Unsere-Gaertnerei
Katalog-Download
Blog
Forum
Service
 
Zurück
Vor
Muskatellersalbei (Saatgut)

 
 

Muskatellersalbei (Saatgut)

Salvia sclarea var. turkestanica

lieferbar

Liefergröße: ~ 100 Samen

Artikel-Nr.: SAL12X

auch als Pflanze erhältlich
1,95 € *
 
 
 
 
 
 

Muskatellersalbei (Saatgut)

Typische Pflanze für den mediterranen Garten

Eine der schönsten Blütensalvien fürs Freiland! Auch nachdem die Pflanze ausgeblüht ist, bietet sie noch monatelang einen schönen Anblick. Der Grund: Die hellblaurosa Blütenhüllblätter - eigentlich geben hauptsächlich sie das schillernde Aussehen - bleiben auch nach der Blüte noch an der Pflanze. Im Spätsommer abgestreift geben diese Blätter ein ausgezeichnetes Ausgangsmaterial für den Winterpotpourri: Sie sehen immer noch gut aus, haben einen herb-frischen Duft und die harzigen Bestandteile wirken als Fixativ.

Beitrag
Aussaat
junge Sämlinge

Aussaat von April bis Anfang September ins Freiland an geschützten Stellen oder in Schalen und später auspflanzen. Nicht zu tief setzen! Blüte im 2-ten Jahr.

 

Dieser Artikel befindet sich in folgenden Kategorien:
Botanisch / Salvia
Pflanzen & Saatgut / Salbei-Süßholz / Salbei
Würzkräuter / Salbei, Salbeistrauch
Nach Verwendung / Duftpflanzen / Blütendufter
Nach Verwendung / Heilkräuter / Europäische Heilkräuter (TEM)
Nach Verwendung / Katzenkräuter
Nach Verwendung / Mediterranes Beet
Daniels Tipps

  • Haltbarkeit: 2-jährig
  • Höhe/Platzbedarf: 150/45
  • Wasser:
  • Licht:
  • Lieferbarkeit:
 
 
 

Synonyme / Suchworte

Muskatellasalbei

Bewertungen für "Muskatellersalbei (Saatgut)"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 16 Kundenbewertungen)
 
 
  • Von: Ingrid Anders 2016-10-04 17:18:01

    Salbei mit Erwartung

    Mein samen hat lange gebraucht, um zu keimen, aber jetzt habe ich viele kleine Pflanzen, die ich z.T. auch schon verschenkt habe. Hoffe, im nächsten Jahr blüht er so schön wie auf dem Bild. Noch keine Verwendung ausprobiert.

     
  • Von: Susanne Preiss 2016-08-10 14:33:48

    Gut gekeimt

    Dieser Salbei ist gut gekeimt. Im ersten Jahr hat er bei mir eine Rosette gebildet, deshalb wird er dann im zweiten Jahr blühen.
    Der Duft ist wirklich 'Geschmacksache.

     
  • Von: Alexander 2016-07-28 08:59:47

    sehr gut

    Letztes Jahr mit dem weißblüheneden gemischt und angezogen .
    Dieses Jahr haben sie alle sehr große Blätter bekommen und blühen!

     
  • Von: Angie 2016-01-18 11:03:30

    Viele Jahre lang eine Freude

    Ich hatte den Muskatellersalbei bestimmt 6 Jahre oder länger im Garten. Er sähte sich immer wieder aufs Neue aus und blühte überschwenglich und beeindruckend. Produziert jedes Jahr Unmengen leicht zu erntende Samen, sodass man ihn immer wieder auch an anderen Orten aussähen kann.
    Ich wohne in Spanien, muss ich dazu sagen. Er verträgt Trockenheit sehr gut, freut sich aber über regelmäßige Wassergaben, vor allem in der Zeit vor der Blüte. Er stand bei mir Halbschattig, verträgt aber offenbar sogar die volle spanische Sonne, braucht dann jedoch großzügige Bewässerung. Wir haben lehmigen kompakten Boden. Leider ist er mir in den letzten Jahren abhanden gekommen, wegen Umgestaltung des Gartens.

     
  • Von: Westvargr 2015-12-15 09:19:24

    Sehr potente Samen!

    Tatsächlich sind diese Samen sehr potent und keimfreudig. So entstanden im Herbst 2014 ungefähr 20 junge Pflänzchen in einem großen Topf, die bis zum Wintereinbruch noch gut heranwuchsen. Selbst der Schneefall im Dezember schien dem Muskatellersalbei nicht sonderlich zu schaden.
    Das ein oder andere Pflänzchen musste dann zwar doch dran glauben, aber insgesamt überstanden die Pflanzen den Jahreswechsel gut.
    Tatsächlich starb/kränkelte dann ein Großteil der Pflanzen erst im neuen Jahr, während ein paar der Pflanzen stetig größer wurden. Vielleicht auch durch Verdrängung? So selektierte ich 5-6 Stück die im Topf verbleiben sollten. Darunter war eine Pflanze, die nun ununterbrochen ihr Blattwachstum fortführte und dann auch recht fix in die Blütenbildung überging.
    Die Blütenbildung beim Muskatellersalbei ist wirklich ein Spektakel. Bei kaum einem anderen Kraut, das mir spontan einfällt ist es so interessant zu beobachten wie sich die Pflanze verändert.
    Über den Sommer bildete sie dann immer mehr und mehr Blüten bis es sich um einen unfassbaren Kerzenständer handelte. Die Bildung neuer Blätter schien die Pflanze nicht zu interessieren. Und auch die alten, mittlerweile riesigen Blätter verlor sie irgendwann, doch blühte munter weiter. Diese eine Salbeipflanze verdrängte letztendlich alle anderen Pflanzen in dem Topf bis auf eine. Diese eine erlitt dann leider im Jahresverlauf einen Bruch, so buddelte ich sie aus, stützte und klebte sie unterirdisch und setzte sie in einen eigenen Topf. Tatsächlich überlebte dieses Pflänzchen nicht nur, sondern ging im Anschluss noch in die Blütenbildung über, bildete neue Triebe und Blätter und lebt auch jetzt noch, während die erste Pflanze schon lange verblüht und abgestorben ist. Im ersten Topf befinden sich nun wieder ungefähr 20 neue Pflänzchen. Ohne mein Zutun, denn der Muskatellersalbei hat sich erfolgreich selbst ausgesäht!

    Eine Muskatellersalbeipflanze, die noch nicht geblüht hat wird man kaum als Salbei erkennen. Denn Geruch und Geschmack bilden sich tatsächlich erst bei Blütenbildung aus. Ich empfand den Geschmack angenehm herb-süßlich mit einem Hang zu Bergamotte.
    Tatsächlich scheint diese Pflanze aber von verschiedenen Menschen gänzlich anders wahrgenommen zu werden.
    Von "stinkt furchtbar" über "Moschus" oder "herb" bis hin zu "Zitronig" oder gar "Melonig" waren viele Nuancen dabei. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass diese Pflanze sowohl viele Liebhaber, aber durchaus auch einige Feinde hat. Das muss man wohl für sich selbst herausfinden.

    Die Samen von Rühlemann's sind auf jeden Fall sehr zu empfehlen!

     
  • Von: Christina Severin 2015-09-09 21:43:35

    Kleine Saattüte - große Wirkung

    Auf Anraten von Freunden habe ich neben Muskateller -Salbei - Pflanzen vorsichtshalber auch eine Saattüte dieser Pflanze bestellt. Im Gewächshaus in Töpfen ausgesät entwickelten sich unzählige kleine Salbeipflanzen daraus, so dass ich gar nicht wusste, wo ich sie alle auspflanzen sollte.
    Nun habe ich sie überall im Garten verteilt gepflanzt, habe alle Freunde mit
    den Muskateller- Salbei - Pflanzen beschenkt.

     
  • Von: Anke 2015-09-03 08:46:18

    Muskateller Salbei

    Gefühlte 100 Pflanzen waren es nach meiner Saat ;-) Mein Garten ist voll, in jeder noch verfügbaren Ecke steht jetzt der Salbei....die nicht absolut nicht mehr pflanzen konnte sind nun im ganzen Land verteilt ;-) Also ich werde es genauso wieder machen und nur noch aussäen ;-)...freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr

     
  • Von: Dietmar Hartmann 2015-07-30 18:57:22

    Muskatellersalbei

    Sehr viele Samen gingen auf und die Pflanzen gedeihen gut.

     
  • Von: Heidi A. 2015-07-29 18:43:51

    Muskatellersalbei

    Habe ganz viel kräftige Pflanzen gezogen, ausgepflanzt und verschenkt.
    Alles sieht gut aus. Besser geht es nicht

     
  • Von: Thomas Schuster 2014-07-09 20:28:40

    ganz schön groß

    (fas) jeder Samen keimt, egal ob im Herbst ins Freiland, Topf oder im Frühjahr in den Topf, auch späte Nachsaat Ende Mai kommt gut raus. Die ersten sind jetzt 8 Monate alt und haben einen Durchmesser von 30 cm. so viele Töpfe habe ich nicht! werde sie bald in die Beete setzten, ich freue mich auf kommendes Jahr, da sollten sie blühen...

     
  • Von: Gabi 2013-09-17 09:46:02

    sehr schöne gewachsen

    Die Saatkörner habe ich gleich ins Freibeet gepflanzt, da ich schon recht spät dran war. Trotzdem sind sie wunderbar gewachsen und bereits im ersten Jahr sehr groß geworden. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr, wenn sie sicherlich wunderbar blühen werden!

     
  • Von: peter 2013-08-22 20:21:38

    Erfolgsgarant

    Darauf kannst dich verlassen . manchmal schneckenanfällig

     
  • Von: Antonia Kesselring 2012-09-03 15:28:04

    große Pflanzen

    sind schon aus den kleinen Körnern gewachsen, ich freu mich, wenn sie nächstes Jahr dann so richtig in die Höhe wachsen!

     
  • Von: Hildegard Walther 2011-10-12 23:46:00

    schnell gekeimt und schön gewachsen

    habe überall samen ausgestreut und jetzt wunderschöne Pflanzen. Ich liebe Salbei und freue mich auf die Blüten im kommenden Jahr!

     
  • Von: Juliane2 2011-09-22 13:09:55

    Gut gekeimt und gewachsen

    Die Pflanze wächst gut. Allerdings stellte ich fest, dass ich den Geschmack nicht so sehr liebe. Aber das ist eben Geschmackssache. Die Pflanze als solche ist schön und ganz ok.

     
  • Von: Tina 2011-09-19 13:57:16

    Muskatellersalbei

    Die Saat ging ganz hervorragend auf: ich habe in einen großen Blumentopfuntersetzer in Blumenerde gesät, auf die Fensterbank gestellt, gegossen und gewartet. Recht schnell zeigten sich die ersten Pflänzchen, die dann auch zügig größer wurden. Im Mai nach den Eisheiligen habe ich sie dann ausgepflanzt, wobei das einzige "Problem" darin bestand die Pflänzchen auseinander zu bekommen, weil ich vorher zu faul zum Pikieren war. Die Pflänzchen wuchsen gut an und müssen sich seit dem nur noch gegen Schnecken wehren, was aber aufgrund des guten Wachstums und der relativ großen Blätter kein wirklich ernsthaftes Problem ist.
    Fazit: Mit Saatgut hat man auf jeden Fall eine recht gute Erfolgsaussicht einfach aufgrund der Masse, die man zunächst anzieht - da tun auch zehn Pflänzchen nicht sehr weh, wenn man die mal eingehen. Dafür dauert es eben etwas länger, bis man eine Pflanze hat, die beerntet werden kann.

     
 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Frage & Antwort für "Muskatellersalbei (Saatgut)"

 
  • Von: Anja 24.02.2014 14:01

    Hallo ihr Lieben! Ich wollte nur wissen ob der Muskatsalbei auch am Balkon in einem Topf überlegen kann oder nur direkt im Garten? Liebe GRüsse Anja

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 24.02.2014 14:58

    Hallo, eine Kultur im Topf ist ebenfalls möglich. MfG

     
  • Von: Fr. Bolte 14.02.2014 17:27

    Hallo, was kann ich machen, damit mir die Pflanze nicht abgefressen wird? Ich vermute es war eine Maus, da sie nach eine Nacht im Schuppen komplett aufgefressen war. Danke !

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 17.02.2014 15:25

    Hallo, da bleibt nur ein Schutz durch eine Drahthaube. MfG

     
  • Von: elisabeth hellen 10.11.2013 18:39

    Welche Salbeisorten eignen sich zum Verzehr? Danke E.Hellen

    Antwort von: Bernd-Uwe Eggers 13.11.2013 12:52

    Hallo,
    für die Küche sind alle Salvia officinalis Sorten gut geeignet. MfG

     
  • Von: Ulrike Meister 07.07.2012 22:45

    Die Pflanzen sind ja, wie Sie schreiben, zweijährig. Überleben sie Temperaturen bis -20°C hier in Bayern, oder muß ich sie schützen?

    Antwort von: Brigitte Charlotte Gollnik 11.07.2012 13:40

    Hallo,
    normalerweise sollten sie das aushalten, aber ich empfehle vorsichtshalber einen Winterschutz. MfG

     
  • Von: Roswitha Babl 28.06.2012 11:13

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage betreffend Muskatellersalbei. Braucht Muskatellersalbei unbedingt volle Sonne oder ist er auch im Halbschatten am Gehölzrand gut zu ziehen? Mit freundlichen Grüßen Roswitha Babl

    Antwort von: Angelika Schröter 05.07.2012 13:44

    Hallo, der Muskatellersalbei kann auch halbschattig stehen, wächst dann jedoch nicht so üppig. Viele Grüße

     
 

Frage schreiben

 c;
 c;
 c;
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.