Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Tasmanischer Minzestrauch (Pflanze)

 
 
 

Tasmanischer Minzestrauch (Pflanze)

Prostanthera cuneata

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: PRO02

5,20 € *
 
 
 
 
 
 

Tasmanischer Minzestrauch (Pflanze)

Kompakter Strauch für aromatischen Tee

Diese Art hat sehr dichte Blätter und wächst insgesamt kompakter und langsamer als der austral. Minzestrauch. Die stark nach Minze duftenden Blätter können genauso wie die weißen bis zartrosa Blüten für einen aromatischen Tee verwendet werden. Obwohl aus der Südsee stammend, wurde uns von mehreren Seiten berichtet, dass die Pflanzen draußen tatsächlich ohne Schutz überwintert haben.

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Prostanthera
Pflanzen & Saatgut / Maca-Myrte / Minzesträucher
Würzkräuter / Minze, Minzestrauch

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 100/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Minzstrauch

Bewertungen für "Tasmanischer Minzestrauch (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 18 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Michael Fulde 2015-09-07 19:21:45

    tasmanischer Minzstrauch

    Wächst langsam. Die fünf Pflanzen wollen noch Sträucher werden.Sind im großen Kübel, haben sich stabilisiert, nachdem eine Pflanze eingegangen war. Lag wohl daran - lt. Experte - dass Temperaturschwankungen kurz nach Pflanzung einige Male von tags 28° auf nachts 11 ° gingen. das verträgt der stärkste Tasmane nicht. Habe die anderen dann mit Schachtelhalmextrakt besprüht. Prima Mittel!! Selbst für die Eifel!

     
  • Von: Hildegard Nemec 2015-09-07 08:17:22

    Tasmanischer Minzestrauch

    Dieses Jahr erst gepflanzt und sie wächst super in meinem ostfriesischem Bauerngarten .... ganz wunderbar

     
  • Von: Martina 2014-09-16 22:03:38

    Tansanischer Minzstrauch

    Gut gewachsene und gut verpackte Pflanze. Habe sie in meinen Kräutergarten gesetzt. Bisher sieht sie noch sehr gut aus trotz des nassen Sommers. Mal sehen wie sie den Winter übersteht.

     
  • Von: Manuela 2014-09-10 11:03:57

    Interessant

    Bisher wächst und gedeiht die Pflanze an unserem Küchenfenster (aussen), geblüht hat er auch schon und Tee haben wir uns auch gegönnt. Wir hoffen natürlich das wir ihn über den Winter bringen und ihn im nächsten Jahr wieder rausstellen können. Der Strauch kommt auch bei anderen gut an weil keiner vermutet das man davon Tee machen kann.

     
  • Von: Angerer Martin 2014-08-03 21:00:26

    Tasmanische Minze

    Die Pflanze war im letzten Jahr gut. Im Frühjahr war nichts mehr zu sehen.

     
  • Von: Gerlinde Schnabel 2014-07-16 19:19:11

    Interessante Pflanze

    Bizarrer Strauch mit winzigen, harten Blättchen und vergleichsweise riesigen, traumhaft schönen Blüten. Geruch nicht so minzig, wie ich erwartet hatte, eher in Richtung Teebaum oder Niauli. Blühte schon nach wenigen Wochen erstaunlich üppig. Halte die Pflanze im Topf. Sie braucht nur mäßig Wasser und wächst eher langsam. Tee will ich erst probieren, wenn sie etwas größer ist.

     
  • Von: Heike 2013-09-17 11:18:40

    Tasmanischer Minzstrauch

    Ich habe ihn im Juli bekommen und war etwas entäuscht über die Größe. Er wurde gleich in den Garten (Halbschatten) gepflanzt und entwickelt sich bis jetzt sehr gut. Der Duft und auch der Tee ist sehr aromatisch. Diese Pflanze würde ich weiterempfehlen. Man sollte sich nicht an der gelieferten Größe stören, er wächst im Garten wunderbar.....

     
  • Von: Gottfried 2013-06-18 13:26:10

    blüht früher als ich es erwartet habe

    Habe das Sträuchlein gut durch den Winter 12/13 bekommen, als Winterschutz habe es mit Stroh umstellt. Hatte dazu einen Tip von einer Pflanzenpädagogin bekommen, der Strauch soll mit Winterschutz nicht erstickt werden. Mit großer Freude habe ich am 02.Juni die ersten Blüten gesehen und gezählt, bei 30 habe ich das Zählen eingestellt. Es kommen immer noch neue Blüten und sehen bezauberns aus. Hab große Freude mit dem Prachtstück.

     
  • Von: Marion Schönebeck 2012-08-24 16:59:47

    prachtvoll

    1A Qualität, wächst langsam sieht aber wirklich toll aus. Was im Winter wird müssen wir dann sehen.

     
  • Von: Marion Schmidt 2012-08-21 15:48:20

    Tasmanischer Minzstrauch

    Der kleine Strauch wächst sehr langsam. Ich hatte den Str. erst im Garten und jetzt habe ich ihn in einen Topf gepflanzt. Seitdem er grobe lehmige Erde hat und von einer größeren Pflanze beschattet wird ist er zu einem kleinen Strauch geworden. Im Sommer darf er auch nie austrocknen.

     
  • Von: Gottfried 2012-08-14 09:05:38

    wächst und gedeiht

    Habe das Sträuchlein Ende März 2012 bekommen und im Garten an einer mittag/nachmittags sonnigen Stelle gepflanzt. Duftet sehr angenehm. Hatte bei Lieferung eine Höhe von 17cm, hat sich gut eingelebt und ist jetzt 27cm hoch. Hat teilweise neue Triebe von 13cm. Die Triebe sind so zart, dass ich mir wirklich Sorgen mache ob der Strauch gut über den Winter kommen wird. Werde auf alle Fälle Vorsorge treffen und hoffe das das Sträuchlein besser durch den Winter kommt als bei Petra.
    Hab bisher, drotz Nachfrage, noch nicht verstanden ab wan ich mit Blüten rechnen kann. In der Abbildung sehen diese so schön und im Verhältniss zu den Blättern so groß aus, hoffe diese in meinem Garten mal selbst zu erleben.

     
  • Von: Petra Rinsche 2012-05-21 15:38:11

    Winter war zu hart

    Eine super tolle Pflanze, die leider trotz Winterschutz den Winter nicht überstanden hat. Beim nächsten Mal werde ich sie in einen Kübel pflanzen und diesen dann auf der Terrasse zugedeckt überwintern.

     
  • Von: Failner Maria 2011-07-17 15:10:37

    Schaut super aus

    Hat sehr schöne Blätter und ist auch schon toll gewachsen. Sehr angenehmer Duft.

     
  • Von: Rinsche Petra 2011-07-11 11:10:21

    Angenehmer Dufter

    Ich habe diesen Strauch in diesem Jahr erworben. Noch steht er im Kübel, ich werde ihn aber wohl in den Garten setzen und mit etwas Winterschutz draßen überwintern. Ich hoffe er packt es.

     
  • Von: Diana Gerlach 2011-07-07 13:39:22

    wunderschön

    die Pflanze ist ein richtig schöner kleine Busch geworden, geerntet habe ich noch nichts, tat mir leid sie schon zu stutzen

     
  • Von: Gabriele Wilhelm 2011-04-12 19:52:51

    Leider nicht durch den Winter gekommen

    Der Tasmanische Minzestrauch ist mein absoluter Liebling gewesen. Er verströmte einen unglaublich angenehmen Duft und hat sehr hübsche kleine immergrüne Blätter gehabt. Ich habe den Strauch im Winter auf der Dachterrasse stehen gehabt, den Stamm und die Erde gut abgedeckt. Er hatte m.E. den Winter soweit gut überstanden bis plötzlich vor 2 Wochen (Anfang April) alle Blätter braun wurden und das Sträuchlein abgestorben ist. Am meisten frustriert mich, dass ich nicht weiß, ob es am Winter lag oder an irgendetwas anderem.

     
  • Von: Doris Hallmann 2011-03-08 11:00:45

    Hat den Winter sehr gut überstanden

    Ich habe die Pflanze letzten Sommer in den Garten gesetzt, und sie hat den Winter ohne Schutz sehr gut überstanden. Sieht immer noch grün und gesund aus. Wächst allerdings wirklich sehr langsam... Ich bin gespannt auf den Sommer.

     
  • Von: Tamara Fornoff 2010-10-20 20:47:23

    Tasmanischer Minzestrauch (Pflanze)

    Tolle Pflanze! Steht auf der Terrasse, und ist schön gewachsen. Duftet echt angenehm. Habe nur noch keinen Tee gekocht! Das muß noch ausprobiert werden! :o)

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Tasmanischer Minzestrauch (Pflanze)"

 
  • Von: Annette U. 20.04.2016 09:56

    Hallo! Ich habe noch ein paar Fragen zu diesem Strauch, ehe ich ihn dann höchstwahrscheinlich kaufen möchte:-) Zunächst zum Standort: verträgt er die Nähe zu Rosen, Lavendel und Buchsbaum? Mit welchen Pflanzen harmoniert er im Garten, mit welchen nicht so? Sollte er regelmäßig gedüngt werden? Organischer Volldünger, egal ob Gartenerde (eher sandig) oder im Pflanzkübel? Zur Verwendung: erntet man Blätter und Blüten nur zur Zubereitung von Tee oder kann beides auch als Würze verwendet werden, bzw. sind auch die Blüten essbar? Wie wird geerntet, nur einzelne Blätter oder wie bei der eigentlichen Minze ganze Triebe bzw. Zweige? Wuchert die Pflanze womöglich ähnlich der normalen Minze? Wie verhält sich der Strauch im Winter? Verliert er die Blätter, verholzt er, sollte er geschnitten werden oder zieht er ganz ein? Haben Sie vielen Dank im Voraus!

    Antwort von: Christian Müller 21.04.2016 08:36

    Hallo Frau Usedom, der tasmanische Minzstrauch sollte in einen Kübel gepflanzt werden. Dazu nutzen Sie am Besten eine handelsübliche Blumenerde. Eine Unverträglichkeit mit anderen Pflanzen ist mir unbekannt, ich denke aber, das der tasmanische Minzstrauch gut mit Rosen und Buchsbaum harmoniert. Eine regelmäßige Düngung ist zu empfehlen. Wird die Pflanze im Haus überwintert behält diese Ihr Laub, bei einer Überwinterung im Freien verliert die Pflanze dieses.

    Antwort von: Annette U. 21.04.2016 10:31 Vielen Dank schon mal! Bleibt noch die Frage zur Verwendung und wie ich richtig ernte sowie um Schnitt Antwort von: Christian Müller 21.04.2016 11:59

    Hallo, Sie können die Blätter und die Blüten dieser Pflanze nutzen. ich würde Ihnen empfehlen die Pflanze im Frühjahr zu schneiden. Wenn Sie alle Triebe um ein Drittel reduzieren, sollte sich die Pflanze gut verzweigen. Sie können natürlich auch übers Jahr Trieb um Trieb so zurückschneiden, so haben Sie öfter die Möglichkeit einen Tee aus den Blättern zuzubereiten. Es sollte allerdings bedacht werden, das diese Pflanze langsam wächst.

     
  • Von: Annette U. 19.04.2016 09:21

    Kann die Pflanze im Kübel auf der sonnigen Terasse stehen? Und wie überwintere ich sie als Kübelpflanze? Ich habe keinen Keller, nur einen gemauerten Schuppen, der unbeheizt ist. Oder kann sie draußen bleiben?

    Antwort von: Martina Warnke 19.04.2016 09:58

    Hallo, der tasmanische Minzestrauch ist, wie auch in der Beschreibung steht, frostfest und muss nicht drinnen überwintert werden. In den ersten Jahren empfiehlt sich ein leichter Schutz. Lieben Gruß

    Antwort von: Christian Müller 19.04.2016 09:58

    Hallo, der tasmanische Minzstrauch kann draußen im Kübel stehen. An einem geschützten Platz in Ihrem Garten kann die Pflanze sogar im Freien überwintert werden. Es sollte dann allerdings ein Wetterschutz gegeben werden. Wenn Sie die Pflanze lieber im Haus überwintern wollen, sollte der Standort kühl und hell sein und am Besten frostfrei.

     
  • Von: Gottfried 07.11.2014 13:35

    hallo zusammen, das ist hier mehr eine Anmerkung als eine Frage. Habe den Minzstrauch seit 2012, siehe 28.04.2012. Der Strauch geht somit hier bei mir ( im Rheinland) in den dritten Winter, diese Jahr habe ich kein Stroh zur Hand, so werde ich den Strauch etwas anderes als Schutz geben. Was für mich aber hier richtig überrascht, der Strauch hat ende September noch mal angefangen zu blühen und er blüht jetzt im November immer noch. Hat im Moment ca. 30 Blüten wobei noch einige Blüten noch nicht aufgegangen sind. Schade ist nur das der Strauch, zumindest bei mir, von innen und von unten keine Blätter behält und braun ist. Ist das normal?

    Antwort von: Christian Müller 07.11.2014 15:57

    Hallo,


    das der Minzstrauch jetzt nochmal blüht, liegt an der milden Witterung, die wir bis jetzt hatten. Wenn der Strauch im nächsten Frühjahr wieder austreibt, sollte dieser zurück geschnitten werden, damit der Strauch wieder von unten neu austreibt.

     
  • Von: Clausi 06.07.2013 17:00

    Hallo, ich habe eine tasm Minze bekommen, auf ihr steht HHP, d.h. nur teilw. winterfest. Wie ist sie nun wirklich? Kann ich sie auspflanzen? Danke

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 10.07.2013 08:39

    Hallo,
    ja ein Auspflanzen an einem geschützten Ort mit gutem Winterschutz ist möglich, allerdings sind wir nicht für die strengen letzten Winter verantwortlich...MfG

     
  • Von: Renate Pannasch 15.06.2013 22:58

    Ich habe im April von ihnen eine tasmanische Minze bekommen. Eine sehr schöne Pflanze ...bis jetzt. Mehrere Äste sind braun ich habe bedenken , das der Busch eingeht. An was kann das liegen ? Er steht in einem Kl. Kübel cirka 30 cm groß . Im Halbschatten Vielen Dank für ihre Hilfe . Mit frdl. Gr. R. Pannasch

    Antwort von: Angela Zech 12.07.2013 13:39

    Hallo,
    ich vermute mal, dass durch den Kübel und den schattigen Standort Staunässe entstanden ist. Den Minzstrauch lieber etwas sonnig stellen, oder etwas weniger gießen!
    Viele Grüße

     
  • Von: Gottfried 28.04.2012 18:24

    hallo zusamen, habe heute die Planze bekommen, hier nun zwei Fragen: 1.) in welchen Monaten blüht der Strauch? und 2.) wie alt muß die Pflanze sein damit sie blüht? Gruß Gottfried

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 06.06.2012 14:53

    Hallo,
    da gibt es unterschiedliche Angaben, die meisten besagen ca. im August, unserer blüht gerade im Moment...und wann die Pflanze das erste Mal blüht ?... das hängt vom Alter, Standort, Schnitt, Düngung und davon ab, ob es sich um Sämlinge oder Stecklinge handelt. Wir haben Stecklinge , die blühen eher... MfG

     
  • Von: svila adam 24.03.2012 09:46

    hallo! ich habe meine beiden minzen sehr gut geschützt überwintert und sie sind beide braun. ich glaube das ich sie zu sehr geschützt habe und sie zuwenig sonne bekommen haben. besteht noch hoffnung auf ein austreiben oder sind die tot? liebe grüße svila

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 16.04.2012 11:44

    Hallo,
    normalerweise  sind sie winterhart, aber leider hat dieser Winter mal wieder so einige "Opfer" gefordert, und da sind junge Pflanzen besonders betroffen.Warten Sie dennoch ein wenig ab, manchmal schaffen es einige Pflanzen dennoch von ganz unten wieder auszutreiben. MfG

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.