Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 

Aus der Pfanne

Brigittes Aronia-Pfannkuchen
(Katalog 2013, Seite 29)
 
Aronia-Pfannkuchen

Dass Gärtner auch mal blaue Daumen haben können, bewies Brigitte als sie uns mit ihren Aronia-Pfannkuchen beglückte. Mit Puderzucker und Vanilleeis ein Hochgenuss!

  • 3 Eier
  • 1 EL Vanillezucker
  • 125 g Mehl
  • ¼ l Milch
  • 1 Prise Salz
  • Butter
  • Puderzucker
  • Aroniabeeren
Zubereitung

Eier trennen, Eigelb mit Vanillezucker verrühren, Mehl und Milch hinzufügen und alles zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, locker unter den Teig heben. Früchte vorsichtig in den Teig rühren. Eine Messerspitze Butter in der Pfanne erhitzen, bei mittlerer Hitze die Pfannkuchen von beiden Seiten ca. 3 Min. goldbraun backen. Innen sollten sie weich und luftig bleiben.

Tipp

Aronia können im August / September geerntet und eingefroren werden, sind aber auch lange im Kühlschrank haltbar.

Isas Grünkernbratlinge
(Katalog 2013, Seite 35)
 
Grünkernbratlinge

Was frische Kräuter in Bratlingen bewirken können, haben wir durch Isas Grünkern-Bratlinge herausgefunden! Hmmmmm .... lecker!

  • 600g Grünkern (ca. 1/3 fein
  • und 2/3 grob geschrotet)
  • 2 Eier
  • ca. 2 Tassen Paniermehl
  • 2 Zwiebeln
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 2 EL getrockneter Thymian und Majoran
  • 2 Handvoll frische Kräuter wie Berglauch, Bärwurz, Dost, Schnittlauch
Zubereitung

Am Vorabend das Grünkernschrot mit Wasser 2:1 und den getrockneten Kräutern aufkochen und bei kleiner Flamme ausquellen lassen. Die ausgekühlte Masse mit den restlichen Zutaten (zerkleinerte Zwiebeln und frische Kräuter) von Hand vermengen. Mit angefeuchteten Händen Bratlinge formen und in heißem Öl beidseitig braun anbraten.

Tobias' Crêpes
(Katalog 2013, Seite 47)
 
Crepes

Tobias verwöhnte uns eines schönen Tages mit einer Crêpes-Session. Uns bescherte das ein leckeres Mittagessen - ihm den zweiten Vornamen ‚Bocuse‘!

Grundrezept

100g Mehl mit 2 Eiern und 250ml Milch - verrühren. 1EL Margarine oder Butterschmalz schmelzen, in den Teig rühren. Der Teig soll gut flüssig sein und kann dann ganz dünn in einer Teflonpfanne ohne zusätzliches Fett gebacken werden.

Herzhafte Variante

Knoblauch, Zwiebeln, Zucchini, Tomaten fein würfeln. Knoblauch-, Zwiebel- und Zucchini-Würfel in etwas Öl anbraten, später die Tomatenwürfel zugeben, dünsten. Mit etwas Sahne andicken und mit Salz und getrockneten Mini-Chilis würzen. Reichlich frisches Zyprisches Strauchbasilikum und Basilikum Wildes Purpur dazugeben. Gemüsemasse auf die Crêpes geben, einrollen, mit fein geschnittenem Lauch von Luftzwiebeln bestreuen.

Süße Variante

Mit Nutella bestreichen, etwas Cointreau darüber geben, mit gehackter Marokkanischer Minze bestreuen, zusammenrollen.

Ninas Amarantbratlinge
(Katalog 2014, Seite 21)
 

Schon mal mit Amarant gekocht? Nina hat‘s probiert und die Bratlinge waren absolut überzeugend! Dazu ein frischer Joghurt-Dip - und fertig ist ein leckeres Gericht!

Zubereitung

Körner-Amarant in Gemüsebrühe aufkochen und ca. 35 Min. auf kleiner Flamme köcheln. Geraspelte Karotten, gemahlene Mandeln und in kleine Würfel geschnittenen Käse dazugeben. Vietnamesischen Koriander klein schneiden, dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Masse zu dünnflüssig geworden ist, etwas Mehl dazugeben. In gepufftem Amarant wenden und ca. 5 Min. in Öl anbraten.

Guten Appetit!

Anjas Kräuter-Kartoffelpuffer
(Katalog 2013, Seite 173)
 
Kräuter-Kartoffelpuffer

Wen bei Kartoffelpuffern das viele Fett abschreckt, der mache es wie Anja und backe sie einfach im Backofen!

  • 1/4 l Wasser (einen Kaffeebecher)
  • 60 g Butter (1/4 Pa.)
  • 100 g Haferflocken (10 gehäufte EL)
  • etwa 300 g Kartoffeln (3 mittelgr.)
  • Chinesischen Lauch, Rosmarin, Oregano, Wasabi-Rauke, Basilikum, Thymian, ... je nach Geschmack
  • Pfeffer
  • 1/2 Tl Salz
  • 2 - 3 Eier
Zubereitung

Die Butter schmelzen, Haferflocken dazu geben. Kartoffeln garen, stampfen und dazu geben. Kräuter hacken, dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles gut vermengen. Die Masse etwas abkühlen lassen, dann die Eier dazu geben. Kleine Puffer auf Backpapier legen, ggf. mit Öl bestreichen und bei 200°C 20 - 30 Min. im Backofen backen. Heiß oder kalt servieren mit Salsa Soße oder Kräuterquark.

Taglilienknospen mit Paniermehl
(Katalog 2015, Seite 247)
 
Taglilienknospen mit Paniermehl

Butter in der Pfanne erhitzen. Blütenknospen kurz in der Butter schwenken, mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Paniermehl drüber streuen und kurz braten, bis das Paniermehl schön braun ist.

 
nach oben