Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Sedanina (Saatgut)

 
 

Sedanina (Saatgut)

Apium nodiflorum (Helosciadum nodiflorum)

Liefergröße: ~ 30 Samen

Artikel-Nr.: API08X

auch als Pflanze erhältlich
2,60 € *
Dieser Artikel ist ausverkauft. Geben Sie unten Ihre eMail-Adresse an, wenn wir Sie benachrichtigen sollen, sobald der Artikel wieder lieferbar ist.
 
 
 
 
 

Sedanina (Saatgut)

Zartes Grün für Green Smoothies das ganze Jahr

Zart, knackig, erfrischend aromatisch, wie ein Stangensellerie mit Karottengeschmack! Am leckersten sind die jungen Stängel und Blätter, und das besonders im Frühling. Sie sind dermaßen zart, dass man kaum glauben mag, Sedanina sei ein Wildkraut. Frisch kann man sie wie Selleriestangen knabbern und dippen, oder auch pur als Salat zubereiten. Der Geschmack ist immer erfrischend klar und mild. Ich bin erstaunt: Wer hätte gedacht, dass es noch so leckere Köstlichkeiten in Deutschlands Natur zu entdecken gibt! Denn die Pflanze ist hierzulande zwar selten, aber immerhin doch heimisch bei uns. Doch kaum jemand kennt es bei uns in Deutschland. Oder Sie vielleicht?

DIE NAMENSGEBUNG
Nachdem wir vergeblich überall gefandet hatten, ob vielleicht eine Gärtnerei uns Pflanzen liefern könnte, mussten wir - wie so oft - selbst in die Wildnis stapfen und uns Mutterpflanzen besorgen. Denn obwohl heimisch in Deutschland, und leckeres Salatkraut, war es nicht in kommerziellen Quellen auszumachen. Die einen dachten wahrscheinlich „Es ist eh ein Unkraut, das bei uns überall wächst“, während die anderen noch nie was von diesem Kraut gehört haben. Mmmh. Und dann gab es diesen wenig Appetit machenden deutschen Namen „Knotenblütige Sellerie“. - Okay, knotenblütig stimmt. Danke Herr Botaniker! Aber Sellerie? Vielleicht aus wissenschaftlichem Blickwinkel betrachtet. Aber kulinarisch? Bestimmt nicht. Also haben wir uns dann doch für den gut klingenden italienischen Namen Sedanina entschieden.Kennen Sie den Gurkenkürbis? Nicht? Auch ein Name, der sich nicht durchsetzen konnte. Heute verwendet man für diese Pflanze den italienischen Namen: Zucchini. Ist doch in Ordnung, oder?

ITALIEN
So richtig geschätzt wird es offenbar hauptsächlich in Italien, und dort besonders in der Toskana, in einem kleinen Ort namens Viterbo. In dem milden Mittelmeerklima werden die Blätter und zarten Stängel das ganze Jahr über geerntet, und vor allem roh in Salaten oder gekocht mit anderem Gemüse zusammen verzehrt. Ein typischer Sommersalat wird hier mit Sedanina, Olivenöl, Salz, Tomaten und Gurken gemacht.

Es ist eine der 27 Zutaten in der toskanischen Wildkräutersuppe Minestrella, ursprünglich eine mittelalterliche Armensuppe.

Der traditionelle Fisch-Eintopf „Sbroscia“ vom toskanischen Bolsena-See, an dessen Ufern das Kaut üppig gedeiht, wäre ohne Sedanina undenkbar.

In der Gegend um Viterbo ist man kreativ und zaubert spezielle Pestos für Nudelgerichte, in denen Sedanina (oder Gurgulestro wie es dort auch heißt) statt Basilikum eingesetzt wird. Diese grünen Soßen verleihen den Speisen einen unverwechselbaren, aromatischen Geschmack. Lecker soll es auch auf Thunfisch-Sandwiches mit Tomaten sein. Oder an Risotto. Oder als Nudelsauce..

Im restlichen Italien, vor allem auf den Inseln Sizilien und Sardinien, ist das Kraut wohl bekannter unter dem Namen Sedano d‘Acqua - was soviel heißt wie Wassersellerie.

HERKUNFT / GESCHICHTE /VERBREITUNG
Aber auch in vielen anderen mediterranen Ländern von Spanien bis Zypern ist Apium nodiflorum verbreitet und eine der bekanntesten essbaren Wildpflanzen. Auch in Frankreich und England gibt es Wildvorkommen. In Deutschland ist es eher seltener anzutreffen und gilt in Deutschland als vom Aussterben bedrohte Art. Unsere Mutterpflanzen kommen aus Süddeutschland. Unter dem alten Namen Wassereppich finden wir Hinweise, dass diese Art auch schon im mittelalterlichen Deutschland bekannt war und genutzt wurde.

Während man in den meisten Ländern die Pflanze wild sammelt, wird im Libanon Apium nodiflorum, es heißt dort „Kura“ oder „Lebanon Cress“ als Salat- und Gemüsepflanze sogar in dafür vorgesehenen Wasserbecken kultiviert.

MEDIZIN
In der Volksmedizin ist die harntreibene Wirkung bekannt, und die beruhigende Wirkung auf Magen und Darm. Auch bei Nieren- und Atemwegserkrankungen wurde es eingesetzt.

Neuerdings in den Blickpunkt der Forschung geraten ist die signifikante Wirkung von Sedanina gegen Helicobacter pylori, ein Bakterium, welches sehr oft an der Entstehung von Magengeschwüren beteiligt ist.

KULTUR / ERNTE
Diese Staude ist leicht zu ziehen und enorm wüchsig. Draußen ideal am Teichrand, aber auch eine Pflanzung in normalen Gartenboden ist möglich, wenn er schön feucht ist. Sedanina ist super als Topfpflanze geeignet. Am besten ist es, stets die Unterschale mit Wasser gefüllt zu lassen, damit sie nie an Trockenheit leidet. Von Anfang an einen größeren Topf wählen, denn das Kraut wächst richtig schnell! Von Zeit zu Zeit lässt sich die Pflanze sehr leicht durch Teilung vermehren.

Das ganze Jahr über kann man frisches Grün ernten. Schneiden Sie bevorzugt die jungen Triebe bodeneben ab. Im späten Frühjahr treiben dann Blütenstängel mit weißen Blüten, diese sind weniger zart. Schneiden Sie sie einfach raus, damit die nichtblühenden, zarteren Triebe schneller nachwachsen können. Selbst im Spätsommer, wenn andere Salatkräuter zäh werden und herbe schmecken, gibt es immer noch diese zarten Stängel...fantastisch! 

REZEPT: Green Smoothie mit Sedanina

1 Birne
1 Apfel
1 Banane
2 Tassen Wasser
2 handvoll Sedanina
1 handvoll Brunnenkresse oder Teichkresse
1 Spritzer Zitrone 

Alles zusammen im Mixer zerkleinern, bis auch das Grüne schön fein aussieht. Der karottige Geschmack von Sedanina harmoniert perfekt mit den drei Obstsorten, die Kresse schmeckt man erst kaum, aber je länger der Smoothie steht, desto mehr kommt es durch und gibt dann nen kressescharfen Kick, der einen so richtig wach macht!

wkk-logo2  Beschreibung und Rezept in WELTKRÄUTERKÜCHE (Buch)

 

REZEPT: Tabbouleh mit Sedanina

300-400g Sedanina
2 Teelöffel Sumachpulver
2 Stängel arabische Minze
6 Stängel Frühlingszwiebeln (mit Grün)
1 Teelöffel schwarzer Pfeffer, gemahlen
3 große Tomaten
150ml Olivenöl
150ml Zitronensaft
200g gekochte Linsen

Die Linsen einen Tag vorher in lauwarmem Wasser einweichen, ca. 30 Minuten kochen, abkühlen. Sedanina, Minze und Frühlingszwiebeln kleinschneiden Tomaten in Würfel schneiden. Mit Zitronensaft, Olivenöl, Sumach und Salz abschmecken.

Rezept

Aussaat
junge Sämlinge

Aussaat von März bis September in Schalen, gut feucht halten, auch nach dem Auflaufen. Samen wenig mit Erde bedecken, sie keimen nach ca. 2-4 Wochen.

 

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Apium
Pflanzen & Saatgut / Salbei-Süßholz / S-Einzelsorten
Würzkräuter / Sellerie
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Blattgemüse
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Salatkräuter
Nach Verwendung / Kräuter für Green Smoothies
Nach Verwendung / Kräuter für Balkon u. Terrasse
Nach Verwendung / Pflanzen für die Kräuterspirale / Kräuterspirale, Bereich 1: Wasserzone, Sumpfbereich
Nach Verwendung / Würzkräuter / Europäische Würzkräuter

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 60/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Wasser-Sellerie, Wasser-Pastinak, Knotenblütige Sellerie, Libanesische Kresse, Sedano d‘acqua, Gorgalestro, Gurgulestro, Gorgalestro

Bewertungen für "Sedanina (Saatgut)"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Sedanina (Saatgut)"

 
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.