Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Tian Cha (Chinesisches Süßblatt) (Pflanze)

Ab April wächst es rapide in die Höhe und Breite

 
 

Tian Cha (Chinesisches Süßblatt) (Pflanze)

Rubus suavissimus (Rubus chingii var. suavissimus)

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: RUB12

9,75 € *
 
 
 
 
 
 

Tian Cha (Chinesisches Süßblatt) (Pflanze)

Der echte Sweet-Tea aus China

„Legalize it!“ könnte man auf die Blätter schreiben. Täuschend echt nach Cannabis sehen die Blätter aus! Vor einiger Zeit noch sehr passend: Als Novel Food ist Tian Cha in der EU erst seit ein paar Jahren legalisiert! Dabei ist es gar keine Droge, sondern nur ein harmloses Süßungsmittel. 

Für die Süßwirkung verantwortlich ist das Rubusosid, ein sehr ähnliches Glykosid, wie es auch in Stevia vorkommt. Es ist zu bis zu 8% in den Blättern enthalten und ist etwa 300mal süßer als Zucker.

Seit einigen Jahren werden in Deutschland die getrockneten Blätter besonders gern Kräutertees und Früchtetees zugegeben um diesen einen angenehm süßen Geschmack zu verleihen. Schauen Sie doch einmal demnächst im Supermarkt auf die Zutatenliste.

Rubus suavissimus ist in den Provinzen Guangxi und Guizhou zu Hause. Die Temperaturen in diesem südlichen Teil Chinas gehen auch wie bei uns im Herbst und Winter zurück, aber es gibt keinen Frost. Tian Cha wächst in den Bergen auf einer Höhe von 500 bis 1.000 Metern. „Chinese Sweet Tea“ hat in seiner Heimat Guangxi eine mehr als tausendjährige Tradition als tägliches Getränk. Die Blätter werden vom Frühjahr bis in den Herbst hinein gesammelt und in der Sonne oder im Ofen bei niedriger Temperatur getrocknet. In ganz China gilt Tian Cha als Gesundheitstee.

Inzwischen wird Tian Cha auch kommerziell genutzt, und man stellt einen süßen Extrakt aus den Blättern her, der zum Süßen von Gebäck, Schokolade oder Getränken verwendet wird.

Anders als europäische Brombeerarten enthält Rubus suavissimus  nicht nur Süßstoffe, sondern auch wesentlich mehr Triterpenglykoside, die für die gesundheitsfördernde, antioxidative Wirkung verantwortlich sein sollen. Medizinisch gesehen haben die Blätter ein sehr breites Anwendungsspektrum. Sie gelten als nierenstärkend, blutzuckersenkend, entzündungshemmend, antidiabetisch, und sollen wirken gegen Fettleibigkeit, Verstopfung und Asthma. Und vor allem auch als Antiallergikum: Besonders die Japaner schätzen den Tee für seine gute Wirkung gegen Heuschnupfen. In der Kosmetikherstellung nutzt man die beruhigende Wirkung auf die Haut, auch wenn der Tee nur innerlich getrunken wird macht er die Haut schön glatt.

Tian Cha wird in unserer Gärtnerei ca. 3 Meter hoch und unsere Mutterpflanzen stehen im offenen Boden im Gewächshaus. Die Anfangsentwicklung war erst zögerlich, doch dann sind die Pflanzen im Herbst vom Wachstum her regelrecht explodiert. Wie alle Brombeerarten verträgt Tian Cha jederzeit einen starken Rückschnitt. Vom Wuchs her ist sie durchaus vergleichbar mit unseren heimischen Brombeeren, ist jedoch etwas zierlicher im Blatt und im Wuchs. Als stark wachsendes Gehölz sollten Sie den Pflanzen vor allem bei Topfkultur regelmäßig eine Flüssigdüngung geben. Im Winter verliert Tian Cha die Blätter und treibt ab März wieder aus.

Beitrag

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Rubus
Pflanzen & Saatgut / Tagetes-Tuberose / T-Einzelsorten
Nach Verwendung / Heilkräuter / Chinesische Heilkräuter (TCM)
Nach Verwendung / Kräuter für Balkon u. Terrasse
Nach Verwendung / Pflanzen für den Wintergarten / Pflanzen für den Wintergarten, kalt (>0°C)
Nach Verwendung / Teekräuter / Süße Teekräuter
Neu 2015 / Neue Sorten 2015

  • Haltbarkeit: halbfrostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 300/30
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Chinesischer Süßer Tee, Chinesische Brombeere, Chinese Sweet Tea, Süßtee, jap.: Tiencha, Süße Brombeerblätter

Bewertungen für "Tian Cha (Chinesisches Süßblatt) (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 6 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Inge Wolf 2016-08-10 13:20:16

    Tian Cha

    Im Freiland ist die Pflanze sehr gut angewachsen. Kommt im Winter ins Tomatenhaus.
    Habe schon einige Blätter geerntet für Smoothie.

     
  • Von: Romy 2015-09-28 08:40:50

    tian cha

    Die Pflanze wächst im Topf sehr gut! Die Sonne hat sie von morgens bis in die frühen Mittagsstunden. Jetzt habe ich sie zum Überwintern in den taglichhellen Keller gestellt. Was kann ich tun, damit sie den Winter gut übersteht?

    Romy

     
  • Von: Claudia M. 2015-09-09 10:14:06

    Ein robustes Pflänzlein

    Im Schatten einer sehr warmen Südterasse ist das Pflänzlein sehr gut angewachsen. Dann kam wohl der dieses Jahr vermehrt bei uns auftretende Mehltau - evtl. habe ich auch zuviel gegossen.
    Habe die Blätter abgeschnitten, das Pflänzchen hat sich gut erholt und ist inzwischen auf ca 20 cm mit neuen Blättern gewachsen.
    Nun schauen wir Mal, wie das Überwintern klappt...

     
  • Von: von wrochem, antje 2015-09-07 14:43:02

    tian cha

    Die Pflanze ist erstaunlich süss. Und macht sich schön im Freilandbeet- Ich hoffe sie kommt über den Winter.

     
  • Von: Srüdemann 2015-09-02 14:01:50

    Tian Cha

    Die Pflanze leidet offensichtlich irgendeinen Mangel. Die Blätter werde von den Adern her gelb. Was kann das sein? Ist sie besonders anspruchsvoll?

     
  • Von: Ilona Wasserberg 2015-08-03 14:25:37

    Tian Cha

    Pflanze hat schon eine stattliche Höhe erreicht

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Tian Cha (Chinesisches Süßblatt) (Pflanze)"

 
  • Von: Astrid Nelles 09.10.2016 22:09

    Hallo, Sie schrieben im Dezember 2014 als Antwort auf die Frage, ob die Tian Cha winterhart sei, dass Sie "nächstes Jahr die Winterhärte testen" möchten. Darf ich fragen nachfragen was dieser Test ergeben hat? Ich interessiere mich auch für diese Pflanze, aber es wäre mir nur möglich sie zu pflanzen, wenn sie auch draußen überleben würde. Gibt es irgendwelche gesundheitliche Einsdchränkungen beim Verzehr der Blätter, wie z.B. Kampfer o.ä.? Vielen Dank für Ihre Mühen. Astrid Nelles

    Antwort von: Martina Warnke 10.10.2016 13:54

    Hallo, bisher gibt es noch keine neuen Erkenntnise, sobald es diese gibt, werden wir dafür sorgen das es hier auf der Seite mit angeführt wird. Beim Verzehr ist es wahrscheinlich wie bei allen Dingen - eine vernünftige Dosierung sollte, davon ausgehend das keine Allergien o.ä. vorhanden sind, zu keinen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, da das Süßblatt ja auch in ganz normalen Teemischungen im Handel zu finden ist. Lieben Gruß und viel Freude weiterhin mit der Pflanze.

     
  • Von: S. Kettenbach 21.07.2015 09:06

    Hallo, wann ist der beste Zeitpunkt um die Blätter zu ernten, um sie dann zu trocknen um sie als Tee oder zum Süßen beim Kuchenbacken zu verwenden? Viele Grüße

    Antwort von: Christian Müller 24.07.2015 07:38

    Hallo, der Beste Zeitpunkt ist der in dem die Blätter wachsen, also vom beginnenden Austrieb bis in den Spätsommer, Herbst.

     
  • Von: Jürgen Melzbach 13.07.2015 14:27

    Hallo, ich habe vor einiger Zeit diese Pflanze in gutem Zustand bekommen und in einen 30cm großen Topf gesetzt. Standort Hauswand, Sonne ab ca. 13/14 Uhr. Kurz danach bekam die Pflanze hellgelbe bis fast weiße Blätter, sowohl die Alten als auch die Neuen. Woran kann das liegen, bzw. was muss ich machen. Danke und Grüße

    Antwort von: Christian Müller 14.07.2015 07:34

    Hallo, das klingt sehr nach einem Sonnenbrand den Ihre Tian Cha bekommen hat. Geben Sie Ihrer Pflanze erstmal ein halbschattiges Plätzchen. Wenn sich ein Neutrieb bildet sollten Sie die Pflanze nochmal leicht andüngen und dann sollte der Neutrieb wieder gesund und grün sein.

     
  • Von: Justin Ackermann 29.04.2015 00:33

    Guten Tag, Eignet sich diese wundervolle Pflanze auch für den überdachten Balkon? Und haben sie eventuell Tipps zur Vermehrung der Pflanze, da ich mir gerne mehrere anziehen würde :) Liebe Grüße

    Antwort von: Christian Müller 30.04.2015 07:35

    Hallo, ja es ist möglich diese Pflanze auf den Balkon zu stellen, die Tian Cha ist problemlos über Kopfstecklinge zu vermehren.

     
  • Von: Tom Crusti 09.04.2015 18:24

    Hallo bei meiner Tian Cha Pflanze trocknen die Blätter ein und auf den stielen sind braune stellen zu sehen, die Pflanze befindet sich im Gewächshaus.

    Antwort von: Christian Müller 22.04.2015 08:17

    Hallo, hier können mehrere Ursachen in Frage kommen, es könnte sich um einen Rostbefall handeln, oder die Pflanze ist zu stark gedüngt worden und es handelt sich um eine Verbrennung.

     
  • Von: Tobias Stein 27.02.2015 19:32

    Hallo, ich interessiere mich sehr für diese Pflanze! Wie wahrscheinlich ist es,das ich doch mal die Polizei bei mir im Garten habe und alles platt macht,da sie es mit Canabis verwechseln? Hat die Pflanze auch Brombeer-Früchte?

    Antwort von: Christian Müller 03.03.2015 07:27

    Hallo,


    die Gefahr das die Pflanze verwechselt wird besteht schon, wenn man nur das Blatt sieht, aber diese Pflanze hat einen komplett anderen Aufbau und sogar Dornen, das sollte reichen um zu verstehen das es sich um etwas anderes als Cannabis handelt. Früchte habe ich noch nicht an dieser Pflanze gesehen, aber Sie bildet Blüten und Früchte, aber die Pflanze wird dafür wohl ein gewisses Alter erreichen müssen, bis diese gebildet werden.

     
  • Von: Margot Muß 11.02.2015 17:04

    Hallo Leute, die Pflanze hat mich neugierig gemacht und daher meine Frage an Sie: Kann ich die Pflanze im Topf ziehen und wenn ja, wie groß bzw. welchen Durchmesser sollte er haben? Denke in meinem kleinen Gewächshaus (Kalt) 8qm nimmt er wohl zu viel Platz weg. Freue mich auf Ihre Antwort. Liebe Grüße Margot Muß

    Antwort von: Christian Müller 12.02.2015 07:21

    Hallo,


    dieser Pflanze sollte im ersten Jahr ein Topf von ca 30cm Durchmesser reichen. Die Pflanze kann in den Sommermonaten auch auf die Terrasse gestellt werden. Da wir die Pflanze ganz neu im Sortiment haben, können wir noch keine konkreten Aussagen zur Frostfestigkeit dieser Pflanze geben. Eine Überwinterung im frostfreien Gewächshaus ist möglich.

     
  • Von: Carola De Marco 16.12.2014 16:10

    Guten Tag, ich interessiere mich für das Tian Cha (Chinesisches Süßblatt). Ist die Pflanze für den Garten geeignet und vielleicht sogar winterhart? Welche Lebensbedingungen braucht sie? Vielen Dank für Ihre Auskunft Carola De Marco

    Antwort von: Daniel Rühlemann 18.12.2014 23:24

    Tian Cha ist auch für eine ganz neue unbekannte Art. Meines Wissens wird Sie erstmalig in ganz Europa bei uns angeboten. Da sie aus den bergigen Regionen Chinas stammt, wo es auch kalt wird, ist es möglich, dass sie winterhart ist. Wir wissen es aber nicht, und werden nächstes Jahr die Winterhärte testen. Bisher haben wir die Pflanzen im kalten aber frostfreien Gewächshaus gehalten. Sie benötigt lockere, gut gedüngte Erde, und lässt sich so auch sehr gut als Topfpflanze halten.

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.