Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Kanadischer Mondsame (Pflanze)

 
 
 

Kanadischer Mondsame (Pflanze)

Menispermum canadense

Lieferung 2017

Liefergröße: 8cm Topf

Artikel-Nr.: MEN98

8,45 € *
 
 
 
 
 
 

Kanadischer Mondsame (Pflanze)

Schlingpflanze aus Nordamerika

Indianische Heilpflanze und großartige, völlig winterharte Schlingpflanze, auch zur Berankung von Pergolen und Überdachungen geeignet. Im Winter verliert sie das Laub und kann bodennah zurückgeschnitten werden, oder man schneidet nur alles Weiche zurück und lässt sie wieder an den verholzten Enden austreiben. Eines der wenigen winterharten Mondsamengewächse.

Wenn man sich anschaut, wofür die Wurzel dieser Rankepflanze genutzt wird, dann sind da auch Parallelen mit Guduchi, welches ebenfalls aus dieser seltenen Pflanzenfamilie kommt. Die gelbe Wurzel wird als Tee in geringen Dosen genutzt als allgemeines Stärkungsmittel mit diuretischer, leicht abführender und blutreinigender Wirkung. In höherer Dosis soll es ein starkes Abführmittel sein. Gegen Rheuma, Arthritis, allgemeine Schwäche, entzündliche Verdauungsstörungen. Äußerlich als Mittel bei Gicht und bei skrofulösen Hauterkrankungen.

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Menispermum
Pflanzen & Saatgut / Maca-Myrte / M-Einzelsorten
Heilkräuter / Andere Heilkräuter
Nach Verwendung / Anti-Aging-Kräuter
Nach Verwendung / Heilkräuter / Indianische Heilkräuter
Nach Verwendung / Schlingpflanzen

  • Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
  • Höhe/Platzbedarf: >200/50
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 

Bewertungen für "Kanadischer Mondsame (Pflanze)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 2 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Karin Hüttenhofer 2013-09-11 09:43:15

    wächst wie verrückt

    ja, auch diese pflanze wächst wie verrückt. ich habe noch eine blühende winde reingepflanzt, das sieht jetzt richtig gut aus, keiner weiß ja woher die blüten kommen. es gab so einen richtigen schub und jetzt erobert sie sich ihr terrain! wenn die auch noch große blüten hätte, das wäre ein knaller. aber man kann nicht lles haben im leben.

     
  • Von: Wiltrut Homborg 2012-09-24 18:22:01

    Fängt jetzt Ende September an zu wachsen.

    Sie bekommt neue Blätter, geht aber noch nicht in die Höhe.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Kanadischer Mondsame (Pflanze)"

 
  • Von: Melanie 11.02.2016 17:28

    @ Christian Müller Ganz herzlichen Dank für die detaillierte Anleitung! :-) Begeisterung ist gar kein Ausdruck. Ich fühle mich hier gleich sehr gut aufgehoben und meine treue Kundschaft ist Ihnen sicher. Rühlemanns wurden mir bereits schon von vielen Freunden und Bekannten empfohlen. Ich schlage Sie schon mal zum "Mitarbeiter des Monats" vor. :-)

     
  • Von: Melanie 11.02.2016 15:04

    @ Christian Müller Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Doch einem Laien wie mir stellt sich dazu noch eine Folgefrage: Über Kopfstecklinge vermehren, heißt Trieb abknapsen und in die Erde stecken?

    Antwort von: Christian Müller 11.02.2016 15:30

    Hallo, ein Kopfsteckling wird aus der Triebspitze gewonnen. Dieser sollte 2 Blattpaare haben. Nur so einfach abknapsen ist keine so gute Idee, da dadurch das Gewebe innerhalb des Stecklings zerstört werden könnte, mit der Folge das der Steckling nicht bewurzelt. Mit einer scharfen Schere schneiden ist wesentlich besser. Der Schnitt sollte ca. 5mm unter dem Ansatz des letzten Blattpaares sein. Der Steckling sollte direkt in feuchte Erde gesteckt werden, bis zum Ansatz der Blätter, es kann hilfreich sein eine Folie über die Stecklinge zu spannen oder die Schale, den Topf mit den Stecklingen in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel zu packen, da durch die hohe Luftfeuchtigkeit unter der Folie die Stecklinge nicht anfangen zu schlappen. Die Bodentemperatur sollte für eine optimale Bewurzelung bei ca 20-22°C liegen.

     
  • Von: Melanie 11.02.2016 13:08

    Guten Tag, wie vermehre ich diese wunderschöne Pflanze? Vielen Dank vorab für Ihre Antwort.

    Antwort von: Christian Müller 11.02.2016 14:38

    Hallo, der kanadische Mondsame kann über Kopfstecklinge vermehrt werden.

     
  • Von: Clifford Tanksley 09.08.2015 17:40

    Ich würde diese Pflanze an meinem Südbalkon im großem Topf pflanzen wollen, da ich nach eine großblättrige schattenspendende Rankpflanze suche. Würde sie dort gedeihen und den Winter überleben? Und ach ja, bei dem englischsprachigem wikipedia, habe ich gelesen dass die Pflanze dunkelblaue Beeren bildet die jedoch giftig sind. Falls das tatsächlich der Fall ist, sollten Sie das vielleicht in Ihrem Artikel erwähnen.

    Antwort von: Stephan Osiewacz 12.08.2015 13:06

    Hallo, diese Pflanze ist völlig frosthart und wird den Winter sicherlich überleben, wenn Sie auf den Wasserhaushalt achten (keine Staunässe, nicht trocken in den Frost...)! Ein Vließ, ein Jutesack o.ä., das man bei eisigen Winterwinden oder vor Dauerfrost schützend um den Topf legen kann, wird Ihnen die Pflanze jedoch keineswegs verübeln.


    Der Standort ist prinzipiell ok, Topfkultur möglich. Bedenken Sie dabei jedoch, dass die Pflanze über einen wüchsigen Wurzelstock verfügt und bei Bedarf rechtzeitig umgetopft werden sollte.


    Die Pflanze zieht zum Winter ein, spendet während dieser Zeit also keinen Schatten.

     
  • Von: Laura Ehrlich 29.01.2014 17:42

    Braucht die Pflanze kletterhilfe oder krabelt sie selber eine wand hoch? Danke im vorraus für die antwort

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 17.02.2014 07:53

    Hallo,


    Sie benötigt eine Rankhilfe. MfG

     
  • Von: 26.06.2013 16:44

    Kann man von der Pflanze auch andere teile verwerten mit gleicher wirkung? z.B. Blatt, stengel, Blüte?

    Antwort von: Nina Meyer 15.08.2013 14:11

    Hallo!
    Bei den Indianern fand nur die Wurzel Verwendung.
    Eine schöne Kräutersaison

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.