Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Vor
Schwarzer Pfeffer (Pflanze)

 
 

Schwarzer Pfeffer (Pflanze)

Piper nigrum

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: PIP05

16,90 € *
 
 
 
 
 
 

Schwarzer Pfeffer (Pflanze)

Grüner Pfeffer, weißer Pfeffer, alles die gleiche Pflanze

Nachdem wir viele Jahre unterschiedlichste Herkünfte von Schwarzen Pfefferpflanzen ausprobiert haben, sind wir jetzt ganz glücklich, Pflanzen anbieten zu können, die tatsächlich fruchten! Und zwar nach unseren ersten Versuchen schon nach etwa 6 Monaten. Im Vergleich zu den bisherigen Sorten haben unsere neuen Pfefferpflanzen sehr schöne, gesunde, glatte, große Blätter. 

Es ist eine tropische, kletternde Pflanze, die viel Wärme und Luftfeuchte braucht. Schwarzer Pfeffer kommt von der gleichen Pflanzen wie Grüner, oder weißer Pfeffer. Ganz jung ist es Grüner Pfaffer, halbreif der Schwarze Pfeffer, und ganz reif der Weiße Peffer. Besonders die ganz frischen grünen Pfefferkörner sind ein wahrer Genuss. Man kann sie direkt von der Pflanze naschen. Ein prickelnder Genuß, wenn sie noch ganz jung sind!

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Piper
Pflanzen & Saatgut / Papaya-Prachtscharte / Pfeffer
Pflanzen & Saatgut / Papaya-Prachtscharte / Pfeffergewächse
Würzkräuter / Pfeffergewächse
Nach Verwendung / Pflanzen für den Wintergarten / Pflanzen für den Wintergarten, warm (>18°C)

  • Haltbarkeit: ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: >100/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 

Bewertungen für "Schwarzer Pfeffer (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 14 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Klaus Hetfeld 2015-09-03 10:29:45

    Begeistert

    Einfach begeistert bin ich von der Pflanze. Man kann Ihr fast zusehen beim Wachsen. Fast 20 cm vom 20.05.2015. Ganz herzlichen Dank an Sie und Ihr
    Team.
    Mit freundlichen Grüßen
    Klaus Hetfeld

     
  • Von: Dietmar Seeger 2015-07-28 12:07:28

    Sehr enttäuscht

    Ich habe jetzt bereits die 3. Pflanze gekauft,und ALLE sind kaputtgegangen.ich habe auch Kontakt aufgenommen und bekam nur eine Anweisung die pflanzbedingungen zu übermitteln.ich bin sehr,sehr enttäuscht und überlege ob ich nochmal bei Ihnen bestelle.der Sichuan Pfeffer von ihnen wächst richtig gut.sorry

     
  • Von: The0 2014-12-15 19:24:24

    keine Blüte

    Ich habe den schwarzen Pfeffer nun schon 1.5 Jahre und da blüht nichts. Mit dem Wachstumsverhalten bin ich gut zufrieden. Konnte sogar einen Klon machen und hab nun 2 Pflanzen.

    Vielleicht hat jemand positive Erfahrung punkto Blühen gemacht? Wie sah die Pflege und Düngung aus?

    Hab auch schon versucht, etwas Kali zu düngen, um das Blühen auszulösen/zu fördern. Bisher hat alles nichts genützt. Die Pflanzen haben immer gut feucht und nie nass, es hat nie Parasiten dran gehabt und die Luftfeuchtigkeit war eher hoch (70% durchgehend). Zudem stehen sie direkt am Fenster und bekommen Licht (nur durch das Glas hindurch).

     
  • Von: Patrick E. 2014-07-20 12:51:33

    Schwarzer Pfeffer

    Sieht nach knapp 3 Monaten immer noch so aus wie ich sie bekommen habe

     
  • Von: Christiane 2014-07-09 12:37:53

    schwierige Pflanze

    Eine Pfefferpflanze ist immer extrem schwierig zu kultivieren. Ich habe schon mehrere frustrane Versuche hinter mir.
    Nachdem ich zunächst die unvermeidlichen Spinnmilben bekämpft habe, wächst sie jetzt in einem Tropenabteil meines Wintergartens mit Brunnen und extra Heizung ganz ordentlich.
    Die anfangs ehr kleine Pflanze ist nach 3 Monaten ca. 60cm groß und hat gesunde Triebe.
    Sehr gut finde ich dass Rühlemanns überhaupt wieder piper nigrum anbietet.

     
  • Von: Marianne Schönfeld 2013-09-18 23:03:24

    Es geht langsam aufwärts

    Pflanze ist gut angekommen. Das Weiterwachsen war jedoch sehr verzögert und einige Blätter sind schwarz geworden und abgefallen.
    Nachdem ich sie mir Grünkorn und Biodünger sorgsam "verpflegt" habe hat sie jetzt einen neuen Trieb und neue Blätter hervorgebracht.

     
  • Von: Martin 2013-09-02 20:42:57

    Mausert sich!

    Meine Pflanze, die überlebt hat, hat in den letzten 2 Wochen 2 neue Blätter angesetzt, und 5 weitere Triebe hat sie noch :-)

    Ich hoffe wirklich, daß ich sie über den Winter bringe, die würde nächstes Jahr bestimmt ordentlich wachsen. Ich freue mich übrigens schon auf die die Ernte Yamswurzel, die ich auch bei Rühlemann's [sic] gekauft habe.

    Die Pflanze selbst jedenfalls ist Topp, Blattlausbefall hatte ich jedenfalls keinen, und kann mir auch nicht vorstellen, daß Blattläuse überhaupt nennenswert an Pfeffer interesse hätten. Gewächshaus habe ich übrigens keines, und besprüht habe ich die Pflanze auch nie. Wächs einfach so, und wenn's mal heiß ist, dann gieße ich eben.

    Wenn meine Pflanze eingehen sollte, dann kaufe ich bestimmt eine Neue im Frühjahr.
    Das "Pfefferexperiment" gebe ich jedenfalls nicht auf!

     
  • Von: Uwe 2013-09-02 15:19:51

    sie lebt noch

    habe mich sehr gefreut, wo meine Frau mir diese Pflanze geschenkt hat und war gespannt auf den Pfeffer, den ich ja nun bald ernten werde. Dies ist nun so ungefähr 6 Monate her. In der Zwischenzeit musste ich die Pflanze, die schöln warm im Gewächshaus steht und jeden Tag von mit mit Wasser aus der Pumpflasche bespüht wird, erst einmal von Blattläusen befreien, die ich wohl mitgekauft hatte. Die ganze Pflanze war von oben bis unten voll damit. Und nur diese, nich die anderen Pflanzen im Gewächshaus. Dabei und danach vielen die Blätter ab und die Triebe wurden schwarz und vielen ab.
    Sie Bekommt zwar neue Blätter die ich hege und pflege aber wachsen wie Unkraut tut das Ding bei mir nicht. An Früchte und ernten ist wohl gar nicht erst zu denken.
    Macht also nicht so viel Spaß

     
  • Von: Martin 2013-08-19 16:07:14

    Verstecktes Plastik

    Habe mir im Frühjahr einiges an Pflanzen bei Rühlemann gekauft, und alle sind gut gediehen - ausser den zwei Pfefferpflänzchen. Erst wurden die Blätter welk, dann die Triebe schwarz. Ich dachte mir, daß es am Wetter, am Boden oder generell am österreichischem Klima liegt, also wollte ich fast komplett degenerierten Pflanzen vor 2 Wochen ausreissen.

    Ich staunte nicht schlecht, als ich dabei bemerkte, daß sich im Wurzelbereich der Pfefferpflanzen ein schnapsglasgroßes Plastikteil befand, das den Wuchs der Pflanzen sichtlich behinderte. Ich habe jene nun entfernt und die Pflanzen umgetopft.

    Eine Pflanze ist zwar gestorben (die war schon komplett hinüber), aber was soll ich sagen: Die andere treibt jetzt (mitte August) wunderbar aus, hat sich von einem elenden, todgeweihten Zustand kräftig gemausert und hat sieben (!) neue Treibknospen angesetzt. Mit etwas Glück bekomme ich sie über den Winter.

    Ich bin mit meinem Sortiment an Rühlemann'schen Pflanzen ganz zufrieden, aber daß sich in der Erde dieses kleine Plastikteil befand, das eine Pflanze umgebracht hat und die Andere auch fast eingehen hat lassen, das kann doch keiner wissen.
    Beim Auflockern der mitgelieferten Erde und beim Einpflanzen hatte ich es nicht bemerkt. Wenn ich in Zukunft wieder bei Rühlemann bestelle, dann muß ich wohl ganz genau aufpassen. Bei meinen anderen bestellten Pflanzen war dieses Plastikbehältnis jedenfalls (Gott sei Dank) nicht dabei.

     
  • Von: Anette 2013-05-30 22:10:29

    mein "eigentlich ganz gut" ziehe ich zurück

    Habe die Pflanze jetzt 1 Jahr. Nach 2-3 Monaten mit wenig Wachsum sind nach und nach alle Blätter abgefallen und inzwischen steht nur noch 1 Stengel (und das schon 9 Monate). Es ist alles vorhanden: Wärme, feuchtes Klima (Badezimmer), Licht (Südseite), mäßiges Gießen. Trotzdem ist die Pflanze die ganze Zeit kurz vor Tod.
    Ist schon ärgerlich, wenn man den Preis sieht und bei anderen soll das Ding wachsen wie Unkraut ?!

     
  • Von: Horst Plato 2012-09-10 15:36:18

    Ich bin sehr zufrieden

    Lange habe ich nach einer Pfefferpflanze gefragt und sie nun endlich bei Rühlemann erwerben können. Die Pflanze ist zwar klein aber gesund und gedeiht gut.

     
  • Von: Gerlinde 2012-07-19 12:39:51

    schwarzer pfeffer

    Hallo,
    habe eine 'schwarzer Pfeffer' Planze gekauft. Wo fühlt sich die Pflanze am wohlsten? wie kann ich davon Ableger machen?
    Danke

     
  • Von: Anette 2012-06-02 20:09:05

    eigentlich ganz gut

    ich muss zwar meiner Vorrednerin beipflichten, dass es eine kleine Pflanze ist, aber ich denke, groessere sind schwieriger im Transport und seltenere Pflanzen sind eben teurer. Bei mir steht sie im Bad. Da ist es nicht nur hell (3 Fenster) und warm, sondern auch mehr Luftfeuchtigkeit. Denn das soll sie ja angeblich brauchen. Sie ist auch schon gewachsen. Ich bin gespannt....

     
  • Von: Claudia 2012-04-15 17:32:53

    kleine Pflanze!

    Die Pflanze kann unerwartet zeitig (habe erst ab Mitte Mai damit gerechnet), soweit guter Zustand, leider habe ich für den Preis eine etwas größere Pflanze erwartet, zumindestens nicht nur wo 2 Blätter daran sind,(größer wäre für den Preis besser gewesen), denke mal das sie den Transport gut überstanden haben. Werde mal sehen wie schnell die Pflanze wachsen wird (sie steht bei mir in meinen Wohnzimmer wo es das ganze Jahr immer schön warm ist und sehr viel Sonne)

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Schwarzer Pfeffer (Pflanze)"

 
  • Von: Norbert Zude 06.04.2016 13:02

    Hallo, ich überlege mir einige Pflanzen der Sorte Piper nigrum bei Ihnen zu kaufen. Ist die Pflanze winterhart? Ich möchte die Pflanzen als Hecke anpflanzen. Oder würden sie einen andere Pfeffersorte enpfehlen. Gepflanzt werden soll in Berlin. 2. Frage Besteht die Möglichkeit zu einem bestimmten Termin / Tag zu liefern? Vielen Dank! Norbert Zude

    Antwort von: Christian Müller 07.04.2016 07:18

    Hallo, bei dem Scharzen Pfeffer handelt es sich um eine tropische Pflanze, eine Winterhärte ist nicht gegeben. Als Zimmerpflanze gehalten kann diese Pflanze mehrere Jahre alt werden. Als Alternative würde ich Ihnen den Mönchspfeffer empfehlen. Es würden sich die Beiden Sorten eignen, die wir anbieten. Sie können in Ihrer Bestellung eine Wunschlieferwoche mit angeben.

     
  • Von: Leo 06.12.2015 13:51

    Hollo, ich habe vor einiger Zeit bei euch den Pfeffer gekauft. Soweit gehts ihm gut, nur eine Pflanze bilden immer wieder frische Blätter aus, wirft sie gleich wieder ab und es bleiben Knospen, woran könnte das liegen? Soll man den Pfeffer auch Rückschneiden, damit der sich verzweigt? Vielen dank im Voraus! LG,

    Antwort von: Christian Müller 14.12.2015 07:12

    Hallo, die Pflanze braucht eine hohe Luftfeuchtigkeit, besprühen Sie die Blätter regelmäßig mit Wasser und vermeiden Sie stauende Nässe an der Wurzel. Bei reglmäßiger Düngung sollten die Blätter dann an der Pflanze bleiben.

     
  • Von: Nizi90 08.09.2015 20:37

    Hallo, ich spiele mit den Gedanken, mir bei euch eine Pfefferpflanze zu kaufen. Ich würde sie den Winter über im Wohnzimmer halten, wo die Temperatur über 15 Grad bleibt. Im Frühjahr würde ich sie in dem dann fertigen Gewächshaus unterbringen. Ist diese Vorgehensweise machbar? Zweite Frage: kann ich im neuen Jahr schon mit den ersten Früchten rechnen? Vielen Dank in Voraus für eine Antwort, Nicolai

    Antwort von: Christian Müller 10.09.2015 07:12

    Hallo, wenn Ihr Gewächshaus keine Heizung hat sollte die Pflanze nicht vor Mitte Mai in das Haus gestellt werden. Bei der Überwinterung im Wohnzimmer sollte das Laub regelmäßig mit Wasser besprüht werden da die Pflanze eine hohe Luftfeuchte liebt. Bei ausreichender Düngung sollten im nächsten Jahr auch schon die ersten Pfefferkörner.

     
  • Von: Nicole 12.06.2015 16:37

    Hallo wir haben einen sonnigen Westbalkon. Wie lang kann ich ihn draußen lassen? Braucht er etwas zum kletter? Wie überwintere ich ihn? Sind die Blätter giftig, ich habe nämlich Kaninchen in freier Wohnungshaltung?

    Antwort von: Christian Müller 15.06.2015 07:57

    Hallo, der schwarze Pfeffer kann in den Sommermonaten auch auf dem Balkon gehalten werden, sollte dann aber ab Mitte September wieder in die Wohnung. Um bei den Kaninchen auf Nummer sicher zu gehen sollte die Pflanze außer Reichweite der Kaninchen gestellt werden.

     
  • Von: Robert We 25.07.2014 11:22

    Hallo, ich habe meine Pflanze seit ca. einem Jahr und je nach Wetter gedeiht sie zeitweise ganz gut. Allerdings frage ich mich schon seit längerem welchen Topf ich verwenden soll. Im Moment steht sie noch in einem ca. 10x10x20 cm Topf, aber die Pflanze ist (wenn ich sie aufrichte) über einem Meter hoch. Welche Töpfe empfehlen Sie? Das bringt mich auch gleich zur zweiten Frage. Ich dachte anfangs die Pflanze wäre ein Strauch oder Bäumchen, aber es ist ja mehr eine Rankpflanze oder? Muss ich ihr ein Gestell zum Ranken geben? Sie ist nämlich sehr dünn und wie gesagt über 1 m lang mit sehr großen Blättern und würde ohne Haltestange sofort umfallen. Grüße Robert

    Antwort von: Nina Meyer 25.09.2014 13:49

    Hallo!
    Im nächsten Frühjahr könnte man sie in einen nächst größeren (ca. 15-20cm Durchmesser) Topf umtopfen, dann bekommt sie gleich mal neue Nährstoffe.  Sie ist eher eine Rankpflanze. Man kann sie irgendwo runterhängen lassen oder gibt ihr eine Rankhilfe, damit sie eher nach oben wächst.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Rieger 17.04.2014 23:14

    Hallo, kann man auch die Blätter verwenden ? im Winter geht in unserem wärmsten Zimmer die Temperatur auf 8 bis 10 Grad runter. Wird das vertragen ? Danke !

    Antwort von: Nina Meyer 15.05.2014 14:55

    Hallo!
    Nein, es werden nur die Körner verwendet. Dieser Pfeffer steht lieber wärmer, bei ca. 15-20°C. Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Detlef Krein 20.08.2013 13:53

    Hallo Team Rühlemann meine Pfefferpflanze kam mit kleinen weißen Punkten auf der Innenseite der Blätter die die größe von kleinen Salzkristallen hatten - die sich nach und nach auch dunkel verfärben - ich vermute, das es sich hier um eine Art Schädling (Läuse ) handelt?? Die Blätter werden vom Rand her braun - manche fallen dann ab - sonst sprießt die Pflanze - jedoch scheint irgendeine Krankheit vorzuliegen Können Sie mir ein Tip geben?? viele Grüße D.Krein

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 26.08.2013 12:03

    Hallo,
    Salzkristalle ist schon die richtige Bezeichnung. Es ist kein Schädling sondern es sind Ausscheidungen der Pflanze und ganz normal bei Pefferpflanzen.
    Das die Blätter vom Rand her braun werden kann etwas mit dem Wasserhaushalt zu tun haben. Nicht zu feucht halten.
    MfG Bernd-U. Eggers

     
  • Von: Manuel 17.07.2013 07:52

    Hallo, meine Pfefferpflanze steht im Bad am Fenster. Licht und Wärme sollten ausreichend vorhanden sein. Die Pflanze bildet aber über alle Blätter kleine, weiße Kugeln, die leicht abzustreifen sind. Was ist das? Schäden kann ich noch nicht erkennen.

    Antwort von: Angela Zech 12.08.2013 14:48

    Hallo, '
    diese Kügelchen sind normal bei Pfefferpflanzen. Es sind sogenannte Gutationen. Es ist ein gutes, gesundes Zeichen, wenn Ihre Pflanze die Kügelchen bildet.

    Viele Grüße

     
  • Von: Manuel 15.07.2013 23:25

    Hallo, meine Pfefferpflanze steht im Bad am Fenster. Licht und Wärme sollten ausreichend vorhanden sein. Die Pflanze bildet aber über alle Blätter kleine, weiße Kugeln, die leicht abzustreifen sind. Was ist das? Schäden kann ich noch nicht erkennen.

    Antwort von: Angela Zech 16.07.2013 15:35

    Hallo,
    diese Tröpfchen sind natürliche Ausscheidungen der Blätter, kommen bei fast allen Pfefferarten vor und sind ein gesundes Zeichen!
    Viele Grüße

     
  • Von: Weismann Barbara 28.04.2013 16:09

    Ich hab mir auch eine Pflanze gekauft hab aber nur noch ein Stengel übrig. Erst sind die Blätter abgefallen,dann wurde der Stengel Stück für Stück schwarz. Kann ich noch hoffen und was hab ich falsch gemacht :-( Liebe Grüße Barbara

    Antwort von: Daniel Rühlemann 28.04.2013 17:38

    Wenn die Pflanze nicht kühler als 20°C stand, und Wasser, Dünger, Licht vorhanden ist, dann haben Sie kaum was falsch gemacht.

    Aber die Temperatur ist wirklich kritisch. Wenige kalte Nächte können die tropische Pflanze killen. In ihrer Heimat wächst die Pfefferpflanze bei ca. 30°C.

     
  • Von: Tobias 14.04.2013 11:31

    Hallo! Das sind jetzt vielleicht drei ganz dumme Fragen, aber das ist meine 1. Pflanze überhaupt... 1. Wie stark sollte man den Pfeffer gießen bzw. wie feucht sollte die Erde immer sein? 2. Welchen Dünger sollte man verwenden? 3. Trägt der Pfeffer seine Früchte (nennt man das hier so?) von alleine oder braucht er eine zweite Pflanze? Danke! LG Tobias

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 23.04.2013 09:53

    Hallo,
    die Pflanze sollte immer feucht, jedoch nie nass sein,da kommt es eher auf die Luftfeuchte an. Man kann jeden handelsüblichen Dünger verwenden,der Geldbeutel und die Überzeugung spielen dabei die größte Rolle.Die Pflanze fruchtet von allein. MfG

     
  • Von: Anette 10.08.2012 14:17

    Hallo, ich vermisse immer etwas die Düngeranleitung bei euch bzw. welche Art von Zehrer (stark, mittel oder schwach) die Pflanzen sind. oder überlese ich das? ich nehmen an, beim pfeffer ist mäßiges düngen angesagt. richtig? Viele Grüße Anette

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 14.08.2012 11:30

    Hallo,
    danke für den Tipp!
    Pfeffer zählt eher zu den Schwach-Mittelzehrern. Düngen alle 1-2 Wochen ist ausreichend, im Winter gar keinen Dünger geben. MfG

     
  • Von: Anette 08.08.2012 18:39

    Hallo, ich vermisse immer etwas die Düngeranleitung bei euch bzw. welche Art von Zehrer (stark, mittel oder schwach) die Pflanzen sind. oder überlese ich das? ich nehmen an, beim pfeffer ist mäßiges düngen angesagt. richtig? Viele Grüße Anette

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 21.08.2012 15:39

    Hallo,
    das mit dem Hinweis stark-mittel-schwach Zehrer zu benennen ist sehr gut. Danke !
    Der Pfeffer ist mittelstark zehrend. MfG

     
  • Von: Christine Pfeffer 19.07.2012 14:43

    Guten Tag, ich habe heute zwei Pfefferpflanzen erhalten und würde genre wissen, ob ein Platz in einem überdachten Innenhof (ähnlich wie ein offener Wintergarten) oder die Fensterbank für die nächsten paar Wochen und Monate besser wäre?

    Antwort von: Nina Meyer 02.08.2012 14:59

    Hallo!
    Bei zwei Pflanzen könnte man ja mal den Test machen, was sie lieber mögen. Ich denke, draußen (vor allem überdacht) könnten sie stehen, wenn sie nicht zu sonnig, aber trotzdem warm stehen. Gelegentlich besprühen wäre schön, da sie eine hohe Luftfeuchtigkeit gern haben. Auf jedenfall reinholen, wenn es nachts weniger als +10°C wird.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: claudia 11.06.2012 09:36

    hi, ich habe schon seit 2 Monaten die Pfefferpflanze und es hat sich noch nicht verandert. Deshalb meine Frage wie schnell wächst die Pflanze? (Steht bei mit im Wohnzimmer am Fenster, ist schön warm weil da neben ein Terrarium steht was viel wärme abgibt) Vielen Dank für Eure Antwort.

    Antwort von: Angelika Schröter 11.06.2012 11:07

    Hallo, der schwarze Pfeffer ist anfangs eher langsam wachsend, da er viel Wärme und Luftfeuchte benötigt. Viele Grüße

     
  • Von: Nico 30.03.2012 17:16

    Hi, kann man die Pflanze bei sommerlichen Temperaturen auf dem Balkon stehen lassen und nur zum überwintern und "überherbsten" reinholen? Beste Grüße, Nico

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 16.04.2012 11:11

    Hallo,
    ja, die Pflanze fühlt sich im Sommer auch draussen wohl, allerdings sollten Sie einen Standort im Halbschatten wählen. MfG

     
  • Von: 16.03.2012 14:59

    Hallo ihr Lieben, da ich noch nie im Internet Pflanzen gekauft haben, ist dies etwas neues. Habe aber trotzdem eine Frage. Ich habe leider nur ein Balkon, würde dieser Pfeffer denn bei mir denn wachsen und Früchte tragen? ich bin noch am überlegen welchen Pfeffer ich bei Ihnen kaufe. (Entscheidung zwischen diesem und dem Bergpfeffer) Vielleicht haben sie ein Tipp. (der bester für meinen Balkon ist) Liebe Grüße Claudia Göhler

    Antwort von: Daniel Rühlemann 16.03.2012 19:29

    Der echte Schwarze Pfeffer ist nichts für'n Balkon, der wächst aber am Zimmerfenster prima. Das raue Deutschlandklima kann der Bergpfeffer besser ab, er verträgt sogar einigen Frost. Geschmacklich sind die beiden aber sehr unterschiedlich.

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.