g Zucker abwiegen und in einen kleinen Kochtopf füllen. Backpapier auf der Arbeitsfläche auslegen. Der Zucker wird im Topf erhitzt  – erst schmilzt der Zucker sehr langsam, dann geht es jedoch sehr rasch.
Wenn alles geschmolzen ist, den Salbei hinzufügen und zügig unterrühren. Am Besten gleich den Topf vom Herd nehmen und dabei aufpassen, die Zuckermasse ist enorm heiß. Man kann entweder aus dem Topf auf das Backpapier kleine Häufchen aufs Backpapier tropfen lassen oder mit dem Löffel die Bonbonmasse auf das Backpapier klecksen.

Wenn die Masse komplett ausgekühlt ist, lässt sie sich leicht vom Papier lösen und in Stückchen brechen.
Ich empfehle übrigens den kriechenden Salbei, den sie besonders lecker für die Bonbons findet.
Finden Sie gerne ihren eigenen Favoriten, Auswahl gibt es ja genug.

von Maren Schmitz

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Dalmatinischer Salbei (Pflanze)
Dalmatinischer Salbei (Pflanze)
Salvia officinalis ssp. major
Ideale Sorte für Saltimbocca
SAL03

bestellbar

4,20 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Dreifarbiger Salbei (Pflanze)
Dreifarbiger Salbei (Pflanze)
Salvia officinalis ‘Tricolor’
Schön und nützlich zugleich
SAL06

bestellbar

4,20 € *
rezept.png Rezepte
Blatt-Salbei (Pflanze)
Blatt-Salbei (Pflanze)
Salvia officinalis 'Non-Flower'
Für den Küchenchef: Blätter statt Blüten
SAL94

bestellbar

4,20 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte