Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Wildkresse (Pflanze)

 
 

Wildkresse (Pflanze)

Cardamine amara

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: CAR23

3,90 € *
 
 
 
 
 
 

Wildkresse (Pflanze)

Das ganze Jahr draussen Kresse ernten

Der verbreitetste deutsche Name ist „Bitteres Schaumkraut“... Warum bekommt diese Pflanze einen sooo hässlichen Namen? Das kann doch nicht wahr sein!, dachte ich. Ich hätte wirklich keine Hemmungen gehabt, einen sinnigeren Namen für dieses leckere Würzkraut zu erfinden, um diese Pflanze aus ihrem kulinarischen Nischendasein zu holen. In meiner Fantasie ging ich schon einige Namensentwürfe durch, wie z.B. „Wilde Frühlingskresse“ oder so ähnlich. Aber dann war ich doch erleichtert, dass ich dieser Pflanze keinen neuen Namen geben musste: - Im Rohkostwiki und in einem alten Buch fand ich den treffenden Namen „Wildkresse“. Denn, ehrlich gesagt, - würden Sie sich im entferntesten für ein Würzkraut interessieren, dass den überaus attraktiven Namen „Bitteres Schaumkraut“ trägt?

Und wie so oft, war es auch hier wieder die Natur selbst, die mich zu dieser Pflanze führte. Es ist für mich immer wieder wie Zauberei. Ich mache einen Spaziergang, gehe einen Weg entlang, und fast wie von selbst beugt sich mein Körper einer Pflanze zu, einem Kraut, welches plötzlich meine Aufmerksamkeit wie magisch anzieht. - „Nie gesehen, diese Pflanze, hier in Nordeutschland...sieht aus wie‘n Kreuzblütler ...fast wie Kresse, wächst am Seerand, aha! ...wächst aber auch einen Meter darüber an feuchter Stelle...mmmh...*rupf*..*schnüffel*...riecht ja echt lecker, wie ne Mischung aus Gartenkresse und Brunnenkresse...*beiß*..schmeckt sogar lecker, super würzig, und dazu noch schön zart. Was ist das bloss für‘n Kraut? *such*.. gleich‘n Foto machen!“

Die Wildkresse ist heimisch in Deutschland und wächst bevorzugt an feuchten Stellen, am Rande von Gräben und Tümpeln. Kann auch in der kalten Jahreszeit geerntet werden, denn sie ist wintergrün. Hervorragend in Salaten, kalten Joghurtsossen, Dips und im Kräuterquark - überall wo gewöhnliche Gartenkresse auch passen würde. (Die gewöhnliche Gartenkresse ist leider nur einjährig und nicht winterhart.) Die Blätter und Stiele sind immer wunderbar zart. Verwendet werden auch die Samen, sie haben gemahlen einen würzig-pfeffrigen Geschmack.

Was Botaniker mit einer unglücklichen Namenswahl der Menschheit, und den nachfolgenden Generationen antun können, kann man hier sehen. Der botanische Name „amara“ was soviel bedeutet wie „bitter“ wurde einfach übersetzt. Übrigens habe ich gelesen, dass keines der Schaumkräuter, die in der Natur zu finden sind, bitter schmecken. Ich weiß nicht wie man auf diesen unerfreulichen Namen kommen konnte. Bitter könnte diese Kresse allenfalls schmecken, wenn die Pflanze unter Stress steht: Bei knalliger Sonne und kurz vorm Verdursten. Dann können aber auch andere Kreuzblütler unangenehm werden im Geschmack.

Es ist ein sehr wüchsiges Kraut. Ideal für einen halbschattigen Platz am Teichrand, auf jeden Fall feucht und nährstoffreich sollte der Standort sein. Demnächst werde ich alle Pflanzen mit abschreckenden Namen mit neuen Augen sehen. Wer weiss, was da noch auf uns zukommt!

wkk-logo2  Beschreibung und Rezept in WELTKRÄUTERKÜCHE (Buch)

 

Hier unser Video vom Sommer 2010

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Cardamine
Pflanzen & Saatgut / Kalmegh-Küchenschelle / Kresse
Würzkräuter / Kresse
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Wildgemüse
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Salatkräuter
Nach Verwendung / Kräuter für Green Smoothies
Nach Verwendung / Pflanzen für die Kräuterspirale / Kräuterspirale, Bereich 1: Wasserzone, Sumpfbereich
Nach Verwendung / Würzkräuter / Deutsche Würzkräuter
Nach Verwendung / Würzkräuter / Europäische Würzkräuter

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 40/20
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Kressen-Schaumkraut, Bitteres Schaumkraut

Bewertungen für "Wildkresse (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 9 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Heidi Boye 2016-08-25 09:57:04

    braucht Schneckenschutz

    Habe sie an den Teichrand gesetzt, so dass sie es schön feucht hat. Wurde innerhalb weniger Tage von Schnecken abgefressen. Da sie schon blühte und sich noch Schoten gebildet haben, hoffe ich, dass sie sich ausgesäht hat. Am besten gleich einen Schneckenring drum setzen, damit sie sich in Ruhe etablieren kann.

     
  • Von: Jähne 2016-08-09 21:08:35

    sehr lecker

    Das Pflänzchen wächst recht gut und schmeckt wunderbar. Aber über die Blättchen, die eigentlich ich essen möchte, machen sich die Schnecken schon her. Darum wird die Kresse jetzt in einem Topf auf meinen Balkon umziehen.

     
  • Von: Christiane 2015-05-06 13:57:22

    sehr wüchsig, sehr guter Geschmack

    die Wildkresse steht mittlerweile 4 Jahre und hat sich sehr gut vermehrt.
    Mit dem Bärlauch kämpft sie um den Standort (feucht, hinter Nachbars Gartenmauer. Der geschmack kommt schon sehr nahe an Brunnenkresse ran.
    Zur Zeit blüht sie, danach zieht sie etwas ein, um im Spätsommer wieder zu erscheinen. Man kann dann bis zum Schnee ernten! Toll und vielen dank für die 3 Exemplare, die mittlerweile 2 m² Fläche ausfüllen.

     
  • Von: Clara Schmees 2014-10-07 16:06:00

    auf Schnecken achten

    anfangs ist sie nicht so viel gewachsen und wurde dann auch noch durch Schnecken mehrfach völlig aufgefressen. So langsam habe ich aber glaube ich alles Schnecken gefunden und jetzt gedeiht sie recht gut und schmeckt lecker nach Kresse. Am besten direkt nach der Lieferung nach Schnecken absuchen - ich habe sie in einen Balkonkasten gepflanzt, wo ja eigentlich keine Schnecken hin kommen, außer man pflanzt sie direkt mit ein ;)

     
  • Von: Kekki 2014-07-12 09:33:09

    Robus, wüchsig & lecker

    Sehr gute Pflanze, die sich selbst gegen die Schnecken bei mir durchgesetzt hat, während die Barbarakresse ihnen schon zweimal komplett zum Opfer viel.
    Im Gegensatz zur Ausdauernden Kresse wesentlich milder im Geschmack und die Blätter sind von der Konsistenz her auch viel weicher/angenehm zart.
    Sehr große Blätter lassen sich in Wuchsrichtung einfach vom etwas Dickeren Blattstiel abstreifen und sind ein wunderbarer Ersatz/Ergänzung für Radieschen im Salat.
    Tolle, unkomplizierte und leckere Pflanze :-)

     
  • Von: Sigrid Schott 2013-09-18 16:21:24

    widerstandsfähige Pflanze

    Die Pflanze hat sich nicht unterkriegen lassen und obwohl sie am Anfang etwas wenig Wasser bekommen hat, hat sie sich erholt und sich im Topf ausgebreitet. Dann kamen Raupen und haben fast alle Blätter abgefressen. Aber nach dem konsequenten Absammeln der Raupen kamen jede Menge neue Blätter und die Pflanze sieht jetzt, bei reichlich Feuchtigkeit im Halbschatten, prächtig aus, produziert große Blätter und den Geschmack finde ich, da ich Kresse bisher kaum kannte, sehr lecker. Auf die Blüte im nächsten Jahr bin ich gespannt, ich hoffe, sie überlebt auch den Winter.

     
  • Von: Silvia 2012-07-20 22:43:34

    Überraschuung

    Meine Wildkresse war am Anfang etwas schwach auf der Brust. Eine kleine Raupe hatte ihr zu schaffen gemacht. Jetzt hab ich sie unter Beobachtung gestellt und sie macht sich super! Im Katalog hat sie auf dem Bild sumpfigen Untergrund, also gieße ich sie auch etwas mehr. Im Halbschatten ist sie sehr dankbar. Geschmack ähnelt der Kresse die man im Supermarkt bekommt, nur die Wildkresse sieht besser aus! Probierts einfach mal!

     
  • Von: Walli 2011-07-20 16:24:56

    tolles Schneckenfutter

    Als Schneckenfutter 10 Punkte,ansonsten keine Ahnung,das Pflänzchen ist weg.

     
  • Von: Marion Werner 2011-07-14 16:59:15

    Startschwierigkeiten

    Die Wildkresse tut sich ein wenig schwer, vielleicht wird es noch. Es könnte daran liegen, daß in dem Beet noch andere Pflanzen recht dicht beieinander sind. Werde mal ein wenig Platz schaffen.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Wildkresse (Pflanze)"

 
  • Von: firl 11.04.2015 22:18

    Guten Abend, die Blüten, sind die auch essbar? MfG K. Firl

    Antwort von: Martina Warnke 13.04.2015 08:25

    Hallo, ja, die Blüten sind auch essbar. Lg

     
  • Von: Kekki 14.02.2015 11:37

    Moin, leider warte ich immer noch auf eine Antwort zu meiner Frage vom 15.7.2014 ff. Die Pflanze an sich sieht wirklich haargenau wie auf Ihrem Foto hier aus. Nur eben mit richtig gelber Blühte, wenn sie blüht! Würde dies schon gerne wissen, was da los ist, bevor ich dann für April/Mai wieder etwas bei Ihnen bestelle. MfG Kekki

    Antwort von: Christian Müller 16.02.2015 07:48

    Hallo,


    ....und Entschuldigung, Ihre Frage scheint uns durchgeruscht zu sein, darf eigentlich nicht passieren kann aber. Es kommt durchaus vor das Kressen in unterschiedlichen Farben blühen, eine Spielerei der Natur, auf die wir keinen Einfluss haben.

    Antwort von: Kekki 16.02.2015 09:51 Danke erstmal für die diesmal sehr flotte Antwort :-)

    Heißt das, es ist tatsächlich GENAU die gleiche Kresse wie die Weißblühende?

    Habe gehört, gelbblühende Kresse sei nicht so gesund und bin daher etwas verunsichert, ob ich sie nicht lieber austauschen soll.

    Haben Sie diesbezüglich noch irgendwelche Informationen?

    Bzw. ist dies vielleicht nur ein Gerücht??? was sich eben hartnäckig hält, obwohl es gar nicht stimmt?



    LG Kekki
    Antwort von: Christian Müller 17.02.2015 07:47

    Hallo,


    mittlereweile vermute ich ganz stark, das sich auf dem Kressetopf den Sie von uns bekommen haben eine Barbarakresse ausgesät hat und die eigendliche Wildkresse verdrängt hat, diese blüht gelb und sieht der Wildkresse ähnlich. Die Barbarakresse kann aber bedenkenlos verzehrt werden. Um dies genau zu klären wäre Bildmaterial sehr hilfreich. Bitte gerne an info@kraeuter-und-duftpflanzen.de senden.

    Antwort von: Kekki 17.02.2015 08:33 O.k.

    Dann werde ich wohl erst mal abwarten müssen, bis diese Kresse wieder blüht!?

    Oder könnte ich auch jetzt schon, oder eben Anfang März,... - von der Pflanze mit Blättern - ein Foto machen?



    LG Kekki
    Antwort von: Christian Müller 19.02.2015 07:46

    Hallo,


    ein Bild der kompletten Pflanze mit Blüten wäre nötig, nur über das Blatt wird es sehr schwer werden die Art Ihrer Kresse zu bestimmen.

     
  • Von: Kekki 15.07.2014 16:04

    Habe genau diese Kresse bestellt, sehr wüchsig und ergiebig aber: Sie blüht gelb!? :-( Was nun?

    Antwort von: Martina Warnke 05.09.2014 14:29

    Hallo Frau Reymann,


    es wäre sehr hilfreich wenn sie die Pflanze fotografieren könnten, damit wir schauen können ob etwas beim Stickern der Pflanze schief gelaufen ist.


    Gerne per Email an info@kraeuter-und-duftpflanzen.de


     


    ganz lieben Gruß


    Martina Warnke


     

    Antwort von: Kekki 14.09.2014 13:37 Sorry, habe die Blüten abgeschnitten, damit wieder mehr neue Blätter austreiben.



    Da die Pflanze aber sonst genau so, wie auf den Fotos aussieht, spielt es -denke ich- keine Rolle!



    LG K.
    Antwort von: Martina Warnke 29.09.2014 14:10

    Hallo Frau Reymann,


    musste grade schmunzeln als ich ihre Antwort las. ;) Das hätte von mir stammen können. Ich habe die Frage trotzdem nochmal weitergeleitet, bisher konnte mir aber noch niemand etwas genaues sagen.


    Wünsche Ihnen eine schöne Herbstzeit!


    Lieben Gruß


    Martina Warnke

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.