Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor

Guter Heinrich (Pflanze)

Chenopodium bonus-henricus

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: CHE12

auch als Saatgut erhältlich
3,25 € *
 
 
 
 
 
 

Guter Heinrich (Pflanze)

Ausdauernde Spinatstaude

Ausdauernder Spinat ist noch eine andere Bezeichnung. Die kräftige Staude treibt ziemlich früh aus und lässt sich das ganze Jahr über wie Spinat verwenden. Zur Vermehrung kann man den Wurzelstock auch teilen.

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Chenopodium
Pflanzen & Saatgut / Gagelstrauch-Guduchi / G-Einzelsorten
Würzkräuter / Andere Würzkräuter
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Wildgemüse
Nach Verwendung / Essbare Pflanzen / Blattgemüse
Nach Verwendung / Kräuter für Green Smoothies
Nach Verwendung / Stauden / mittlere Stauden

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: 100/35
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 

Bewertungen für "Guter Heinrich (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 14 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Resa 2016-07-08 14:11:02

    Fast 10 Jahre Guter Heinrich

    Vor knapp 10 Jahren habe ich Guten Heinrich - nach mehrmaligen vergeblichen Versuchen - endlich zum Keimen gebracht. Im Freiland war er mir immer untergegangen, vielleicht vertrocknet oder durch Schneckenfraß. Aber dann kam ich auf die Idee, die Saat erst einmal in großen Blumentöpfen auf dem Balkon vorzunehmen, also erst mal in einem geschützten Bereich.
    Nachdem dann tatsächlich von 20 Samen vier aufgegangen sind, habe ich Pflänzchen erst mal in den Töpfen gelassen, bis zum nächsten Frühjahr. Im Winter waren sie "unsichtbar", aber im Frühling kamen sie wieder aus der Erde!

    Inzwischen habe ich im Garten draußen ca. 10 große, starkwüchsige Pflanzen, die sich auch selbst vermehren. Immer wenn ich einen "Baby-Guten-Heinrich" im Garten entdecke, grabe ich ihn erst mal mit viel Erde am Wurzelstock aus und bringe ihn vor den Schnecken in Sicherheit. Bis er "groß und stark" ist, kommt er in einen großen Topf mit guter Erde.

    Nach meiner Erfahrung werden die Pflanzen von Jahr zu Jahr kräftiger und größer, wenn sie genug Wasser und Nährstoffe bekommen. Außerdem tut ihnen im Sommer ein partieller Rückschnitt ganz gut.

    Der Gute Heinrich ist in unserem Gemüsegarten meine absolute Lieblingspflanze! :-)

     
  • Von: Resa 2016-07-06 14:56:13

    Fast 10 Jahre Guter Heinrich

    Vor knapp 10 Jahren habe ich Guten Heinrich - nach mehrmaligen vergeblichen Versuchen - endlich zum Keimen gebracht. Im Freiland war er mir immer untergegangen, vielleicht vertrocknet oder durch Schneckenfraß. Aber dann kam ich auf die Idee, die Saat erst einmal in großen Blumentöpfen auf dem Balkon vorzunehmen, also erst mal in einem geschützten Bereich.
    Nachdem dann tatsächlich von 20 Samen vier aufgegangen sind, habe ich Pflänzchen erst mal in den Töpfen gelassen, bis zum nächsten Frühjahr. Im Winter waren sie "unsichtbar", aber im Frühling kamen sie wieder aus der Erde!

    Inzwischen habe ich im Garten draußen ca. 10 große, starkwüchsige Pflanzen, die sich auch selbst vermehren. Immer wenn ich einen "Baby-Guten-Heinrich" im Garten entdecke, grabe ich ihn erst mal mit viel Erde am Wurzelstock aus und bringe ihn vor den Schnecken in Sicherheit. Bis er "groß und stark" ist, kommt er in einen großen Topf mit guter Erde.

    Nach meiner Erfahrung werden die Pflanzen von Jahr zu Jahr kräftiger und größer, wenn sie genug Wasser und Nährstoffe bekommen. Außerdem tut ihnen im Sommer ein partieller Rückschnitt ganz gut.

    Der Gute Heinrich ist in unserem Gemüsegarten meine absolute Lieblingspflanze! :-)

     
  • Von: anita 2015-07-30 09:28:19

    Guter Heinrich

    Muss ich wohl doch wo anders hinpflanzen, er will einfach nicht loslegen, trotz Düngen und Kompost, aber vielleicht doch zu sonnig und zu trocken, habe einen sehr trockenne Garten, und es regnet bei uns zu wenig. Er ist erstmal gleich in die Blüte gegangen. Dann soll man doch nicht mehr ernten?

     
  • Von: Katja John 2014-07-09 15:01:14

    Gute Sache

    Alle drei Pflanzen gedeihen prächtig und schmecken tun sie auch noch. Was will man mehr?

     
  • Von: Permaculturista 2013-06-14 20:19:23

    Treue Seele

    Den Guten Heinrich hab ich zweimal bestellt: Die ersten beiden haben drei Jahre im Freiland bei karger Kompost-Kost herumgemickert, bis ich sie dann im letzten Herbst kräftig mit Peferdemist gedüngt habe und bumm!: in diesem Jahr sind sie mächtig groß und ich habe schon viel geerntet. Die zweite Charge haben wir letztes Jahr auf eine eher schattige Obstbaumscheibe gepflanzt, mit viel Hornmehl und Oscorna im Substrat, und sie in diesem Jahr gleich sind prächtig gekommen. Der Heini braucht also nicht viel Sonne, aber viel Futter. Und macht sich sehr gut als grüne Pastasauce, aber auch im Smoothie, oder einfach mal so als Snack im Vorübergehen.

     
  • Von: D.Becker 2013-06-04 16:59:30

    toll

    Üppig und gut angewachsen!

     
  • Von: S. Severin-Hendler 2012-11-07 17:32:36

    nicht so üppig

    die Pflanze ist gut angewachsen, hat dann aber eine Sommerpause eingelegt und ist relativ klein geblieben - ich will sie im Frühjahr umsetzen, sie steht an einer Thujahecke vom Nachbarn und das bekommt ihr sicher nicht so gut

     
  • Von: Nicole Loedel 2012-10-22 16:08:48

    Interessante Kräuter

    Ist sehr gut gewachsen

     
  • Von: Angelika 2012-09-05 21:30:47

    gut angewachsen und schmeckt lecker

     
  • Von: Siegfried Skala 2012-08-07 23:57:03

    lecker

    Habe die Pflanze zu nahe an den ewigen Kohl gesetzt und werde sie im Herbst umpflanzen. Ist eine Küchenbereicherung und wird wohl in neuem Umfeld besser wachsen.

     
  • Von: Joachim Spengler 2011-09-29 10:48:15

    Super Ertrag

    obwohl ich die Pflanze im ersten Jahr nch etwas schonen will ist der Ertrag schon so reichlich dass ein erstes "Versucherle" deutlich überschritten wurde. Für Grünkostliebhaber sehr zu empfehlen.

     
  • Von: Dietlinde Gille 2011-07-18 14:07:19

    wächst noch langsam, ist aber eine Freude

     
  • Von: simone.hagel 2011-07-15 21:13:44

    gut angewachsen und hat schon neue Triebe

     
  • Von: Heinrich, Ines 2010-10-25 16:02:56

    guter heinrich

    gute Lieferung und gute qualitätxcmt

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Guter Heinrich (Pflanze)"

 
  • Von: Katja Scharf 13.08.2015 12:08

    Hallo, für mich hörte sich der "Gute Heinrich" super an. Dann habe ich bemerkt, dass der er nicht frosthart ist. In den Bewertungen steht allerdings öfter, dass die Käufer die Pflanze ausgepflanzt haben. Ich wohne in Süddeutschland. Der Garten ist recht gut geschützt, der geplante Standort ist fast den ganzen Tag in der Sonne. Kann ich ihn (evtl. unter Beachtung einiger Bedingungen) auch auspflanzen und im Garten überwintern? Ich Habe nämlich keinen Platz mehr für weitere Kübel im Haus... Vielen Dank und schöne Grüße!

    Antwort von: Martina Warnke 17.08.2015 07:43

    Hallo, der gute Heinrich ist ausdauernd UND frosthart. Er kann also ganz normal draussen überwintern. Lieben Gruß

     
  • Von: Elisabeth Lippmann 29.07.2015 23:21

    Hallo, ich habe seid ein paar Wochen 2 Pflanzen im Balkonkasten und bisher noch nicht allzuviel ernten können weil ich nicht genau weiß wie und wieviel - ich will ja der Pflanze nicht schaden . Nun blühen sie beide, kann ich das einfach wegschneiden und kann ich trotzdem ernten? LG Lisa

    Antwort von: Stephan Osiewacz 30.07.2015 11:36

    Hallo,


    lassen Sie der Pflanze Zeit Fuß zu fassen!


    Der Gute Heinrich ist eine robuste, wüchsige Wildstaude, die ab dem 2. Standjahr vom Frühling bis zum Frost im Herbst kontinuierlich beerntet werden kann! Traditionell werden bevorzugt junge, zarte Blätter vor der Blüte, bzw außerhalb der Blütezeit geerntet, da die älteren, ledrigen Blätter mehr unerwünschte Oxalsäure enthalten. Die Phase vegetativen Wachstums kann verlängert werden, indem Sie den Blütenstand ausschneiden und auf eine gute Stickstoffversorgung der Pflanze achten.


    Neben den Blättern werden traditionell aber auch Spross, Blütenstand und Rhizom kulinarisch genutzt.


    Viel Vergnügen!

    Antwort von: Elisabeth Lippmann 31.07.2015 21:55 Danke für die ausführliche Antwort

    herzliche Grüße

    Lisa
     
  • Von: nischke Katja 23.05.2015 15:16

    hallo, ich habe eine Pflanze vom guten Heinrich in meinen Garten ausgepflanzt. Die Pflanze ist schon seit ein paar Tagen nach Ankunft mit einem hellen ganz feinem Staub überzogen. Ich dachte es handelt sich um Blütenstaub aber nach dem Abwaschen kommt dieser Staubbelag immer wieder. Für Mehltau ist er zu körnig- ist ehr wie ganz feiner Sand. Meine Frage ist nun ob das evtl. zu der Pflanze gehört d. h. die Blätter und Stängel so etwas bilden. Die Pflanze wächst auch gut und sieht im Garten gesund aus. Gibt es einen Schädling der so etwas verursacht. bzw . müsste ich ihn dann besser aus dem Gemüsebeet nehmen um die anderen Pflanzen nicht anzustecken oder ist das bei der Pflanze normal. Sonst freue ich mich schon auf die Ernte. Vielen Dank MfG Katja Nitschke

    Antwort von: Martina Warnke 16.06.2015 07:41

    Hallo, es ist immer schwierig eine solche Frage nur auf Beschreibung und auf die Entfernung zu beantworten. Klingt für mich jetzt erstmal harmlos und nicht nach einem Befall - das ist aber eben schlecht zu beurteilen. Vielleicht ( wenn das Phänomen noch vorhanden ist) haben Sie die Möglichkeit mal ein paar Fotos zu machen und uns diese per Mail zukommen zu lassen. Grünen Gruß

     
  • Von: Kerstin Reymann 11.07.2013 19:17

    Kann ich den "Guten Heinrich" im großen Topf mit - "Roter Gartenmelde" - "schottischem Liebstöckel",...? unterpflanzen/zusammenpflanzen? Was verträgt sich gut? Oder liebt er den Topf für sich alleine? MFG Kerstin Reymann

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 19.07.2013 12:28

    Hallo,
    Sie können gerne zusammengepflanzt werden,wenn der Topf groß genug ist, da alle 3 "Starkwachser" sind.Über Unverträglichkeiten ist mir nichts bekannt. MfG

     
  • Von: 26.06.2012 11:57

    Kann ich den Guten Heinrich auch trocknen und wie und wann kann ich dies tun?

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 27.06.2012 15:31

    Hallo,
    mir ist über ein Tocknen nichts bekannt, genutzt wird das junge Kraut, wenn die Blätter zu alt und bitter werden, kann gerne geschnitten werden.MfG

     
  • Von: Olga Schmidt 02.05.2012 13:08

    Ich habe letztes Jahr bei Ihnen Guter Heinrich Saamen bestellt. Ausgeseht habe ich 1x im Herbst und 1x im Frühjahr. Kein einziges Pflänzchen ist aufgegangen. Kann man bei solch eine Pflanze auch was falsch machen? Heute Bestelle ich die Pflanze und probiere damit. LG Olga Schmidt

    Antwort von: Nina Meyer 21.05.2012 15:51

    Hallo!
    Bei Aussaaten kann immer was schiefgehen. Mal zu trocken oder zu nass gestanden. Temperaturen zu hoch oder zu niedrig. Bei Direktaussaat im Beet: Tierfraß, Witterung, Wegschwemmen usw.
    Guter Heinrich wird am besten im zeitigen Frühjahr oder ab August direkt oder in Saatschalen gesät. Für 2-3 Wochen sind niedrige Temperaturen um 5°C keimfördern.
    Gruß

     
  • Von: Daniela Ziebart 23.01.2012 22:31

    Guten Tag, kann ich den `guten Heinrich`, zu mehreren Pflanzen im grossen Topf, den Winter über auch drinn lassen &somit dauerhaft ernten?? Herzlichen Dank & einen schönen Tag

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 24.01.2012 09:30

    Hallo,

    ohne das fehlende Licht wird ihr Plan nicht aufgehen, es würden nur ein paar schlappe, blassgrüne Blätter zustande kommen. Sie können die Pflanze bestenfalls schon zeitig im Jahr ins Haus holen und haben somit einen Vorsprung gegenüber draußen.MfG

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.