Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Vor
Schwarzes Bilsenkraut (Saatgut)

An einer Mauer auf Sizilien

 
 

Schwarzes Bilsenkraut (Saatgut)

Hyoscyamus niger

lieferbar

Liefergröße: ~ 300 Samen

Artikel-Nr.: HYO01X

1,95 € *
 
 
 
 
 
 

Schwarzes Bilsenkraut (Saatgut)

Kleines Kraut für Hexengebräue

Beigefarbene Glockenblüten mit schwarzen Punkten. Eine Pflanze für das Repertoire der emanzipierten Hexe, die daraus auch Salben herzustellen versteht. Guter, stickstoffhaltiger Boden ist bei allen hexigen Nachtschattenpflanzen von Vorteil. Apropos Stickstoff: Am besten eine Leiche darunter vergraben, falls zur Hand.

Aussaat

Aussaat an Ort und Stelle im Frühjahr. Sehr stickstoffhaltiger Boden ist Kulturbedingung!

 

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Hyoscyamus
Pflanzen & Saatgut / Babantsi-Bruchkraut / Bilsenkraut
Heilkräuter / Andere Heilkräuter
Nach Verwendung / Heilkräuter / Europäische Heilkräuter (TEM)
Nach Verwendung / Magische Kräuter

  • Haltbarkeit: 1-jährig
  • Höhe/Platzbedarf: 60/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 

Bewertungen für "Schwarzes Bilsenkraut (Saatgut)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 14 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Hans Werner Atzenhöferh 2014-07-15 08:50:31

    Suprer!

    Die Pflänzchen gedeien Prima.
    Sind Prima um überflüssigen Stickstoff aus dem Boden zu bekommen.

    Aussaat in einener Schale (Viel Stickstoff, Humus) danach Pikieren
    weiter Kultur in Töpfen danach ausetzen.

    meine Blätter haben jetzt einen Umfang von 45cm die Pflanze fängt jetzt an
    einen Stengel zu Bilden.

     
  • Von: TheGardenersWife 2013-12-29 18:03:39

    Hübsche Pflanze

    Das Saatgut ging prima auf, am Ende habe ich auf die 2 besten Pflänzchen selektiert, die absolut blühfreudig waren. Sehr dekorativ, wenn auch sehr durstig, jedoch hatten sie bei mir einen extrem sonnigen Standort. Jetzt im Winter habe ich das Saatgut gesammelt und werde im Mai erneut aussäen.

     
  • Von: volker spremberg 2012-11-17 00:28:29

    "leiche drunter vergraben"

    Auf die Ruehlemann´s Empfehlung einer Leiche unter die Pflanze zu legen, nun, ich hatte gerad keine zur Hand und in meinen Blumenkästen würde auch keine hineinpassen, holte ich mir erstmal gute Komposterde für meine 50 cm tiefen Blumenkästen, dann lebende Regenwürmer aus einem Anglergeschäft und ca.3 Wochen später tote Futterhamster ( die gibt es wirklich für Schlangenzüchter ) aus dem Zoofachgeschäft. Ich dachte mir dem Boden und den Pflanzen kann es doch egal sein ob die Leichen tierischen Ursprungs sind oder nicht.
    Jedenfalls wurden die Pflanzen geradezu prächtig.

     
  • Von: Dr. Thomas Krüger 2012-09-27 17:30:51

    Na ja...

    Sehr lange Dauer bis zur Keimung. Danach kam die Pflanze zwar prächtig, jedoch erreichte sie die Blüte nicht. Vielleicht habe ich sie einfach zu spät ausgesät.

     
  • Von: Roland Wüstemann 2012-09-05 18:24:29

    .......

    Leider kein Glück mit dem Saatgut gehabt, probier es im kommenden Jahr wieder.

     
  • Von: Gunda 2012-09-03 16:19:16

    sehr langsame Keimung

    Die Keimung dauerte sehr lange. Endlich kamen dann ein paar Pflanzen. Jetzt werden die Blätter von Schnecken abgefressen.

     
  • Von: herequeen 2012-02-23 17:19:38

    schwarzes bilsenkraut

    2 Jahre habe ich es nun schon versucht. Das erste Jahr hatte ich Probleme mit dem Keimen. Es hatte lange gedauert und die Pflanzen waren mickrig- bis dann der Tod über sie einbrach, warum auch immer.... Letztes Jahr Habe ich sie direkt ausgesäht und siehe da- schnelle Keimung guter Wuchs bis ca. 2cm und dann kamen die Schnecken und haben sie gefressen......

     
  • Von: Thomas Teßmer 2011-09-10 16:05:16

    Ja Geduld lohnt sich wirklich

    Anfangs hat es schon lange gedauert, bis das Bilsenkraut bei mir angegangen ist. Aber die Mühe hat sich gelohnt, 2 Pflanzen sind aufgegangen und von der eine habe ich jetzt die Samen geerntet. Habe auch Fotos von dem Bilsenkraut, eine wunderschöne Pflanze :-)

     
  • Von: Juliane 2011-08-02 13:12:24

    Prima gekeimt, Keimlinge wachsen gut

    Die drei Samen, die ich gewärmte Aussaatschalen in Anzuchterde gesät hatte, sind alle gut gekeimt (ein Keimling kam deutlich später als die anderen beiden).

    Als ich einmal dann kräftig gedüngt hatte, welkten sie ganz schnell dahin. Da ich es schnell bemerkt hatte, wusch ich die Erde in der Keimschale kräftig durch und das eine Pflänzchen erholte sich schnell, beim anderen blieb nur ein Blatt heil, ich weiß nicht, ob dieses Pflänzchen es noch schafft.

    Bin gespannt, wies weiter geht.

     
  • Von: Silvia 2011-07-26 17:12:52

    Absolute Überraschung

    Das Saatgut hat erst überhaupt nicht gekeimt, wir hatten in unserer Region so gut wie kaum Regen und trotz ständigem Gießen konnte ich nirgends etwas sehen. Schade, dachte ich und beließ es dabei. Das änderte sich dann umgehend, als die Trockenperiode vorbei war.

    Nun habe ich wunderschöne, kräftige Pflanzen, die schon seit Wochen in der Blüte stehen. Toll!

     
  • Von: Daniel S. 2011-07-25 15:37:31

    nix für kleine Blumentöpfchen

    Das Saatgut ist gut gekeimt, die pflänzchen blieben aber sehr klein und bekamen schon bei 10 cm kümmerliche Blüten. Dann hab ich einige aus dem kleinen Topf (wo ich sie wohl auch zu dicht gesät hatte) raus und in einen riesigen Blumenkübel umgepflanzt, wo sie auch prompt zu schiessen begannen, prächtige Blätter und Blüten bekamen. Jetzt reifen auf knappen 60 cm die Samenkapseln. Leider lässt der Regen viele Kapseln verfaulen, trockenes Wetter wäre jetzt besser.

     
  • Von: Silke B. 2011-07-16 23:07:01

    Geduld lohnt sich

    Mein Bilsenkraut wollte anfang nicht wirklich keimen und überhaupt gab es in der Keimlingphase diverse Momente, an denen ich schon fast die Hoffnung aufgegeben hatte. Natürlich habe ich mich trotzdem immer weiter um die kleinen Pflänzchen gekümmert =) und es hat sich dann auch wirklich gelohnt.
    Mein erstes selbstgezogenes Bilsenkraut wächst mittlerweile prächtig!
    Nach einem schnellen, kräftigen Wachstumsschub gab es in kurzer Zeit zahlreiche neue Blätter und einfach wunderschöne charakteristische Blüten!
    Dass je das unterste Blatt am Stil regelmäßig gelb wird und abfällt ist hier (v.a. bei hellem Standort) anscheinendvöllig normal - oben wächst alles gesund und grün weiter.

     
  • Von: Caroline Pierskalla 2011-07-15 12:21:55

    Gut angefangen aber schlecht geendet!

    Das Saatgut ist gut gekeimt, jedoch kamen meine Pflanzen nicht wirklich. Kurz nach dem keinem wurden die Pflanzen braun und starben. Dies lag vllt an der Überdüngung mit Schwefelhaltigem Boden, deswegen 5 Sterne!

     
  • Von: Haschler-Böckle 2010-10-20 16:43:43

    schwarzes Bilsenkraut

    Hat gut gekeimt, ist wunderbar gewachsen, ich konnte die Samen zum räuchern gut ernten

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Schwarzes Bilsenkraut (Saatgut)"

 
  • Von: Nick 03.07.2015 11:19

    Hallo, ich habe mein Bilsenkraut auf dem Balkon gezogen, die Pflanze blüht wunderbar. Sie trinkt sehr viel. Seit 2 Tagen jedoch habe ich entdeckt, dass "in" einigen Blättern Maden sind. Die sind so ca. 2-3mm groß und hocken im Blatt. Jetzt habe ich die betroffenen Blätter abgenommen und Maden die ich da so rumkriechen sehen hab vom Balkon geworfen. Kann mir jemand sagen was es mit denen auf sich hat und wie ich das in den Griff bekomme? Hab Angst um meine schönen Bilsen, die sind wirklich wunderschön geworden.

    Antwort von: Christian Müller 06.07.2015 07:39

    Hallo, das klingt nach Larven der Minierfliege. Befallene Blätter sollten entsorgt werden, am besten im Hausmüll. Eine regelmäßige Düngung der Pflanze hält diese gut im Wachstum und die Schäden durch die Larven sollten schnell wieder überwachsen werden.

     
  • Von: Hans Werner Atzenhöfer 26.03.2014 14:09

    Wollte mal fragen, wie tief der Samen kommt, Lichtkeimer?, so dick so lang = tiefe? Dringend ! wollte heute am Mond Tag aussähen ach noch was wie lange dauert das keimen und bei welcher Temeratur keimt er. mfg und Danke im Voraus

    Antwort von: Angelika Schröter 03.04.2014 08:18

    Hallo Hans Werner Atzenhöfer, die Aussaat sollte im Frühjahr direkt ins Freie erfolgen und braucht keine spezielle Kälteeinwirkung. Die Saat kann leicht mit Erde abgedeckt werden. Viele Grüße

     
  • Von: jacob 06.05.2013 13:51

    guten Tag, Ist stickstoffdünger wichtig für die Keimung ? Oder nur wenn Bilsenkraut ist gekeimt ? Vielen Dank

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 10.05.2013 09:48

    Hallo,
    zur Keimung ist dies nicht nötig, aber sobald die Pflanze ins Wachsen kommt, benötigt sie mehr Stickstoff als andere Pflanzen, daher ist ein stickstoffreicher Boden gut. MfG

     
  • Von: Verena 09.01.2013 15:34

    Hallo Leute, ich hab mal irgendwo gelesen, dass Bilsenkraut häufig von Schimmelpilzen befallen wird. Wie kann ich das verhindern?

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 10.01.2013 07:10

    Hallo,
    jede Pflanze kann mal von Schädlingen und Krankheiten befallen werden, in erster Linie sollten Sie darauf achten, dass die Pflanze den passenden Standort mit genügend Platz, Licht etc. hat, somit von innen heraus gestärkt ist. MfG

     
  • Von: Henry S. 23.07.2012 22:35

    Ich habe vor kurzen Bilsenrkautsamen erhalten und wollte wissen ob es sich jetzt noch lohnt sie zu sähen. :)

    Antwort von: Inga Bendig 24.07.2012 13:54

    Hallo Henry!

    Die Saat wird wahrscheilich keimen, aber die optimalen Startbedingungen sind nur bei einer Aussat im Frühjahr gegeben.

    Viel Erfolg!

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.