Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 

Würzungen

Gremolata (Italienische Petersilie)
(Katalog 2015, Seite 251)
 

Gremolata ist eine kurze Kräuterzubereitung, um Italienische Speisen zu verfeinern. Das Prinzip ist: Man nehme ein paar ausgewählte Kräuter, mische Sie mit ein paar aromahervorhebenden Zutaten, und streue sie auf das (fast) fertige Gericht.

Grundrezept
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Zitrone, Schale und Saft.
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • ca.40 g Parmasan (kann auch weggelassen werden)

Kräuter: an erster Stelle Italienische Petersilie (eine glattblättrige Petersilie) oder Basilikum oder Salbeiblätter (aber auch andere Kräuter!) Zitronenschale: Reiben, oder fein schneiden, evtl. auch etwas Zitronensaft zugeben. Knoblauch: Fein hacken oder auspressen.

Evas Tipp: Basilikumessig
(Katalog 2015, Seite 47)
 

Ich habe vom Zitronenbasilikum ein paar Blüten in weißem Balsamicoessig ca. 3 Wochen ziehen lassen. Vom Basilikum ‚Wildes Purpur‘ gab ich ein paar Blütenstengel in Weißweinessig, auch für ca. 3 Wochen. Super Farbe! Super Geruch! Super Geschmack!

Bergpfeffer-Orangenkräutersalz
(Katalog 2015, Seite 333)
 
Zutaten für 100g Kräutersalz
  • 80g Meersalz
  • 15g Blätter vom Tasmanischen Bergpfeffer
  • 5g Orangenschale in Bio-Qualität
Kapuzinerkresse-Blütenessig
(Katalog 2014, Seite 169)
 
Kapuzinerkresse-Blütenessig
  • 0,5 l guten Weißweinessig
  • 30 – 50 Blütendolden
  • ein sauberes, ca. 375 ml Glas mit Schraubverschluss

Die an einem sonnigen, trockenen Tag frisch geernteten Blüten in das Glas legen und mit dem Essig übergießen. Falls man nicht sofort die Menge an Blüten zur Verfügung hat, können auch an darauf folgenden Tagen weitere Blüten dazugegeben werden. Das Glas an einen hellen Ort stellen und ab und zuschütteln, damit sich die Inhaltsstoffe der Blüten gut mit dem Essig verbinden. Nach ca. 7 Tagen kann der Essig verwendet werden. Nach Belieben die Blüten abfiltern oder mitessen.

Basilikum-Knoblauch-Lorbeer-Öl
(Katalog 2017, Seite 41)
 
basilikum_knoblauch_lorbeer_oel

Die Knoblauchzehen in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten. So halten sie sich - ohne Geschmacksverlust - im Öl länger frisch.

Zusammen mit den getrockneten Lorbeer- und Basilikumblättern in eine saubere, trockene Flasche geben und mit Olivenöl aufgießen. 14 Tage ruhen lassen, dann durch ein Sieb abseihen.

Das Öl ist gut verschlossen etwa ein Jahr haltbar.

Evas Tipp: Basilikumblüten
(Katalog 2015, Seite 44)
 
Evas Tipp: Basilikumblüten

Die getrockneten Blüten vom Basilikum ‚Wildes Purpur‘ in einer Kräutermühle fein mahlen. Der sehr aromatische und beinahe süßliche Geschmack passt außer zu den bekannten Verwendungen von Basilikum auch zu Süßspeisen und Desserts. Dasselbe gilt meiner Meinung nach auch, wenn man dies mit dem wilden Basilikum versucht.

Mediterranes Kräutersalz
(Katalog 2015, Seite 333)
 
Zutaten für 100 g Kräutersalz
Wildkräutersalz
(Katalog 2015, Seite 333)
 
Zutaten für 100g Kräutersalz
 
nach oben