Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor

Thailändisches Pfefferblatt (Pflanze)

Piper sarmentosum

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: PIP09

16,90 € *
 
 
 
 
 
 

Thailändisches Pfefferblatt (Pflanze)

Junge Blätter haben ein exotisches Aroma

Eine mit Bengalpfeffer verwandte Art, deren junge und halb reife, würzige Blätter mit ihrem sehr feinen, edlen Aroma (schwer zu beschreiben!) in vielen Teilen Südostasiens (Indien, Thailand, China) in Suppen und pfannengerührten Gerichten Verwendung finden.

Für thailändische ‘Mundbissen’ werden die rohen Blätter mit verschiedenen Zutaten wie z.B. Ingwerwürfeln, Erdnüssen oder Shrimps gefüllt. Medizinische Anwendungen: Gegen Fieber, Zahnweh, Erkältung, Asthma, Bronchitis. Bei gutem, nährstoffreichem Boden wächst die Pflanze auch im Winter. Es entwickeln sich sowohl kriechende, schlingende wie auch aufrechte, strauchige Triebe. Schön dunkelgrün glänzende Blätter.

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Piper
Pflanzen & Saatgut / Papaya-Prachtscharte / Pfeffergewächse
Würzkräuter / Pfeffergewächse
Nach Verwendung / Pflanzen für den Wintergarten / Pflanzen für den Wintergarten, warm (>18°C)
Nach Verwendung / Würzkräuter / Thai- und Vietnamesische Würzkräuter

  • Haltbarkeit: ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 80/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Cha-Phloo, Lo-Lot, Chaplu, Cha-Plu BLätter

Bewertungen für "Thailändisches Pfefferblatt (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 5 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Freya Veidt 2014-07-15 16:14:15

    Schade

    Die Pflanze kam prima hier an, wuchs aber auch im Gewächshaus nicht weiter, im Topf hat sie ein paar neue Blätter bekommen, sieht aber insgesamt immer noch pflegebedürftig aus.

     
  • Von: ilka valentino 2013-09-19 09:26:59

    toll angewachsen

    ich bin sehr zufrieden. die pflanze hat das doppelte an grösse gewonnen und ist sehr gut angewachsen. ich werde sie im gewächshaus überwintern. mal sehen wie und ob sie weiterwächst

     
  • Von: Peter Preus 2013-09-17 21:19:29

    Langsame Lieferung, gute Ware

    Zustand, Größe und Wuchsfreudigkeit der Pflanze ausgezeichnet. Die Lieferung (zusammen mit einem weiteren Artikel) ließ leider über einen Monat auf sich warten.

     
  • Von: MiHa 2013-09-02 14:35:19

    Erfolgloser Versuch im Beet

    Die Pflanze war in Ordnung bei der Lieferung. Im Juni habe ich sie ausgepflanzt. Aber in meinem Beet mit voller Sonne ging sie nicht richtig an. Sie ging nicht kaputt, aber es kamen auch keinerlei neue Triebe. Schade, geht wohl nur auf der Fensterbank.

     
  • Von: Joachim Leunig 2011-09-21 13:42:34

    Schnelle Llieferung, die sorgfältig verpackt war. Die Pflanze war reletiv groß uns kräftig

    Als Versender zu empfehlen.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Thailändisches Pfefferblatt (Pflanze)"

 
  • Von: Günter Pfeiffer 28.08.2015 23:59

    Pflanze wächst prima. Wenn man die kriechenden Seitentriebe in die Erde steckt, werden es neue Pflanzen. Jedoch nur auf dem Erdboden liegenlassen und denken sie bilden wie Erdbeertriebe Wurzeln aus führt zu nix. Früchte wird es nicht geben oder??

    Antwort von: Christian Müller 07.09.2015 07:15

    Hallo, am natürlichen Standort werden Früchte gebildet, bei uns kommt es durchaus zur Blüte aber zur Fruchtreife wird es bei uns wohl kaum kommen, da äußere Faktoren wie Licht und Wärme nicht ausreichend vorhanden sind.

     
  • Von: Elluin 03.08.2015 10:30

    Meine Pfefferpflanze bildet Blütendolden aus. Kann ich diese auch zum Würzen benutzen? Oder sind nur die Blätter essbar?

    Antwort von: Christian Müller 10.08.2015 08:00

    Hallo, mir ist nur eine Verwendung der Blätter bekannt.

     
  • Von: Trixi 05.06.2015 08:21

    Bei meiner Pflanze haben sich auch nach kurzer zeit die Kristalle an der Unterseite gezeigt. Nach und nach sind die Blätter braun geworden und abgefallen. Wie kann ich die Pflanze denn noch retten? Oder kann ich sie überhaupt retten? Soll sie eher im Schatten stehen oder sonnig? Wie oft gieße ich sie? Und bis zum Boden durch oder nur oberflächlich?

    Antwort von: Christian Müller 10.06.2015 15:37

    Hallo, die weißen Kristalle unter den Blättern sind Assimilationsausscheidungen der Pflanze und ganz normal. Die Pflanze sollte gleichmäßig Feucht gehalten werden und regelmäßig gedüngt werden. Die Pflanze sollte an einem hellen warmen Standort im Haus oder Wintergarten gehalten werden.

     
  • Von: Sandra Dieck 25.09.2014 08:13

    Hallo, dieses ist meine 2. Pflanze und genau wie die erste ist sie schon verlaust angekommen. Sie ist voller weißer Kristalle, hat viele schwarze kleine Punkte, sicher Läuse unter den Blättern. Bei der ersten habe ich irgendwann einfach aufgegeben und sie entsorgt, die 2. steht jetzt kurz davor. Ich habe mehrmals mit Neudorf gesprüht, sie kommen immer wieder. Was kann ich noch tun und was genau haben Ihre Pflanzen? Grüße Sandra Dieck

    Antwort von: Christian Müller 30.09.2014 09:28

    Hallo,


    bei den weißen Kristallen unter den Blättern Ihres Thailändischen Pfefferblattes handelt es sich um Assimilatausscheidungen des Blattes, diese verfärben sich später schwarz und deuten darauf hin, das die Pflanze zu feucht steht.


    Einen Blattlausbefall können Sie mit Neudosan oder Kaliseife ( beides biologische Mittel und gesundheitlich unbedenklich ) bekämpfen, dabei sollte man aber beachten, das man mit dem gewählten Mittel auch unters Blatt kommt um die Blattläuse auch wirklich und tatsächlich zu erwischen.

     
  • Von: Tom 12.06.2014 07:46

    Guten Tag Leider hat das Thailändische Pfefferblatt bereits seit der Lieferung vor ein paar Tagen Blattläuse. Ich versuche sie täglich zu zerquetschen oder mit Wasser abzuspritzen und habe eine Knoblauchzehe eingepflanzt. Trotzdem kommen die Blattläuse täglich zurück. Was kann ich sonst tun bevor die Pflanze zugrunde geht? Tom

    Antwort von: Nina Meyer 09.09.2014 12:59

    Hallo!
    Man kann mit Neudosan oder Kaliseife spritzen. Beides biologische Mittel und gesundheitlich unbedenklich. Man kann auch selbst eine Seifenlauge (Kernseife) zum Abwaschen herstellen. Wasser allein bringt meist nicht viel Besserung. Regelmäßig düngen, um die Pflanze zu stärken.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Neng 09.05.2014 20:18

    Hallo Herr Rühlemann. Wie muss die Erde denn sein?

    Antwort von: Nina Meyer 19.06.2014 15:50

    Hallo!
    Man kann gute handelsübliche Pflanzerde verwenden.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: 06.05.2013 16:34

    Ist das "Thailändisches Pfefferblatt" eine mehrjährige Pflanze? Ist sie winterhart?

    Antwort von: Daniel Rühlemann 07.05.2013 00:14

    Ja, es ist eine mehrjährige, ausdauernde Pflanze, jedoch nicht winterhart, sondern sehr wärmebedürftig, wir alles was aus Thailand kommt.

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.