Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Aztekisches Süßkraut (Pflanze)

 
 

Aztekisches Süßkraut (Pflanze)

Lippia dulcis

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: LIP02

auch als Saatgut erhältlich
5,20 € *
 
 
 
 
 
 

Aztekisches Süßkraut (Pflanze)

Süßpflanze, ideal für Hanging-Baskets

Schon die Azteken kannten dieses aromatische Kraut, das einen natürlichen Süßstoff enthält, der wesentlich süßer ist als Zucker. Hervorragend geeignet für Teemischungen, besonders mit Zitronenverbene. Der Tee hat eine leicht tonisierende und entspannende Wirkung und ein minziges Apfel-/Melonenaroma.

Der kleine, aber doch raschwüchsige Strauch entwickelt im Topf gehalten auch nett aussehende, herabhängende Zweige, mit weißen, honigduftenden Blüten. Das Süßkraut ist ähnlich schnell wachsend wie Zitronenverbene. Wo es im Sommer zu kalt ist, kann es ohne weiteres das ganze Jahr über auf der Fensterbank oder im Wintergarten stehen.

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Lippia
Pflanzen & Saatgut / Udo-Vernonia / Verbene & Eisenkraut
Würzkräuter / Verbene, Eisenkraut
Nach Verwendung / Hängeampeln
Nach Verwendung / Teekräuter / Süße Teekräuter

  • Haltbarkeit: ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 25/40
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Tzopelic Xlhuitl, Verbenen, Azteken-Süßkraut

Bewertungen für "Aztekisches Süßkraut (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 20 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Eckhard Kühn 2016-08-24 14:18:51

    Wie süß ist süß?

    Die Pflanze ist in einem sehr gutem Zustand geliefert worden und hat sich im Topf auf dem Balkon recht gut entwickelt (dafür eine 10). Die Frage des 'Wasserbedarfs ist noch nicht abschließend geklärt.
    Erste Versuche als Zuckerersatz im Tee haben bisher noch keine Erfolge gebracht. Weder im Kaltwasser oder im Aufguss mit kochendem Wasser konnten süße Komponenten in den Getränken wahrgenommen werden.
    Wenn die Pflanze genügend Masse entwickelt hat, wird die Dosierung erhöht.
    Ich muss nur noch ermitteln, welche Pflanzenteile die süßende Wirkung haben sollen.
    Im Augenblick blüht die Pflanze schon seit einigen Wochen und es werden schon lustiig Samen produziert und deshalb sind die Versuche als Zuckerersatz erst einmal unterbrochen.
    Vielleicht hat ja wer Erfahrungen in der Dosierung und kann ein paar Rezepte in den Blog schreiben.
    Danke + hf

     
  • Von: Bernhard B. 2015-09-08 11:30:10

    Was tolles zum Naschen

    Pflanze kam gut verpackt in einwandfreiem Zustand an. Sie hänt zusammen mit Wildtomate (Small Egg) und Gotu Kola, schneckensicher in einer "Naschampel" der Wuchs aller drei Pflanzen ist hervorragend und wie der Name der Ampel es so schön verheißt wird immer wieder davon genascht.
    Hoffentlich denke ich nächstes Jahr daran, es wieder so zu machen, denn diese Kombination ist geschmacklich wie auch optisch sehr interessant.
    btw.: die Gotu Kola sowie die Wildtomate Small egg sind ebenfalls von Rühlemanns.
    Der Versandhandel ist bedenkenlos weiter zu empfehlen.

     
  • Von: Claudia Albrecht 2015-09-03 14:58:26

    Schnelles Wachstum

    Pflanze kam wohlverpackt an. Habe sie dann im Halbschatten verpflanzt. Sie ist schnell angewachsen. Jetzt, Ende August, habe ich schon viele Blättchen ernten können - fuer Tee. Die Blättchen sind süß - aber nicht sooo süß wie Stevia. Bin sehr zufrieden.

     
  • Von: Claudia 2015-08-10 20:31:58

    Interessanter Geschmack

    Die Pflanze wächst prächtig, liefert mir die frische Note für meinen Haustee. Ich habe sie schon mehrmals beschnitten und sie treibt jedes Mal wieder reichlich aus. Ich hoffe, ich bekomme sie über den Winter.

     
  • Von: Haschler-Böckle 2015-08-05 10:21:27

    Endliche eine geschmackliche Alternative zu Stevia

    Das ist das beste Süssungskraut, das ich jemals gekostet habe. Ist für Tee und Süssspeisen super verwendbar, hat keinen üblen Nachgeschmack kann auch gut getrocknet werden. Ich habe damit sogar Eisschokolade gemacht.
    50 g Kokosöl; 40 g Kakao ungesüßt und entölt, 1 TL kleingehacktes Süßkraut, alles im Wasserbad schmelzen und dann in Silikonförmchen oder Eiswürfelbehälter geben und in den Kühlschrank stellen. Schmeckt super!

     
  • Von: Frank S. 2014-11-12 15:12:07

    Aztekisches Süsskraut

    Super Pflanze.Habe schon mehrere Stecklinge herangezogen.Hoffe ich bekomme Sie über den Winter in meiner Garage(15°C)

     
  • Von: Angelika 2013-09-02 12:55:03

    Aztekisches Süßkraut

    Ich liebe diese Pflanze, kam spät im Frühjahr, weil es so lange kalt war. Aber war in einem guten "Zustand". Wächst im Topf an einer sonnigen Mauer. Ich ernte täglich für meinen Kräutertee, liebe den Duft und die Süße. Die Pflanze für Liebhaber, weil sie auch witzig aussieht.

     
  • Von: Ford Prefekt 2012-10-25 10:17:53

    Bekommen was ich bestellt habe ;-)

    Moin, es sind ja recht unterschiedliche Meinungen hier vertreten, also auch meine Cent's dazu: Die gelieferte Pflanze war relativ groß, kräftig und soweit zu erkennen Schädlingsfrei. So unproblematisch in der Pflege finde ich sie nicht. Warm, halbschatten und säuft viel hasst aber Staunässe (wie fast alle Pflanzen), nicht geeignet für Pflanzgranulat, da muss man ständig wässern. Gerade im Winter muss man aufpassen.
    In der Beschreibung vermisse ich den wichtigen Hinweiß zum mäßigen Verzehr wegen des Gehalts an Kampfer, zum reinen süßen von Speisen ist Stevia besser geeignet. Ich mag aber den Geruch der Blüten sehr gerne. Eine Anwendung ist mir dann auch als 'Kollateralschaden' untergekommen. Ein paar trockne Blüten und Blätter mit dem Staubsauger aufsaugen und die Pflicht wird zur frischen Briese.

     
  • Von: Kerstin 2012-09-05 23:14:49

    Lange Anlaufzeit

    Die Pflanze ist leider erst gegen Ende des Sommers etwas prächtiger und gesünder gewachsen. Kränkelte lange Zeit vor sich hin. Ein Lieblingsplatz der Roten Spinnmilbe.
    Schade.
    Nichtsdestotrotz eine interessante Pflanze.

     
  • Von: Canida 2012-09-04 18:47:43

    Gedeiht gut

    Pflanze sah durch die Lieferung einigermaßen mitgenommen aus. Habe kurzerhand, nachdem die langen Stängel immer weniger Blätter hatten, alles bis auf einen Trieb abgeschnitten. Schnell bildeten sich neue kräftige Triebe, die mit den kleinen Blüten jetzt recht gefällig aussehen. Ich habe einen Standort in praller Sonne für die Pflanze, was die älteren Blätter rötlich werden läßt. Einige Ausleger hängen schön über den Topf. Von der Süßkraft im Tee bin ich etwas enttäuscht aber der Eigengeschmack des Krautes ist durchaus angenehm bei Mischung mit Minze und Co.

     
  • Von: G.Lilli 2012-08-23 17:31:32

    Süßer geht's nicht!

    Eine unproblematische Pflanze, die ohne viel Pflege (Schattenplatz auf Terrasse) wächst und gedeiht. Beißt man auf ein Blatt empfinden wir es als extrem süß, ein zerdrücktes Blättchen im Tee macht diesen aber angenehm süßer. Im Winter wird das Kraut gestutzt und kommt ins Haus. Mal sehen ob es überwintert.

    Sehr empfehlenswert

     
  • Von: Manfred Juhnke 2011-09-12 11:10:34

    Manfred.Juhnke@gmx.de

    Habe das Aztekisches Süßkraut in den Tee gegeben und der Tee wurde nicht süßer.Bin nicht zufrieden.

     
  • Von: Andrea 2011-07-18 18:52:13

    Hat sich gur eingelebt. Ihr gefällts bei uns.

     
  • Von: S.Funk 2011-07-15 17:50:16

    interessant

    kam in sehr gutem Zustand an. Habe das Süßkraut in einem Topf im Beet versenkt. Überwinterung erfolgt dann im Haus. Wächst mäßig aber stetig. Die Süße ist sehr angenehm im Tee.

     
  • Von: M. Frick 2011-07-07 11:06:35

    Schnellwüchsig

    Schneller Wuchs - schöne Blüte. Bin sehr zufrieden, Blätter sind süß, aber nicht so hyperüß wie bei Stevia.

     
  • Von: adolf naschenweng 2010-10-28 22:21:22

    Aztekisches Süßkraut

    Habe leider zu spät bestellt.
    Etwas kleinwüchsig. Mal sehen wie's nächstes Jahr wird.

     
  • Von: Tilia 2010-10-22 13:17:59

    robuste Pflanze

    Sehr schöne Zimmerpflanze!
    Hatte sie im Frühling bestellt und den Sommer über draußen im Topf gehalten. Sie ist tüchtig gewachsen, und nun steht sie im Arbeitszimmer am Schreibtisch.
    Einziger "Nachteil": Ich hab von ihr noch nicht viel ernten können, da mein Sohn sich immer an den Blättern und Blüten vergreift. Er sagt, die sind besser als Bonbons. Ich glaube, ich muß mir noch eine zweite bestellen, damit ich genug für meinen Tee habe!

    Danke an Rühlemann's für dieses tolle Angebot!

     
  • Von: Annett Wustmann 2010-10-22 13:05:29

    war ok

    etwas trocken, aber noch in Ordnung

     
  • Von: Melanie 2010-10-22 07:41:46

    uppiges Wachstum

    Ich gebe zu wenig für diese Pflanze getan zu haben. Um ehrlich zu sein, habe ich sie in ein Hängetopf gepackt und ab und zu gewässert. Und trotz der geringen Pflege hat sich mich mit einem schönen und schnellen Wachstum und Blüte erfreut.

     
  • Von: Hipp 2010-10-22 07:29:54

    Aztekisches Süßkraut.

    Obwohl sie auf der Dachterrasse stand viel sie den Schnecken zum opfer.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Aztekisches Süßkraut (Pflanze)"

 
  • Von: Nele 06.07.2015 10:28

    Hallo, wie und wann muss ich das süßktaut am besten zurückschneiden? Viele Grüße, Nele

    Antwort von: Christian Müller 07.07.2015 08:20

    Hallo, da das Süßkraut stark wächst, kann es regelmäßig zurück geschnitten werden. Dabei können die Triebe um gut die Hälfte eingekürzt werden.

     
  • Von: Ruth 22.03.2014 23:14

    Hallo Herr Rühlemann, ich habe ihren Tipp befolgt und das Aztekische Süßkraut lebt :-)) Hervorragend überwintert am Südfenster. Nun habe ich es zurückgeschnitten und die Abschnitte in Wasser gestellt - ich kann nicht anders, ich muss probieren...und sie haben Wurzeln geschlagen! Nun kann ich Aztekisches Süßkraut sogar ziehen und an die Kinder weitergeben! Herzlichen Dank - wir sehen uns - spätenstens am Kräutertag!

    Antwort von: Angelika Schröter 24.03.2014 14:18

    Hallo Ruth, weiterhin viel Freude mit Ihren Pflanzen :)

     
  • Von: Gebhard Kienzler 14.01.2014 10:06

    Hallo Wie benutze ich diese Pflanze am besten? Gebe ich die frischen Blätter in den Tee, oder lasse ich sie trocknen? Doch wenn sie getrocknet sind haben sie auch diesen bitteren Beigeschmack? Was haben sie herausgefunden, und wie wenden sie das Süßkraut an? Danke und Gruß

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 22.01.2014 11:54

    Hallo, am besten entfaltet sich die Süße im frischen Zustand. MfG

     
  • Von: 13.06.2013 08:25

    Guten Tag, ich habe das Aztekische Süßkraut bereits zweimal gekauft und versucht es über den Winter zu bekommen. Weder im Keller, noch im Wintergarten ist es mir gelungen. Haben Sie einen Tipp für mich? Vielen Dank und Gruß Ruth

    Antwort von: Daniel Rühlemann 13.06.2013 22:10

    Der Keller war keine gute Idee! Das Süßkraut mag es warm, bei 15-20°C sollte es idealerweise übewintern, wobei bei 15 Grad vermutlich schon Blätter abgeworfen werden. Da es auch im Winter immer noch sehr stark wächst sollte es auch in dieser Jahreszeit regelmäßig nachgedüngt werden und so hell wie möglich stehen. Im Sommer dagegen kann es auch gerne halbschattig stehen.

     
  • Von: 26.04.2012 20:49

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mir ein Aztekisches Süßkraut gekauft und es letzte Woche eingepflanzt. Es hat auch schon einige neue Blätter getrieben, was mich an sich freut. Können Sie mir aber sagen, wie ich die Süße des Krautes erfahren kann? Einige ganze Blätter in warmem Wasser ergaben keinerlei Süßung. Auch klein geschnitten nach einigen Stunden Ziehzeit schmecke ich keine Süße. Nur wenn ich so ein Blattstück erwische, ist dieses süß. Können Sie mir helfen? Viele Grüße und herzlichen Dank Anja Friedel

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 05.06.2012 14:06

    Hallo,
    die Süße empfindet jeder anders, da jeder Mensch einen anderen Geschmack hat. Mir ist das Süßkraut als Tee oder pur bekannt, ich empfinde es jedoch nur leicht süßlich. Deshalb vielleicht mal etwas mehr in einen Tee geben...MfG

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.