Service: 0 42 88 / 300 19 11 Über 20 Jahre Wissen & Erfahrung mehr als 1300 Arten & Sorten

Erste Hilfe: Gesunde Pflanzen, wie erreiche ich das?

(Katalog 2013, Seite 23)

Ein wichtiges Thema bei unseren Pflanzen ist der Pflanzenschutz. Es geht darum, dass wir uns nur dann lange an unserer Pflanze erfreuen können, wenn sie möglichst gesund und munter ist. Aber genau wie wir kann sie eben auch kränkeln. Dafür können wir vorbeugend schon etwas tun, indem wir die Pflanze von innen stärken. Dabei ist darauf zu achten, dass die Pflanze nie zu trocken oder zu nass steht, ohne Dünger oder gar überdüngt ist. Dies würde zu einer Schwächung der Pflanze führen, die dem Befall von Schädlingen leichtes Spiel bietet. Die Schädlinge und Krankheiten, die an unseren Lieblingen vorkommen können, sind zum einen saisonal bedingt, hängen aber auch mit dem Standort, der richtigen Pflege und mit dem Pflanzentyp zusammen.

Eins vorweg: Wir machen hier biologischen Pflanzenschutz. Nicht weil wir es müssen, sondern aus Überzeugung, weil wir es wollen! Dies bedeutet, dass wir viel mit Nützlingen arbeiten, die die Schädlinge in Schach halten, aber eben nicht gänzlich vernichten, so dass ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Räuber und Beute entsteht. Über die Anwendung von Nützlingen beim Privatkunden scheiden sich die Geister. Bei unserer Vielfalt macht der Einsatz auf jeden Fall Sinn, inwieweit dies auch für die private Nutzung gilt, ist eine Überzeugungs- und auch Geldfrage. Unsere Pflanzenschutzmittel sind alle im biologischen Anbau zugelassen und dezimieren die Schädlinge auf Basis von natürlichen Stoffen. Hinzu kommt, dass wir auch vermehrt mit Pflanzenstärkungsmitteln arbeiten, die bei einigen Kulturen immer wieder auftretende Schwächen von vornherein unterstützend begleiten. Zu guter letzt sind da noch die ganzen Pilzkrankheiten zu nennen, die den Pflanzen zu schaffen machen, als da wären Mehltau (echt und falsch), Botrytis (Grauschimmel), Blattfleckenkrankheiten, Rostpilze etc. Im biologischen Gartenbau gibt es dafür kaum Mittel, aber die besten Voraussetzungen in punkto Standort, Bewässerung, Raum für die Pflanze und Luftbewegung schaffen gute Voraussetzungen für eine gesunde Pflanze. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit die Pflanze von innen zu stärken. Dies ist ganz einfach selbst gemacht mit z.B. Brennnessel – oder Ackerschachtelhalmbrühen, im Handel sind dazu einige Mittel z.B. Gesteinsmehl, Pechnelkenextrakt, Kieselsäure oder Algen zu kaufen.

Ein Gedanke zum Schluss:

Beobachten Sie Ihre Pflanzen aufmerksam, so erkennen Sie Veränderungen sofort und können schnell reagieren. Und die Pflanzen mit natürlichen Stoffen zu behandeln ist doch irgendwie sympathisch, oder?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Große Brennessel (Pflanze)
Große Brennessel (Pflanze)
Urtica dioica
Entfacht auch im Inneren das Feuer
URT01

Lieferbar ab 25. März 2019

3,50 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Große Brennessel (Saatgut)
Große Brennessel (Saatgut)
Urtica dioica
Entfacht auch im Inneren das Feuer
URT01X

Artikel ist lieferbar

2,10 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte
Kleine Brennessel (Saatgut)
Kleine Brennessel (Saatgut)
Urtica urens
Brennt noch fieser als die Große
URT03X

Artikel ist lieferbar

1,40 € *
blog.png Beiträge rezept.png Rezepte