Zurück
Vor
Inka-Gurke (Saatgut)
 
 

Inka-Gurke (Saatgut)

Cyclanthera pedata

lieferbar

Liefergröße: ~ 10 Korn

Artikel-Nr.: CYC01X

3,90 € *
 
 
 
 
 
 

Inka-Gurke (Saatgut)

Exotisches Gemüse und rankende Cholesterinbremse

Ein Kürbisgewächs aus Peru, welches als Gemüse seit Jahrhunderten von der peruanischen Urbevölkerung verwendet wird, z.B. in Gerichten wie „Guiso Caiga“ oder „Caigua Rellena“. Die peruanischen Schamanen nutzten die Inkagurke als Heilmittel. Heute weiß man, dass die Früchte cholesterinsenkend, antidiabetisch und blutdrucksenkend wirken, und bei der Gewichtsreduktion helfen. Enthält außerdem immunstärkende, krebshemmende, antioxidative Flavonoide.

Heutzutage wird Caigua medizinisch hauptsächlich zum Abnehmen und zur Senkung des Cholesterinspiegels in Form von Tabletten, die aus den getrockneten Früchten hergestellt werden, eingenommen. In Peru werden die Früchte oft einfach in den Mixer gegeben und der entstehende Saft getrunken, eine viertel bis halbe Tasse, zweimal am Tag. Die ca. 10 cm langen Früchte haben speziell die Fähigkeit, den Anteil an HDL zu erhöhen, und gleichzeitig den Anteil an bösem LDL zu vermindern.

Ein Tee aus den zerstoßenen Samen wirkt besonders blutdrucksenkend.

In der Küche: Junge Früchte schmecken gurkenartig und können roh, in Essig eingelegt oder gekocht verzehrt werden. Ältere Früchte werden wie Chilis mit Fleisch, Fisch oder Käse gefüllt, die Samen werden vorher herausgenommen. Auch die jungen Ranken schmecken angenehm. Anzucht: Ich empfehle die Voranzucht im Haus, weil die Früchte sich erst relativ spät bilden, und dann die verlängerte Vegetationsperiode für eine üppigere Ernte sorgt. Allerdings sollte auch nicht zu früh gesät werden, denn die Pflanzen entwickeln sich recht schnell. Ca. 2-3 Wochen vor dem Auspflanzen (nach den letzten Frösten) kann gesät werden. Unter Glas ist auch eine ganzjährige Kultur möglich. Die Pflanzen sind kältetoleranter als Gurken. Man sollte auf jeden Fall eine Rankhilfe geben, denn die Inkagurke kann bis zu 10 Meter lang ranken.

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Pflanzen & Saatgut / Gagelstrauch-Guduchi / G-Einzelsorten
Daniels Tipps
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Schlingpflanzen
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Fruchtpflanzen
Nach Verwendung / Heilkräuter / Indianische Heilkräuter
Botanisch / Cyclanthera

  • Haltbarkeit: 1-jährig
  • Höhe/Platzbedarf: >500/40
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Caigua, Korila, Achocha, Inkagurke

Bewertungen für "Inka-Gurke (Saatgut)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 37 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Gotthard Schöpf 2014-11-11 20:08:05

    Caiguia

    Alles aufgegangen und sehr schöne Früchte,welche auch noch gut schmecken.weiss nur nicht ,wie ich das gesamte Gewächs im Winter behandeln muss,vielleicht kurze Info.
    Liebe Grüsse
    Gotthard Schöpf

     
  • Von: Inge Sch. 2014-11-11 13:19:07

    Inka Gurke

    Habe den Samen der Inka Gurke sehr spät (Ende Juni) erhalten. Die Pflanzen haben sich im Freiland an einer sonnigen Mauer dennoch gut entwickelt. Sie sind sehr schön gerankt, viele Blätter und Blüten, die aber nur ca. 4 - 5 Früchte angesetzt haben, die wiederum nicht gewachsen und ewig stecknadelgroß geblieben sind. Habe die Pflanzen bis Ende Oktober gehegt und gepflegt, gestreichelt und mit ihnen gesprochen, aber keine - auch noch so kleine - Inka-Gurke ernten können.
    Schade, einen Versuch werde ich wohl noch unternehmen und im nächsten Jahr etwas früher bestellen.

     
  • Von: K. wohlsperger 2014-09-26 08:52:29

    tolle Pflanze

    Diese Saat ist gut aufgegangen und die Pflanze rankt so lustig vor sich hin, ein toller dekorativer Anblick... Früchte sind inzwischen auch dran, aber wir haben sie noch nicht probiert, da sie noch sehr klein sind.

     
  • Von: H. Kade 2014-09-25 06:20:59

    Pflanze und Ertrag - einfach gut

    Die Saatgut ist enorm gut aufgegangen, die ersten Pflänzchen haben sich sehr schnell sehen lassen. Die Neugierde auf das erste "Gürkchen" war natürlich sehr groß...... aber das Warten auf das Ergebnis hat sich gelohnt.

     
  • Von: W.Noack 2014-09-13 12:16:34

    Inka-Gurke

    Leider sind von 10 Samenkörnern nur 3 aufgegangen, diese haben wunderbar gerankt, aber keine Früchte gebildet. Wahrscheinlich Pech mit dem Samen gehabt, ähnlich wie es mit Zucchiniplanzen passiert.

     
  • Von: M. Noack 2014-09-02 21:02:26

    Inkagurke

    Alle Samen sind gut aufgegangen, dem Wachstum konnten wir richtig zusehen.Zwei Pflanzen an einem 2.5 m hohen Spalier tragen viele Blüten und viele Früchte, stehen direkt in der Sonne. Gemacklich haben sie uns nicht überzeugt, eingelegt schmecken sie uns am besten.

     
  • Von: Barbara Tomczak 2014-08-30 18:02:59

    Bewertungen für "Inka-Gurke (Saatgut)"

    Pflanze trägt keine Früchte trotz gutem Wachstun

     
  • Von: Siegfried Förster 2014-08-27 22:50:46

    Inkagurken

    Ich habe im April 6 Samenkörner ausgesät , all Körner haben gekeimt.
    Im Mai wurden die 6 handhohen Pflanzen an ein 1x4 Meter großes Rankgitter (U-Form) gepflanzt. Nach 5 Wochen war das Gitter zugewachsen. In den
    Blattachseln haben sich die kleinen Gurken gebildet eine Dolde an Blüten steht auf einem extra Stiel. Die Ranken wurden immer wieder geschnitten und roh, im Salat oder gedünstet mit Gemüse verzehrt. Viele der kleinen Gurken sind abgefallen. Nach 5 Monaten ranken die Pflanzen über das ganze Beet und bilden zahllose Früchte. Die ca. 2 cbm Grün sind für die Bienen
    ein idealer Futterplatz. Die Pflanzen benötigen zur Furchtbildung mehr Licht und keinen zu dichten Stand.

     
  • Von: Brigitte 2014-08-27 12:48:40

    inka gurke

    Das Saatgut hat gut gekeimt. Die Pflanzen sind ca 10 cm gewachsen und dann ist eine nach der anderen eingegangen. Schade irgendwas habe ich wohl falsch gemacht.

     
  • Von: fitti Karlheim 2014-08-17 12:33:24

    Klettermeister

    Pflanze wächst an meinem Tulpenbaum hoch ca.6m.leider bis jetzt kein Blütenansatz zu sehen !

     
  • Von: Ranunkel 2014-02-12 10:04:15

    Prima Balkonpflanze

    Hatte die Inkagurke letztes Jahr auf dem Balkon. Anzucht in der Wohnung, später 4 Pflanzen in einem 80cm Balkonkasten, Südseite. Bis in den Oktober hinein hatten wir reichlich Gurken, die wirklich lecker sind, wenn man sie klein erntet. Die größeren (ab ca. 3,5 cm) waren mir zu bitter.
    Einziger Kritikpunkt: Ich hatte mir von den Gurken einen "Sichtschutz" zum Nachbarhaus erwünscht, dafür war das Blattwerk bei uns zu spärlich. Das könnte aber auch an dem etwas eng bemessenen Topf liegen...

     
  • Von: Rudi Gram 2013-09-13 21:06:25

    tolle Pflanze

    Die Inka-Gurke war ein toller Efolg im Garten. Die Pflanzen sind gut gewachsen, haben sehr viele Früchte gebracht und wir haben viele Rezepte erprobt. Wirklich eine Pflanze, die man weiterempfehlen kann.

     
  • Von: Petra Möbius 2013-09-10 22:53:12

    echt klasse

    Ich wußte erst gar nicht so recht was ich mit dieser Art Gurke anfangensollte. Doch jetzt besnutze ich diese zu fast allen Gemüsedünstungen die ich mache. Lecker und einfach genial. Sie wächst gut und üppig. Ich habe so viel davon, dass ich jetzt noch nach Rezepten suche um sie einzumachen.

     
  • Von: Irene Homann 2013-09-10 19:41:48

    Tolles Früchtchen

    Es rankt und rankt und rankt. Roh oder gedünstet prima. Kann jeden Tag geerntet werden. Für nächstes Jahr müssen wir einen geschützten Platz im Garten suchen. Unser Balkon ist auf beiden Seiten zugerankt - was die Ernte etwas schwierig macht.

     
  • Von: Wagner Cornelia 2013-09-03 18:43:35

    Inka Gurke

    Die Pflanze eine Pracht, hat meine Vorstellungen übertroffen.Super Rankpflanze, macht schön dicht,tolle Früchte,schöne Blätter und wenn dann nächstes Jahr Ceylon Spinat und Helmbohne nicht wieder erfrieren gibt dieses Trio ein tolles Bild.Die verschiedenen Farben sind ein toller Effekt.
    Dank MDR Garten Tipp wieder eine schöne Ecke im Garten,

     
  • Von: Wolfgang 2013-09-02 18:04:10

    wächst üppig

    sehr schnell war der Balkon eingenommen. Blüht fleissig, die Bienen freuen sich.
    bis heute, Anfang September nur eine einzige Gurke geerntet. Vielleicht kommen ja noch welche. Zumindest habe ich die Samen aus der Gurke entnehmen können und werde es nächstes Jahr noch einmal versuchen.

     
  • Von: Thomas Sodann 2013-09-02 13:48:28

    Alles Bestens

    Saatgut gut aufgegangen. Sehr üppiger Pflanzenwuchs im Gewächshaus - spärlich im Freiland. Reichliche Ernte. Sehr angenehm im Geschmack. Bei Reife keimen die Kerne in den Pflanzen bereits wieder los. Alles Bestens & nur zu empfehlen.

     
  • Von: Gudrun Zapf 2013-08-20 12:01:19

    Neu und Interessant

    Aus dem Saatgut wurde erst spät eine Pflanze, die dann aber meinte das Wachstumschnellaufholen zu müssen. Jetzt, Mitte August zeigen sich auch die ersten Früchte. werde ich auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder ziehen

     
  • Von: Edeltraud M. 2013-02-03 20:27:32

    Inkagurke

    Samenkörnchen gingen gut auf, eine Pflanze setzte ich ins Folienzelt, zu den anderen Gurken,doch in kurzer Zeit umgarnte sie mit ihren Ranken die anderen Gurken und ich mußte zur Gartenschere greifen und erstmal die Ranken kürzen.Doch überall wo ich gekürzt habe ,haben die Ranken neu ausgetrieben.Dann hat sie sich durch den Türspalt einen Weg nach draussen gesucht und weiter gerankt.Viele Blüten und Früchte,die lecker schmecken, egal ob roh oder gedünstet .Diese Gurke wird auch dieses Jahr wieder angebaut.

     
  • Von: Petra 2012-09-21 14:57:00

    interessant

    Habe die Samen in einem Kübel auf dem Balkon keimen lassen, wachsen sehr schnell und das Rankegitter war bald eingenommen. Früchte kamen erst relativ spät (Ende august, Anfang September) und die ganze Pflanze ist eher weiß als grün. Das liegt bestimmt an der zu geringen und ausgelaugten Erde. Probiere es nächstes Jahr mal im Garten.
    Die Früchte habe ich fast nie zum roh-essen erwischt, aber das entkernen geht schnell und als "Schiffchen" zum Füllen mit Hackfleisch / Käse und Überbacken sehr lecker!

     
  • Von: Miriam 2012-09-13 21:05:14

    Gigantisches Wachstum!!!

    Anders als die Mexikanische Minigurken haben die Inka-Gurken einen Torpedo-Start hingelegt.
    Die Samen sind alle aufgegangen und wuchsen in kürzester Zeit 10-20cm so dass ich sie in einen großen Kübel auf den Balkon setzen konnte. Dort wucherten sie in kürzester Zeit das halbe Geländer zu. Sie bildete Rasch eine große Menge an Blüten.
    Auch den leider anstehenden Umzug hat die Pflanze sehr gut überstanden. Ich musste sie gewaltsam aus dem Geländer entfernen was aber ihrer Blühfreudigkeit keinen Abbruch getan hat.
    Mir schmecken die sehr apart aussehende Gurken sehr gut. Leider habe ich die meisten zu groß werden lassen. Ab ca. 5cm fingen die Kerne an dunkel und hart zu werden. Ich habe etliche getrocknet und will schauen ob sich daraus genauso gut Pflanzen ziehen lassen wie aus dem original Saatgut. Wenn nicht weiß ich ja wo ich es bekomme ;)

     
  • Von: Josef Eisele 2012-09-12 08:26:01

    toller Wuchs

     
  • Von: C. Wolff 2012-09-04 14:35:54

    das war sehr lustig und interessant

    Nichts ahnend, ws mich bzw. meine Kinder und mich erwartet, habe ich 3 Samenkörner ausgesäät und wachsen lassen. Relativ schnell wuchsen die drei Pflänzchen in unserer Küche zu mittelgroßen Pflanzen heran.
    Eine alte Schubkarre, zum Hochbeet umfuntkioniert, diente dann als Wuchsplatz für die Gurken. Geschützt unter unserem Vordach hatten wir rasch einen Urwald, der auch vor dem Nektarinenbaum, den Lampions und der Wäscheleine nicht stoppte.
    Da ich persönlich eine Naschkatze für Gemüse und Obst bin, waren die kleinen Gürkchen mir, Jeden Tag aufs Neue. Meinen Kindern schmeckten sie unverarbeitet nicht so sonderlich, doch kleingeschnnitten und in de Hascheésoße zu den Nudeln verpackt, waren auch sie begeistert.
    Da die Inkagurke nur einjährig bei uns ist, überlegte ich mir dann, sie bzw. Teile von ihr für den Winter haltbar zu machen. So fror ich die dunkelgrünen Blätter im Ganzen ein; die größeren Gurken halbiert und entsamt. Die kleinen Gurken haben es leider nicht bis in die Tiefkühltruhe geschafft. ;))
    Da auch beim letzten Ernten meiner 3 Pflanzen mehrere Schüsseln Gurken voll wurden und ich im Internet gesehen habem was man alles damit anstellen kann, verarbeitete ich diese zu Gemüsestäbchen:
    Gurken waschen, Samen ausschaben (trocknen lassen), im Mixer pürrieren. Zusammen mit einem Ei (evtl auch 2) und Paniermehl zu einem festen Teig verarbeiten und frittieren. Essen oder einfrieren oder beides.
    Im kommenden Jahr werden die Gurken am Balkongeländer entlang ranken - vom Hof aus in den ersten Stock.

     
  • Von: Wiesner 2012-09-03 15:52:43

    Gigantisch

    Ich muss es zugeben, ich war sehr skeptisch. Aber diese Pflanze ist ja unglaublich. Sie wächst in kurzer Zeit zu einer gigantischen Pflanze heran und überall spriessen die kleinen Blüten und späteren Gürkchen.Eigentlich wollte ich sie einlegen, aber die ganze Familie futtert die Früchte beim Gang durch den Garten, da bleibt aber auch nicht eine übrig. Ich bin restlos begeistert.

     
  • Von: Peterman 2012-08-23 20:16:56

    Eine echte Bereicherung für den Salatteller

    Diese Pflanze hat in allem überzeugt. Sie war sehr wüchsig und man hatte eine reiche Ernte. Wir hatten sie jeden Tag im Salat. Die Kinder haben die kleinen Gurken einfach so gegessen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

     
  • Von: D.Borgwardt 2012-08-01 15:09:15

    Bingo

    Wieder bestellt wie letuztes Jahr, wieder 100 % der Samen aufgelaufen und stattliche Wucherpflanzen draus gewachsen. Haben schon unser Umfeld angesteckt, die letztes Jahr bei uns genascht haben.

     
  • Von: ildiko 2012-07-11 22:50:26

    hat sehr schöne innteresante bläter

    nur auf die früchte muss ich noch warten .....aber die pflanze ist schon recht sehr gross ,sehr viele blüten ,und sieht man schon ganz winzige früchte ,bin mal gespannt wie die schmecken

     
  • Von: Yvonne Wiesner 2012-06-20 08:47:35

    Traumpflanze

    Unglaublich toll.... kaum dem Samen den Freigang aus dem Tütchen ermöglicht und schon sind die ersten Blättchen zu sehen, man kann ja fast zusehen wie sie wächst. Ich bin einfach nur begeistert.

     
  • Von: Torsten 2011-10-21 01:10:02

    Empfehlenswerte rankende Pflanze

    Saatgut ist verlustfrei bei Freilandaussaat im Juni aufgegangen. Bis ende September haben 3 Pflanzen 8m Maschendrahtzaun erobert. Bildet viele Blüten die gerne von Hummeln und Feldwespen angeflogen werden. Viele Früchte, im jüngeren Stadium für Frischverzehr recht lecker.

     
  • Von: Hans-Joachim Zielinski 2011-10-15 14:07:38

    Super Pflanze

    Ich habe fünf Samen ausgesät - aller super aufgegangen. Die Pflanze wächst bombastisch - 10 Meter sind nicht gelogen. Meine Frau ist begeistert, endlich eine "Gurke", die sie essen darf (hat eine Gurkenallergie).
    Besten Dank an das Team Rühlemann.

     
  • Von: Ralph 2011-09-19 21:49:45

    sehr gut

    Alle Samen gekommen - konnte sogar noch Pflanzen an Bekannte weggeben.
    Interessante Gurke, schmeckt jung sehr frisch. Hat sogar den Septembersturm überstanden.
    Alle 2 Tage muss man nachsehen, damit die Gurken nicht so gross werden.

    Machen sich auch gut zum Einlegen mit Peperonis.

     
  • Von: E. Lindermeir 2011-09-02 11:16:57

    keine Früchte

    Die Inkagurke rankt super, bildet kleine Blüten .... aber keine Früchte. Ich habe 5 Pflanzen nebeneinander stehen - kann es sein, dass das "nur" weibliche Pflanzen sind und "männliche" fehlen?
    Morgen werde ich sie entsorgen, es ist für mich ärgerlich, wenn ich nicht probieren kann, wie die Gürkchen schmecken - wo doch alle begeistert sind.

     
  • Von: D. Schmitt 2011-08-14 15:26:23

    Frucht ca 10 cm ? wächst nicht so bombastisch !

    Interessante Frucht, die aber relativ spät trägt, die weiblichen winzigen Fruchtansätze sind in unserem eher bescheidenen Sommer erst im Juli, dann aber enorm schnell zu Früchten ausgewachsen. Wenn man diese roh essen will, dann aber niemals 10 cm lang, selbst wenn diese länger an der Pflanze bleiben und nur noch gechmort und entkenrt verzehrt werden sollen (etwas bitter) maximal 7-8 cm. Liegt aber vielleicht am Boden (magerer Boden ist wohl nicht so gut !). Die Ranken verzweigen sich nur am Anfang, später kaum noch und wachsen dann eher senkrecht hoch (2-3 m, eher keine 10 m). Empfield sich dann doch mehrere Pflanzen zu setzen, wo das möglich ist.

     
  • Von: Ulrike Heun 2011-07-29 13:06:18

    Unglaublich - nach 1 Woche 5 cm große Pflanze

    Das hat mich ja wirklich umgehauen. Nach einer Woche waren aus den Samen 5 cm große Pflänzchen geworden. Nach einem Monat war für die Pflanze kein halten mehr und ich musste ihr schon eine Rankhilfe im Töpfchen anbieten - sonst wären meine Filzuntersetzer eingerankt worden. Nach 4 Wochen durfte sie endlich in den Garten und bedeckt nun 10 qm Zaun. Die Pflanze trägt reiche Ernte und die Gurken sind köstlich. - Achtung Erschreckungsgefahr, wenn man sie aufschneidet und die Spannung die Schale aufspringen lässt :O)

     
  • Von: Marion Werner 2011-07-14 17:08:02

    sehr gut

    Der Samen ging sehr schnell und kräftig auf und die Pflanzen gedeihen prima. Sie ranken an alten Baumstämmen hoch und haben viel Früchte.

     
  • Von: Andreas Gehlert 2011-07-11 18:28:48

    Interessante wohlschmeckende Gurke

    War völlig überrascht von der Pflanze. Sieht aus wie wilder Wein. Die Gurken schmecken sehr gut. Kann man nur weiter empfehlen. Man braucht nur in der Höhe etwas Platz.

     
  • Von: Henry Helmholz 2010-10-24 12:29:46

    ??

    Eine interessante ( für mich ) neue Pflanze, sehr dekorativ. Schmeckt sehr gut mit Jughurt, Knoblauch und Kräutern.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Inka-Gurke (Saatgut)"

 
  • Von: Marlies 21.07.2014 09:25

    Die Gurken haben einen sehr hohen Wuchs erreicht und Blühen auch schon seit Wochen, aber es setzen keine Gurken an. Woran liegt das? Die Blüten sind dann irgendwann wieder abgeblüht. Kann man die Gurken auch verschneiden?

    Antwort von: Alexandra Hartmann 23.07.2014 14:50

    Hallo,
    wo stehen denn die Pflanzen? drinnen oder draußen?  insekten müssen die möglichkeit bekommen die pflanze zu bestäuben.


    mfg

     
  • Von: Hans Schneider 19.07.2014 10:38

    meine Inkapflanzen wachsen an einer Hauswandhoch bis zu 3 m hoch (süd-ost-Wand) und treiben viele Ranken. Bisher blühen sie aber nicht. Gedüngt habe ich mit kompostjauche. Braucht die Inkagurke einen speziellen Dünger.

    Antwort von: Alexandra Hartmann 23.07.2014 15:10

    hallo
    nein eigentlich nicht, in kompost jauche ist alles drinn und dazu noch in gut verwertbarer form für die pflanze. die zieht sich das raus was sie braucht . und solange sie keinen mangel zeigt, ist eigentlich alles in ordnung. bei zuviel dünger, bleibt sie allerdings in der vegetativen phase. auch wenn sie eher schattig steht. 


    mfg

     
  • Von: ivonne 29.05.2014 11:54

    Liebes Rühlemann-Team, meine Frage vom 02.05. hat sich erledigt. Die Samen brauchten nur viel länger als ich gewöhnt bin. Seit vorgestern habe ich 3 kleine Pflänzchen, und freue mich schon sehr darauf, wie sie gedeihen.

    Antwort von: Nina Meyer 23.07.2014 16:43

    Hallo!
    Das ist schön. Manchmal hilft einfach nur warten.
    Leider wurde die vorige Frage etwas übersehen.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Ivonne 02.05.2014 20:03

    Hallo, ich habe jetzt schon seit Mitte Februar (im sonnigen Fenster, und vorerst Gewächshaus) 4 Samen je nach 4 Wochen eingepflanzt. Leider bleiben die Töpfe leer, also es wächst nichts. Ich verwende nie Düngemittel, und pflanze alles in mit Gründüngung durch Steinklee und Lupinen, verbesserte Kokosfasererde aus. Die Samen lege ich immer auf ein Brennesselblatt. Bei allen Samen hat es bisher gut funktioniert, sogar die Moringa wachsen wie verrückt, aber Die Inkagurke mag meinen Biogarten anscheinend nicht. Haben Sie einen Rat, was ich tun kann, damit wenigstens 1 Pflanze gedeihen kann? Liebe Grüße, Ivonne!

    Antwort von: Christian Müller 23.10.2014 13:00

    Hallo,


    es ist ganz schwer zu sagen woran das jetzt liegt, das Ihre Saat nicht aufging. War das Saatgut ausreichend gegossen um quellen zu können oder aber zu nass, war es zu warm. Vielleicht kommt es auch zu einer Infektion des Samenkorns durch das Brennesselblatt, haben Sie eine Aussaat ohne schon probiert.

     
  • Von: Debora 14.11.2013 12:42

    Hallo, unsere Katzen sind scharf auf alles Grüne. Macht es ihnen was aus, wenn sie von der Pflanze was fressen? Danke!

    Antwort von: Nina Meyer 20.11.2013 17:13

    Hallo!
    Katzen wissen meistens instinktiv was sie vertragen und was nicht.
    Eine schöne Kräutersaison

     
  • Von: Anni Hentschel 28.08.2013 11:02

    Guten Tag, ich habe im April meine InkaGurke ausgesät und inzwischen hat sie sich 3m an meiner Wintergartendecke langgehangelt. Aber seit einem Monat hängen die Blätter nur noch hellgrün und schwächlich runter, die kleinen Blüten vertrocknen mir alle und wenn sich doch ein kleines Gürkchen bildet, vertrocknet es und fällt ab, bevor es auch nur ansatzweise eine Größe von einem Zentimeter erreicht hat. Ich hab die Gurke in einer 27cm Hängeampel und dünge regelmäßig. Was mache ich falsch? Ist die Ampel vielleicht zu klein? Ist es ihr im Wintergarten zu warm? Viele Grüße, Anni

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 27.11.2013 15:06

    Hallo,
    das kann verschiedene Ursachen haben, entweder zu trockene Haltung, zu wenig Dünger oder beides zu unregelmäßig. MfG

     
  • Von: Patricia 05.08.2013 15:15

    Was genau heisst jünger und ältere Gurken? so Grössenmässig? Unsere sind jetzt etwa 3-5 cm lang... aber gar nicht stachelig... Danke und Grüsse Pat

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 11.12.2013 09:13

    Hallo Pat,

    jung und alt ist gut zu unterscheiden, 3-5 cm würde ich in Jung einstufen.
    Größenmäßig ist das nur pauschal zu sagen, es gibt auch Ältere die nicht groß werden. MfG

     
  • Von: Nina 05.07.2013 21:47

    Die Blätter der Inkagurke sind sehr hell (deutlich heller als benachbarte Gurken anderer Sorten). Ist das "normal" oder Pflegefehler? Pflanze steht auf überdachter Terasse (heiß!), Sonne von Mittag bis Sonnenuntergang, regelmäßige Wassergaben. In welchen Intervallen braucht Pflanze Dünger? Danke für Info!

    Antwort von: Angela Zech 14.08.2013 14:42

    Hallo,
    die Inka-Gurke hat ein, hmmm.. ich nenne es mal lindgrünes Laub. Schwer zu beschreiben, aber es ist auf jedenfall heller als das Grün, was meine Gurkenblätter zu Hause von "normalen" Gurken haben.
    Bei der Düngung kommt es auf die Speicherkapazität des Substrats an und die Wüchsigkeit Ihrer Pflanze.
    Ich würde sie ungefähr alle 2 bis 3 Wochen mit Flüssigdünger düngen.
    Viele Grüße

     
  • Von: Mihokovic 17.04.2013 21:41

    Habe die Pflanze im Wintergarten benötigt diese Insekten zur Befruchtung oder muss ich Mit dem Pinsel zu Werke gehen

    Antwort von: Daniel Rühlemann 18.04.2013 16:32

    Die Inka-Gurke sollte auch ohne Pinsel Früchte ansetzen!

     
  • Von: Debora 15.05.2012 21:21

    Hallo, haben die jungen Ranken auch eine gesundheitliche Wirkung?

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 04.06.2012 15:50

    Hallo,
    das weiß ich leider nicht, da dürfen Sie ihren Arzt,Apotheker oder Heilpraktiker befragen. MfG

     
  • Von: Beatrice 10.05.2012 12:36

    Kann die Inkagurke auch im Kübel oder Topf stehen?

    Antwort von: Angelika Schröter 10.05.2012 14:33

    ...ja, es kann auch im Topf oder Kübel gepflanzt werden...

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.